534.920 aktive Mitglieder*
2.869 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Passfeder-Nut messen

Beitrag 25.02.2010, 08:46 Uhr
Niko035
Niko035
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.03.2004
Beiträge: 239

Guten Morgen,
mich würde interessieren wie Ihr die mittigkeit von gefrästen Passfedernuten an einer Welle überprüft.
Wir haben immer wieder Probleme dies zu messen, je nach größe der Welle.
Ich habe auch schon mal in einer Fachzeitschrift ein Messgerät gesehen, kann mich aber nicht an den Hersteller erinnern. coangry.gif

Wer kann mir einen Rat geben oder kennt einen Hersteller der so ein Messmittel anbietet.


Gruß Niko
TOP    
Beitrag 25.02.2010, 09:22 Uhr
Stalhbeißer85
Stalhbeißer85
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.07.2008
Beiträge: 130

Hallo

Sowas kann doch fast jede Messmaschine!!
Wie richted ihr denn die Teile aus??
TOP    
Beitrag 25.02.2010, 09:31 Uhr
Niko035
Niko035
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.03.2004
Beiträge: 239

Ich möchte das in der Werkstatt messen, ohne großen Aufwand.
Daß das eine Messmaschine kann ist schon klar.


Niko
TOP    
Beitrag 25.02.2010, 12:04 Uhr
EgonC
EgonC
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.05.2003
Beiträge: 208

Hallo,
in einer der letzten Firmen haben wir uns da selbst was gebaut.
Das sah aus wie eine Bügelmessschraube bei der der feste Anschlag durch eine Klemmvorrichtung für Endmasse ersetzt wurde.
Wir haben dann die Endmasse so ausgewählt das sie stramm passten.
Dann haben wir von beiden Seiten gemessen.
Die Massdifferenz /2 war dann die Abweichung von der Mitte.
Gruß Egon
Angehängte Datei  Wellenmessger_t.jpg ( 8.92KB ) Anzahl der Downloads: 338
TOP    
Beitrag 27.02.2010, 21:09 Uhr
Niko035
Niko035
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.03.2004
Beiträge: 239

so ähnlich hat das Messmittel ausgesehen, das ich auf einem Bild gesehen habe,
jedoch mit einer Messuhr anstelle der Mikrometerschraube.

Was für eine Genauigkeit erreicht man denn mit der Eigenbau-Variante ??

Ich muß auf +-0,02mm genau messen.


Es geht auch nicht darum wie die Teile gefertigt/gespannt werden, sondern nur um einen
einafchen Weg die Mittigkeit der gefrästen Nut zur Welle zu messen.

Bin ich der Einzige der sowas nicht mit einer Messmaschine messen will?

Niko
TOP    
Beitrag 28.02.2010, 21:15 Uhr
EgonC
EgonC
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.05.2003
Beiträge: 208

+/- 0,02 sollte kein problem sein.
es kommt halt darauf an, wie gut die Endmasse passen.
Wir haben die oft sehr stramm eingepasst und dann stecken lassen und von rechts und links gemessen.
Da die Endmasse aber nur recht kurz sind, kann es sein das du mehrere Halter für unterschiedliche Durchmesserbereiche brauchst.
Wir haben von 6-40mm mit diesem Eigenbau gearbeitet.

Gruß Egon
TOP    
Beitrag 01.03.2010, 06:57 Uhr
Horsti
Horsti
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.08.2004
Beiträge: 62

Hi

Taktikler Meßarm - teuer, kann man abaer auch in der Werkstatt machen.

lg
TOP    
Beitrag 24.04.2010, 21:26 Uhr
Niko035
Niko035
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.03.2004
Beiträge: 239

Für Alle die das vielleicht auch interessiert, ich habe gefunden wonach ich gesucht habe.

Ein Keilnuten-Kontroll-Werkzeug thumbs-up.gif

Bei Fa. Link in Esslingen.
www.link-praezisionswerkzeuge.de hier gibts auch ein Bild davon


Niko
TOP    
Beitrag 25.04.2010, 07:27 Uhr
EgonC
EgonC
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.05.2003
Beiträge: 208

ist ja echt ein schönes Messgerät, hätte mich damals über sowas gefreut.
Wir haben aber extra eine Messschraube statt einer Messuhr eingebaut, um den höchsten Punkt der Welle einfacher zu erwischen.
Die Messschraube hat ja eine MessFLÄCHE und die Messuhr einen MessPUNKT.
Sonst gefällt mir das Ding aber sehr gut.
TOP    
Beitrag 02.05.2010, 14:51 Uhr
sharky2014
sharky2014
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.09.2008
Beiträge: 1.697

Optische Vermessung.

Meßmikroskop mit Fadenkreuz, Vergrößerung 50fach = 100 Euro beim Ebay.

Gemessen wird dann durch die Zustellung auf dem Tisch von der Fräsmaschine.

Beleuchtungsregeln beachten! Jede Kante zweifach beleuchten, einmal von rechts, einmal von links.

Gruß Sharky

Der Beitrag wurde von sharky bearbeitet: 02.05.2010, 14:52 Uhr


--------------------
A programmer is just a tool which converts caffeine into code
TOP    
Beitrag 02.05.2010, 15:41 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.007

Hallo

Das kann man doch mit einem Höhen/Tiefenmessgerät messen. Endmaße in die Nut - gerade stellen - Abstand messen von Welle zu Endmaß.


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 25.04.2012, 10:41 Uhr
akdeniz61
akdeniz61
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.04.2012
Beiträge: 2

ZITAT(Niko035 @ 25.02.2010, 09:46 Uhr) *
Guten Morgen,
mich würde interessieren wie Ihr die mittigkeit von gefrästen Passfedernuten an einer Welle überprüft.
Wir haben immer wieder Probleme dies zu messen, je nach größe der Welle.
Ich habe auch schon mal in einer Fachzeitschrift ein Messgerät gesehen, kann mich aber nicht an den Hersteller erinnern. coangry.gif

Wer kann mir einen Rat geben oder kennt einen Hersteller der so ein Messmittel anbietet.


Gruß Niko


Hallo Zusammen,

bisher gab es ein universales und auch von Ihnen gesuchtes flexibles Messgerät nicht, jedoch können Sie unter der Web-Adresse (Video) ein Messgerät und die hierzu notwendigen Informationen erhalten.



Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen.
TOP    
Beitrag 04.11.2020, 15:29 Uhr
akdeniz61
akdeniz61
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.04.2012
Beiträge: 2

Das Gerät, welches Sie brauchen, hat die Firma Tamlot . Auf der Website ist unter anderem ein Video welches zeigt,wie die Messung funktioniert.

LG

Akdeniz

www.tamlot.de
TOP    
Beitrag 04.11.2020, 19:54 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 531

Hallo was du machen könntest vorausgesetzt ihr habt ne Messlatte wo man zwischen Spitzen messen kann.Nimmst ne uhr mit nem großen Hub (50mm z.b.)Die richtest du entweder mit nem kalibrierdorn oder mit der Uhr selbst auf dein Mass aus.Dann kannst du mit nem Fühlhebel ein Endmass in der Passfedernut ausrichten das die Nut gerade liegt.Nun kannst du mit der Uhr aufs Endmass fahren und hast nen Wert als bsp 4.02mm.Du weißt ja welches mass die Nut hat wo du mit den Endmassen ausgeblockt hast das musst du halt abziehen.Alternativ wenn keine 2 Zentren da sind kannst auch ein Magnetprisma oder ein normales Prisma nehmen nur musst da halt bissl mehr ausrichten
Gruß Dreher1991
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: