529.798 aktive Mitglieder*
3.659 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Ingenieur als CNC Fräser

Beitrag 29.01.2009, 13:36 Uhr
Afryka_1
Afryka_1
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.04.2008
Beiträge: 87

Hallo,

ich suche mal wieder verzweifelt Rat. Ich bin 27 Jahre und habe meine Schulausbildung mit mittlerer Reife beendet. Danach habe ich eine Ausbildung zum Intustriemechaniker gemacht. Jetzt bin ich seit 7 Jahren als CNC-Fräser/Programmierer tätig.

Und nun zu meinem "Problem". wacko.gif
Ich habe mich entschlossen ab April meinen Techniker für Maschinenbau an der DAA zu beginnen. Berufsbegleitend. Mein arbeitgeber hat sich auch bereit erklärt dies zu bezahlen.
Doch nun hat mich mein Chef gefragt ob ich nicht lieber eine Weiterbildung zum Ingenieur machen will. Das wäre ihm weitaus lieber.

Jetzt weiß ich nicht ob das überhaupt möglich ist bzw. was auf mich zu kommen würde.

sad.gif

Gruß Marcus


--------------------
Faulheit ist der Antrieb der Entwicklung.
TOP    
Beitrag 29.01.2009, 14:01 Uhr
Homer88
Homer88
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Aktivierungsprozess
Mitglied seit: 15.11.2005
Beiträge: 541

Hallo,
mit 27 würde ich lieber den Ing. machen statt Techniker.
Ist aber einiges zu tun dafür.

Aber immer ean sach ich nur

Gruss
Homer
TOP    
Beitrag 29.01.2009, 14:36 Uhr
YEEHHAA
YEEHHAA
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.05.2004
Beiträge: 163

Ich versteh eigentlich die Frage nicht...

ZITAT
Jetzt weiß ich nicht ob das überhaupt möglich ist bzw. was auf mich zu kommen würde.


Wieso soll das nicht möglich sein? Dass Du da natürlich mehr reinbeissen musst, da die Ausbildung um einiges Anspruchsvoller sein wird, ist Dir vermutlich auch klar.

Könntest Du bitte Deine Bedenken genauer formulieren?

mfg Carbide
TOP    
Beitrag 29.01.2009, 15:26 Uhr
KSTDIJA
KSTDIJA
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.08.2003
Beiträge: 369

Hallo Afryka,

habe letztes Jahr mein Fernstudium zum Maschinenbauing. abgeschlossen. War anstrengend aber machbar.

Allerdings werden schon seit einiger Zeit keine Maschinenbauingenieuere mehr ausgebildet, das die Universitäten und Fachhochschulen auf Bachelor / Master umgestellt haben.

Meine Meinung ist, statt den Bachelor würde ich lieber den Techniker machen. Der Masterstudiengang (als Aufbaustudium auf dem Bachelor) ist denke ich mal schon recht anspruchsvoll, außerdem werden meines Wissens nach nicht alle Teilnehmer eines Jahrganges zugelassen.

ABER DAS WICHTIGSTE:

Welche Aufgaben hat dein Chef für dich vorgesehen?
Will er dich auch entsprechend deiner Qualifikation bezahlen?
Beantworte dir bitte zuerst diese Fragen bevor du dich in dieses Abenteuer stürzt. Es dauert einfach zu lange und kostet zuviel Geld um es mal "einfach nur so" zu machen!!

Generell finde ich es immer super wenn Kollegen den Wunsch haben sich fortzubilden, aber es muß auch immer ein Ziel dahinter stehen.

Falls du noch Fragen hast, nur her damit.

mfg

Dirk



--------------------
Dirk Jacob
KST Kraftwerks- und Spezialteile GmbH
Hertzstrasse 74-75
13158 Berlin
Tel.: 030/ 9177-2665
Fax.:030/ 9177-2807
email: jacob@kst-berlin.de
web: www.kst-berlin.de
TOP    
Beitrag 29.01.2009, 15:36 Uhr
Afryka_1
Afryka_1
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.04.2008
Beiträge: 87

Mein Chef hat dann sicher auch einiges vor mit mir. biggrin.gif Und an der bezahlung sollte es auch nicht scheitern.
Aber, ist das alles ohne Abitur möglich? Kann sowas auch berufsbegleitend gemacht werden? Wo kann ich mich wegen infos hin wenden?


thumbs-up.gif


--------------------
Faulheit ist der Antrieb der Entwicklung.
TOP    
Beitrag 29.01.2009, 16:17 Uhr
Fertigungstechniker
Fertigungstechni...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.04.2005
Beiträge: 145

Hallo,

nur mal so zum nachdenken.
Du möchtest den Techniker/Ingenieur machen.

Ich verstehe aber nicht , das Du nicht in der lage bist Dir Informationen zu besorgen. Wenn es schon daran scheitert dann würde ich mir den Schritt noch mal überlegen. Das sammeln von Information wird dich in deiner Studienzeit Tag für Tag verfolgen.

Informationen würde ich spontan an der
Fachhochschule einholen, die gibt es in jeder großen Stadt.
Oder google doch mal.
Bildung ist Ländersache dementsprechend gibt es auch ein MINISTERIUM.
Einfach mal anfangen zu telefonieren.

Trotz allem viel Erfolg!!

thumbs-up.gif
TOP    
Beitrag 29.01.2009, 16:21 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.444

ZITAT
Meine Meinung ist, statt den Bachelor würde ich lieber den Techniker machen. Der Masterstudiengang (als Aufbaustudium auf dem Bachelor) ist denke ich mal schon recht anspruchsvoll, außerdem werden meines Wissens nach nicht alle Teilnehmer eines Jahrganges zugelassen.



Melde mich dazu auch mal kurz:

Mein Bruder ist gerade kurz vor Vollendung seines Bachelor-Abschlusses
und ich kann zu dem ganzen Bachelor Gestöhne eigentlich nur eines beisteuern:

Der Bachelor in Deutschland hat mit dem in den USA wenig gemein!
Das einzige was sich in Deutschland an den Fachhochschulen in den Ingeniuerwissenschaften geändert hat ist zum einen die Berufsbezeichnung und 2. die Studiendauer!

Will heissen:
Dipl.-Ing. (FH) heisst nu Bachelor of Sciene oder Engineering
und aus vorher 7 Semestern Regelstudienzeit sind nun 6 geworden!
Fakt:
Der Inhalt ist so gut wie der gleiche nur halt mit Perwoll gewaschen!

Das mit einer Technikerausbildung gleich zu setzen wäre glaub ich falsch.

Der Beitrag wurde von Daniel bearbeitet: 29.01.2009, 16:22 Uhr


--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 29.01.2009, 16:41 Uhr
Afryka_1
Afryka_1
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.04.2008
Beiträge: 87

Ich habe auch schon Termine z.B. bei der AKAD zum Informieren.

Aber Informationen bekommt man hier auch. Und viel Erfahrungen. biggrin.gif


--------------------
Faulheit ist der Antrieb der Entwicklung.
TOP    
Beitrag 29.01.2009, 19:25 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo Afryka_1,

wenn du ein Ingenieur werden willst, brauchst du ein Abitur oder Fachabitur, das musst du dann also vor der eigentlichen Ingenieursausbildung schon mal machen. Damit verlängert sich die Zeit bis zu deinem gewünschten Abschluss schon von vorn herein. Soll nun nicht heissen, das das schlecht wäre, ganz im Gegenteil, du musst dir nur darüber klar sein (und dein Chef auch). Wenn du dann in ein paar Jahren alles hinter dir hast und du Ingenieur geworden bist, kann man nur hoffen, das dein Chef dich dann auch noch brauchen kann, oder du musst spätestens dann einen neuen suchen.
Würdest du den Techniker machen, kannst du gleich anfangen, ohne erst noch das Abi zu machen. Aber du bist dann weniger wertvoll für deinen Chef und ob er dir dann was anbieten kann, das der Qualifikation entspricht ist fraglich. Ausserdem gibt es genug Techniker in manchen Bereichen, so dass eine Aussicht auf einen adäquaten Job nicht immer gegeben ist.


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 30.01.2009, 08:14 Uhr
garf
garf
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.02.2006
Beiträge: 594

Hallo,

ZITAT(Samson @ Donnerstag, 29.Januar 2009, 19:25 Uhr)

wenn du ein Ingenieur werden willst, brauchst du ein Abitur oder Fachabitur, das musst du dann also vor der eigentlichen Ingenieursausbildung schon mal machen. Damit verlängert sich die Zeit bis zu deinem gewünschten Abschluss schon von vorn herein. Soll nun nicht heissen, das das schlecht wäre, ganz im


zwar wollte ich in den heiligen Foren der Arena keine Beitraege mehr
schreiben, kann mich aber gerade nicht zurueckhalten, da o.g. nicht
mehr uneingeschraenkt zutrifft:
(ich hoffe der link funktioniert)

http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/N...ageid,4289.html

Tschuess
Marcus
TOP    
Beitrag 30.01.2009, 09:46 Uhr
NTCNC9
NTCNC9
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2006
Beiträge: 973

Da kann ich mich grad nicht zurückhalten :

Um studieren zu können reicht der Form nach heutzutage sicherlich der Meister oder Techniker. Andererseits behalten sich die Unis und Fachhochschulen vor erst Leute mit abitur zu nehmen da diese eine gewisse Studierfähigkeit durch den Erwerb des Abiturs oder der Fachhochschulreife nachgewiesen haben. Sprich es wird erst mit "regulären" Studenten aufgefüllt und irgendwann kommt dann vielleicht mal der Handwerker dran. Weil, sicher gibt es gewisse Leute die den Sprung vom Meister zum ingi schaffen, aber die gehäören wohl eher zu Minderheit und bringen von Haus aus schon mehr von daheim mit als bloß das Pausenbrot.

Ich mache grad den Techniker in Bayern und kann im 4ten Abendjahr eine Zusatzprüfung ablegen um eine Allgemeine Fachhochschulreife zu erlangen. Werd ich auch tun, ob ich sie brauche? Keine ahnung, nach den 4 Jahren Abendschule hab ich glaub ich erstmal die schnauze violl von schule und theorie lernen. Meiner Meinung ist ein guter Techniker gleichwertig mit einem Ingi, aber das kommt immer drauf an was man draus macht. Liegt in der eigenen Hand.

Gruß

NTCNC9


--------------------
Enttäuscht vom Affen schuf Gott den Menschen,
danach verzichtete er auf weitere Experimente.....
TOP    
Beitrag 30.01.2009, 12:03 Uhr
KSTDIJA
KSTDIJA
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.08.2003
Beiträge: 369

Hallo,

auch nochmal ein Nachtrag von mir.

@Daniel:

Danke für diese Info, ich hatte mir schon so etwas gedacht. Das stellt für mich natürlich die gesamte Umstellung auf Bachelor/Master ad absurdum, da ja so der "deutsche" Bachelor ja wieder mehr wert ist als z.B. der britische oder jede andere Bachelor.
Aber in solchen "Reformen" sind wir ja sowieso Weltmeister. wacko.gif

@ Samson

Definitiv brauchst du zum Studieren kein Abi oder Fachabi. Ich habe diese nämlich auch nicht. Es gibt da so einen Paragrafen, mit dem du als Quereinsteiger studieren kannst. Allerdings verplichtest du dich mit der Immatrikulation, dass du dir die Wissenslücken vor Beginn des Studiums aneignest. Aber wer macht das schon. biggrin.gif Da heißt es dann in den ersten Semestern mächtig ackern!!

@ NTCNC9

Kann sein dass das heute so ist. Als ich 2000 angefangen habe an der FH waren von ca.50 Leuten nur 10 mit Abi oder Fachabi dabei. Der Rest der Klasse wurde mit "ungebildeten Meistern" wie mir aufgefüllt.

@ Afryka

Richtig ist: DU mußt dich kümmern DIR die nötigen Infos zu besorgen. Wir können dir hier nur Tips geben, aber was aktuell ist und für dich zählt mußt du bei den zuständigen Stellen selbst herausfinden.

Trotzdem kann ich nur sagen mache es, selbst wenn du nach einiger Zeit (und nach einigem Geld) merkst, dass es doch nichts für dich ist, kann dir das mitgenommene Wissen keiner mehr wegnehmen.

mfg

Dirk

Der Beitrag wurde von KSTDIJA bearbeitet: 30.01.2009, 12:05 Uhr


--------------------
Dirk Jacob
KST Kraftwerks- und Spezialteile GmbH
Hertzstrasse 74-75
13158 Berlin
Tel.: 030/ 9177-2665
Fax.:030/ 9177-2807
email: jacob@kst-berlin.de
web: www.kst-berlin.de
TOP    
Beitrag 30.01.2009, 13:07 Uhr
garf
garf
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.02.2006
Beiträge: 594

Hallo nochmal,

ZITAT(NTCNC9 @ Freitag, 30.Januar 2009, 09:46 Uhr)

Um studieren zu können reicht der Form nach heutzutage sicherlich der Meister oder Techniker. Andererseits behalten sich die Unis und Fachhochschulen vor erst Leute mit abitur zu nehmen da diese eine gewisse Studierfähigkeit durch den Erwerb des Abiturs oder der Fachhochschulreife nachgewiesen haben.


Um an einer Uni studieren zu koennen benoetigst Du das allgemeine
Abitur, das ist dann doch etwas ganz anderes als das Fachabitur
mit dem Du (frueher wars) die FOS abschliesst.
Mit einem Fachbaitur findest Du keinen Zugang zu einer Uni, sondern
nur zu einer (Fach-)Hochschule.

Wie sich nun Hochschulen ihre zukuenftige Studenten aussuchen, ist
sicherlich von Hochschule zu Hochschule verschieden. Ich wuerde nun
nicht soweit gehen, dies pauschal fuer alle Hochschulen zu behaupten.

Recht geb ich Dir insofern, dass Leute mit Fachabitur sicherlich fundierteres
Grundwissen aufweisen als Leute ohne.
Dafuer arbeiten Leute mit Berufserfahrung anders als reine Schueler.
Vor allem haben sie Praxis, und Menschen mit Praxiserfahrung sind
an Hochschulen gerne gesehen.

Tschuess
Marcus

TOP    
Beitrag 30.01.2009, 20:32 Uhr
Afryka_1
Afryka_1
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.04.2008
Beiträge: 87

Hallo,

das ich mich informieren muss ist ja klar aber die Meinungen von anderen kann auch nützlich sein.

Ich kann ohne Abitur studieren. Zum Beispiel an der AKAD. Man muß nur seinen IHK-Facharbeiter mit mindestens einer besseren Note als 3,0 bestanden haben. Ist das der Fall kann man gleich mit dem Probestudium anfangen.

Ich habe morgen einen Termin bei der AKAD und dann werde ich mich entgüldig Entscheiden.
Aber über weitere Erfahrungen würde ich mich freuen.
thumbs-up.gif

Gruß Marcus

http://www.akad.de/startseite/hochschulabs...,8600,25560.htm


--------------------
Faulheit ist der Antrieb der Entwicklung.
TOP    
Beitrag 13.02.2009, 13:33 Uhr
cam-tool
cam-tool
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.07.2005
Beiträge: 557

http://www.zeit.de/online/2009/07/hochschulreform-meister


--------------------
Clemens Henn
Freiform CAD/CAM-Dienste


CAD-Modelle
Fräsprogramme

CAM-TOOL
Vertrieb und Anwendungsberatung in Deutschland
TOP    
Beitrag 03.07.2014, 08:37 Uhr
HenryGra
HenryGra
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.07.2014
Beiträge: 2

Ich habe mit 23 den Ingenieur gemacht und bereue diese Entscheidung nicht. Ich arbeite bei iks und höre dort von vielen Technikern, dass dort nicht alles so rund läuft, wie man sich das erwartet hätte. Diese fangen teilweise bei uns an Weiterbildungen zum Ingenieur zu machen. Also auch mein Tipp für dich - besser Ingenieur als Techniker. Du hast viel mehr Möglichkeiten und dein Verdienst ist zumindest bei uns um einiges besser. Klar, dass du natürlich mehr Aufwand leisten musst, um diesen zu erlangen! Aber es geht schließlich um deine Zukunft. Viele Grüße Henry

Der Beitrag wurde von HenryGra bearbeitet: 03.07.2014, 08:39 Uhr


--------------------
TOP    
Beitrag 03.07.2014, 10:38 Uhr
Micha1405
Micha1405
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2008
Beiträge: 921

ZITAT(HenryGra @ 03.07.2014, 08:37 Uhr) *
Ich habe mit 23 den Ingenieur gemacht und bereue diese Entscheidung nicht. Ich arbeite bei iks und höre dort von vielen Technikern, dass dort nicht alles so rund läuft, wie man sich das erwartet hätte. Diese fangen teilweise bei uns an Weiterbildungen zum Ingenieur zu machen.

Also auch mein Tipp für dich - besser Ingenieur als Techniker. Du hast viel mehr Möglichkeiten und dein Verdienst ist zumindest bei uns um einiges besser. Klar, dass du natürlich mehr Aufwand leisten musst, um diesen zu erlangen! Aber es geht schließlich um deine Zukunft.

Viele Grüße
Henry


Hallo Henry, erst einmal ein herzliches willkommen hier im Forum. Aber bevor hier etwas einstellt sollte man vielleicht erst einmal schauen wie alt dieses Thema ist. Dieses hier stammt aus dem Jahr 2009 und ich denke mal es hat sich zwischenzeitlich erledigt. Egal ob Studium oder Technikerschule, es dürfte mittlerweile beendet sein doch.gif .

Gruß
Michael
TOP    
Beitrag 06.07.2014, 03:21 Uhr
hh-toadie
hh-toadie
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.10.2007
Beiträge: 186

Hallo,

es gibt sowohl an der FH, als auch an der Universität die Möglichkeit ohne Abitur zu studieren.
Es wird lediglich eine berufliche Qualifizierung oder Eignung erwartet. Diese ist möglichst genau und deteilliert bei der Bewerbung zu belegen.
Jede Universität oder FH entscheidet im Einzelfall über die Zulassung des Bewerbers.

Grundlage hierfür ist der § 3 Berufsbildungshochschulzugangsverordnung.

Und wenn dein Chef möchte das du das durchziehst und dir das auch noch bezahlen möchte, was überlegst du dann noch?

nich sabbeln, machen tounge.gif - ich drück dir Daumen das du das schaffst.

Mir ist jedenfalls einer aus der Praxis, der auf dem zweiten Bildungsweg studiert lieber, wie die ganzen Abiturienten die von der Uni kommen und in ihrem Leben noch nie einen Handschlag gearbeitet haben, aber der Meinung sind sie können mit ihrem auswendig gelernten Halbwissen die praktische Erfahrung ersetzen...

hm... vielleicht sollt ich ja doch noch studieren... oder meint ihr mit 44 hat das keinen Zweck mehr... biggrin.gif

Gruß
toadie
TOP    
Beitrag 06.07.2014, 14:37 Uhr
Dragon45
Dragon45
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2013
Beiträge: 161

In erster Linie liegt es an DIR, das sollte klar sein, damit meine ich nicht das Bestehen, sondern WAS WILLST DU MACHEN!

Du solltest dir immer im klaren sein, das dein Arbeitgeber dich immer Kündigen kann, wenn´s mal nicht läuft. Mit den laufenden Kosten bist du dann fällig, aber darauf wollt ich garnicht hinaus. Tatsache ist: als Techniker wirst du wenniger als CNC-Fräser arbeiten und mehr in der Arbeitsvorbereitung sitzen und der Ingenieur hebt dich nochmal eine Stufe höher, nämlich in die Konstruktion. Da siehst du dann keine Fräsmaschinen mehr, ausser du musst sie konstruieren. telefonischer Kundenkontakt, ganzen Tag am Rechner so sieht das Berufsbild aus. Gefällt dir das? Möchtest du das?

Denn wenn du einmal Ingenieur bist, würde ich tunlichst vermeiden irgendwo darunter einzusteigen. Falls du mal den Arbeitgeber wechseln möchtest -> Keiner hat eine Glaskugel, wenn du verstehst.

Das zweite risige Problem wird die Motivation sein. Zu sagen: "Ich musste das lernen weil mein Arbeitgeber es so wollte." ist eine schlechte Motivation 95% seiner Freizeit zu opfern um zu lernen. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Schlussendlich hat mich mein Arbeitgeber entlassen und mich mit der Ausbildung sitzen lassen, welche ich dann abbrechen musste. Das sind Überlegungen die du tätigen musst und erst wenn fest steht: JA ICH WILL das lernen, dann such man nach wegen dieses Ziel zu erreichen.

Wie gesagt: die Frage sollte nicht laut was soll ich lernen (die Frage sollte persönlich im Vorfeld geklärt sein) sondern: Wie komm ich mit meinem jetzigen Abschluss dahin?

Grüße

Der Beitrag wurde von Dragon45 bearbeitet: 06.07.2014, 14:39 Uhr
TOP    
Beitrag 20.06.2017, 12:57 Uhr
Konn
Konn
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.06.2017
Beiträge: 2

Du kannst dich auch mal hier unter https://www.stellenonline.de/ingenieur-tech...stellenangebote bei den passenden Stellen für Ingenieure mal schlau machen, welche fachlichen Kompetenzen für die Stellen notwendig sind.
TOP    
Beitrag 20.06.2017, 13:06 Uhr
CptFraeser
CptFraeser
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.09.2014
Beiträge: 560

Er wird mittlerweile schon Techniker oder Ingenieur sein...
2009....
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: