547.349 aktive Mitglieder*
2.630 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Maschine macht nicht das was im G-Code steht..., WinPC-NC Steuerung

IndustryArena Webshop - Das könnte Sie auch Interessieren....

Beitrag 17.12.2014, 11:58 Uhr
Willa
Willa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.12.2014
Beiträge: 9

Moin!
Ich bin ganz neu hier und habe ein Problem mit unserer Fräse. Ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum gelandet, ist ja ganz schön verzweigt hier... Ich habe mal ein Video gemacht von dem Problem:

https://www.youtube.com/watch?v=7rMZm_DO6S0

Die Fräse soll mehr oder weniger parallel Material abtragen. Im Code stehen die Z-Koordinaten (meist um -0.568mm), und die Maschine sollte also ungefähr auf einer Höhe bleiben. Stattdessen fährt sie immer tiefer in das Material hinein bis ich den Notaus drücke. Also das sieht so aus als würde die Fräse das nicht als absolute Koordinaten verstehen, sondern als relative. Ich habe den kompletten Code mal angehängt. Der Fehler ist ab Zeile 14229 auf jeden Fall bemerkbar, vorher bin ich mir nicht ganz sicher (in der WinPC-NC Steuerung musste ich übrigens einstellen, dass die Z-Achse aus dem Code invertiert werden soll). Einige Prozesse die vorher ausgeführt werden (z.B. der Schritt "Adaptive1") laufen aber korrekt...

Es wäre super wenn mir hier jemand helfen könnte oder mir sagen kann wo ich Hilfe bekommen könnte.

Vielen Dank!
William
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  bottomplate.tap.zip ( 89.4KB ) Anzahl der Downloads: 44
 
TOP    
Beitrag 17.12.2014, 13:51 Uhr
kani95
kani95
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.10.2005
Beiträge: 200

Hallo,

vielleicht geht es ja nur mir so, aber in dem Anhang kann ich leider kein G-Code entdecken.


Grüße
kani95
TOP    
Beitrag 17.12.2014, 14:30 Uhr
Willa
Willa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.12.2014
Beiträge: 9

Ich habe das nochmal ungezippt und als text dabei hochgeladen.

Der Beitrag wurde von Willa bearbeitet: 17.12.2014, 14:37 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  bottomplate.txt ( 270.93KB ) Anzahl der Downloads: 86
 
TOP    
Beitrag 17.12.2014, 15:24 Uhr
firejamper
firejamper
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.11.2007
Beiträge: 66

Hallo!

Ich sehe dort laufend Ebenenwechsel G17 -> G19
und weiter hinten noch G18.
Ob das so richtig ist ???

Gruß Uwe
TOP    
Beitrag 17.12.2014, 15:56 Uhr
cgTNC
cgTNC
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2010
Beiträge: 1.334

Die Steuerung kenne ich nicht.
Aber G2/G3 mit nur 2 oder 3 Koordinaten habe ich bisher auch noch nicht gesehen (z.B.: G2 X.. I..)

Gruß
TOP    
Beitrag 17.12.2014, 18:00 Uhr
Willa
Willa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.12.2014
Beiträge: 9

ZITAT(cgTNC @ 17.12.2014, 14:56 Uhr) *
Die Steuerung kenne ich nicht.
Aber G2/G3 mit nur 2 oder 3 Koordinaten habe ich bisher auch noch nicht gesehen (z.B.: G2 X.. I..)

Gruß


Hmmm, das ist die erste G-code dabei die ich mir überhaupt angucke... Aber ich habe nochmal getestet, die Probleme fangen bei "(Parallel1)"an (Zeile 11038). Und dort treten auch die G2 Befehle zum ersten Mal auf. Aber das kann auch Zufall sein, denn G3 Befehle kommen auch viel früher, und die sollten ja so anders nicht sein.
TOP    
Beitrag 17.12.2014, 18:17 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 517

Habe das Programm mal geplottet und Angehangen

Fehler im Programm sehe ich so jetzt nicht. Ebenenwechsel sollte ganz normal sein und kann im Post umgestellt werden, d.h. G17,G18,G19.

Selbstverständlich kann man auch Kreisbefehle mit nur einer Koordinate schreiben. Zum Beispiel ist G02 J10. ein Vollkreis, dessen Mittelpunkt 10mm in Y+ Richtung liegt.

Die tiefste Z Koordinate auf die du fährst ist Z-8.00. Wie weit magst du denn runter und wie weit fährt er runter?

LG Nico

Edit: Es war ein Fehler im Vollkreis. Der Arbeitstag war zu anstrengend Natürlich gilt die Regel XYZ - IJK - UVW

Der Beitrag wurde von nico1991 bearbeitet: 17.12.2014, 18:28 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  NC_Programm.PNG ( 417.21KB ) Anzahl der Downloads: 82
 
TOP    
Beitrag 17.12.2014, 18:21 Uhr
cgTNC
cgTNC
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2010
Beiträge: 1.334

ZITAT(Willa @ 17.12.2014, 18:00 Uhr) *
Hmmm, das ist die erste G-code dabei die ich mir überhaupt angucke... Aber ich habe nochmal getestet, die Probleme fangen bei "(Parallel1)"an (Zeile 11038). Und dort treten auch die G2 Befehle zum ersten Mal auf. Aber das kann auch Zufall sein, denn G3 Befehle kommen auch viel früher, und die sollten ja so anders nicht sein.

Soweit ich das bei der schnelldurchsicht gesehen habe ist in Zeile 11033 erstmals ein G3 der nicht alle 4 Koordinaten hat.
Und in Zeile 11034 ist das erste mal ein Ebenenwechsel mit G2 der dann auch nur mit 3 Koordinaten hat.
Mag sein das der Fehler da noch nicht auffällt weil das am Ende des Bearbeitungsschrittes ist.

Die G3 vor der Zeile 11033 scheinen alle 4 Koordinaten zu haben.

Edit:
Hat sich nach dem Post von nico1991 evtl. erledigt.

Der Beitrag wurde von cgTNC bearbeitet: 17.12.2014, 18:25 Uhr
TOP    
Beitrag 17.12.2014, 19:47 Uhr
Willa
Willa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.12.2014
Beiträge: 9

ZITAT(nico1991 @ 17.12.2014, 17:17 Uhr) *
Habe das Programm mal geplottet und Angehangen

Fehler im Programm sehe ich so jetzt nicht. Ebenenwechsel sollte ganz normal sein und kann im Post umgestellt werden, d.h. G17,G18,G19.

Selbstverständlich kann man auch Kreisbefehle mit nur einer Koordinate schreiben. Zum Beispiel ist G02 J10. ein Vollkreis, dessen Mittelpunkt 10mm in Y+ Richtung liegt.

Die tiefste Z Koordinate auf die du fährst ist Z-8.00. Wie weit magst du denn runter und wie weit fährt er runter?

LG Nico

Edit: Es war ein Fehler im Vollkreis. Der Arbeitstag war zu anstrengend Natürlich gilt die Regel XYZ - IJK - UVW


Hi,
so wie in deinem Plot soll es auch aussehen... Er fährt langsam immer weiter runter (mindestens bis auf -13mm). Da kommt dann natürlich der Tisch. Das Werkstück ist 8mm hoch, und die der Nullpunkt liegt oben drauf. Also sind -8 mm korrekt.
Ich habe ein Foto angehängt. Ungefähr aus der gleichen Position fotografiert wie dein Plot. Das Bauteil wurde nach hinten und nach rechts "abschüssig" gefräst. (Der Fraeser war auch total ungeeignet...)
Aber scheinbar muss das an Win-PC NC liegen wenn der Simulator das korrekt darstellt. Es ist auch kein Schrittverlust oder so, denn die Ist-Position wird korrekt dargestellt. Nur ist die eben nicht so wie im G-Code vorgegeben.

Der Beitrag wurde von Willa bearbeitet: 17.12.2014, 19:49 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  IMAG2082.jpg ( 88.93KB ) Anzahl der Downloads: 78
 
TOP    
Beitrag 17.12.2014, 22:44 Uhr
suso
suso
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.09.2014
Beiträge: 83

Bei den G2 und G3 Sätzen konnte ich keinen Fehler finden.
Ich denke das G17 und G18 kommt nicht gut.
Schreib jeweils beim Satz mit G17 den vorangegangenen X Wert dazu und danach schreibst du das G17 und G18 jeweils in eine eigene Zeile.
G2 und G3 mit 3 Koordinaten ? Kommt mir auch nicht richtig vor. Denke aber nicht, dass das Programm das falsch berechnet. Also werden vll die vorigen Werte genommen ?

Also:
G17
G2 X... Y... I... J...
G18
G2 x... Z... I... K...
G1 ..........


MMn brauchst du bei diesem Programm (Kontur) das G18 sowieso nicht. Könntest probieren schlichtweg das G18 zu entfernen und den Rest zu belassen.

Kannst du beides recht schnell mal händisch ändern und testen.
Kann helfen, muß es aber nicht.
Btw: das Teil sieht sch.... aus. Der Fräser
TOP    
Beitrag 18.12.2014, 08:55 Uhr
Willa
Willa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.12.2014
Beiträge: 9

ZITAT(suso @ 17.12.2014, 21:44 Uhr) *
Könntest probieren schlichtweg das G18 zu entfernen und den Rest zu belassen.

Ich habe eben mal alle g18 auszementiert (mit ; am Anfang der Zeile). Jetzt funktionieren die Parallelpässe in Y-Richtung (d.h. Fraser fährt in y Richtung hin und her, dann einen Schritt weiter in x Richtung) schon mal ohne dass der Fraser immer tiefer geht. Bei den Parallelpässen in X-Richtung tritt der Fehler weiterhin auf. Ich kommentiere jetzt mal das G19 aus und gucke ob das was bringt.

Aber wir kommen dem Fehler langsam auf den Grund...
TOP    
Beitrag 18.12.2014, 09:09 Uhr
Willa
Willa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.12.2014
Beiträge: 9

Okay, G19 auskommentiert und nun funktionierts auch in der anderen Richtung. Sehr gut smile.gif
Danke fuer eure Hilfe! Das ist jetzt nur ein Workaround, ich denke der Hersteller von WinPC-NC muss da was ändern, schliesslich zeigen die Simulatoren alles korrekt an.
TOP    
Beitrag 18.12.2014, 15:32 Uhr
cgTNC
cgTNC
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2010
Beiträge: 1.334

An den Steuerungen die ich kenne ist G17, G18 und G19 damit die Steuerung weiß in welche Richtung die Werkzeuglänge korrigiert werden muß (Z, Y, X).

Wenn bei dir als Längenkorrektur irgendwo 5 mm drinnen steht, dann ergibt sich daraus die Abweichung.

Dann die G2/G3, die teilweise nur 2 Koordinaten haben:
Mit 4 Koordinaten weiß die Steuerung in welcher ebene der Kreis liegt.
Wenn da aber nur G3 X.. I.. steht entscheidet sie Deine Steuerung vermutlich für die aktive Bearbeitungsebene, deshalb das Umschalten mit G17, G18, G19.

Damit das Original-Programm macht was es soll, muß demnach die Werkzeuglänge 0 eingetragen sein.

Alternativ auf das Umschalten mit G17, G18, G19 verzichten und die Kreise vollständig mit 4 Koordinaten ausgeben lassen.
TOP    
Beitrag 18.12.2014, 18:06 Uhr
nbh
nbh
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.07.2003
Beiträge: 253

Manchmal steht in "Demo PPs" die kostenloss sind auch so ein sch*** drinen damit man sich genötigt sieht Geld auszugeben....
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: