535.482 aktive Mitglieder*
3.036 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Zahnrad ähnliches Werkstück drahterodieren

Beitrag 14.03.2017, 10:29 Uhr
DLemmi
DLemmi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.03.2017
Beiträge: 5

Hey Ihr, ich drahte eigentlich schon sehr lange.
Ich weiß aber bis heute nicht wie man ganz genau Zahnräder oder Typ ähnliche Werkstücke erodiert .
Bisher habe ich das Werkstück zu 80% geschnitten und dann in einer Vorrichtung die genau die Kontur hat geklemmt.
Es muss doch bestimmt noch eine andere Lösung geben.
Wie zb. das hoch geladene Bild was ich aus der letzten Mitsubishi Zeitung gemopst habe.
Vielen Dank
Lemmi

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  __bungsst__ck.jpg ( 46.5KB ) Anzahl der Downloads: 55
 
TOP    
Beitrag 14.03.2017, 10:46 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Hallo,

Mir fällt Spontan ein das du das Ding angebunden lässt und wenn alles Geschlichtet ist die Stege trennst. Dadurch hast du fast keine Nacharbeit bzw keine. Was du noch machen kannst ist das Teil angebunden lassen und dann mit einem Zwei Komponenten Harz /Kleber das Teil aufgießen und danach Fertig Erodieren. Wird glaub ich sogar von Mitsubishi Angebote das Zeug.

Lg
TOP    
Beitrag 14.03.2017, 11:01 Uhr
DLemmi
DLemmi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.03.2017
Beiträge: 5

Danke Dir. Mit den Stegen zum schluß trennen, geht aber nicht wenn Du die gleiche oberflächengüte haben möchtest, Mit den Kleber (ich habe den ) , Kann ich ja nur arbeiten, wenn ich aus den vollen Material schneide. Wir gehen jetzt davon aus, das Daß Werkstück schon gedreht ist.
Ich habe auch ein Fall, wo ich I-Stern (Torx) Messklingen für eine Meßuhr schneiden muss. Ca 3 mm im Durchmesser ,Toleranz 3/1000 übergangslos. Das kostest ganz schön nerven.
Bleiben wir mal bei den Werkstück von den Bild was ich hochgeladen habe, ein gedrehtes Werkstück, wo nicht nur die Stege heraus erodiere
sonder in den Stegen ein Konus ist. Ich finde das , ist schon eine Herausforderung wo ich nicht wüste wie das schneiden soll



ZITAT(N0F3aR @ 14.03.2017, 10:46 Uhr) *
Hallo,

Mir fällt Spontan ein das du das Ding angebunden lässt und wenn alles Geschlichtet ist die Stege trennst. Dadurch hast du fast keine Nacharbeit bzw keine. Was du noch machen kannst ist das Teil angebunden lassen und dann mit einem Zwei Komponenten Harz /Kleber das Teil aufgießen und danach Fertig Erodieren. Wird glaub ich sogar von Mitsubishi Angebote das Zeug.

Lg

TOP    
Beitrag 14.03.2017, 11:11 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Hallo,

ich würde es nicht so Drehen wie es jetzt aussieht. Ich würde den Konus oben und den Ansatz unten Drehen aber die Mitte würde ich viel Größer Drehen und dies zum Spannen nehmen und dann mit Stegen Arbeiten. Es gibt noch die Möglichkeit eine Kleine universal Vorrichtung Bauen. wo du das Teil um 180° Drehen kannst ohne es Auspannen musst.

Lg

TOP    
Beitrag 14.03.2017, 11:14 Uhr
DLemmi
DLemmi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.03.2017
Beiträge: 5

Danke Dir thumbs-up.gif
ZITAT(N0F3aR @ 14.03.2017, 11:11 Uhr) *
Hallo,

ich würde es nicht so Drehen wie es jetzt aussieht. Ich würde den Konus oben und den Ansatz unten Drehen aber die Mitte würde ich viel Größer Drehen und dies zum Spannen nehmen und dann mit Stegen Arbeiten. Es gibt noch die Möglichkeit eine Kleine universal Vorrichtung Bauen. wo du das Teil um 180° Drehen kannst ohne es Auspannen musst.

Lg

TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: