528.470 aktive Mitglieder*
2.537 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Gewinde nach dem Härten zu eng, was macht Ihr dann??

Beitrag 01.02.2008, 14:25 Uhr
turbofräser
turbofräser
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.06.2005
Beiträge: 20

Hallo zusammen
wir haben des öfteren das Problem dass Gewindebohrungen nach dem
Einsatzhärten (16MnCr5) nicht mehr lehrenhaltig sind obwohl wir die
Gewinde mit Toleranz 6G gebohrt haben.
Schickt man die Teile, die zwar gängig aber nicht lehrenhaltig sind zum Kunden
kann es durchaus sein dass man sie schneller wieder sieht als einem lieb ist.

Was macht ihr bei solchen Problemen??
dreht Ihr Schrauben ein zum Härten?- bringt das was??

würde mich über Tips und Erfahrungen freuen.

Ansonsten Helau

Juergen
TOP    
Beitrag 01.02.2008, 14:48 Uhr
Anton.A
Anton.A
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.11.2004
Beiträge: 940

Hallo,

Gewinde sollten vor dem Aufkohlen grundsätzlich abgedeckt werden. Die Hätereien haben da ihre Möglichkeiten.

Falls Sie nach dem Härten nicht mehr lehrenhaltig sind kam man sie nachschneiden.


--------------------
Mit freundlichen Grüßen
Anton
TOP    
Beitrag 01.02.2008, 16:16 Uhr
Franz.X
Franz.X
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.04.2003
Beiträge: 60

Ja nach Stahlsorte schneiden wir auch mit "6G" Übermaß.
Wenn das nicht reicht, verwende "7G" - Bohrer und Kernbohrungen auf oberste Toleranz (evtl. etwas darüber) .

Wenn´s der Kunde/Zeichnung erlaubt wird auch mal eine Schraube reingedreht, das hilft auch. (insbesondere beim Einsatzhärten

mfg
Franz.X
TOP    
Beitrag 02.02.2008, 00:14 Uhr
Igel80
Igel80
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2005
Beiträge: 262

Hallo,

bei uns werden die Gewinde vor dem Härten isoliert (mit so einer Art Lack).


Gruß

Igel80


--------------------
Der Wanderer mit leeren Taschen lacht dem Räuber ins Gesicht.
TOP    
Beitrag 02.02.2008, 12:55 Uhr
Chrisiatla
Chrisiatla
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.12.2006
Beiträge: 271

Hi,

also wir fertigen ständig Teile aus 16MnCr5 die dann einsatzgehärtet werden!

Wir gehen dabei so vor als Beispiel ein M8
6,9 oder 7,0 vorbohren dann mit Gewindebohrer 6G +0,1 Gewindeschneiden!
die Gewinde sind dann vor dem Härten teilweise nicht mehr ganz Lehrhaltig aber danach passt dann wieder alles!

mfg Chris
TOP    
Beitrag 04.02.2008, 08:36 Uhr
turbofräser
turbofräser
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.06.2005
Beiträge: 20

also wir fertigen ständig Teile aus 16MnCr5 die dann einsatzgehärtet werden!

Wir gehen dabei so vor als Beispiel ein M8
6,9 oder 7,0 vorbohren dann mit Gewindebohrer 6G +0,1 Gewindeschneiden!
die Gewinde sind dann vor dem Härten teilweise nicht mehr ganz Lehrhaltig aber danach passt dann wieder alles!

Hi Chris
Verstehe ich das Richtig - ihr habt einen 6G +0,1 Gewindebohrer
oder wo gibts einen 7G Gewindebohrer???

danke im Voraus
Juergen
TOP    
Beitrag 04.02.2008, 11:01 Uhr
Chrisiatla
Chrisiatla
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.12.2006
Beiträge: 271

Hi hier kannste mal schauen!

http://www.titex-prototyp.com/de/titex
TOP    
Beitrag 01.06.2008, 21:08 Uhr
awoservice
awoservice
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.06.2008
Beiträge: 1

wie anton schon richtig sagt, gewinde in Einsatzstählen solltem im Haärteauftrag mit dem Vermerk " Gewinde weich" angegeben werden
TOP    
Beitrag 14.09.2020, 12:49 Uhr
Werkzeugbau1
Werkzeugbau1
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.10.2012
Beiträge: 14

Guten Tag,
kannst du mir sagen was für ein Lack das ist, oder mir vielleicht ein Foto von der Dose schicken?
Wäre sehr nett!!
ZITAT(Igel80 @ 02.02.2008, 02:14 Uhr) *
Hallo,

bei uns werden die Gewinde vor dem Härten isoliert (mit so einer Art Lack).


Gruß

Igel80

TOP    
Beitrag 15.09.2020, 19:26 Uhr
CNCAllgäuer
CNCAllgäuer
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.12.2004
Beiträge: 564

Wir nehmen bei Aussengewinden die Härteschutzpaste von denen:

http://www.dam-gmbh.de/de/gasaufkohlung-gr...aufkohlung.html

Danach sandstrahlen lassen damit die Paste weg ist. Bei kleinen Innengewinde gibts halt das

Problem wie das Zeug da rein und wieder raus bringen.....

MfG

Florian
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: