535.683 aktive Mitglieder*
2.902 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

M19 mit 3D-Taster, Mazak

Beitrag 28.09.2017, 16:20 Uhr
MnK
MnK
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.09.2017
Beiträge: 1

Hallo,

ich arbeite erst seit paar Tagen das erste Mal an einer Mazak-Fräsmaschine.
Hatte heute folgendes Problem.

Wollte das Werkzeug wechseln.
Das geht aber nicht da der 3D-Taster eingespannt ist und die Spindelorient fehlt.
Diesen M19 kann ich bei Spezialwerkzeugen aber nicht ausführen.

Über eine Hilfestellung wäre ich sehr dankbar.
MfG
TOP    
Beitrag 28.09.2017, 16:36 Uhr
jtm90
jtm90
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.11.2016
Beiträge: 23

Ich mache folgendes:

Betriebsart MDI
WKZ Spindel x (irgendein Wekzeug das nicht der Taster ist)
M19
WKZ Spindel Taster

Dann hast du wieder einen Spindelorient.

Mit WKZ Spindel kannst du ihm Sagen welches Werkzeug in der Spindel ist, ohne Werkzeugwechsel. Wie wenn man ein Werkzeug von Hand einwechselt.

Aber bitte nur sehr gewissenhaft anwenden, wenn hier ein Fehler passiert kann viel schief gehen.

MfG
TOP    
Beitrag 17.10.2017, 21:09 Uhr
Daecraban
Daecraban
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.06.2008
Beiträge: 25

Handelt es sich um einen ganz normalen 3D-Taster oder ist es ein Renishaw Funktaster?

Sollte es kein Funktaster sein, sondern nur ein 3D-Taster, Beschreib ihn einfach als "Anderes" Werkzeug in den Werkzeugdaten (statt als Taster).
Dann darfst du auch bei eingespanntem Taster die Spindel benutzen. Gib den Taster dann noch als "Klein" an, dann legt er ihn trotzdem immer auf den selben Platz ab.

Ansonsten wie mein Vormann schon geschrieben hat.


MfG
Daec
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: