500.572 aktive Mitglieder
4.948 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Rohr überdrehen

Beitrag 07.03.2019, 09:05 Uhr
Rocky7417
Rocky7417
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2019
Beiträge: 26

Hallo,

Ich muss Rohr 50x2,5mm aussen auf 49,5mm überdrehen. Hat wer Erfahrung mit sowas ? Zurzeit nutze ich eine DNMG Platte mit SR 0,8mm leider hält diese nicht lang und brennt am Eckenradius aus. VC 100 und f0,2 fahre ich. Mehr VC macht wieder vibrationen. Die VCMT/GT Platten machen Vibrationen und brechen. Vlt ja jemand noch ne gute Idee dafür.

Danke schon mal für eure Tipps und Ideen

LG Rocky


--------------------
Geht nicht gibt's nicht
TOP    
Beitrag 07.03.2019, 09:37 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 346

Hoi Rocky

R0.8 ist zu gross und verursacht Vibrationen. Ich nehme bei so Rohrzeug den Kleinsten den ich zur Verfügung habe. Meist gehe ich mit der Drehzahl runter bis Ruhe ist oder spiele mit dem Drehzahlpoti - alternierende Drehzahl für Arme.
Kommt darauf an, wenn niedrige Ra gewünscht ist, dann dauerts etwas mit den kleinen Radien.

Wie lange ist das Rohr ausgespannt? Ist die Reitstockspitze angestellt?


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 07.03.2019, 09:42 Uhr
Rocky7417
Rocky7417
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2019
Beiträge: 26

Hallo,

Ich schiebe das Teil 2x. Beim ersten x schiebe ich 77mm und überdreht werden 75mm davon. Das ganze ohne Reitstock da Abgreifspindel.

Also am besten auf nen SR 0,2 ?

LG Rocky


--------------------
Geht nicht gibt's nicht
TOP    
Beitrag 07.03.2019, 12:57 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 346

Hoi

O.k.
Die letzten Male hatte ich R0.2 zur Verfügung und ging relativ gut. Würde erst mal mit R0.4 versuchen. Wenns weiter zickt auf R0.2.
Wünsche viel Erfolg thumbs-up.gif


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 08.03.2019, 03:02 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 865

Hallo,

die Spantiefe muss mind. 2/3 vom Schneidenradius sein. Optimal ist natürlich größer als 1. Du kannst es mit R0,4 probieren, aber mit R0,2 bist du auf der sicheren Seite.
TOP    
Beitrag 08.03.2019, 06:45 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 346

ZITAT(zahnstange @ 08.03.2019, 03:02 Uhr) *
Hallo,

die Spantiefe muss mind. 2/3 vom Schneidenradius sein. Optimal ist natürlich größer als 1. Du kannst es mit R0,4 probieren, aber mit R0,2 bist du auf der sicheren Seite.


Hoi
Ja ist so. Nur geht sich das mit der Spantiefe 2/3R nicht immer aus. Dann hilft nur mit der Drehzahl runter - so ist/war es zumindest bei mir. Es sei denn, man hat eine Maschine mit alternierender Drehzahl zur Verfügung. Diese Funktion wird sicher unterstützend sein.

Es gibt ja immer wieder was, mit dem man den Vibrationen entgegenwirken kann. Ist die Frage ob es unter den gegebenen Umständen anwendbar ist? Ein Rohr überdrehen ist eines, wenn dann noch ein Gewinde drauf soll und das in 1.4301 kann es bei den letzten Durchgängen übel werden. War ein präz. Rohr, so dass ich einen Kern einschieben konnte. Spreizdorne können das Rohr deformieren. 2-teilige Klemmflansche mit dickem O-Ring welcher nach aussen drückt, helfen auch. Lünetten unterdrücken die Schwingungen ebenfalls. Als letztes noch die „russische Methode“ bei konventioneller Bearbeitung, mittels Kantholz und Gewicht. Bei Flanschen (Bremsscheiben) halte ich schon mal den Hammerstiel unten ran, wenn es beim letzten Span vibriert.

Irgendwann muss man halt auch mal eine Arbeit absagen, wenn es nicht wirtschaftlich oder technisch machbar ist. Wenn nur die Berufsehre nicht wäre, welche mich immer wieder anspornt unkonventionelles auszuprobieren...


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 08.03.2019, 09:47 Uhr
Rocky7417
Rocky7417
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2019
Beiträge: 26

Hallo,

Das Rohr ist 1.4301. Innen Bearbeitung macht keine Probleme. Auch das Innengewinde funktioniert ohne Probleme. Wir haben schon mit DCMT/GT Platten SR 0,2/0,4 getestet. Durch den geringen VC wert geht die Laufzeit enorm in die Höhe. Auch bei VCMT/GT Platten haben wir das selbe Problem. Geringe VC und F Werte machen die Laufzeit extrem hoch. Auch der Verschleiß ist nicht toll. Erst durchs wechseln auf die DNMG SR 0,8er Platten haben wir die Vibrationen unter Kontrolle bekommen. Auch die Laufzeit passt soweit. Nur der Verschleiß ist nicht so toll zum Teil.

Ins Rohr etwas rein tun geht leider nicht da wir auch Innenbearbeitung haben.

LG Rocky


--------------------
Geht nicht gibt's nicht
TOP    
Beitrag 08.03.2019, 12:02 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 346

ZITAT(Rocky7417 @ 08.03.2019, 09:47 Uhr) *
Hallo,

Das Rohr ist 1.4301. Innen Bearbeitung macht keine Probleme. Auch das Innengewinde funktioniert ohne Probleme. Wir haben schon mit DCMT/GT Platten SR 0,2/0,4 getestet. Durch den geringen VC wert geht die Laufzeit enorm in die Höhe. Auch bei VCMT/GT Platten haben wir das selbe Problem. Geringe VC und F Werte machen die Laufzeit extrem hoch. Auch der Verschleiß ist nicht toll. Erst durchs wechseln auf die DNMG SR 0,8er Platten haben wir die Vibrationen unter Kontrolle bekommen. Auch die Laufzeit passt soweit. Nur der Verschleiß ist nicht so toll zum Teil.

Ins Rohr etwas rein tun geht leider nicht da wir auch Innenbearbeitung haben.

LG Rocky


Hoi Rocky

Interessant - dann stützt der neutrale Freiwinkel das Teil ab und verhindert in dem Sinne die Vibrationen. Danke für die Rückmeldung - werde ich mir merken.
Ja mit den kleinen Radien steigt die Bearbeitungszeit und die Standzeit geht runter. Wenn nix anderes geht, dann müssen Kompromisse eingegangen werden.
Mit einer speziellen Beschichtung und Schneidkantenausführung könnte vermutlich die Standzeit optimiert werden. Aber da müsste wohl ein Zerspanungsexperte hinzugezogen werden.

Berichte bitte, falls Du in Sachen Standzeit Fortschritte gemacht hast.

Kannst nun ins WE gehen - ich gebe Dir frei smile.gif


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 08.03.2019, 12:50 Uhr
Rocky7417
Rocky7417
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2019
Beiträge: 26

Hallo,

Ich werde weiter berichten wenn ich in Sachen Standzeit noch was hinbekommen habe. Fahren schon Recht gute Platten der Firma Walter. Bin sehr zufrieden damit im Sachen Schruppen. Auch Standzeiten sind Top. Beim Thema Rohr machen sie das was wir wollen. Laufzeit passt. Hab nochmal etwas mit der Drehzahl gespielt. Fahre konstante Drehzahl. Mal sehen was in Sache Haltbarkeit in den letzten 2 Schichten so ging. Werde Meldung machen.


Leider hab ich noch kein Wochenende. Schicht startet erst.

LG Rocky


--------------------
Geht nicht gibt's nicht
TOP    
Beitrag 10.03.2019, 21:35 Uhr
Rocky7417
Rocky7417
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2019
Beiträge: 26

Hallo,

Mal ein kleines Update von mir. Die Platte hat die letzten 3 Schichten ohne Probleme gehalten. Drehzahl etwas gesenkt und siehe da es geht top. Die Oberfläche ist genau wie der Kunde sich das wünschen tut. Der Tipp mit Drehzahl runter war schon Gold wert.

LG Rocky


--------------------
Geht nicht gibt's nicht
TOP    
Beitrag 12.03.2019, 13:36 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 346

ZITAT(Rocky7417 @ 10.03.2019, 21:35 Uhr) *
Hallo,

Mal ein kleines Update von mir. Die Platte hat die letzten 3 Schichten ohne Probleme gehalten. Drehzahl etwas gesenkt und siehe da es geht top. Die Oberfläche ist genau wie der Kunde sich das wünschen tut. Der Tipp mit Drehzahl runter war schon Gold wert.

LG Rocky


Hoi Rocky

Freut mich dass es nun funktioniert. thumbs-up.gif
3 Schichten mit einer Platte oder gar nur einer Schneidecke? Darf ich erfahren welche Platte und Schnittdaten nun genau zum Erfolg führten?

Dank und Gruss
Rainer


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 12.03.2019, 14:56 Uhr
Rocky7417
Rocky7417
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2019
Beiträge: 26

Hallo,

Eine Schneidkante wurde verwendet. Die genaue Plattenbezeichnung schicke ich dir gerne heute Abend. Die dazu passenden Schnittparameter auch.

LG Rocky


--------------------
Geht nicht gibt's nicht
TOP    
Beitrag 15.03.2019, 05:17 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 346

ZITAT(Rocky7417 @ 12.03.2019, 14:56 Uhr) *
Hallo,

Eine Schneidkante wurde verwendet. Die genaue Plattenbezeichnung schicke ich dir gerne heute Abend. Die dazu passenden Schnittparameter auch.

LG Rocky


Danke


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 15.03.2019, 17:09 Uhr
marcen50
marcen50
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.04.2018
Beiträge: 24

Hi,
Grundsätzlich ist ja jede Methode erlaubt aber ich frage mich wer und womit eurer Lieferant euch beliefert. Es gibt Top Leute auf dem Markt die in jeder Ecke Deutschlands sitzen. Die verkaufen nicht nur sondern helfen auch gerne. Ein Werkzeughändler mit Top Außendienst stellt sich dabei bis der Sch*** läuft. Gemeinsam arbeiten sollte hier Priorität haben. Da gibt es dauerhafte Lösungen.
Sucht euch die besten....Lappen gibts genug.

LG
TOP    
Beitrag 16.03.2019, 11:08 Uhr
Rocky7417
Rocky7417
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2019
Beiträge: 26

Hi,

Was soll so eine dämliche Aussage. Jeder Anwendungstechniker sagt beim Thema Rohr was anders. Hab mich oft und lange mit welchen unterhalten. Aber man muss bei sowas auch selber testen und seine Erfahrungen machen.

LG


--------------------
Geht nicht gibt's nicht
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: