502.939 aktive Mitglieder
7.153 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Kühlschmierstoff KSS Empfehlungen? Hersteller?, Welche Erfahrungen habt ihr mit KSS ?

Beitrag 07.05.2006, 17:55 Uhr
MasterChief
MasterChief
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.10.2005
Beiträge: 9

Hallo,
wir haben in unserer Fa. wo ich arbeite 6 CNC-Maschinen (Dreh- und Fräsmasch.) und eine Menge konventionelle Maschinen, es benutzen alle den selben KSS.

Wir hatten bis letztes Jahr noch einen vom Hersteller "Fuchs", Ecocool 2310 oder so ähnlich. Die Inhaltsstoffe waren aber nicht mehr ganz Up-to-Date, war recht klebrig und ist auch verharzt.

Seit letztem Jahr haben wir auf einen neuen umgestellt, der Hersteller bzw. der Vertrieb ist jetzt "FMS".
Das Zeug hat die Bezeichnung Cool 400 AF , wir hatten zum Test auch mal Cool 300 AF .


Anfangs war auch alles OK, wir hatten einen Test über einige Wochen auf einer Maschine gemacht und da läufts (auch heute noch) relativ gut. Dieser Kühlschmierstoff kann angeblich keine Nitrate mehr bilden und soll auch sonst gesünder sein, wie man es eben nennen möchte, er soll auch bis zu 2,5 Jahren halten usw.

Naja nach einigen Monaten gehts jetzt los mit den Problemen. Die Scheiben legen sich (trotz gutem putzen) im Betrieb wenn das Kühlwasser hinspritzt total an so daß man gar nicht mehr durchsehen kann. Überall in der Maschine ist schwarzes, schmieriges Zeug angelegt, was vorher definitiv nicht vorhanden war. Geht auch nur mit Reiniger und 2-3 mal drüberwischen weg.
Es ist nicht diese "übliche" Ölschicht wie bei den alten KSS sondern was ganz komisches, kanns nicht besser beschreiben.


In einer CNC-Fräsmaschine kam es schon zum GAU, nach ca. 6 Monaten war das Kühlwasser total hinüber, übers Wochenende hat es schon immer ziemlich gestunken am Montag, aber das war dann der Hammer.
Nachdem ich es nicht mehr ausgehalten habe, habe ich den KSS fast komplett rausgepumpt (ca. 600 Liter) und neu angesetzt.

Es kam dann vom Vertreter noch eine Ladung Bakterizid rein, naja, auch keine dauerhafte Lösung nachdem das vorher schon immer wieder mal reingekippt wurde. Sonst kam keine Lösung, nur immer blabla und schwupps wieder einen Schluck Chemie rein.

Mich wundert das schon sehr, da meine CNC-Rumpel eine komplette externe KSS-Reinigungsanlage hat (Grob- und Feinfilter, Ölabscheider usw.).



Hauptproblem ist also daß das Zeug die Maschinen echt total einsaut, die Werkzeuge, die Scheiben, die Maschine im Arbeitsraum, die Werkstücke - alles ist mit diesem matten dunklem Belag überzogen.

Und natürlich der Gestank, der regelmässig am Montag und auch so immer wieder mal auftritt. Bei allen Maschinen und auch in den konventionellen Drehmaschinen usw.


Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit diesem Hersteller gemacht oder kann sonst irgendwas darüber berichten?
Wir sind jetzt noch am abwarten und verhandeln, aber da wird wohl nichts zufriedenstellendes dabei rauskommen. Wir wären die einzigen die solche Probleme haben usw..... naja.

Ich würde mich über Hinweise und Erfahrungen freuen ! danke
TOP    
Beitrag 07.05.2006, 21:26 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 600

Hallo,

also gegen das Kippen am Wochenende hilft belüften mit einer Aquarienpumpe.
Ich hatte das Problem früher auch da ich das KSM nur selten verwende. Seit dem ich belüfte ist mir nix mehr gekippt.
Sehr Gute Erfahrungen habe ich aber auch mit Sarol 474 EP-B gemacht. Aber irgendwer hat mal gemeint das zeug wäre ne üble Chemie Brühe. Konnte aber keine Probleme während der ca. einjährigen Benutzungsdauer feststellen.

Gruß Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 08.05.2006, 03:38 Uhr
Franz.X
Franz.X
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.04.2003
Beiträge: 60

"Nachdem ich es nicht mehr ausgehalten habe, habe ich den KSS fast komplett rausgepumpt (ca. 600 Liter) und neu angesetzt."

Um eine Maschine vom "gekippten" KSS freizukriegen, wirst du sie wohl komplett auspumpen müssen und das ganze System anschließend gründlich reinigen und desinfizieren.
Mit dem bischen, daß drinbleibt hast du bereits wieder den Nährboden für das nächste Umkippen der Emulsion. (Bakterien-/Pilzstämme)

Ich schätze allerdings, daß wohl nur ein Wechsel des Herstellers in Frage kommen wird.

Wir mussten einige durchprobieren, bis wir zu einem zufriedenstellendem Ergebnis gekommen sind.
Zu unserer vollen Zufriedenheit hat´s allerdings bis heute bei keinem gereicht.

mfg
Franz.X

P.S.
Lebensdauer bei KSS bei uns (abhängig von Maschine) ca 6 Monate.
Danach wird automatisch gewechselt.

TOP    
Beitrag 08.05.2006, 08:55 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Vor fast 20 Jahren hatte ich mal recht gute erfahrungen mit Cimcool von Cincinatti milacron gemacht. Angeblich konnte man die Brühe sogar einfach in den Ausguss kippen. Obs das heute noch gibt weiss ich nicht, das mit dem einfach wegschütten werden die aber sicher nicht mehr behaupten.
TOP    
Beitrag 08.05.2006, 10:24 Uhr
master@mzp
master@mzp
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.05.2006
Beiträge: 193

Meine Empfehlung in Sachen Kühlmittel TUNAP Tuncool BAF. Hat eine türkise Farbe, riecht leicht nach Pfefferminz, kippt nicht und hält auf alle fälle ein Jahr bei regelmässiger Anwendung. Eins ist klar, wenn kühlmittel ein halbes jahr im behälter steht ohne verwendet zu werden, dann kippt es mit grosser sicherheit. Ist allerdings nicht ganz billig das zeug aber spitze.

MfG
TOP    
Beitrag 08.05.2006, 10:45 Uhr
NTCNC9
NTCNC9
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2006
Beiträge: 973

Hi,

Also wir haben beim Fräsen und Drehen ein KSS der Firma Wilke das Wicolub 1137.Ich bin sehr zufrieden mit dem KSS. Ist jetzt seit ca. 4 Jahren in meiner Maschine ohne zu Kippen. Bis auf das sich ab und zu mal Kalkseife bildet hatte ich noch keinen nennenswerten Probleme. Wie gesagt 4 Jahre im Einatz ohne zu tauschen...... thumbs-up.gif


Gruß

Björn


--------------------
Enttäuscht vom Affen schuf Gott den Menschen,
danach verzichtete er auf weitere Experimente.....
TOP    
Beitrag 08.05.2006, 11:00 Uhr
Gesenkfräser
Gesenkfräser
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 06.04.2006
Beiträge: 13

Hallo,

es gibt KSS wie Sand am Meer, einige davon habe ich bislang auch schon kennenlernen können. Welches Mittel das richtige ist, ist daher nicht so einfach zu beantworten. Etliche Faktoren sind am Gesamtergenbnis beteiligt:

Zum einen die Zerspanungsart, beim Schleifen (hier brauche ich vor allem gute Kühlung ud guten Rostschutz) ist es anders als beim Drehen (wo ich auch gute Schiereigenschaften brauche), zum Gewinden (wo vorallem die Schmierung wichtig ist) werden andere Eigenschaften gebraucht, als beim Schruppfräsen (wo Spanabfuhr und Kühlung wieder wichtig sind). Meist wird hier wohl ein Kompromiss eingegangen werden müssen. Die Scherfestigkeit der Molekülketten ist ein weiterer Faktor für die Beurteilung des KSS, dies beeinflusst die Standzeit auch erheblich. Ebenso spielt es eine Rolle, ob man ein emulgierendes Mittel (bindet gut eingeschwemmte Fremdöle ins Medium) oder ein demulgierendes Mittel (läßt eingeschwemmte Fremdöle sich gut an der Oberfläche absetzen) einsetzen möchte/muss. Natürlich ist auch sehr wichtig welche Materialien zerspant werden müssen. Nicht jedes Mittel ist bei jedem Werkstoff gleich gut. Aber auch die Maschinenbauteile, vorallem Dichtungen, Leitungen und Lacke müsen zum KSS passen, damit sich nichts auflösen kann.

Wir setzen bei uns im Betrieb KSS von Unitech ein, damit sind wir sehr zufreiden, ein guter begleitender Service ist seitens des Lieferanten auch gegeben, somit kommen wir prima klar. Bei uns wird in erster Linie Stahl zerspant.


--------------------
Es grüßt euch der Gesenkfräser
TOP    
Beitrag 06.11.2009, 09:17 Uhr
DerDenDuNichtKennst
DerDenDuNichtKen...
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.12.2004
Beiträge: 1.083

Hallo,

der Tread ist zwar alt aber das Thema immer aktuell.
Habe 1 Jahr das KSS von Blaser ( Blasocut 25MD). War bis dato auch zufrieden. Haben dann eine neu Befüllung machen lassen. Danach gingen die Probleme los.
Erst Schaum und hoher Austrag -> Auf gehärtet (vom Anwendungstechniker leider vieeel zu viel)
Sollkonzentration innerhalb eines Wochenendes auf 1%-2%!!! runter -> Roststellen am Tisch und den Werkzeughaltern
Kalkseifenbildung ohne Ende Maschine extrem zugeschlackt -> Kalkseife abgesaugt Emulsion nachgefahren Schaumbildung
KSS wurde immer diffuser Konzentration 5-7% -> Stützemulgator rein gekippt 1-2 Wochen ok
KSS verschlackte zusehends die Filter -> schnauze VOLL!

Jetzt kommst, das Ganze war in 3 Monaten passiert von Anfang bis zum Ende nur daumdown.gif

Habe jetzt von Wilke das WICOLUB 1139 im Einsatz.

Bis jetzt super! Das KSS ist feindispers läuft super ab und auch die Austragung gefällt.
Werde das Ganze noch eine Zeit beobachten und dann meine Meinung abgeben.

Sollte das KSS so bleiben bin ich ab jetzt Wilke Kunde!

So noch schnell nen Gruß an Euch alle


Christian




--------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky


GRUß

HOLZSCHNELLER CHRISTIAN

Mori Seiki NV5000 α1B/40 // NMV5000// hyperMILL// HSMWorks // Fanuc 31iA5
TOP    
Beitrag 06.11.2009, 15:39 Uhr
ducman72
ducman72
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.12.2006
Beiträge: 96

Hallo,
ich habe mit Hebro recht gute Erfahrung gesammelt.
Mit Blaser habe ich auch Erfahrung, nur ist es absolut keine positive. Es fing an mit Kurzatmigkeit und dann kam Blut spucken hinzu. Der Arzt hat mir gesagt, es kann nur mit dem Ölnebel zu tun haben, denn nach dem Datenblatt soll man ja auch eine Atemschutz tragen. Nur wer trägt an einem Bearbeitungszentrum Atemschutz?
TOP    
Beitrag 06.11.2009, 16:58 Uhr
tw_inaktiv
tw_inaktiv
INAKTIV
****
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 25.04.2006
Beiträge: 368

Hallöchen!

wir haben ein kss von der firma cimcool....welches fabrikat genau, das müsste ich erst auf dem fass nach gucken.

wir haben es jetzt schon zwei jahre....und auf manchen maschinen noch keinen komplettwechsel gemacht.
sind voll zufrieden, auch bei maschinen die länger mal stehen keine veränderungen oder gar kippen.

konzentation iss konstant stabil....auch die regelmäßige überprüfung der werte von technikern von cimcool finde ich klasse, da hat man auch bei fragen immer einen ansprechpartner zur hand.



also ich bin damit zufrieden!


LG Tinky
TOP    
Beitrag 05.03.2010, 12:43 Uhr
DerDenDuNichtKennst
DerDenDuNichtKen...
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.12.2004
Beiträge: 1.083

ZITAT(DerDenDuNichtKennst @ 06.11.2009, 09:17) *
Hallo,

der Tread ist zwar alt aber das Thema immer aktuell.
Habe 1 Jahr das KSS von Blaser ( Blasocut 25MD). War bis dato auch zufrieden. Haben dann eine neu Befüllung machen lassen. Danach gingen die Probleme los.
Erst Schaum und hoher Austrag -> Auf gehärtet (vom Anwendungstechniker leider vieeel zu viel)
Sollkonzentration innerhalb eines Wochenendes auf 1%-2%!!! runter -> Roststellen am Tisch und den Werkzeughaltern
Kalkseifenbildung ohne Ende Maschine extrem zugeschlackt -> Kalkseife abgesaugt Emulsion nachgefahren Schaumbildung
KSS wurde immer diffuser Konzentration 5-7% -> Stützemulgator rein gekippt 1-2 Wochen ok
KSS verschlackte zusehends die Filter -> schnauze VOLL!

Jetzt kommst, das Ganze war in 3 Monaten passiert von Anfang bis zum Ende nur daumdown.gif

Habe jetzt von Wilke das WICOLUB 1139 im Einsatz.

Bis jetzt super! Das KSS ist feindispers läuft super ab und auch die Austragung gefällt.
Werde das Ganze noch eine Zeit beobachten und dann meine Meinung abgeben.

Sollte das KSS so bleiben bin ich ab jetzt Wilke Kunde!

So noch schnell nen Gruß an Euch alle


Christian



Hallo,

ich wollte ja meine Erfahrung mit meinem Kühlschmierstoff (Wilke) rein schreiben.
Also bis jetzt keine Beanstandung.
Am anfang leichte Schaumbildung wurde aber sofort behoben.
Seither im Einsatz. Meine Maschine ist sauber und die Oberflächen der Werkstücke sind ebenso Top. Standzeit ist auch richtig gut.
Endlich habe ich ruhe mit dem KSS das war schon sehr lästig. Kalkseifenbildung etc....

Gruß

Christian


--------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky


GRUß

HOLZSCHNELLER CHRISTIAN

Mori Seiki NV5000 α1B/40 // NMV5000// hyperMILL// HSMWorks // Fanuc 31iA5
TOP    
Beitrag 23.06.2011, 13:48 Uhr
DerDenDuNichtKennst
DerDenDuNichtKen...
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.12.2004
Beiträge: 1.083

Hallo,

so nun habe ich das Kühlmittel ja relativ Lange im Einsatz (11.2009) Es ist immer noch die Erstbefüllung und wurde nur Nachgefüllt.
Die Werte sind noch alle sehr gut..... Nitrat Nitritwerte völlig i.O.
Maschine ist schön sauber nicht verharzt oder verschmiert.

Zu der Maschine Mori Seiki DuraVertikal
KSS Wilke Wicolub 1139
Konzentration 6-7%
Bearbeitet wird 95% Aluminium
Austragung/Verlust In Ordnung läuft gut ab.

Schöne Grüße

Der Beitrag wurde von DerDenDuNichtKennst bearbeitet: 23.06.2011, 13:50 Uhr


--------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky


GRUß

HOLZSCHNELLER CHRISTIAN

Mori Seiki NV5000 α1B/40 // NMV5000// hyperMILL// HSMWorks // Fanuc 31iA5
TOP    
Beitrag 27.02.2012, 16:51 Uhr
BWHoss
BWHoss
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.10.2003
Beiträge: 128

Hallo,

wie schauts bei Euch aus mit den verschiedenen KSS? Wir haben grad massive Probleme mit Helcotec (Pilzbildung, Gestank, alles ölig usw.) und sind deshalb auf der Suche nach einem neuem Hersteller. Das Produkt sollte möglichst wieder Bor- und Aminsäurefrei sein.

Unsre Anforderungen sind:

-universal (wir bearbeiten fast alles, d.h. Stahl, Alu, Kupfer, POM, wenig Guss)
-druckstabil (IKZ mit 40 bar)
-Drehzahlen bis 18000 Umdrehungen
-schaumarm
-langlebig

Hab selbst schon ein bischen gegoogelt, und bin dabei auf die Fa. Jokisch gestoßen. Hat da jemand schon Erfahrungen?? Bei Blaser konnte ich nicht rauslesen, ob die Produkte "Borfrei" sind.

Bin für alle Erfahrungsberichte dankbar.
TOP    
Beitrag 27.02.2012, 17:38 Uhr
just_me
just_me
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.12.2011
Beiträge: 53

Kade Oil http://www.kadeoil.de/wkss.htm
TOP    
Beitrag 27.02.2012, 20:30 Uhr
DerLanz
DerLanz
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.05.2008
Beiträge: 233

den besten kss den ich bislang im einsatz hatte, und es waren einige (esso, blaser, shell, jockisch und diverse eigengewächse der lieferanten),
war definitiv das mst cool von mosatec, nicht grad billig, aber bei meiner alten maschine (44bar ikz und 600l tankvolumen) 2,5jahre im einsatz ohne umzukippen.
zu 98% wurde stahl bearebeitet, in der ganzen zeit nur filter gereinigt und wasser nachgefüllt.
erst nach einer umfangreichen gussbearbeitung musste das wasser getauscht werden.
die wassergüte wurde wöchentlich geprüft und auch vom geruch und der hautfreundlichkeit war das arbeiten sehr angenehm.

Der Beitrag wurde von DerLanz bearbeitet: 27.02.2012, 20:32 Uhr


--------------------
"Diese Ausrufezeichen, hast du die bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt."

Terry Pratchett
TOP    
Beitrag 05.03.2012, 18:26 Uhr
MarkKnopfler
MarkKnopfler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.03.2012
Beiträge: 1

Also ich habe mal bei einer Firma gearbeitet in der die Fa. Rhenus Lub Lieferant für viele Schmierstoffe war. Ich habe dort den KSS Service gemacht.
Der Aussendienstler war jederzeit mompetent was KSS angeht. Es war sehr angenehm mit ihm zu arbeiten. Der stand auch mal Stramm bis abends um halb elf als es hieß Zack zack, KSS wechseln und ausprobieren Jedenfalls hatten wir Produkte von Castrol im Einsatz, nämlich das DC30. Ist ein wassermischbarer KSS. Lief zu Beginn sehr gut, machte jedoch nach einiger Zeit ziemliche Probleme mit
Korrosion in den Maschinen. Obendrein haben die Oberflächen nicht das erfüllt was wir eigentlich benötigt haben.

Wir haben daraufhin ein Produkt von Rhenus eingesetzt, glaube das hiess TU 43 o.ä. und alle waren schwer begeistert. Die Oberflächen waren so gut wie noch nie,
die Maschinen waren Blitzblank von innen und die KSS Standzeit war hervorragend. Kann mich nichjt erinnern, dass irgendeine Anlage mal umgekippt ist.
Das schöne daran, das Produkt war nicht Kennzeichnungspflichtig, es war Borfrei und die Kollegen hatten keine Hautprobleme mehr! Letzteres war bei uns immer wieder ein großes Problem. PH-Wert liegt so bei 9,2. Mit Castrol lag der immer so bei 9,5.

Über den Preis kann ich nichts sage, aber das Produkt war wirklich klasse. Wir hatten schon einige Produkte im Einsatz und das war bislang wirklich das Beste.

Ich habe noch Kontakt zu alten Kollegen. Wenn Ihr mögt, kann ich gerne mal nachfragen ob das Produkt immer noch läuft.
TOP    
Beitrag 08.06.2012, 11:27 Uhr
svreink1
svreink1
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.04.2009
Beiträge: 739

Hallo

Habe jetzt auch das Wilke Wicolub 1139 im Einsatz. Der erste Eindruck ist SUPER.
Ist nicht gerade günstig, aber wenns doppelt so lange hällt ist es unterm Strich günstig.
Werde später auch noch meine Erfahrungen mitteilen.


--------------------
"Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist Deine Chance."
Winston Churchill
TOP    
Beitrag 08.06.2012, 11:35 Uhr
MiBü
MiBü
Klugscheisser
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.05.2005
Beiträge: 2.192

Servus,

recht gute Erfahrung habe ich mit Zeller+Gmelin Zubora 10 H Extra gemacht, bis drei Jahre in den Drehmaschinen (bei Schrupparbeiten auch mit Absaugung wink.gif )...


--------------------
Gruß

Michael
TOP    
Beitrag 08.06.2012, 12:47 Uhr
MillMichi
MillMichi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.04.2012
Beiträge: 29

ZITAT(uli12us @ 08.05.2006, 08:55 Uhr) *
Vor fast 20 Jahren hatte ich mal recht gute erfahrungen mit Cimcool von Cincinatti milacron gemacht. Angeblich konnte man die Brühe sogar einfach in den Ausguss kippen. Obs das heute noch gibt weiss ich nicht, das mit dem einfach wegschütten werden die aber sicher nicht mehr behaupten.


Hallo zusammen

Das kann ich bestätigen Cimcool ist wirklich ein gutes Kühlmittel.

Ich möchte hierbei nur anmerken dass den meisten nicht bewusst ist das Kühlwasser auch eine gewisse aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Im Kühlwasser tummeln sich millionen von Bakterien und Pilzen. Bei falscher Behandlung fangen die Pilze an sich zu vermehren.



--------------------
Mikron VCE 1400Pro
TOP    
Beitrag 08.06.2012, 20:46 Uhr
Niko035
Niko035
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.03.2004
Beiträge: 239

Wir hatten bis vor ca 6Jahren auch ein Produkt von Cimcool im Einsatz und waren voll zufrieden, dann wurde die Produktion dieses KSS eingestellt und wir machten uns auf die Suche nach Alternativen.

Wir haben festgestellt, daß wir 20Jahre lang ein zwar gutes , jedoch relativ teures Produkt im Einsatz hatten.

Nach mehreren Gesprächen mit verschiedenen Anbietern sind wir dann bei Zeller+Gmelin Zubora 10H extra gelandet und sind bisher sehr zufrieden damit.



Niko
TOP    
Beitrag 09.06.2012, 00:22 Uhr
wolke1
wolke1
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.12.2008
Beiträge: 468

Tach und Grüße
Ja ,das mit den Kühlmittelstoffen ist schon ein interresantes Thema und es muß es auch bleiben.Es ist immer wieder gut neue Erfahrungen zu lesen und auch weiterzugeben.
Dieses Zeug ist nun mal wichtig -muß aber auch die Gesundheit wahren,von uns jeden .Natürlich muß man es auch Pflegen -eben so wie seine eigene Haut.
In meiner Firma sind 3.Anbieter aktiv.
Zwei kenne ich -Blaser und Curtis.
Blaser war zum Anfang sehr gut-aber bei gewissen Stillstand riecht das Zeug und mit der Zeit- fettet dieser Kühlmittelstoff zuviel.
Curtis -hat das nicht .Und noch eine entfettende Wirkung.
In meinen Augen besser .
Riecht zwar nicht so nett als Blaser -hat sich aber in den Bereich -wo ich mit Fertige -durchgesetzt.
Jeder Anbieter kontrolliert in gewissen Abständen -seinen Wirkungsbereich bei uns und bei kritischen Werten -wird bei uns sofort reagiert.
Das ist gut so .
Ich kenne aber auch aus diesem Forum ,wo es nicht so ist.
Ich habe auch schon gesehen -was ein verseuchtes Zeug an Mitarbeitern -an Hautreizungen anrichten kann.
Ich habe mich da auch für Andere hier eingesetzt und kenne auch diese schwergängigen Wege -auch wenn man über die BG geht.
In meinen Augen steht da der Mitarbeiter im Mittelpunkt -der jeden Tag damit zu tun hat.
Diese Meinung ist wichtig und vor allem die Gesundheit von jeden Mitarbeiter.
Wenn ein Chef dort sparen will -macht er was verkehrt und er schätzt seine Fachleute nicht.

Schönes Wochende
Wolke1.

TOP    
Beitrag 13.08.2012, 13:03 Uhr
zet-chemie
zet-chemie
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.08.2012
Beiträge: 4

Hallo
Wassermischbare KSS können immer mal kippen da 95% Wasser drin ist. Deshalb muss man einen KSS Konzentrat nehmen, dass diesbezüglich optimal aufgebaut ist.
Wenn man jetzt am Geld nicht spart, dann kann man auch welche finden die noch gut spülen und wenig Rückstand machen. Solch Produkte gibt es von ZET-HEMIE, z.B cut 8402, was auch noch laut Gutachten sehr hautfreundlich ist.

Gruß
TOP    
Beitrag 18.06.2019, 20:36 Uhr
MasterChief
MasterChief
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.10.2005
Beiträge: 9

Ich mal wieder zu dem Thema... wir haben nun seit ca. 3 Jahren CimCool in Verwendung, das geht meist 1 bis 1,5 Jahre und wird dann getauscht. Naja besser gehts wohl nicht, ewig halten die KSS alle nicht.
TOP    
Beitrag Heute, 07:30 Uhr
simplydynamic
simplydynamic
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.07.2008
Beiträge: 137

Mittlerweile würde ich nur noch KSS der neusten Generation einsetzen.
Bor- und Formaldehyd frei. Dazu noch frei von Bioziden. Die sind wesentlich gesünder und haben dennoch die selbe Leistung wie "alte" KSS.


TOP    
Beitrag Heute, 08:47 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 433

ZITAT(simplydynamic @ 15.07.2019, 08:30 Uhr) *
Mittlerweile würde ich nur noch KSS der neusten Generation einsetzen.
Bor- und Formaldehyd frei. Dazu noch frei von Bioziden. Die sind wesentlich gesünder und haben dennoch die selbe Leistung wie "alte" KSS.


welches genau wenn man fragen darf?

Beste Grüße,

Nico
TOP    



5 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 4)
1 Mitglieder: blokzijf