502.876 aktive Mitglieder
5.013 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Kinematik automatisch kalibrieren

Beitrag 01.10.2009, 18:14 Uhr
mistgfrast
mistgfrast
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.04.2007
Beiträge: 27

Hallo erstmal!
Seit mir vor einiger Zeit zu Ohren gekommen ist, Heidenhain hätte eine Kalibriersoftware geschrieben, mit der man die Kinematik einer Maschine vollautomatisch einstellen kann, hat mich der Gedanke nicht mehr losgelassen, so ein Programm selbst zu basteln.
Nach ein Bisschen Tüftelei ist mir das nun auch gelungen, das Prog. tastet sich die Fehler in der Kinemat.Tab (Rundachsenmitte, Schwenkachsenmitte) aus, trägt sie in eine Tabelle ein, rechnet sich die richtigen Korrekturwerte aus, verrechnet das alles mit den Werten in der Kinematiktabelle und schreibt die berichtigten Werte auch wieder in die PLC, ohne dass man selbst in der PLC rumrechnen muss.
Auf unserer Alzmetall GS1000 läuft das alles allerdings noch etwas komfortabler als auf den AXA Maschinen und das hat folgenden Grund, bei AXA muss man nach einer Änderung in der Kinemat rebooten und in allen Achsen Bezugspunkt setzen (ob das mit dem Bezugspunkt beim Arbeiten mit Presettabelle entfallen kann, ist mir noch nicht ganz klar), diese Prozedur entfällt auf der Alzmetall da man auf dieser Maschine intelligenterweise mittels Zyklus 392 die Kinemat neu einlesen kann.
Ich würde nun gerne wissen wie man, mittels einer .H-Datei, auf einer AXA eine überschriebene Kinemat aktivieren kann und möglicherweise auch noch den Bezugspunkt von 5 Achsen korrigieren kann.
Oder hat eventuell einer ne Ahnung was der besagte Zyklus 392 von Alzmetall macht?

mfg.
TOP    
Beitrag 09.10.2010, 00:00 Uhr
haglschdegga
haglschdegga
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.10.2008
Beiträge: 14

ZITAT
Oder hat eventuell einer ne Ahnung was der besagte Zyklus 392 von Alzmetall macht?

mfg.


Serwas
die Anleitung aus dem Bedienhandbuch von Alzmetall
Zyklus 392 Kinematik und 3D-ROT-Funktion wählen

Beschreibung zu
Alzmetall-Zyklus 392 Kinematik wählen

Zyklusaufruf:
Über die Taste Cycl Def:
Der Zyklus benötigt keinen Aufruf (=Definitionsaktiv)
Eingabeparameter:
Q308: Kinematiknummer
0 - 9 verschiedene Kinematiken möglich in der Regel 1
Q302: Funktionsweise für BEARBEITUNGSEBENE SCHWENKEN
1= Angabe der Winkel = Stellung der Drehachsen
2= wie 1 aber Drehachsen positionieren
3= Angabe der Winkel entspricht Raumwinkel
4= wie 3 aber Drehachsen positionieren
Tipps:
Um die PLANE-Funktionen nutzen zu können, müssen Sie
die Eingabe eines Raumwinkels aktivieren (Q302=3 oder 4).


Beschreibung:
In einer Maschinenkinematik ist die Art und Lage der geometrischen Achsen definiert.
Mit diesem Zyklus können Sie unterschiedliche Maschinenkinematiken anwählen, bzw. die Funktionsweise der Drehachstransformation BEARBEITUNGSEBENE SCHWENKEN
verändern.
Es können bis zu 10 unterschiedliche Kinematikbeschreibungen (0 bis 9) verwaltet werden.
Kinematiknummer 0 ist standardmäßig immer eine 3-Achs-Kinematik.
Beachten Sie, dass (bei aktiver Presettable) und aktiver Drehtischkinematik die Werte in der Presettable vom Kinematikkalibrierpunkt aus interpretiert werden.
D.h., wenn Sie eine andere Kinematik anwählen, ändert sich automatisch dazu der aktive Bezugspunkt.

Alles klar ? kurz um du arbeitest immer mit einer Aktiven Kinematik Q308:=1 sobald du Änderrungen in der Kinematik.1 (PLC) durchführst werden diese erst aktiv nach Neustart von CYCLE 392 (ist aber Vosicht geboten sind normalerweise Einstellungen des Maschinherstellers und müssten passen)

ich hoffe es hilft weiter

mfg haglschdegga
TOP    
Beitrag 03.12.2010, 19:45 Uhr
Klartext
Klartext
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.08.2009
Beiträge: 451

ZITAT(mistgfrast @ 01.10.2009, 18:14 Uhr) *
Hallo erstmal!
Seit mir vor einiger Zeit zu Ohren gekommen ist, Heidenhain hätte eine Kalibriersoftware geschrieben, mit der man die Kinematik einer Maschine vollautomatisch einstellen kann, hat mich der Gedanke nicht mehr losgelassen, so ein Programm selbst zu basteln.
Nach ein Bisschen Tüftelei ist mir das nun auch gelungen, das Prog. tastet sich die Fehler in der Kinemat.Tab (Rundachsenmitte, Schwenkachsenmitte) aus, trägt sie in eine Tabelle ein, rechnet sich die richtigen Korrekturwerte aus, verrechnet das alles mit den Werten in der Kinematiktabelle und schreibt die berichtigten Werte auch wieder in die PLC, ohne dass man selbst in der PLC rumrechnen muss.
Auf unserer Alzmetall GS1000 läuft das alles allerdings noch etwas komfortabler als auf den AXA Maschinen und das hat folgenden Grund, bei AXA muss man nach einer Änderung in der Kinemat rebooten und in allen Achsen Bezugspunkt setzen (ob das mit dem Bezugspunkt beim Arbeiten mit Presettabelle entfallen kann, ist mir noch nicht ganz klar), diese Prozedur entfällt auf der Alzmetall da man auf dieser Maschine intelligenterweise mittels Zyklus 392 die Kinemat neu einlesen kann.
Ich würde nun gerne wissen wie man, mittels einer .H-Datei, auf einer AXA eine überschriebene Kinemat aktivieren kann und möglicherweise auch noch den Bezugspunkt von 5 Achsen korrigieren kann.
Oder hat eventuell einer ne Ahnung was der besagte Zyklus 392 von Alzmetall macht?

mfg.

hallo
mich würde das PGM interessieren, wie es geschrieben ist (nur wenn du es hergeben willst)
Danke


--------------------
Maschine: KERN Pyramid Nano 5x
Steuerung: iTNC 530 Softwarestand: 05
TOP    
Beitrag 04.04.2013, 09:35 Uhr
franzlich
franzlich
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.05.2005
Beiträge: 20

Hallo!

Ich wollte gerade auch ein automatisches Kalibrierprogramm in Angriff nehmen. Jetzt bin ich hier auf diesen Beitrag gestoßen. Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir dein PGM zu Verfügung stellen könntest, dann kann ich mir viel Arbeit ersparen.

Beste Grüße
franzlich
TOP    
Beitrag 10.04.2013, 09:42 Uhr
mistgfrast
mistgfrast
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.04.2007
Beiträge: 27

Hallo,
hier sind meine Kalibrierprogramme.
Für eventuelle Fehler übernehme ich natürlich keine Verantwortung.
Ein Programm ist für A/C Tisch -Tisch Kinematik (Alzmetall GS1000) und eines für eine B/C Tisch -Kopf Kinematik (AXA Fahrständermaschine).
Jedes Programm besteht aus einem Hauptprogramm, zwei Unterprogrammen und drei Tabellen.
Man könnte natürlich auch alles in ein Prog schreiben wenn man möchte.
Vorgangsweise beim Kalibrieren:
1. Endmaß auf den Maschinentisch aufspannen, bei der Alzmetall in der mittig hinten X0 Y+, bei der Axa mittig rechts X+Y0.
(statt einem Endmaß kann man auch eine saubere Schraubstock oder Werkstückkante verwenden)
2. In Z hoch genug um auch unter 90° antasten zu können
3. Das Ding möglichst achsparallel ausrichten.
4. Preset 99 setzen bei der Alzmetall in X hintere Seite 0, in Y Mitte 0, in Z oben 0, bei AXA in X rechte Seite 0, Y Mitte 0, Z oben 0.
(wer keinen Preset hat, muss alles auf Nullpunkt 99 umschreiben)
5. Kalibrieren.h starten und hoffen dass nichts im Weg steht.
6. Beim Stopp kann man zur Sicherheit noch kontrollieren was in den Tabellen steht bevor die Werte in die Kinemat geschrieben werden.
So in etwa sollte es funktionieren, ich hoffe ich habs einigermaßen gut beschrieben und wünsche viel Spaß beim ausprobieren!
Da man hier diese bösen .zib und .tab-Dateien nicht hochladen kann, müsst ihr das .txt am ende der .tabs rauslöschen und bitte auch die 1 vor den Programmnamen der Alzmetall-Programme.
Gezipt hätte es einfacher sein können, so müsst ihr euch die Programme selbst wieder in eigene Ordner zusammensortieren.
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  1Kalibrieren.H ( 5.15KB ) Anzahl der Downloads: 63
Angehängte Datei  1Korrekturwerte.Tab.txt ( 4.35KB ) Anzahl der Downloads: 33
Angehängte Datei  1korrigieren.h ( 928Byte ) Anzahl der Downloads: 22
Angehängte Datei  1Messwerte.tab.txt ( 6.9KB ) Anzahl der Downloads: 16
Angehängte Datei  1umrechnen.h ( 712Byte ) Anzahl der Downloads: 23
Angehängte Datei  2Kalibrieren.h ( 5.19KB ) Anzahl der Downloads: 24
Angehängte Datei  2Korrekturwerte.Tab.txt ( 2.77KB ) Anzahl der Downloads: 16
Angehängte Datei  2korrigieren.h ( 924Byte ) Anzahl der Downloads: 17
Angehängte Datei  2Messwerte.tab.txt ( 4.76KB ) Anzahl der Downloads: 16
Angehängte Datei  2umrechnen.h ( 718Byte ) Anzahl der Downloads: 16
 
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: