531.647 aktive Mitglieder*
2.981 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Vollaustenite Schleifen, polieren oder perlsttahlen

Beitrag 15.11.2020, 11:52 Uhr
Azkaenion
Azkaenion
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.10.2019
Beiträge: 9

Hallo!

Ich habe für meine Familie einen Pool im Garten gebaut. Mir wurde damals geraten dafür einen Vollaustenit zu verwenden. Den umgangssprachlich Uboot Stahl 1.3964.

Jetzt wollte ich die angefertigten Rohre zum polieren bringen und da hieß es plötzlich, da in dieser Legierung Niob drin ist, kann man das nicht polieren.
Bei Titan Anteilen ginge das auch nicht.

Ich soll die Rohre feinst schleifen lassen und dann perlstrahlen.
Der Handwerker wusste aber nicht ob perlstrahlen bei diesem Vollaustenit möglich ist.

Also habe ich verschieden Firmen die dieses Material vertreiben angechrieben und keine einzige Antwort bekommen.
TOLLER SERVICE!!!!!

Außerdem hat mir ein befreundeter Dreher eine kleine Skulptur aus 1.3952 gefräst und geschliffen. Da ist kein Niob in der Legierung. Die wollte ich jetzt polieren lassen in Eigenarbeit. hab aber angst sie zu versauen, da ich meine irgendwoe gelesen zu haben, das man einen geschweißten Vollaustenit nicht polieren kann.
Die Firmen nochmal anzuschreiben habe ich mir diesmal geschenkt.

Könnt ihr mir bitte helfen.
Ich habe locker drei Jahre an dem Pool gebaut, weil mich ein schwerer Autounfall völlig aus der bahn geworfen hat.
jetzt dachte ich das ich ihn endlich fertig habe für meine drei Kids und jetzt das. . .
TOP    
Beitrag 15.11.2020, 12:13 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.179

Elektropolierbar ist das Material. Nachdem Niob auch in manchen Messerstählen ist (und die werden ja auch poliert) hätte ich da weniger Bedenken bzw würde es einfach mal probieren.

Der Beitrag wurde von MikeE25 bearbeitet: 15.11.2020, 12:14 Uhr
TOP    
Beitrag 15.11.2020, 12:57 Uhr
Azkaenion
Azkaenion
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.10.2019
Beiträge: 9

ZITAT(MikeE25 @ 15.11.2020, 14:13 Uhr) *
Elektropolierbar ist das Material. Nachdem Niob auch in manchen Messerstählen ist (und die werden ja auch poliert) hätte ich da weniger Bedenken bzw würde es einfach mal probieren.


Die Lohnfirma gab mir die Rohre direkt zurück.
Bin mittlerweile auch von der Optik mit dem Perlstrahlen auch sehr angetan und wenn man so ein Werkstück entsprechend gut vorbereitet, dann kann man das Strahlen auch völlig ohne Materialabtrag machen. das wäre also zu 100% Maß Stabil.

Kann man den generell so fein schleifen, das man keine Schleifspuren mehr sieht?

Das mit dem polieren könnte ich natürlich versuchen. da hast du recht. Mag sie aber nicht versauen.
TOP    
Beitrag 15.11.2020, 22:03 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.179

ZITAT(Azkaenion @ 15.11.2020, 13:57 Uhr) *
Die Lohnfirma gab mir die Rohre direkt zurück.
Bin mittlerweile auch von der Optik mit dem Perlstrahlen auch sehr angetan und wenn man so ein Werkstück entsprechend gut vorbereitet, dann kann man das Strahlen auch völlig ohne Materialabtrag machen. das wäre also zu 100% Maß Stabil.

Kann man den generell so fein schleifen, das man keine Schleifspuren mehr sieht?

Das mit dem polieren könnte ich natürlich versuchen. da hast du recht. Mag sie aber nicht versauen.


Beim polieren kann man nichts versauen. Polierpaste, Scheibe und los gehts. Die Wärmeentwicklung nicht unterschätzen (Handschuhe tragen).
Glasperlen ist immer so eine Sache. Wird bei weichen Materialien (Alu) sehr schön aber je härter desto ungleichmäßiger kann das Ergebnis werden wobei Fachfirmen das natürlich gut hinbekommen. Ich habe leider nur einen suboptimalen Kompressor dafür.
Beim schleifen sieht man immer was. Mir fällt aber noch eine Alternative ein: das bürsten. Sieht auch nicht schlecht aus. Leider kenne ich deine Ansprüche nicht.
TOP    
Beitrag 15.11.2020, 22:43 Uhr
Azkaenion
Azkaenion
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.10.2019
Beiträge: 9

ZITAT(MikeE25 @ 15.11.2020, 23:03 Uhr) *
Beim polieren kann man nichts versauen. Polierpaste, Scheibe und los gehts. Die Wärmeentwicklung nicht unterschätzen (Handschuhe tragen).
Glasperlen ist immer so eine Sache. Wird bei weichen Materialien (Alu) sehr schön aber je härter desto ungleichmäßiger kann das Ergebnis werden wobei Fachfirmen das natürlich gut hinbekommen. Ich habe leider nur einen suboptimalen Kompressor dafür.
Beim schleifen sieht man immer was. Mir fällt aber noch eine Alternative ein: das bürsten. Sieht auch nicht schlecht aus. Leider kenne ich deine Ansprüche nicht.

Bei den Edelstählen mit Titan wird die Oberfläche nicht ganz glatt beim polieren, wegen den Titancarbiden. Mit Niob wäre das genauso.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: