552.680 aktive Mitglieder*
1.839 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

VPN ??, Kann mir da jemand helfen

Beitrag 14.02.2005, 07:57 Uhr
ulf850
ulf850
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.03.2002
Beiträge: 453

Hi,

kann mir jemand erklären was man damit macht.
Welche Software benötigt man ?



--------------------
Beste Gruesse aus dem Allgaeu !
ulf850
TOP    
Beitrag 14.02.2005, 09:04 Uhr
Traori
Traori
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.10.2004
Beiträge: 251

Hallo.
Sieh mal in der Windows-Hilfe unter VPN-Verbindungen (virtuelles privates Netzwerk) nach. Dort ist das Prinzip beschrieben. Zu Deiner 2. Frage: Da gibt es div. Software (Wir setzen VPN-Software von Cisco ein).

Gruss


--------------------
"Wenn die Torte spricht, hat der Krümel zu schweigen!"
TOP    
Beitrag 14.02.2005, 09:10 Uhr
VolVo
VolVo
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.12.2002
Beiträge: 433

VPN steht für Virtual Private Network.
Dazu brauchst Du zunächst einmal ein öffentliches Netz (i.d.R. das Internet). Innerhalb dieses öffentlichen Netzes wird nun mittels Verschlüsselung ein privates Netz geführt.
Ein VPN kann nur 2 Rechner miteinander verbinden (End-to-End) oder 1 Rechner mit einem ganzen Netzwerk (End-to-Site) oder aber Netzwerk zu Netzwerk (Site-to-Site VPN).
Dazu brauchst Du auf der einen Seite einen Server, der Dir den VPN-Login inklusive Autorisierung zur Verfügung stellt und auf dem anderen Rechner einen VPN-Client (Windows XP kann das glaube ich von alleine).
Es gibt außerdem noch fertige Lösungen für VPNs, die teilweise sogar Hardware benötigen (RSA-Token), wo jede halbe Minute ein Teil des Schlüssels geändert wird.

Falls Du so etwas vorhast, wäre es vielleicht einfacher, wenn Du etwas zu Deiner Netzwerktopologie sowie den gewünschten Anforderungen sagen könntest. Was hast Du z.B. für Server-Betriebssysteme zur Verfügung?

Viel Spaß dabei,
Volker
TOP    
Beitrag 14.02.2005, 10:31 Uhr
ulf850
ulf850
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.03.2002
Beiträge: 453

Hallo,

vielen Dank erst mal fuer die Antworten und die gute Erklärung von Volker.

Ich habe bei mir zu Hause ein Linux-Netzwerk. Server SUSE 8.1 prof.
und einen Laptop mit Wlan und AUROX 10.0

Auf der anderen Seite WINDOWS XP Personal, das sollte dann der Client sein.

Die Richtung könnte aber auch anders rum sein.
z.B. WINDWOS XP Prof. = SERVER
Linux = CLIENT



--------------------
Beste Gruesse aus dem Allgaeu !
ulf850
TOP    
Beitrag 14.02.2005, 12:35 Uhr
VolVo
VolVo
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.12.2002
Beiträge: 433

Hallo Ulf,

ok, Linux ist auf jeden Fall eine gute Basis für eine preiswerte Lösung.
Jetzt bleibt noch die Frage, was Du alles über das VPN machen willst.

Ich persönlich nutze kein VPN, sondern SSH plus Tunnel...

Vielleicht teilst Du noch mit, was Du alles machen möchtest.

Gruß,
Volker
TOP    
Beitrag 14.02.2005, 13:01 Uhr
ulf850
ulf850
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.03.2002
Beiträge: 453

Hallo Volker,

da stellt sich jetzt fuer mich die Frage: Was ist möglich ?

Nur der Zugriff auf freigegebene Verzeichnisse / Dateien ?

Oder sowas wie RemoteDesktop ?

Geht das ?

Falls RemoteDesktop, dann wäre das die Anwendung, inklusive dem Zugriff auf Verzeichnisse.



--------------------
Beste Gruesse aus dem Allgaeu !
ulf850
TOP    
Beitrag 14.02.2005, 13:46 Uhr
VolVo
VolVo
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.12.2002
Beiträge: 433

Hallo Ulf,

auf den Desktop zugreifen ist überhaupt kein Problem. Das mache ich auch damit. Sogar auf jeden Rechner, der im Netz des Linux-Rechners hängt (dieser ist bei mir Router).

Dateifreigabe mache ich nicht über diesen Weg. Ein Tunnel auf Port 139 (Samba) funktioniert auf einem Windows-Client nur mit Aufwand, da dieser standardmäßig mit der Windows-Dateifreigabe belegt ist. Diese muß dann deinstalliert werden.
Also nutze ich für File-Transfer SFTP. Gibt es genau wie Putty auch als Konsole, gibt's aber auch grafisch (z.B. WSFTP).

Ich kann aber auch von zu Hause meine Mails per POP3 und SMTP abholen und versenden, kann genauso den Netzwerkdrucker nutzen, etc...

Falls es das ist, ist der Aufwand sehr gering.
TOP    
Beitrag 14.02.2005, 14:28 Uhr
ulf850
ulf850
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.03.2002
Beiträge: 453

Hallo Volker,

o.k.
und wie sieht der Aufwand aus ?

Kannst Du das kurz beschreiben, bzw. weißt Du mir eine Anleitung (Howto) ?

Danke.....


--------------------
Beste Gruesse aus dem Allgaeu !
ulf850
TOP    
Beitrag 14.02.2005, 14:54 Uhr
VolVo
VolVo
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.12.2002
Beiträge: 433

Hallo Ulf,

Schritt 1: Den sshd-Deamon starten. Das kannst Du im yast machen.
Test: Von Windows-Rechner IM Netzwerk mit Putty (oder ähnlichem Tool) auf den Server (Port 22) zugreifen. Dies sollte mit gültigem Benutzer und Paßwort gehen.
Schritt 2: Um Deinen Server von außen erreichen zu können, solltest Du Dir bei dyndns.org eine "statische" Webadresse zulegen.
Dann mit entferntem Windowsrechner (also nicht im Netzwerk) Versuch den Server unter der DynDNS-Adresse anzupingen. Wenn das geht, dann Test mit Putty.

Wenn das läuft, dann kannst Du über Putty diverse Tunnel definieren.
Wenn Du auf dem Server z.B. VNC startest, dann ist das der Port 5910 oder 5911.

Wie das geht, kann ich Dir dann auch noch mit ein paar Bildchen zeigen.

Viel Erfolg,
Volker
TOP    
Beitrag 06.04.2022, 01:24 Uhr
ChiSho
ChiSho
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.08.2020
Beiträge: 4

Ich benutze NordVPN, kann aber nicht sagen, dass es das beste VPN ist, das ich je benutzt habe. Es ist wirklich gut, aber ich benutze es nur für ein paar Tage, also habe ich noch nicht entschieden, ob es so gut ist. Ich habe das auf https://vpnwelt.com/ entdeckt und es gibt viele großartige VPNs. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es für Sie nicht schwer sein wird, das Beste zu wählen, da es einen guten Vergleich von VPN-Apps gibt.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: