532.026 aktive Mitglieder*
3.796 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Tischdrehmaschine für die Heimproduktion

Beitrag 28.10.2020, 12:06 Uhr
jannibunni
jannibunni
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.06.2020
Beiträge: 14

Hallo liebe Zerspaner,

ich war jetzt 5 Jahre lang Fräser und habe nun die Möglichkeit, im Kleingewerbe etwas tätig zu werden.
Ich möchte gerne Risikoarm und klein zu Hause anfangen etwas zu drehen.

Und jetzt brauche ich eure Hilfe:).

Ich dachte an eine kleine Tischdrehmaschine mit max. Drehdurchmesser von Ø80 und 400mm Länge.
Die Teile sind etwas komplexere deswegen dachte ich an eine CNC-Tischdrehmaschine.

Am liebsten würde ich die Drehmaschine über Fusion 360 Cad/Cam mäßig programmieren,
direkt über die Maschine würde ich aber auch machen, falls nicht anders wirtschaftlich realisierbar.

Ich konnte aber noch keine Tischdrehmaschine finden, die z.B. Ø75 Lagerzapfen mit verschiedenen Ø CNC-Mäßig
herstellen kann.

Könnt ihr mich eines Besseren belehren?

Grüße


TOP    
Beitrag 28.10.2020, 13:21 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 524

Hoi
Spontan fallen mir die Ausbildungsmaschinen von Emco ein. Schau mal nach Concept Turn 105. Mit Ø75mm und 8er Revolver bist dabei, nur bei der Spitzenweite könnte es happern. Alles was grösser ist, geht nicht mehr unter Tischdrehmaschine. Eine Schaublin 125CCN wäre alternativ - ist aber auch keine Tischdrehe.
John Saunders (YTube NYC CNC) hat welche von Tormach und programmiert alles in Fusion 360. Ob Tormach nach Europa liefert weiss ich nicht. Über die Angebote der freundlichen Chinamänner bin ich nicht informiert.


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 01.11.2020, 07:17 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 524

Hoi
Bei einem Zerspaner hatte ich vor vielen Jahren die Knuth CNC Mini Lathe PicoTurn GP gesehen. Der hatte damit so Schnellschuss- Kleinzeug gedreht. Ob Er die wirklich nur mit 220V betrieben hat weiss ich nicht. Das Drehzahlband von 150 - 1‘750 U/min und eine Spindelleistung von 1kW verspricht keine Wunder, aber ist ja für die Ausbildung gedacht.
Mit dem 4er-Wechsler kann man schon mal starten. Inkl. dem nötigen Zubehör wirst allerdings wohl bei 30‘000€ Invest liegen und „Risikoarm“ geht anders.

https://www.wgm-maschinen.de/knuth-machines...n-gp-13685.html

https://youtu.be/-bEsd3slA30


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: