529.950 aktive Mitglieder*
2.308 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Kurzer Ruck beim Verfahren der Y-Achse - Maho MH 600 E

Beitrag 12.10.2020, 22:23 Uhr
scholzsebi
scholzsebi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.10.2019
Beiträge: 16

Hallo Community,

ich habe an meiner Maho MH 600 E folgendes Problem:

Die Y-Achse (senkrecht) erzeugt beim ersten Verfahren manchmal einen kurzen Ruck. Sobald die Achse dann in Bewegung ist und bleibt, läuft sie absolut butterweich. Bewege ich dann die Y-Achse für mehrere Sekunden nicht, kann ich den Ruck beim erneuten Verfahren der Y-Achse reproduzieren. Wenn ich die Y-Achse allerdings nur kurz stehen lasse (weniger wie ca. 1 sek.) und wieder verfahre ist der Ruck zu Beginn überhaupt nicht da. Hat eventuell jemand eine Idee an was das liegen könnte? Bin mir gerade nicht sicher ob das ein mechanisches oder elektrisches Problem ist.

Grüße Sebastian
TOP    
Beitrag 13.10.2020, 11:17 Uhr
hac4black
hac4black
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2009
Beiträge: 182

Servus,

wir hatten mal ein ähnliches Problem an einer Hrmle C40.

Die hatte auch immer bei Richtingsechsel in Y+ einen kleinen Ruckler.

Fehler war ein Defektes Lager der Kugelrollspindel.

Wäre eine möglichkeit.
TOP    
Beitrag 14.10.2020, 13:40 Uhr
scholzsebi
scholzsebi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.10.2019
Beiträge: 16

ZITAT(hac4black @ 13.10.2020, 12:17 Uhr) *
Servus,

wir hatten mal ein ähnliches Problem an einer Hrmle C40.

Die hatte auch immer bei Richtingsechsel in Y+ einen kleinen Ruckler.

Fehler war ein Defektes Lager der Kugelrollspindel.

Wäre eine möglichkeit.


Es spielt tatsächlich keine Rolle ob ich einen Richtungswechsel ausführe oder ob ich immer in die gleiche Richtung verfahre. Bei einem Lagerdefekt würde ich erwarten, dass der Ruck immer auftritt. Das ist aber ja kurioserweise nicht der Fall. Wie gesagt. Nur wenn ich die Y-Achse länger als ein paar Sekunden nicht bewegt habe. Und dann eben auch nicht immer.
TOP    
Beitrag 16.10.2020, 08:07 Uhr
HauptNC
HauptNC
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.07.2020
Beiträge: 3

Moin,

An unserer MH800 E lag dass Problem mal an der Hydraulischen Klemmung der Y- Achse, ich kann allerdings nicht sicher sagen ob dass Standard war.
Ansonsten könnte es auch mit dem umkehrspiel der Kugelumlauf Spindel zu tun haben, müsstest du mal beide Messsysteme beobachten wie weit diese auseinander laufen bzw. wie hoch der Parameter gesetzt ist der den Schleppabstand auslöst.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: