547.544 aktive Mitglieder*
776 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Schnittwerte 20er HSS Fräser in ALU, Schnittdaten 20HSS Aluminum 103mm tief

IndustryArena Webshop - Das könnte Sie auch interessieren...

Beitrag 15.09.2021, 04:29 Uhr
Niloidal
Niloidal
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.03.2015
Beiträge: 107

Hallo Zerspaner,

ich bin ja nicht so der HSS-Profi :-)

Ich hab hier nen 20er HSS Fräser mit einer Schneidenlänge von 110mm.
Ich muss 103mm tief in Alu Aussen schlichten.
Was stellt ihr denn so zu? (SK40 Spindel)

Das wäre mal mein grober Vorschlag: ap:35mm ae:0.15mm (Schlichtaufmaß) S1200 F300

Danke vorab für Rückmeldungen :-)

TOP    
Beitrag 15.09.2021, 04:55 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 370

Vielleicht etwas weniger Drehzahl und etwas mehr Vorschub. Ansonsten hört es sich doch gar nicht so schlecht an.

Ich würde aber ein größeren Werkzeugdurchmesser nehmen, falls vorhanden.

Mfg
TOP    
Beitrag 15.09.2021, 06:37 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 610

ZITAT(Niloidal @ 15.09.2021, 04:29 Uhr) *
Das wäre mal mein grober Vorschlag: ap:35mm ae:0.15mm (Schlichtaufmaß) S1200 F300

Danke vorab für Rückmeldungen :-)


Hoi
Bei Alu und HSS habe ich mit Vc 50m/min und Vorschub Fräser-Ø/50 als Vorschub/Umdrehung, gute Erfahrungen gemacht. Um die Absätze zu kaschieren, bei voller Tiefe nochmals einen Durchgang durchlaufen lassen.
Wenn die Oberfläche durch den Vorschub etwas wellig erscheint, könntest mit einem kleineren Vorschub nochmals im Gegenlauf die Wellen glätten.
Ist halt fast kein Vorankommen, aber der Zweck heiligt die Mittel.
Kommt immer darauf an wie die Zerspan-Situation ist. Bei geringer Wandstärke kann das Werkstück Vibrationen verursachen und man muss die Schwingungen in den Griff bekommen. Sei es durch die Schnittdaten oder durch Abstützung.



--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 15.09.2021, 09:04 Uhr
Niloidal
Niloidal
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.03.2015
Beiträge: 107

ZITAT(Rainer60 @ 15.09.2021, 07:37 Uhr) *
Hoi
Bei Alu und HSS habe ich mit Vc 50m/min und Vorschub Fräser-Ø/50 als Vorschub/Umdrehung, gute Erfahrungen gemacht. Um die Absätze zu kaschieren, bei voller Tiefe nochmals einen Durchgang durchlaufen lassen.
Wenn die Oberfläche durch den Vorschub etwas wellig erscheint, könntest mit einem kleineren Vorschub nochmals im Gegenlauf die Wellen glätten.
Ist halt fast kein Vorankommen, aber der Zweck heiligt die Mittel.
Kommt immer darauf an wie die Zerspan-Situation ist. Bei geringer Wandstärke kann das Werkstück Vibrationen verursachen und man muss die Schwingungen in den Griff bekommen. Sei es durch die Schnittdaten oder durch Abstützung.



Servus Rainer,

und was stellst du so in fz ein? Hätt noch nen 32er rumliegen. Vielleicht probier ich den aus
TOP    
Beitrag 15.09.2021, 10:47 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 610

ZITAT(Niloidal @ 15.09.2021, 09:04 Uhr) *
Servus Rainer,

und was stellst du so in fz ein? Hätt noch nen 32er rumliegen. Vielleicht probier ich den aus


Hoi
Je mehr Zähne - desto kleiner der Spanraum und Fz.
Bei Ø20 und 6 Zähnen 20/50/6 = Fz 0.066
Bei Ø20 und 4 Zähnen 20/50/4 = Fz 0.1
Bei Ø20 und 3 Zähnen 20/50/3 = Fz 0.133

Ist so ein Standartwert von mir, wenn ich die Werkzeugdaten nicht greifbar habe bei Einzelteilen.
Je nach Alusorte und Werkzeug kann/sollte/muss optimiert werden um voran zu kommen.


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: