525.640 aktive Mitglieder*
2.111 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Stanzwerkzeug: Edelstahl-Stanzkopf elektronisch erhitzen?

Beitrag 25.07.2020, 22:58 Uhr
iakregnif
iakregnif
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.11.2013
Beiträge: 9

Ich baue derzeit ein Stanzwerkzeug zum Stanzen von Schlitzen in 3-5mm Kunststoff-Platten.

Ich müsste die flächigen Stanzformen (0,7mm Federstahl, 1.4301), die aus dem Werkzeug austreten, erhitzen - quasi auf Knopfdruck (ähnl. Lötpistole).

Habt Ihr eine Idee, wie ich das lösen kann? Heizspulen, Heizdraht? Wäre für kleinere Serien.

Der Beitrag wurde von iakregnif bearbeitet: 25.07.2020, 23:01 Uhr
TOP    
Beitrag 27.07.2020, 13:52 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 492

ZITAT(iakregnif @ 25.07.2020, 22:58 Uhr) *
Ich baue derzeit ein Stanzwerkzeug zum Stanzen von Schlitzen in 3-5mm Kunststoff-Platten.

Ich müsste die flächigen Stanzformen (0,7mm Federstahl, 1.4301), die aus dem Werkzeug austreten, erhitzen - quasi auf Knopfdruck (ähnl. Lötpistole).

Habt Ihr eine Idee, wie ich das lösen kann? Heizspulen, Heizdraht? Wäre für kleinere Serien.


Hoi
Verstehe ich das richtig - es sollten am Schluss feine längliche Öffnungen in der Kunststoffplatte verbleiben?
Der Federstahl wird wohl 1.4310 sein.


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 27.07.2020, 15:38 Uhr
iakregnif
iakregnif
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.11.2013
Beiträge: 9

Ganz genau. und ja, das Material ist 1.4301.
TOP    
Beitrag 27.07.2020, 17:41 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 492

Hoi
Hast schon Elementversuche gemacht? Wie hoch muss die Temperatur sein bei 3 und 5mm, Klebeneigung des Thermoplastes am Keil, Abkühlgeschwindigkeit etc.

Für kleine Serien könnte es reichen wenn das Werkzeug mit den Spitzflanken auf eine Heizplatte legst. Ein Induktions-Kochfeld wäre wahrscheinlich besser. Da kannst je nach Aufheizstufe und Verweilzeit die benötigte Temperatur je Plattendicke ermitteln.

Wenn Angaben zur benötigten Temperatur machst, wird sich evtl. jemand finden der Dir weitere Tipps geben kann.


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: