529.611 aktive Mitglieder*
3.519 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Nach der Lehre arbeitslos und jetzt neuer Job

Beitrag 20.10.2009, 09:45 Uhr
Tobler87
Tobler87
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.02.2008
Beiträge: 19

Hallo,

Ich habe im Februar meine Lehre zum Zerspanungsmechaniker-Fachrichtung Drehtechnik erfolgreich abgeschlossen.

Danach arbeitete ich 3 Monate in der Firma,bei der ich schon in meiner Lehrzeit zahlreiche Praktika absolvierte.

Aufgrund der Wirtschaftslage kündigte mir mein Chef.Das war ja für Ihn kein Problem,da ich ja noch in der Probezeit war.

Jetzt,nach einem halben Jahr arbeitslosigkeit,beginne ich ein vierwöcheges Probearbeiten in einer CNC-Dreherei.

Allerdings habe ich etwas angst,dass ich alles vergessen habe, bzw mich dumm anstelle,da ich ja eben noch (fast) überhaupt keine Berufserfahrung besitze.Was macht man in diesem Fall ???

Bin ja Facharbeiter,habe aber den eindruck,ich bin völlig neu in der Werkhalle.
Will natürlich auch nicht NUR die ganze Zeit die anderen Arbeiter fragen. wacko.gif
TOP    
Beitrag 20.10.2009, 10:42 Uhr
matthias henkel
matthias henkel
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.08.2003
Beiträge: 609

Um wieder ein bißchen die Kenntnisse zu reaktivieren, könntest Du Dir folgendes anschauen:

http://freenet-homepage.de/palmill/index.htm

Das ist zwar anders als eine reele Steuerung, aber man kommt wieder in die Materie rein. Ansonsten ruhig Blut. Das Wissen ist nach so kurzer Zeit nicht weg. Geh entspannt an die Sache ran und frage, wenn Du etwas nicht weißt. Wenn man neu ist, ist es ganz klar, dass man die Abläufe innerhalb eines Betriebes erst erlernen muß.

ich drücke auf jeden Fall die Daumen thumbs-up.gif


matthias


--------------------
QsQ Werkzeug- und Vorrichtungsbau
41812 Erkelenz
www.schweissvorrichtung.de
TOP    
Beitrag 20.10.2009, 10:54 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

In nem neuen Betrieb, ist jeder erstmal der Depp, auch wenn er schon 20 Jahre Berufspraxis aufm Buckel hat. Es ist ausgesprochen unwahrscheinlich, dass er dort dieselbe Maschine hat, die er gewohnt ist. Und selbst wenn, sind garantiert andere Werkzeuge drauf, die er nicht kennt.

Und denk immer dran, die dümmste Frage ist die, die nicht gestellt wird.
TOP    
Beitrag 20.10.2009, 15:42 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

@Tobler87

Wie uli12us schon sagte - fängt man irgendwo neu an ist man immer der Depp. Nicht weil man nicht genug Fachkompetenz aufweist, nein weil in jeder Firma doch irgendwie immer alles anders abläuft.
Und wer nicht fragt bleibt sowieso dumm. Man wird sicher nicht von dir verlangen, daß du kurz nach deiner Lehrzeit über einen ausgewachsen Erfahrungsschatz verfügt.
Neue Firma, neue Leute, neue Maschinen, das sind alles Sachen, die eine Art von Eingewöhnung von dir abverlangen.
Nach vier bis acht Wochen sieht die Welt schon anders aus. Das wird nicht nur dir so ergehen.
Und was du einmal gelernt hast, wirst du auch nicht wieder verlernen. Das ist wie Fahrrad fahren.
Also ran mit voller Motivation, und vergiß nicht, du hast das Glück noch in der momentanen Zeit in einer Firma auf Probe zu arbeiten.

Gruß InTex


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 22.10.2009, 10:07 Uhr
Tobler87
Tobler87
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.02.2008
Beiträge: 19

hmmm,danke erstmal für die antworten und die "aufmunternden Worte". danke.gif
hab in letzter zeit schon gemerkt,dass das langsam läuft.also das wird schon und die "fachliche kompetenz" ist auch wieder größtenteils da! tounge.gif
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: