537.890 aktive Mitglieder*
3.867 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Überstunden, Wie viel ist (für Euch) verträglich?

Überstunden: Wie viel ist (für Euch) verträglich?
Leistest Du kontinuierlich Überstunden?
Ja [ 31 ] ** [75.61%]
Nein [ 10 ] ** [24.39%]
Bist Du selbst schon in die Situation gekommen, dass Überstunden negativen Einfluss auf Gesundheit und Familienleben hatten?
Ja [ 18 ] ** [43.90%]
Nein [ 23 ] ** [56.10%]
Wie sind Überstunden in Deinem Unternehmen geregelt?
Überstunden werden vertraglich bzw. tariflich korrekt abgegolten. [ 20 ] ** [31.75%]
Intern oder vertraglich wird eine festgesetzte Anzahl an Stunden NICHT abgegolten. [ 2 ] ** [3.17%]
Mein Arbeitgeber fragt mich ob ich Überstunden ableisten kann. [ 11 ] ** [17.46%]
Mein Arbeitgeber setzt voraus, dass Überstunden abgeleistet werden und ordnet dies an, ohne Mitarbeiter zu befragen. [ 6 ] ** [9.52%]
Für das Unternehmen notwendige Überstunden abzuleisten liegt auf Vertrauensbasis in meiner eigenen Entscheidung. [ 24 ] ** [38.10%]
Zeigt sich Dein Arbeitgeber erkenntlich für Überstunden?
Ja, soweit vertraglich geregelt. [ 25 ] ** [60.98%]
Ja, sogar über die vertragliche Regelung hinaus. [ 4 ] ** [9.76%]
Nein. [ 12 ] ** [29.27%]
Abstimmungen insgesamt: 42
Gäste können nicht abstimmen 
Beitrag 16.02.2021, 09:40 Uhr
Forumbetreuer
Forumbetreuer
Administrator
Gruppensymbol
Gruppe: Administrator
Mitglied seit: 16.10.2017
Beiträge: 19

Überstunden - ein notwendiges Übel, gerngesehener Zuverdienst oder wirtschaftliche Notwendigkeit im Unternehmen?
Wie seht und steht IHR als Arbeitnehmer oder auch aus Sicht des Arbeitgebers zu Überstunden? Seht ihr das als freiwillige Leistung oder werden diese auch vom Arbeitgeber voraus gesetzt bzw. auch vertraglich festgesetzt?

Auch gibt es die verbreitete Situation, dass Mehrleistung außerhalb vertraglicher Regelung über einen längeren Zeitraum irgendwann seitens Arbeitgeber als Selbstverständlichkeit angesehen wird. Seit Ihr auch schon in diese Situation gekommen und wo zieht Ihr für Euch die Grenze?

Wenn die eigene Gesundheit oder auch das Familienleben auf der Kippe stehen ist es oft zu spät.
Wir hoffen das Ihr noch nicht in diese Situation gekommen seit und würden gern Eure Sichtweise und Erfahrungen hierzu lesen.


--------------------
Viele Grüße,
IndustryArena-Team

www.industryarena.com
Bei Fragen oder Anmerkungen stehen wir über das Ticketsystem Rede und Antwort.
TOP    
Beitrag 16.02.2021, 16:51 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 543

Oh oh bei dem Thema kann man sich schwindelig reden.Über die Notwendigkeit kommt es auch immer auf den Betrieb an,wie gut ist die Planung,in welchem Bereich ist der Betrieb aktiv,macht man viel Einzelteile oder Großserien?Wie ich zu Überstunden stehe..gibt es 2 Möglichkeiten entweder ich bekomme sie mit 25%Zuschlag ausgezahlt plus evtl.Schichtzulagen.Andere Sache ist wenn man die Möglichkeit hat Stunden anzuschaffen und dann evtl.Freizeit zu nehmen oder evtl.ein H-Konto zu füllen.Zu allem anderen währe ich persönlich als Facharbeiter nicht bereit jeden Monat oder Jahr x-Stunden zu schenken für ne "Standortsicherung"oder sonst was.Was anderes ist es wenn du evtl ne höhere Position hast wo es heißt die Überstunden sind in deinem Gehalt inklusive da weißt du aber von vornherein woran du bist.Grundsätzlich habe ich auch nix gegen Überstunden.Habe auch schon über längeren Zeitraum(paar Monate)10h am Tag gearbeitet weil viele Kollegen krank waren des geht auch.Einziges Problem dabei ist das man sich wenn man merkt ich brauch mal ne pause das man sich die einfach nimmt.Des einzige was hält öfters ein Problem sein kann wenn man evtl.im Privatleben Termine für nächste Woche geplant hat und du aber jeden Tag 10h schaffen sollst dann aber die Arbeitgeber teilweise nicht bereit sind evtl.die Arbeitszeiten flexibler zu gestalten.Statt Arbeitsbeginn um 6 oder 5 über die Zeit festzulegen oder den Mitarbeiter diese Freiheit zu lassen damit evtl.nachmittags Termine wahrgenommen werden können.Bei vielen Leuten die ich kenne ist es Teilweise auch so wegen den Überstunden...die würden liebend gerne keine machen...nur leider läuft bei dehnen alles über Finanzierung nicht nur Haus und Auto sondern auch Handy,Klamotten etc...wenn die die Extrakohle nicht haben stürzt das Karten zusammen.Bei uns wurde es teilweise als Selbstverständlich angesehen Überstunden zu machen solange die Leute lust hatten es bezahlt bekommen haben oder nicht von den Chefs getriezt wurden war das auch kein Problem.Ist leider seid ner Weile nimmer so.
Gruß Dreher1991
TOP    
Beitrag 18.02.2021, 13:30 Uhr
CNC-Spezialisten
CNC-Spezialisten
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.01.2021
Beiträge: 2

Ich habe immer wieder gerne Überstunden gemacht leider ist es aber traurig das die Chefs es als normal dann sehen die 10 Stunden pro Tag und wenn es dann nicht wertgeschätzt wird und man nach einer Zeit die Firma schnell verlässt.

Bei mir war es sogar so ich sollte Überstunden machen in der Spätschicht und dann am nächsten tag in die Frühschicht kommen hatte Natürlich verschlafen und hab eine Abmahnung kassiert was gar nicht ging meiner Meinung nach.
TOP    
Beitrag 19.02.2021, 10:06 Uhr
Hawky
Hawky
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.05.2013
Beiträge: 425

ZITAT(CNC-Spezialisten @ 18.02.2021, 13:30 Uhr) *
Ich habe immer wieder gerne Überstunden gemacht leider ist es aber traurig das die Chefs es als normal dann sehen die 10 Stunden pro Tag und wenn es dann nicht wertgeschätzt wird und man nach einer Zeit die Firma schnell verlässt.

Bei mir war es sogar so ich sollte Überstunden machen in der Spätschicht und dann am nächsten tag in die Frühschicht kommen hatte Natürlich verschlafen und hab eine Abmahnung kassiert was gar nicht ging meiner Meinung nach.

Äh... warum verschlafen. Falls es so eine Ankündigung gab, so hast du das Recht auf eine Ruhezeit (11h). Wenn dein Arbeitsbeginn vor Ende der Ruhezeit anfängt ist die Zeit (trotz nicht arbeiten) zu vergüten...
TOP    
Beitrag 19.02.2021, 14:06 Uhr
CNC-Spezialisten
CNC-Spezialisten
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.01.2021
Beiträge: 2

ZITAT(Hawky @ 19.02.2021, 09:06 Uhr) *
Äh... warum verschlafen. Falls es so eine Ankündigung gab, so hast du das Recht auf eine Ruhezeit (11h). Wenn dein Arbeitsbeginn vor Ende der Ruhezeit anfängt ist die Zeit (trotz nicht arbeiten) zu vergüten...



Vielleicht habe ich das nicht klar geschrieben die Abmahnung war nicht rechtens aber Sie wurde versucht durch zu drücken vom Arbeitgeber.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: