501.556 aktive Mitglieder
4.880 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Industrietecniker IHK

Beitrag 29.10.2015, 07:21 Uhr
Alisan1803
Alisan1803
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.01.2013
Beiträge: 22

Guten Morgen ,


ich überlege im Moment ob ich eine Weiterbildung mache und bin gestern zufällig auf den Industrietechniker gestossen , hat irgendjemand Erfahrung damit oder vielleicht einen Kollegen der den Techniker gemacht hat ?

Bei der IHK würde 2,5 Jahre Teilzeit dauern , deswegen ist es mir wichtig ob es sich lohnt so viel Zeit und Geld zu investieren ?
TOP    
Beitrag 29.10.2015, 12:10 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Hi

Um Himmels willen, was zum Teufel ist ein IHK geprüfter "Industrietechniker" ??

Ist das auch wieder so ein "Modewort" wie "Teilezurichter" ? Auf deutsch gesagt - ein "Blödmann" der nur Knöppeln drücken kann und darf, aber eigentlich keinen Plan hat ?

Früher waren die klassischen Zerspanungsberufe Dreher, Fräser und Schleifer... Dann wurden daraus "Zerspanungsmechaniker" , etwas später mit dem Zusatz "Spezialisierungsrichtung" - "Dreh-", "Fräs-" oder wie auch immer "-Technik". Und dann entstanden die ganzen "Götzen"- Berufe wie Teilzurichter....


Mfg
Andy


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 29.10.2015, 12:16 Uhr
Alisan1803
Alisan1803
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.01.2013
Beiträge: 22

ZITAT(Andy742000 @ 29.10.2015, 12:10 Uhr) *
Hi

Um Himmels willen, was zum Teufel ist ein IHK geprüfter "Industrietechniker" ??

Ist das auch wieder so ein "Modewort" wie "Teilezurichter" ? Auf deutsch gesagt - ein "Blödmann" der nur Knöppeln drücken kann und darf, aber eigentlich keinen Plan hat ?

Früher waren die klassischen Zerspanungsberufe Dreher, Fräser und Schleifer... Dann wurden daraus "Zerspanungsmechaniker" , etwas später mit dem Zusatz "Spezialisierungsrichtung" - "Dreh-", "Fräs-" oder wie auch immer "-Technik". Und dann entstanden die ganzen "Götzen"- Berufe wie Teilzurichter....


Mfg
Andy


Ähm Teilezurichter und Industrietechniker kann man glaub ich nicht miteinander vergleichen...

Der Beitrag wurde von Alisan1803 bearbeitet: 29.10.2015, 12:18 Uhr
TOP    
Beitrag 29.10.2015, 12:51 Uhr
Destructor
Destructor
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.10.2010
Beiträge: 25

Im Techniker-Forum gibt es dazu ein Thread, dort haben auch ein paar geschrieben was es ist, was es kostet usw.
http://www.techniker-forum.de/thema/indust...-ist-das.96770/
TOP    
Beitrag 29.10.2015, 12:58 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738


Mir ging es nicht um den Vergleich ...
Sondern um das "Wort" .

Techniker .. Ja.
Man lernt viele Hintergrund Details.

Um das mal so zu sagen. Aus einem Berufsfremden mit 9 Monate Crash- Kurs CNC + den Techniker wird kein Chef Programmierer!
Zu mindestens nicht sofort!

Mfg
Andy


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 29.10.2015, 13:02 Uhr
Destructor
Destructor
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.10.2010
Beiträge: 25

Naja, eigentlich warst du auch gar nicht gemeint, sondern der TE, da er wissen wollte was es ist und ob es sich lohnt.

Und wer hat irgendwas von CNC geschrieben?


TOP    
Beitrag 29.10.2015, 14:01 Uhr
makosf
makosf
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2013
Beiträge: 77

@Alisan1803

Hallo,

Zeit in Bildung zu investieren ist nie falsch. Aber der IHK 10.000,-€ hinterher zu werfen,
für einen Beruf die, die sich mal eben Ausgedacht haben.....weis nicht so recht. Siehe z.B. Technischer Betriebswirt; oder Meister 2000 usw.

Mach einen Meister oder einen schulichen Techniker da hast Du langfristig mehr davon.

Gruß,
Marko
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 07:04 Uhr
Luk777
Luk777
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.09.2013
Beiträge: 140

Ich bin grad dabei meinen Staatlich geprüften Techniker in Maschinenbau zu machen, vielleicht solltest du dich da mal drüber informieren. Da hast du dann einen "richtigen" Abschluss in der Hand.
Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Metallberuf und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung.
Dauert in Teilzeit 3,5-4 Jahre, wer weniger Zeit hat kann auch seinen Meister machen.
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 08:13 Uhr
Alisan1803
Alisan1803
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.01.2013
Beiträge: 22

Guten Morgen ,


die Bedingungen sind bei mir kein Problem , hab eine Ausbildungsabschluss als Industriemechaniker und mittlerweile fast 15 Jahre Berufserfahrung.

Den staatlich geprüften Techniker kam bei mir auch in Frage aber die Dauer ist für mich ein bisschen zu lang.

Der Meister bzw. Industriemeister kommt für mich nicht in Frage , da der für mich und meiner meinung nach zu weit von der Praxis ist , d.h ich will eigentlich noch direkt in Verbindung bleiben mit der Fertigung.

Ich plane nachdem hoffentlich erfolgreichen Abschluss einen Job zu besetzen als Fertigungsplaner , Technologe oder Anwendungstechniker , deswegen auch der entschluss als Industrietechniker.
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 08:41 Uhr
makosf
makosf
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2013
Beiträge: 77

Guten Morgen,

hast Du dich mal anderweitig erkundigt ? Refa usw.
Früher gab es dort auch Kurse, speziell solche die Fertigungsplaner etc. brauchen.


Gruß,
Marko
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 09:44 Uhr
Luk777
Luk777
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.09.2013
Beiträge: 140

ZITAT(Alisan1803 @ 30.10.2015, 08:13 Uhr) *
Guten Morgen ,


die Bedingungen sind bei mir kein Problem , hab eine Ausbildungsabschluss als Industriemechaniker und mittlerweile fast 15 Jahre Berufserfahrung.

Den staatlich geprüften Techniker kam bei mir auch in Frage aber die Dauer ist für mich ein bisschen zu lang.

Der Meister bzw. Industriemeister kommt für mich nicht in Frage , da der für mich und meiner meinung nach zu weit von der Praxis ist , d.h ich will eigentlich noch direkt in Verbindung bleiben mit der Fertigung.

Ich plane nachdem hoffentlich erfolgreichen Abschluss einen Job zu besetzen als Fertigungsplaner , Technologe oder Anwendungstechniker , deswegen auch der entschluss als Industrietechniker.



Die meisten Anwendungstechniker sind staatlich geprüfte Techniker oder teilweise auch Ingenieure. (steht ja auch in 90% der Jobanzeigen unter Anforderungen, Studium der Ingenieurswissenschaften oder staatlich geprüfter Techniker)
Den Meister finde ich aber noch um einiges näher an der Produktion, denn als Techniker will man ja für gewöhnlich in die F+E Abteilungen, Konstruktion oder in den Außendienst als Anwendungstechniker und nicht weiter an der Maschine stehen.

Etwas offiziell
anerkanntes wird dir in jedem Fall einen besseren Stand verschaffen als irgendein IHK Lehrgang.

Der Beitrag wurde von Luk777 bearbeitet: 30.10.2015, 09:47 Uhr
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 10:59 Uhr
Alisan1803
Alisan1803
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.01.2013
Beiträge: 22

Nicht das ihr mich falsch versteht , ich setze den staatlich geprüften Techniker nicht auf einen Level wie den geprüften Industiretechniker. Das war wäre Schmarn...

Bloss fehlt mir die Zeit und die Geduld um den staatlich Techniker zu machen , soviel traue ich mir leider nicht zu.

Intressant wäre wenn ein Industrietechniker hier anwesend wäre und mir einen Feedback geben würde , wie die Resonanz von den Firmen ist.
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 14:17 Uhr
Luk777
Luk777
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.09.2013
Beiträge: 140

ZITAT(Alisan1803 @ 30.10.2015, 10:59 Uhr) *
Nicht das ihr mich falsch versteht , ich setze den staatlich geprüften Techniker nicht auf einen Level wie den geprüften Industiretechniker. Das war wäre Schmarn...

Bloss fehlt mir die Zeit und die Geduld um den staatlich Techniker zu machen , soviel traue ich mir leider nicht zu.

Intressant wäre wenn ein Industrietechniker hier anwesend wäre und mir einen Feedback geben würde , wie die Resonanz von den Firmen ist.



Zeit und Geduld ist eine Sache, aber sollte das "nicht zutrauen" die größte Hürde sein, rate ich dir das nochmal zu überdenken.
Denn ich wage zu 90% zu behaupten, ohne dich zu kennen, dass du den staatlich geprüften Techniker schaffst, wenn du es denn willst!

Solange du bei den Präsenzveranstaltungen am Ball bleibst und 3-5 Stunden in der Woche deine Unterlagen durcharbeitest ist das wirklich machbar, und bei nicht verstehen werden es dir deine Studienkollegen sicher auch nochmal versuchen einzutrichtern.

Ich will dich hier in keine Richtung lenken, sage aber das Selbstzweifel beim staatlichen so gut wie Fehl am Platz sind.
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 15:16 Uhr
makosf
makosf
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2013
Beiträge: 77

ZITAT(Alisan1803 @ 30.10.2015, 10:59 Uhr) *
Nicht das ihr mich falsch versteht , ich setze den staatlich geprüften Techniker nicht auf einen Level wie den geprüften Industiretechniker. Das war wäre Schmarn...

Bloss fehlt mir die Zeit und die Geduld um den staatlich Techniker zu machen , soviel traue ich mir leider nicht zu.

Intressant wäre wenn ein Industrietechniker hier anwesend wäre und mir einen Feedback geben würde , wie die Resonanz von den Firmen ist.

Wenn Du Dir vornimmst Prüfungsbester zu werden, bekommst Du die Zweifel los !

Bedenke auch, wenn Du der IHK 10.000,- € gibst musst Du viel lernen.

Gruß,
Marko
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 16:27 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 922

ZITAT(Luk777 @ 30.10.2015, 14:17 Uhr) *
Zeit und Geduld ist eine Sache, aber sollte das "nicht zutrauen" die größte Hürde sein, rate ich dir das nochmal zu überdenken.
Denn ich wage zu 90% zu behaupten, ohne dich zu kennen, dass du den staatlich geprüften Techniker schaffst, wenn du es denn willst!

Solange du bei den Präsenzveranstaltungen am Ball bleibst und 3-5 Stunden in der Woche deine Unterlagen durcharbeitest ist das wirklich machbar, und bei nicht verstehen werden es dir deine Studienkollegen sicher auch nochmal versuchen einzutrichtern.

Ich will dich hier in keine Richtung lenken, sage aber das Selbstzweifel beim staatlichen so gut wie Fehl am Platz sind.



Hi,

ich bin auch gerade dabei den Staatlich geprüften Techniker zu machen und ich sage das man die Zeit die man für den braucht nicht unterschätzen sollte!!! vom Stoff her war bis jetzt nichts dabei was nicht machbar war doch trotzem braucht man die Zeit um die übungen durch zu gehen und das nicht gerade wenig! wenn man am Ball bleiben will muss man mit 10-15 Stunden die Woche schon aufbringen sonst wird es schwierig die Zeit wieder rein zu holen!

Ps um das Geld brauchst du dir wären der Schulung als Staatlich gerüfter Techniker keine gedanken machen! wird alles vom Staat vorfinanziert über den Meisterbafög und wenn du die Prüfung bestehst musst du am Schluss ca 2500€ zurück zahlen an die Kfw, für die du wiederrum 2 Jahre Zeit hast zurück zu zahlen ab dem 3. Jahr fallen Zinsen an.

Lg
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 17:54 Uhr
heinzderheinz
heinzderheinz
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.10.2011
Beiträge: 920

Ich hab das alles mal grob gelesen muss aber auch dazu sagen nicht im Detail.
Generell musst du dir im klaren sein was du erreichen möchtest!
Wenn du tatsächlich einen neuen Weg einschlagen möchtest, dann mach dass. Bildung hat noch nie geschadet!
Ob dich das ganze Geld kostet oder zum Teil Finanziert wird/werden kann, muss du selber rausfinden. Pauschal zu sagen wegen BAFÖG oder KVW Kredite wäre unsinn das hier zu Posten, da wir dein Soziales Umfeld nicht kennen. Nur mal so am Rande: Dein Vater/Mutter verdienen 10mio€ im Monat, dann bekommst du keine Unterstützung wink.gif
Deshalb stütze dich nicht auf irgendwelche "Halbwahrheiten" die du in einem Forum erfahren kannst.
Prinzipiell musst du dir im klaren sein was du willst! Geld ist mit Sicherheit ein wichtiger Punkt.Ich habe irgendwann mal den Spruch gehört und auch gelebt: "Lehrjahre sind keine Herrenjahre". Bedeutet in deinem Fall: Mach Vollzeit, schau dass du einen guten Abschluss auf einer Technikerschule bekommst und schieb Einkaufswagen im Supermarkt zusammen(nebenher). IHK ist ein "NO GO", wenn du richtig anerkannt werden möchtest!


--------------------
Beste Grüße aus dem Schwarzwald
heinzderheinz
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 19:24 Uhr
Zerspaner123
Zerspaner123
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.07.2012
Beiträge: 313

Ich würde NIE eine Fortbildung auf Teilzeit machen! 8Std Arbeiten, dann evtl lange fahrtzeit zur Schule dann Zuhause Lernen evtl Familie... Wär mir viel zu Stressig! Sprich doch mal mit deinem jetztigem Arbeitgeber was du vor hast.
Ich hab meinen Meister (Handwerkskammer) komplett auf Überstunden und Urlaub gemacht, heißt 750 Überstunden und 3 jahre kaum Urlaub. Hart aber machbar, und vor allem hast du wärend der Schulzeit ein festes Einkommen! Die ca 10000€ für Schule ist nicht so schlimm (wenn mans abstottern kann) als 9 oder mehr Monate ohne Lohn!

Nur meine Meinung!

Grüße

Der Beitrag wurde von Zerspaner123 bearbeitet: 30.10.2015, 19:29 Uhr
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 20:43 Uhr
MiBü
MiBü
Klugscheisser
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.05.2005
Beiträge: 2.192

ZITAT(Zerspaner123 @ 30.10.2015, 19:24 Uhr) *
Ich würde NIE eine Fortbildung auf Teilzeit machen! 8Std Arbeiten, dann evtl lange fahrtzeit zur Schule dann Zuhause Lernen evtl Familie... Wär mir viel zu Stressig! Sprich doch mal mit deinem jetztigem Arbeitgeber was du vor hast.
Ich hab meinen Meister (Handwerkskammer) komplett auf Überstunden und Urlaub gemacht, heißt 750 Überstunden und 3 jahre kaum Urlaub. Hart aber machbar, und vor allem hast du wärend der Schulzeit ein festes Einkommen! Die ca 10000€ für Schule ist nicht so schlimm (wenn mans abstottern kann) als 9 oder mehr Monate ohne Lohn!

Nur meine Meinung!

Grüße


Servus,

da muss man auch erstmal einen Arbeitgeber haben, der Dich soviele Überstunden ansparen lässt...750 Überstunden in 3 Jahren ist ja nicht wirklich viel, also leicht machbar...auf der anderen Seite muss man dann auch vier Jahre "warten" bis man fertig ist..(Meister)


--------------------
Gruß

Michael
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 21:15 Uhr
Zerspaner123
Zerspaner123
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.07.2012
Beiträge: 313

Vorteil vom Meiset ist ja dass er 4 Teile hat die seperst gemacht werden können!
Ich hab 200 Stunden aufgebaut, teil 2 gemacht, kam mit 150 minus wieder hab dann 3 Monate später Teil 1 gamacht usw.
Sonst hätt ich ja auch keine Urlaubstage sparen können.... Bei meinen Betrieb wars möglich da wir in den Wintermonaten eh wenig Arbeit haben, so hab ich auf diese meine Kurse gelegt!
TOP    
Beitrag 30.10.2015, 22:07 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 922

@Heinz

Das ist doch auch Unsinn wenn die Eltern 10Mio haben das sie den Sohn\Tochter nicht unterstützten. ;)

meisterbafög ist Einkommens unabhängig! Klar wenn du ne Millionen auf dem Konto hast wird das schwierig. Aber du kannst Eigentum haben und Profitierst trotzdem von dem Zuschuß wer das nicht macht ist selber schuld. Aber am besten selbst informieren bei dem Amt für Bildung und Soziales oder Landratsamt.

Ich sehe das auch so wenn du schon 10k hinlegst sollte am Schluß was dabei rauskommen. Du kannst soviele Abschlüsse haben wie du magst wenn die nichts wert sind bringen es nichts.

Lg
TOP    
Beitrag 31.10.2015, 07:58 Uhr
Alisan1803
Alisan1803
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.01.2013
Beiträge: 22

Guten Morgen ,

Ich glaube das in einigen Punkten falsch verstanden wurde.

klar wäre mir der staatlich geprüfte Techniker lieber aber mir fehlt einfach die Zeit um 4-4,5 Jahre Teilzeit einen Lehrgang zu absolvieren und wir erwarten auch noch Nachwuchs d.h falls ich eine Weiterbildung anfange dann nur Teilzeit.

Aber das Thema hat sich auch erledigt , denn ich hab mich gestern Abend angemeldet und nächste Woche beginnt schon die Weiterbildung , ich danke euch trotzdem.

Der Beitrag wurde von Alisan1803 bearbeitet: 31.10.2015, 07:59 Uhr
TOP    
Beitrag 11.06.2018, 18:22 Uhr
Pu3a
Pu3a
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.06.2017
Beiträge: 26

Hallo Alisan, ich habe auch vor den Industrietechniker zu machen. Wie verlief es bei dir? Bist du zufrieden? Bin auch Industriemechaniker. Ist schwer vom Stoff her?

Gruß
TOP    
Beitrag 11.06.2018, 18:29 Uhr
Pu3a
Pu3a
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.06.2017
Beiträge: 26

das IHK-Abschluss nichts ist ist natürlich Blödsinn. Ich denke mal dass die meisten hier ein IHK-Berufsabschluss haben
TOP    
Beitrag 11.06.2018, 18:29 Uhr
Pu3a
Pu3a
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.06.2017
Beiträge: 26

das IHK-Abschluss nichts ist ist natürlich Blödsinn. Ich denke mal dass die meisten hier ein IHK-Berufsabschluss haben
TOP    
Beitrag 11.06.2018, 19:09 Uhr
Jonas5594
Jonas5594
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.11.2017
Beiträge: 3

Guten Abend,

ich bin ebenfalls Industriemechaniker und habe im Anschluss die Weiterbildung zum Industrietechniker Maschinenbau IHK abgeschlossen. Ich habe den Industrietechniker in Vollzeit (18 Wochen) an der TA in Hameln gemacht und bin dort sehr zufrieden gewesen. Wie schwer der Stoff ist, hängt natürlich davon ab wie gut deine Ausbildung war und wie gut/schnell du lernen kannst. Klar sollte sein, dass viele Themen schnell angeschnitten werden und dann davon ausgegangen wird, dass du dir das ganze zuhause/ in Lerngruppen noch einmal anschaust und dort die ganzen Sachen übst, da die Zeit natürlich begrenzt ist.
Meine Firma fande diese Form des Technikers nicht schlecht, da ich in absehbarer Zeit wieder da war. Kurz nach der Weiterbildung habe ich dann auch eine bessere Position bei uns bekommen.
Hoffe ich konnte ein wenig helfen.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: