493.968 aktive Mitglieder
6.388 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Hilfe Praxissemester

Beitrag 19.09.2018, 11:25 Uhr
Deluca91
Deluca91
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 19.09.2018
Beiträge: 2

Guten Tag,

ich studiere derzeit Holztechnik. In diesem Studiengang ist ein Praxissemester integriert. Ich habe auch schon eine Stelle gefunden, welche ich bald antrete. Meine Aufgabe wird es sein, mich mit einem Lackierroboter zu beschäftigen. Ich soll eine Ist analyse durchführen, den Lackverbrauch minimieren, sprich eine kapazitätenplanung. und evtl prüfen ob die Mitarbeiter eine Schulung benötigen.

Ich weiß, teilweise wurde uns dieses schon im Studium gelehrt, allerdings dies nun in die Praxis umzusetzen, stellt mich vor eine extrem große Herausforderung. Schließlich will ich das Semester gut abschließen und ggf. Chancen auf spätere zusammenarbeit mit der Firma gewinnen.

Daher die Frage: Wie genau gehe ich die Sache an. Welche Daten soll ich bei der Maschine erheben usw. Gibt es evtl auch Literatur empfehlungen ?

Mit freundlichen Grüßen

Deluca
TOP    
Beitrag 20.09.2018, 08:12 Uhr
Hawky
Hawky
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 28.05.2013
Beiträge: 310

Hallo,

Verbrauch analysieren
Benetzte Oberfläche ausrechnen
Schichtdicke messen
Lackierteilchen in der Luft messen
Eventuell hängt auch mit der Temperatur irgendwas ab
An und Abfahren des Roboters analysieren
usw...
TOP    
Beitrag 20.09.2018, 08:25 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 289

Hoi Deluca

Ein Kollege von mir wurde vor Jahren mit etwas Ähnlichem beauftragt. Ich versuche Dir aus der Erinnerung ein paar Anhaltspunkte zu geben.

In einer Metalldecken Fabrikation wurde eine Pulverbeschichtungsanlage in Betrieb genommen. Im laufe der Zeit gab es Engpässe, Qualitätsprobleme und die Kosten waren zu hoch.

Materialbereitstellung, Aufhängesysteme, Förderung, Reinigung, Farbpulver, Lackiersystem (Funktion und dessen Parameter), Durchlaufofen, Entnahmestelle mit Verpackung und Zwischenlagerung hatte sich der Kollege genauer angeschaut und Massnahmen abgeleitet.

Bei den weissen Decken war das Problem der unterschiedlichen Farbnuancen, welche von Charge zu Charge varierten und im montierten Zustand gut ersichtlich war. Teilweise war zu wenig Farbe drauf, so dass das Blech durchschimmerte.

Er holte sich Reinigungs- und Farbspezialisten ins Haus, um der Ursache auf den Grund zu gehen und optimierte den Prozess.
Ich meinte sie hätten mit Farbmustern ähnlich wie Vergleichsnormale unter speziellem Licht, jeweil am Anfang der Charge die Lackschicht kontrolliert. Durch bessere Aufhängungen konnte die Pendelbewegung während der Förderung reduziert werden, so dass sich die Teile nicht berührten.

Schlussendlich hatte sich die Mühe gelohnt. Mehr Kapazität, gleichbleibende Farboberflächen, kein Ausschuss und die Kosten reduzierzen sich merklich, da u.a. ein anderer Farblieferant bessere Qualität zu einem tieferen Preis lieferte.

Ich hoffe Dir damit ein paar Hinweise gegeben zu haben und wünsche viel Erfolg! thumbs-up.gif


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 21.09.2018, 09:07 Uhr
Deluca91
Deluca91
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 19.09.2018
Beiträge: 2

Danke euch Beiden, dass gibt mir auf jedenfall ein paar Anhaltspunkte die ich einbringen kann smile.gif
TOP    
Beitrag 03.12.2018, 20:09 Uhr
Teenker
Teenker
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 16.11.2018
Beiträge: 9

Wo kann man das Studium absolvieren smile.gif?
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: