545.767 aktive Mitglieder*
1.785 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Nullpunkt im eingeschwenkten Zustand holen, Nullpunkt im eingeschwenkten Zustand holen

Beitrag 11.11.2014, 19:08 Uhr
Master12
Master12
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.04.2011
Beiträge: 80

Hallo zusammen,

Wir haben eine Haas UMC750 5Achs Maschine bei uns. Keiner kennt sich mit der Steuerung aus !! Da wir über Cam programmieren und nur das nötigste an der Maschine machen.

Frage: Nullpunkt Unterkante Bauteil.. B Achse 90° schwenken und für Z Achse antasten !! Ist dies Möglich ??


Besten Dank !!
TOP    
Beitrag 11.11.2014, 19:10 Uhr
Master12
Master12
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.04.2011
Beiträge: 80

Hat sonst noch jemand von euch eine Haas UMC750 BJ2013 .... und ahnung von der Steuerung, bzw Tipps, Tricks allgemein für die Maschine
TOP    
Beitrag 30.11.2014, 14:35 Uhr
rammler
rammler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.01.2003
Beiträge: 31

ZITAT(Master12 @ 11.11.2014, 20:08 Uhr) *
Hallo zusammen,

Wir haben eine Haas UMC750 5Achs Maschine bei uns. Keiner kennt sich mit der Steuerung aus !! Da wir über Cam programmieren und nur das nötigste an der Maschine machen.

Frage: Nullpunkt Unterkante Bauteil.. B Achse 90° schwenken und für Z Achse antasten !! Ist dies Möglich ??


Besten Dank !!

TOP    
Beitrag 30.11.2014, 14:42 Uhr
rammler
rammler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.01.2003
Beiträge: 31

Wir haben eine UMC750 und programmieren hauptsächlich mit SolidCam2014 aber auch an der Maschine.
Unser Händler ist die Fa. Katzenmeier.
Wir planen die nächste als "SS" Version zu kaufen.

Unsere Teile richten wir in der C-Achse mit dem Taster aus ( Tastmakro ).
Ein angestelltes Tasten mit geschwenkter B-Achse ist nach unserem Stand nicht möglich.

Nächste Woche bekommen wir ein Update für die automatische Kalibrierung der Maschine so wie eine Sotware von Renishaw zum Tasten auf der Maschine, vielleicht geht dann mehr.

LG, Rammler
TOP    
Beitrag 08.12.2014, 17:28 Uhr
chrufru
chrufru
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.09.2014
Beiträge: 6

@ Master12

Denke das es geht! Ich frage mich nur warum? Es ist doch einfach möglich am CAM den Nullpunkt anders zu setzen. Alles andere wird dann doch vom Cam berrechnet. Es sei denn ihr habt kein 5-Achs Modul.

Soweit ich weiß sind im NP Menü keine weitern Achsen ausser die XYZ zu setzen möglich. Dazu müsstet Du aber besreiben was für ein Bauteil du verwendest bzw. ob Du 5-Achs fräsen willst. Wenn du möchtest dass, dein Nullpunkt sich mit Schwenken mit verändert musst du mit mit den 5-Achs G-Befehlen arbeiten. Dies ist im Handbuch erklährt.

Wenn du also keine NP für die B und C-Achse im NP Menü setzen kannst dann, und du kein CAM verwenden möchtest, ist es möglich ein kleines Programm im MDI oder in der Automatic Mode zu schreiben welches deinen NP mit dem Renishaw Messtaster vermisst. Man kann diesen Messtaster nämlich auch programmieren. Je nach Ausstattungspacket (easy Probe, Interpestion Plus) Dazu findest du Angaben auf der Renishaw Homepage.

Mfg

Der Beitrag wurde von chrufru bearbeitet: 08.12.2014, 17:29 Uhr
TOP    
Beitrag 11.12.2014, 18:38 Uhr
Master12
Master12
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.04.2011
Beiträge: 80

ZITAT(chrufru @ 08.12.2014, 18:28 Uhr) *
@ Master12

Denke das es geht! Ich frage mich nur warum? Es ist doch einfach möglich am CAM den Nullpunkt anders zu setzen. Alles andere wird dann doch vom Cam berrechnet. Es sei denn ihr habt kein 5-Achs Modul.

Soweit ich weiß sind im NP Menü keine weitern Achsen ausser die XYZ zu setzen möglich. Dazu müsstet Du aber besreiben was für ein Bauteil du verwendest bzw. ob Du 5-Achs fräsen willst. Wenn du möchtest dass, dein Nullpunkt sich mit Schwenken mit verändert musst du mit mit den 5-Achs G-Befehlen arbeiten. Dies ist im Handbuch erklährt.

Wenn du also keine NP für die B und C-Achse im NP Menü setzen kannst dann, und du kein CAM verwenden möchtest, ist es möglich ein kleines Programm im MDI oder in der Automatic Mode zu schreiben welches deinen NP mit dem Renishaw Messtaster vermisst. Man kann diesen Messtaster nämlich auch programmieren. Je nach Ausstattungspacket (easy Probe, Interpestion Plus) Dazu findest du Angaben auf der Renishaw Homepage.

Mfg


Hallo, es geht darum zb. einem Schieber zu fertigen, diese haben meinst eine Nullbohrung seitlich eingebracht, diese muss man halt einfahren bzw. in der Bohrung Null setzen um zu gewährleisten das dass zu fertigende Lochbild mit den Nullbohrung zusammen passen.
TOP    
Beitrag 12.12.2014, 20:27 Uhr
chrufru
chrufru
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.09.2014
Beiträge: 6

ZITAT(Master12 @ 11.12.2014, 18:38 Uhr) *
Hallo, es geht darum zb. einem Schieber zu fertigen, diese haben meinst eine Nullbohrung seitlich eingebracht, diese muss man halt einfahren bzw. in der Bohrung Null setzen um zu gewährleisten das dass zu fertigende Lochbild mit den Nullbohrung zusammen passen.


Hast du einen Rehnishaw Messtaster? Wie groß ist die Bohrung? Wenn deine Bohrung größer ist als dein Tastkugeldurchmesser (meist ein D6) geht es. Dies macht aber wenig Sinn in einer Serienproduktion. (Dauert zu lange -> Kosten)

Geht auch anders. Viele Wege führen nach Rom!
Den NP im CAM System mit B0 auf die Mitte / Unterkante Bohrung des Schiebers setzen. Dann im CAM System dein Bauteil schwenken und programmieren.
Jetzt baust du dir eine Vorrichtung worauf, du einen Stift abbohrst und einsetzt.
Danach holst du deinen NP (wie im CAM gesetzt) auf B0 mitte Stift und Oberkante der Vorrichtung. Nun steckst du deinen Schieber mit der Bohrung auf deine Vorrichtung mit dem Stift.... und siehe da, jetzt kannst du eine effiziente Serienproduktion starten. biggrin.gif

Mfg

Der Beitrag wurde von chrufru bearbeitet: 12.12.2014, 20:31 Uhr
TOP    
Beitrag 17.12.2014, 23:45 Uhr
Master12
Master12
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.04.2011
Beiträge: 80

ZITAT(chrufru @ 12.12.2014, 21:27 Uhr) *
Hast du einen Rehnishaw Messtaster? Wie groß ist die Bohrung? Wenn deine Bohrung größer ist als dein Tastkugeldurchmesser (meist ein D6) geht es. Dies macht aber wenig Sinn in einer Serienproduktion. (Dauert zu lange -> Kosten)

Geht auch anders. Viele Wege führen nach Rom!
Den NP im CAM System mit B0 auf die Mitte / Unterkante Bohrung des Schiebers setzen. Dann im CAM System dein Bauteil schwenken und programmieren.
Jetzt baust du dir eine Vorrichtung worauf, du einen Stift abbohrst und einsetzt.
Danach holst du deinen NP (wie im CAM gesetzt) auf B0 mitte Stift und Oberkante der Vorrichtung. Nun steckst du deinen Schieber mit der Bohrung auf deine Vorrichtung mit dem Stift.... und siehe da, jetzt kannst du eine effiziente Serienproduktion starten. biggrin.gif

Mfg


Hallo, dein vorschlag ist wie du sagst für die serie, hab aber nicht ein einziges teil 2x vorhanden^^
Nee muss schon die Null B90 aufnehmen können, sonst gehts net, aber gut.... m8.gif
TOP    
Beitrag 19.12.2014, 22:09 Uhr
eckitsch
eckitsch
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2007
Beiträge: 336

Hallo,

warum soll das nicht gehen? Mit 2-3 Macros sollte das lösbar sein. Ist halt etwas aufwendiger und hängt von der Genauigkeit der Kinematik ab.

Ich würde in etwa so vorgehen:
1. Nullpunkt in Z ungefähr setzen
2. mit einem Makro den Nullpunkt um B+90° auf einen temp. Nullpunkt rechnen
3. mit temp. Nullpunkt tasten
4. mit einem Makro den Nullpunkt um B-90° zurückrechnen
5. mit einem Makro den temp. Nullpunkt an Orginalnullpunkt übergeben; dabei evtl. festlegen welche Werte übergeben werden, nur Z oder XY und Z.
6. fertig.

Über das Tasten kann ich leider nichts sagen, da wir nur eine 3-achs Maschine mit Aufsatzachse aber keinen Meßtaster haben.

Gruß eckitsch.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: