547.460 aktive Mitglieder*
1.776 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Wiederaufbereitung von KSM, Verunreinigungen entfernen?

Beitrag 10.05.2002, 13:28 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo zusammen,
Wer kennt sich denn mit der Wiederaufbereitung von Kühlschmiermitteln aus. Ich kenne 2 Varianten und frage mich, ob sich das lohnt:
1. Bakterielle Reinigung mittels Geräten, die über eine möglichst große Oberfläche die Emulsion fließen lassen, wobei ähnlich einer Kläranlage Bakterien die Verunreinigungen fressen (Mahlzeit).
2.Zentrifugen, die nach einer mechanischen Filterung, Fremdöle abscheiden.
Wer setzt solch Anlagen ein, welche Erfahrungen sind damit gemacht worden?
TOP    
Beitrag 15.05.2002, 18:25 Uhr
Hetch
Hetch
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2002
Beiträge: 0

Hi,

kenn leider nur 1. variante aus eigener erfahrung.
Wenn so dinger eingesetzt werden, sollten sie öffter drangehängt werden. Wasser wird relativ sauber und kippt nicht. Hab anfang dieses Jahres (Jahreswechsel) einen direkten vergleich gehabt, 2 Maschinen wurden gleichzeitig befüllt (Nov. 2000) an der einen hab ich über das Jahr den Abscheider öffters drangehängt an der anderen hab ich das vernachlässigt (Alte gurke).
Ergebniss: In der einen Maschine war nach 4 Wochen das Kühlmittel zwar cremig aber trotzdem noch zu gebrauchen, bei der anderen mußte ich erst mal einen Rasierer hollen um das wasser überhaupt wieder zu erkennen  smile.gif.
Fazit : Die dinger sind zwar schon zu empfehlen aber man sollte danach kein "Neues Kühlmittel" erwarten.

MFG Hetch

TOP    
Beitrag 16.05.2002, 14:53 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

HAllo Hetch,
danke für die Antwort,
Wunder erwarte ich auch nicht. Wollte mich nur mal so informieren.
Da gibt oder gab es auch mal ein System, das immer an den KSM-Tank mit angeschlossen bleibt und somit ständig die Verunreinigungen im Zaum hält, weiß leider nicht mehr von wem und die Suchmaschine hat bislang auch nichts darüber gefunden.
Weiß jemand mehr?
TOP    
Beitrag 16.07.2002, 20:31 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.452

Hallo Samson,

hab mal auf ner Hausaustellung ein Aufbereitungsgerät gesehen das mit UV-Licht arbeitet.
Die Kiste wird im laufendem Betrieb mittels Saugrüssel mit dem KSM-System der zu pflegenden Maschine verbunden. Es kann ganz normal weitergearbeitet werden.
Das KSM wird gefiltert (Grobverunreinigungen) und fliesst anschliessend durch eine Wanne wo es  mit UV-Licht (spezieller Wellenbereich) bestrahlt wird. Sinn und Zweck des ganzen die bösen Keime werden abgetötet und die Emulsion bleibt länger frisch.
Leider weiss ich  immoment den Namen des Herstellers nicht mehr. Kann ich bei Interesse aber bestimmt noch mal in erfahrung bringen.

Daniel


--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 08.08.2002, 15:01 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo Daniel, hallo  miteinander,
ich habe seit zwei Wochen eine Zentrifuge im Bypass an meinen KSM-Tank angeschlossen. Nach einer Filterung wird hiermit das Fremdöl aus dem KSM herausgeholt. Anfänglich war ich zwar etwas skeptisch, aber mittlerweile bin ich davon überzeugt. Der Fremdölanteil ist schon merklich weniger geworden und das KSM findet zu seiner früheren Qualität alllmählich zurück. Da ich zu Beginn der Reingung auch noch ein Desinfektionsmittel dem KSM beigemischt habe, konnte ich die von einigen Kollegen angekündigte Geruchsbelästigung bislang nicht feststellen.
Das KSM ist mittlerweile beiweitem nicht mehr so klebrig, wie vorher und läst sich auch wieder besser vom fertigen Werkstück entfernen.


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: