534.917 aktive Mitglieder*
2.590 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

suche Maschine mit 2 B-Achsen, Mori seiki braucht zu lange

Beitrag 24.04.2015, 10:11 Uhr
Red-Head-116
Red-Head-116
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2013
Beiträge: 55

Hallo Leute

wir haben folgendes Problem.

Wir stellen Drehteile her, die schräge Bohrungen enthalten.
Meistens "gucken" die schrägen Bohrungen nur in eine Richtung.
Zurzeit haben wir ein Mori Seiki NT4250 DCG/ 1000SZ.
Diese besteht aus einem Revolver und einer Frässpindel mit B-Achse und Y-Achse.
Nun das Problem:
es dauert einfach zu lange die ganzen schrägen Bohrungen mit der Frässpindel zu bearbeiten.
meistens kann der Revolver auch nicht Parrallel drehen da der Winkel so flach ist das die Y-Achse den Platz behindert.

Was wir daher bräuchten, wäre ein Drehfräsmaschine mit 2 Spindeln und entweder 2 Revolvern oder 2 Frässpindeln, bei denen beide Werkzeugträger jeweils eine B-Achse besitzen. (Y-Achse muss auch einmal vorhanden sein aber nicht bei beiden. bei einem langt.
WOBEI (und jetzt kommt die Herausforderung)
beide Werkezugträger parallel auf einer Drehspindel arbeiten können.
Die Maschine soll Stange bis 3m länge bearbeiten können (keine Drehlänge von 3m sondern mit Stangenlader 3m Stangen nach und nach abarbeiten mit Abstechen und so.

hat jemand eine Ahnung wo man sowas findet?
wenn man eine solche Maschine erst entwickeln lässt ist es zu teuer deswegen frage ich erstmal rum.

Gruß
RedHead
TOP    
Beitrag 24.04.2015, 12:08 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



ZITAT(Red-Head-116 @ 24.04.2015, 10:11 Uhr) *
Wir stellen Drehteile her, die schräge Bohrungen enthalten.
Meistens "gucken" die schrägen Bohrungen nur in eine Richtung.
Zurzeit haben wir ein Mori Seiki NT4250 DCG/ 1000SZ.
Diese besteht aus einem Revolver und einer Frässpindel mit B-Achse und Y-Achse.


Damit bist du doch gut ausgestattet.

ZITAT
Nun das Problem:
es dauert einfach zu lange die ganzen schrägen Bohrungen mit der Frässpindel zu bearbeiten.
meistens kann der Revolver auch nicht Parrallel drehen da der Winkel so flach ist das die Y-Achse den Platz behindert.


Schräge Löcher bohren, während einer Drehbearbeitung, kann nicht funktionieren... wink.gif

ZITAT
Was wir daher bräuchten, wäre ein Drehfräsmaschine mit 2 Spindeln und entweder 2 Revolvern oder 2 Frässpindeln, bei denen beide Werkzeugträger jeweils eine B-Achse besitzen. (Y-Achse muss auch einmal vorhanden sein aber nicht bei beiden. bei einem langt.
WOBEI (und jetzt kommt die Herausforderung)
beide Werkezugträger parallel auf einer Drehspindel arbeiten können.
Die Maschine soll Stange bis 3m länge bearbeiten können (keine Drehlänge von 3m sondern mit Stangenlader 3m Stangen nach und nach abarbeiten mit Abstechen und so.

hat jemand eine Ahnung wo man sowas findet?
wenn man eine solche Maschine erst entwickeln lässt ist es zu teuer deswegen frage ich erstmal rum.


Wirtschaftlich und konstruktiv sinnvoll erscheint mir hier nur eine Rundtakt-Maschine. Das geht aber nicht gut ab Stange. wink.gif

Der Beitrag wurde von guest bearbeitet: 24.04.2015, 12:10 Uhr
TOP    
Beitrag 24.04.2015, 12:17 Uhr
Red-Head-116
Red-Head-116
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2013
Beiträge: 55

ZITAT(guest @ 24.04.2015, 11:08 Uhr) *
Damit bist du doch gut ausgestattet.



Schräge Löcher bohren, während einer Drehbearbeitung, kann nicht funktionieren... wink.gif



Wirtschaftlich und konstruktiv sinnvoll erscheint mir hier nur eine Rundtakt-Maschine. Das geht aber nicht gut ab Stange. wink.gif




haha

das schräg löcher bohren und drehen nicht gleichzeitig klappt ist klar
das war so gemeint das beide werkzeugträger parallel auf einer spindel schräg Bohren können
ein von oben der andere von unten zum beispiel...

TOP    
Beitrag 24.04.2015, 12:24 Uhr
Red-Head-116
Red-Head-116
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2013
Beiträge: 55

ZITAT(guest @ 24.04.2015, 11:08 Uhr) *
Damit bist du doch gut ausgestattet.


die Werkzeugwechselzeiten sind unnormal lang....
durch die zwischen positionierung am atc arm dauert der wkz wechsel einfach zu lang

außerdem hat die maschine zu viel befehle von denen es keine schnellen M-Befehle gibt
es gibt keine Fräszyklen und die caps hat auch ihre makken....
also so gut is die maschine nicht
man muss kilometer lange wege laufen (um den Stangelader) um zum magazin der Frässpindel zu kommen
Revolver WKZ kann man zwar vorher zusammenbauen aber nicht vermessen...

und nur die Frässpindel hat Y- & B-Achse....

TOP    
Beitrag 24.04.2015, 12:27 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



Wenn es nur um Zeitgewinn im Sinne von Laufzeitverkürzung bei der Massenfertigung geht:
1 Drehmaschine für die Drehoperationen und
2-3 Fräsmaschinen für die zeitintensiven Bohroperationen.
Wenn diese Variante die Präzision nicht gefährdet, ist das mit Sicherheit günstiger zu haben, als eine Sondermaschine. Dabei wäre auch noch Geld für entsprechende Automationen mit Pufferspeicher drin.
TOP    
Beitrag 24.04.2015, 12:34 Uhr
erwin1234
erwin1234
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.10.2010
Beiträge: 88

Hallo,

Index R200 hätte zwei B-Achsen…is des was?

Es gibt aber auch angetriebene Werkzeuge bei denen man den Winkel einstellen kann. Weiss nicht ob des was hilft.
Grüße und schönes Wochenende!

Der Beitrag wurde von erwin1234 bearbeitet: 24.04.2015, 12:39 Uhr
TOP    
Beitrag 24.04.2015, 13:11 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



Das Problem bei solchen Maschinen ist, daß sie eine Komplettbearbeitung möglich machen, aber nicht auf eine zeitoptimierte Fertigung ausgelegt sind bzw. ausgelegt sein können.
Hier wird Vielfalt auf möglichst engem Raum geboten. Das kann auch mal einen erhöhten Aufwand beim Werkzeugwechsel und damit mehr unproduktive Zeit bedeuten.
Hier hilft meist nur, die Werkzeugwechsel auf ein Minimum zu reduzieren. was aber auch einen höheren Verschleiß z.B. beim Tieflochbohren bedeuten kann.

@erwin1234
Wenn sich schon bei der Mori Seiki NT4250 DCG/ 1000SZ die Frässpindel mit dem Revolver beißt, dürfte es bei der Index R200 mit zwei Revolvern noch haariger werden.

Der Beitrag wurde von guest bearbeitet: 24.04.2015, 13:22 Uhr
TOP    
Beitrag 24.04.2015, 13:45 Uhr
DickerSpan
DickerSpan
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.11.2005
Beiträge: 2.099

INDEX halte ich für den einzigen Anbieter, der sinnvolle Lösungen hierfür anbietet.


--------------------
Schuster, bleib bei deinen Leisten!!!
TOP    
Beitrag 24.04.2015, 14:39 Uhr
erwin1234
erwin1234
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.10.2010
Beiträge: 88

-guest


Interessant wäre es mal wie das zu bearbeitende Werkstück aussieht…vielleicht kann man sich auch mit "längeren" Aufnahmen usw. mehr Platz verschaffen.
Aber darüber wird mit Sicherheit schon nachgedacht worden sein.

Ist ja auch alles eine Frage des Geldes…was soll investiert werden usw. eine Index fällt ja auch nicht so vom Himmel:-)



TOP    
Beitrag 24.04.2015, 14:49 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



Na ja, wenn schon mal der Gedanke aufgekommen ist, eine Maschine dafür entwickeln zu lassen.... wink.gif
Dann ist das Geld nicht DAS Kriterium.
Lange Aufnahmen wären doch auch nur eine Notlösung zum Überbrücken, bis was "Gescheites" da ist.
Eine Skizze, ein Bild, oder eine Zeichnung könnte einen auch auf eine andere Technologie kommen lassen.
Dafür würde ich aber schon Geld nehmen wollen... tounge.gif

Der Beitrag wurde von guest bearbeitet: 24.04.2015, 14:50 Uhr
TOP    
Beitrag 24.04.2015, 15:01 Uhr
noobuntu
noobuntu
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.11.2013
Beiträge: 72

ZITAT(Red-Head-116 @ 24.04.2015, 09:11 Uhr) *
Hallo Leute

wir haben folgendes Problem.

Wir stellen Drehteile her, die schräge Bohrungen enthalten.
Meistens "gucken" die schrägen Bohrungen nur in eine Richtung.
Zurzeit haben wir ein Mori Seiki NT4250 DCG/ 1000SZ.
Diese besteht aus einem Revolver und einer Frässpindel mit B-Achse und Y-Achse.
Nun das Problem:
es dauert einfach zu lange die ganzen schrägen Bohrungen mit der Frässpindel zu bearbeiten.
meistens kann der Revolver auch nicht Parrallel drehen da der Winkel so flach ist das die Y-Achse den Platz behindert.

Was wir daher bräuchten, wäre ein Drehfräsmaschine mit 2 Spindeln und entweder 2 Revolvern oder 2 Frässpindeln, bei denen beide Werkzeugträger jeweils eine B-Achse besitzen. (Y-Achse muss auch einmal vorhanden sein aber nicht bei beiden. bei einem langt.
WOBEI (und jetzt kommt die Herausforderung)
beide Werkezugträger parallel auf einer Drehspindel arbeiten können.
Die Maschine soll Stange bis 3m länge bearbeiten können (keine Drehlänge von 3m sondern mit Stangenlader 3m Stangen nach und nach abarbeiten mit Abstechen und so.

hat jemand eine Ahnung wo man sowas findet?
wenn man eine solche Maschine erst entwickeln lässt ist es zu teuer deswegen frage ich erstmal rum.

Gruß
RedHead


Hast du dir schon eine STAMA angeschaut? Ich kenne diese Maschinen aus der Werkzeughalter Herstellung - super Maschinen. Stangenlader müsste auch zu realisieren sein.
http://stama.de/fraes-dreh-zentren/uebersi...system-7-mt-2c/

TOP    
Beitrag 24.04.2015, 20:30 Uhr
Red-Head-116
Red-Head-116
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2013
Beiträge: 55

die von stama haben wir auch schun angeguckt
problem 1: die hauptspindel kann nur mit 1m drehlänge rotieren
also da müssen wir praktische alle stangen auf 1m länge absägen oder bestellen was auch sch... is
problem 2: die beiden fräsköpfe können nicht parallel auf einer spindel arbeiten

wir waren bei der intec auf dem stand von index und die meinten auch das sie nichts in der art haben

ich hab die frage hier gestellt weil hier viellei ht jemand ne firma oder ne maschine kennt die den anforderungen entspricht

wenn wir sowas entwickeln lassen würden würde es zu viel geld kosten
wir haben zwar keine großen stückzahlen (max 500 pro produkt) aber is ja trotzdem doof wenn sich immer nur 1 werkzeug träger bewegt... auserdem haben wir mit der mori auch nur haufen probleme


wenn wir das auf fräs und drehmaschinen verteilen würden müssten wir wieder leute einstellen was auch wieder teuer wird
das is ja der grundgedanke eines bearbeitungszentrums das die teile fertig rauskommen

wir sind ja von 1 dreh und 1 fräsmaschine umgestiegen auf die mori seiki aber es würde mit dem schrägen parallelen bohren halt schneller gehen
TOP    
Beitrag 25.04.2015, 10:17 Uhr
MIXer18
MIXer18
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.04.2010
Beiträge: 196

Ist INDEX R200 nicht was für dich?
R200

Der Beitrag wurde von MIXer18 bearbeitet: 25.04.2015, 10:18 Uhr
TOP    
Beitrag 25.04.2015, 10:53 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



ZITAT
wenn wir das auf fräs und drehmaschinen verteilen würden müssten wir wieder leute einstellen was auch wieder teuer wird
das is ja der grundgedanke eines bearbeitungszentrums das die teile fertig rauskommen

Deswergen ja der Hinweis auf die Automation.

Bei Losgrößen um 500 sind wir ja sehr weit weg von Massenfertigung. Hier würde ich aber auch weg von der Aufteilung auf mehrere Maschinen gehen.

Ohne "Referenzwerkstück" ist ein Rat oder Vorschlag aber auch sehr schwer.

Was wäre mit einer Maschine mit 3 Revolvern?
Diese hier hätte aber keine B-Achsen. Revolver1 links-oben XYZ, Revolver2 links-unten XZ, Revolver3 rechts-oben XYZ. Alle Revolver können an beiden Spindeln arbeiten! Stangendurchlass: 65mm, Werkzeuge VDI30
https://www.youtube.com/watch?v=ZzxoRB9Ugl8
Nötig wären dann einstellbare Winkelköpfe, die vielleicht auch die Probleme mit der Störkontur lösen könnten.
http://www.ews-tools.de/upload/contentpict...enkkopf-bmt.jpg
TOP    
Beitrag 30.04.2015, 13:47 Uhr
Red-Head-116
Red-Head-116
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2013
Beiträge: 55

also es geht nicht um den platz....
sondern nur darum das 2 werkzeugträger parallel auf ein spindel schräg bohren können.

winkelköpfe sind Sch***e find ich
kollege muss die an einer emco nutzen und kotzt immer nur ab wenn die benötigt werden.

hier ein paar links zu den Produkten zu denen wir die maschine bzw. die 2. b-achse brauchen.

http://keg-pipe.com/de/produkte-im-ueberbl...rpedoduese.html

die hier hat sogar 2 verschiedene winkel... da sind winkelköpfe sowieso sinnlos
http://keg-pipe.com/de/produkte-im-ueberbl...gungsduese.html

http://keg-pipe.com/de/produkte-im-ueberbl...kanalduese.html

ANMERKUNG:
die Teile sind 2- oder mehrteilig
es geht bei der diskussion hier nur um die unteren teile (genant hinter oder anschlussteile)

bei der einen ist die tasche Ø15 und bei der anderen ist die Tasche Ø21.5


ich hoffe jetzt gibts keine fragen von eurer seite aus biggrin.gif:D:D

mfg RedHead

TOP    
Beitrag 23.12.2020, 01:44 Uhr
Gundel
Gundel
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.05.2013
Beiträge: 14

Hilft nur eins
WINKELKÖPFE
alles andere währe Bullsh.t
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: