502.191 aktive Mitglieder
7.414 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Kunzmann WF7/3-TNC 320 Erfahrungen?

Beitrag 29.09.2009, 13:50 Uhr
Merlini
Merlini
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.02.2005
Beiträge: 79

Hallo,

da unser FP3-50 nun in die Jahre gekommen ist, suchen wir eine neue CNC + Manuel gesteuerte Fräsmaschine.
Hat jemand Erfahrungen mit der Kunzmann WF7/3 TNC 320? Bedienbarkeit - Reparaturanfälligkeit etc.
Außerdem wer kann mir die Außenmaße nennen? Und vielleicht den ca.Preis was sie im Moment kostet.
Bin für jeden Beitrag dankbar.

Gruß
Merlini

Der Beitrag wurde von Merlini bearbeitet: 29.09.2009, 13:50 Uhr
TOP    
Beitrag 30.09.2009, 18:24 Uhr
plastichead
plastichead
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.05.2008
Beiträge: 162

Hallo

Wir haben eine WF7/3 mit iTNC530 im Einsatz, BJ 2003, glaub ich. Die 320er kenne ich nicht, kann also nichts dazu sagen.
Die Maschine selbst erfüllt ihren Zweck.

Wenn ich dich recht verstehe, willst du sie eher für Einzelteile und kleine Serien nutzen. Dafür taugt sie als Universalfräse ganz gut.
Sie arbeitet genau und zuverlässig, hat einen großen, hellen Arbeitsraum und ist leicht zu reinigen.
Die HH-Steuerung ist super, gerade für den Werkstattbereich.

Was ich bemängeln muß, ist, daß sie trotz Vorgelege wenig Drehmoment im unteren Drehzalbereich aufweist, ein 30er HSS-Bohrer bleibt in Stahl schon mal stehen...
Und mit 5000/min ist die max. Drehzahl auch nicht gerade üppig.
Die Kabine ist undicht, leckt an der Bedienseite am Eck und einmal stand der Schaltschrank unter (Bohr)Wasser.
Das haben wir erst bemerkt, als sich darunter eine Ölpfütze gebildet hat.

Wir haben uns vor fast einem Jahr ein Angebot geholt, da lag sie gut über 100k€, allerdings mit CNC-Teilapparat als 4.Achse.
Bei nem anderen namhaften deutschen Hersteller gabs vergleichbares für weniger Geld.
Für unsere Produktion war und ist sie nicht wirklich geeignet, da sie keinen Wechsler hat, da fiel die Wahl auf was anderes.

Aber warum nicht die kleinen Hersteller unterstützen? Kunzmann fertigt angeblich noch sehr viel selbst oder in der Region (Gußteile).

Mein Fazit: in der Werkstatt ok, in der Fertigung naja.

Gruß
Thomas
TOP    
Beitrag 30.09.2009, 18:55 Uhr
Merlini
Merlini
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.02.2005
Beiträge: 79

Danke Thomas für die ausführliche Beschreibung, nun bin ich schon etwas klüger. Hilft mir ungemein weiter.
Welche nahmhaften Hersteller hast du den noch gemeint? Ich kenne eigentlich keinen der CNC + Manuel gesteuerte Maschinen führt.

Gruß
Merlini
TOP    
Beitrag 01.10.2009, 15:55 Uhr
plastichead
plastichead
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.05.2008
Beiträge: 162

Hallo

Mit dem anderen Hersteller war DMG gemeint.

Meinst du mit manuell richtig kurbeln mit Handrad und rechnen?

Ansonsten kannst du ja mit fast jeder CNC genauso arbeiten wie mit ner konventionellen, mach ich auch mit ner alten Maho 500.
Also das Gekurbel vermiße ich echt nicht, alles auf Knopfdruck ist doch komfortabel. Und Programme schreibe ich nur, wenns mal rund oder komplizierter wird.

Für was brauchst du die Maschine denn?
Klingt fast nach Ausbildung, wenn sie unbedingt manuell zu steuern sein soll...
Dann würde es eine gute ältere gebrauchte auch tun.

Gruß
Thomas
TOP    
Beitrag 02.10.2009, 09:29 Uhr
Merlini
Merlini
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.02.2005
Beiträge: 79

Hallo,

wir stellen Formen in Einzelfertigung her und da muß man auch mal von Hand Löcher bohren können, nicht nur Rahmen oder Koturen fräsen - für solche arbeiten benötigen wir diese Maschine. Für 3d Fräsen haben wir anderre Maschinen ( Maho - OPS).

Gruß
Merlini

ZITAT(plastichead @ 01.10.2009, 16:55) *
Hallo

Mit dem anderen Hersteller war DMG gemeint.

Meinst du mit manuell richtig kurbeln mit Handrad und rechnen?

Ansonsten kannst du ja mit fast jeder CNC genauso arbeiten wie mit ner konventionellen, mach ich auch mit ner alten Maho 500.
Also das Gekurbel vermiße ich echt nicht, alles auf Knopfdruck ist doch komfortabel. Und Programme schreibe ich nur, wenns mal rund oder komplizierter wird.

Für was brauchst du die Maschine denn?
Klingt fast nach Ausbildung, wenn sie unbedingt manuell zu steuern sein soll...
Dann würde es eine gute ältere gebrauchte auch tun.

Gruß
Thomas

TOP    
Beitrag 24.11.2009, 21:41 Uhr
Midas
Midas
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.04.2007
Beiträge: 1

ZITAT(Merlini @ 02.10.2009, 09:29) *
Hallo,

wir stellen Formen in Einzelfertigung her und da muß man auch mal von Hand Löcher bohren können, nicht nur Rahmen oder Koturen fräsen - für solche arbeiten benötigen wir diese Maschine. Für 3d Fräsen haben wir anderre Maschinen ( Maho - OPS).

Gruß
Merlini


hallo

also ich arbeite zur zeit auch an der kunzmann wf 7/3 und muss sagen, sie erfüllt ihren zweck, aber eben wie. ich finde gerade bei passungen (kreistaschen) macht sie mehr eie eiform als alless andere und man sieht und spürt die quadrantenübergänge. auch mit HPC Fräsern habe ich keine guten erfahrungen gemacht. ab durchmesser 12 merkt man doch dass sie nicht sehr stabil ist. zur steuerung an sich, also die heidenhain tnc124 ist an sich eine sehr gute und unkomplizierte steuerung aber sie ist eben sehr langsam. vor allem in der werkzeugtabelle sollte man sich mit viel geduld durchklicken.
also zum hobbygebrauch ist sie optimal aber für den professionellen gebrauch jeden tag in der werkstatt ist sie einfach auch zu instabil wie ich finde

Der Beitrag wurde von Midas bearbeitet: 24.11.2009, 21:43 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: