529.730 aktive Mitglieder*
2.571 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Schieflagen-Kompensation über Drehachse(Rundtisch)

Beitrag 04.12.2009, 19:14 Uhr
willi1681
willi1681
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.06.2007
Beiträge: 30

Hallo,
prinzipiel ist es ja möglich eine "Schieflage" des Werkstücks über den Rundtisch einer 5-Achs-Maschine zu kompensieren. Gibt es einen Weg diesen Drehwinkel der C-Achse in der Preset-Tabelle, z.B. auf Preset Nr.1, abzuspeichern? Über die Tastzyklen zur Kompensation der Schieflage funktioniert dies leider nicht .

Vielen Dank im Voraus.


Gruß Rainer
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 19:22 Uhr
Themenstarter

Gruppe:
Mitglied seit: --
Beiträge: 0

Hallo,

könntest du mal etwas genauer erklären warum du diesen in einer Preset benötigst?

Vllt gibts auch andere Wege als diesen.
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 19:29 Uhr
willi1681
willi1681
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.06.2007
Beiträge: 30

Da eine Aufspannplatte der Fa. Meusburger auf dem Tisch aufgeschraubt ist, wir aber auch öfter Teile mit Spannpratze spannen, möchte ich den Nullpunkt und die Verdrehung der Platte auf dem Maschinentisch abspeichern.
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 19:35 Uhr
Themenstarter

Gruppe:
Mitglied seit: --
Beiträge: 0

Hallo,

wenn du diese Platte aufbaust, hat sie dann immer dieselbe Schieflage und Nullpunkt?

Wenn ja genügt es den Nullpunkt und Grunddrehung einmalig zu holen, und in irgendeinem Preset zu speichern.

Im Progg sollte sie dann mit Zyklus 247 aufgerufen werden.

TOP    
Beitrag 04.12.2009, 19:41 Uhr
willi1681
willi1681
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.06.2007
Beiträge: 30

Diese Platte bleibt auf dem Tisch. Es handelt sich dabei um eine Art Nullpunktspannsystem.
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 19:45 Uhr
Themenstarter

Gruppe:
Mitglied seit: --
Beiträge: 0

Hallo,

wie gesagt langt es da manuell den Nullpunkt zu holen, und die Grunddrehung, diese ablegen unter als Bsp Preset 10, Kommentar Platte Meusburger.

Im Progg dann Zyklus 247 Nr10 thats it
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 19:53 Uhr
willi1681
willi1681
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.06.2007
Beiträge: 30

Das über eine Grunddrehung zu realisieren wäre natürlich möglich. Das Problem ist die Grunddrehung über den Rundtisch. Sonst muß ich ständig aufgrund der Grunddrehung mit "krummen" Koordinaten arbeiten z.B. 49,974. Dies wollte ich halt nicht.
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 20:06 Uhr
Themenstarter

Gruppe:
Mitglied seit: --
Beiträge: 0

Hallo,

Eben nicht, die Grunddrehung besagt nur eine Verdrehung zum Teil, also proggst du ganz normal die Masse von der Zeichnung.

Ist ähnlich einer Rotation
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 20:16 Uhr
willi1681
willi1681
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.06.2007
Beiträge: 30

Ja klar, aber in der Pos.-Anzeige der Maschine sehe ich beim Programmablauf die Anzeige X49,967 Y35,034 statt X50 Y35. Und das ist z.B. wegen Kontrolle der Bohrungspositionen beim Einfahren des Programms nervig. Wir fertigen Einzelteile!
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 20:37 Uhr
CNCFanatiker
CNCFanatiker
Administrator
Gruppensymbol
Gruppe: Administrator
Mitglied seit: 16.12.2001
Beiträge: 5.135

ZITAT(willi1681 @ 04.12.2009, 20:16) *
Ja klar, aber in der Pos.-Anzeige der Maschine sehe ich beim Programmablauf die Anzeige X49,967 Y35,034 statt X50 Y35. Und das ist z.B. wegen Kontrolle der Bohrungspositionen beim Einfahren des Programms nervig. Wir fertigen Einzelteile!
@ willi1681

Bist du dir sicher, dass deine Pos-Anzeige auf "IST" steht - das hört sich doch sehr danach an als wenn hier was anderes ansteht. confused.gif - Prüf das mal unter "MOD"

Weiterhin kannst du auch deine C-Achse über TOUCH PROBE - Zyklus 403 ausrichten. So wird im Preset nicht unter Rot gespeichert sondern der entsprechende Winkel unter C - abgelegt - so dass du wenn du den Preset aufrufst in den du abgelegt hast nur noch C0 proggen musst um deine "Schieflage" zu kompensieren


--------------------
Gruß / Regards
CNCFanatiker
AdminCrew

Wenn wir immer das tun was wir können, dann bleiben wir immer das was wir sind.
If we always this act what we are able to do, then we always remain what we are.
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 21:03 Uhr
willi1681
willi1681
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.06.2007
Beiträge: 30

Pos.-Anzeige steht definitiv auf "IST"! Die Drehung wird ja wie bei beim Zyklus 8 berechnet.Auch da werden im Automatik-Betrieb "krumme" Koordinaten beim PROGRAMMABLAUF angezeigt.
Ich habe es bereits mit dem TouchProb-Zyklus probiert. Dieser wurde bei angewähltem Preset 3 ausgeführt und trotz Eingabe zum Ablegen der Drehung in Preset 3 (Parameter?) wurde automatisch nach Ablauf des Zyklus der Preset 0 aktiviert, die C-Achse gedreht und der manuelle Bezugspunkt (also Preset 0) vom Zyklus auf C=0 gesetzt. Die Drehung wurde also immer über den manuellen Bezugspunkt (Preset 0) abgespeichert, aber nicht auf den Preset 3 geschrieben!
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 21:14 Uhr
Themenstarter

Gruppe:
Mitglied seit: --
Beiträge: 0

Hallo,

manuelles antasten wird immer!!! auf Preset0 geschrieben, den musst du in Preset 10 oder was auch immer kopieren.

Der Preset0 ist def geschützt
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 21:17 Uhr
CNCFanatiker
CNCFanatiker
Administrator
Gruppensymbol
Gruppe: Administrator
Mitglied seit: 16.12.2001
Beiträge: 5.135

@ willi1681

Dann kannst du auch Zyklus 403 manuell einsetzen oder den Messwert per Prog. mit SYSREAD auslesen aus Q150 ...... es führen viele Wege nach Rom - geht nicht gibts nicht wink.gif

Manuell gehts per MDI mit Q337=1, Q305=0, Q303=0 in Zyklus 403 - danach kannst du manuell auf C0 einschwenken und deinen gewünschten Preset diesem Wert per Tabelle und Softkey "PRESET SPEICHERN" anpassen.


--------------------
Gruß / Regards
CNCFanatiker
AdminCrew

Wenn wir immer das tun was wir können, dann bleiben wir immer das was wir sind.
If we always this act what we are able to do, then we always remain what we are.
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 21:25 Uhr
willi1681
willi1681
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.06.2007
Beiträge: 30

ZITAT(CNCFanatiker @ 04.12.2009, 21:17) *
@ willi1681

Dann kannst du auch Zyklus 403 manuell einsetzen oder den Messwert per Prog. mit SYSREAD auslesen aus Q150 ...... es führen viele Wege nach Rom - geht nicht gibts nicht wink.gif

Manuell gehts per MDI mit Q337=1, Q305=0, Q303=0 in Zyklus 403 - danach kannst du manuell auf C0 einschwenken und deinen gewünschten Preset diesem Wert per Tabelle und Softkey "PRESET SPEICHERN" anpassen.



d.h. also, ich müßte den Wert in die Spalte C-Achse der Preset-Tabelle eintragen?




TOP    
Beitrag 04.12.2009, 21:33 Uhr
CNCFanatiker
CNCFanatiker
Administrator
Gruppensymbol
Gruppe: Administrator
Mitglied seit: 16.12.2001
Beiträge: 5.135

ZITAT(willi1681 @ 04.12.2009, 21:25) *
d.h. also, ich müßte den Wert in die Spalte C-Achse der Preset-Tabelle eintragen?


Im Grunde schon, - wenn beim Antasten mit Zyklus 403 in PRESET 0 abgelegt wird dann kannst du diese Werte nach dem Einmessen dann von PRESET0 gleich in einen anderen PRESET übernehmen mit dem oben genannten Sotfkey. (Hierbei werden aber alle Werte übernommen/überschrieben!)


--------------------
Gruß / Regards
CNCFanatiker
AdminCrew

Wenn wir immer das tun was wir können, dann bleiben wir immer das was wir sind.
If we always this act what we are able to do, then we always remain what we are.
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 21:47 Uhr
willi1681
willi1681
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.06.2007
Beiträge: 30

ZITAT(CNCFanatiker @ 04.12.2009, 21:33) *
Im Grunde schon, - wenn beim Antasten mit Zyklus 403 in PRESET 0 abgelegt wird dann kannst du diese Werte nach dem Einmessen dann von PRESET0 gleich in einen anderen PRESET übernehmen mit dem oben genannten Sotfkey. (Hierbei werden aber alle Werte übernommen/überschrieben!)


Ich habe das Ganze bisher lediglich mit Zyklus 401 probiert (mit Q305=3 Q402=1 und Q337=1) und gerade nochmal im Guide nachgelesen. Dort steht, dass der Parameter Q305 keine Wirkung hat, wenn Parameter Q402=0. Die Drehung würde dann nicht als Winkelwert gespeichert:

Zitat: "Preset-Nummer in Tabelle Q305: Nummer in der Preset-Tabelle angeben, in der die TNC die ermittelte Grunddrehung speichern soll. Bei Eingabe von Q305=0, legt die TNC die ermittelte Grunddrehung im ROT-Menü der Betriebsart Manuell ab. Parameter hat keine Wirkung, wenn Schieflage über Rundtischdrehung kompensiert werden soll (Q402=1). In diesem Fall wird die Schieflage nicht als Winkelwert gespeichert. Eingabebereich 0 bis 2999"


Lösung also, wenn ich den Zyklus 401 einsetzen muß/möchte: Zyklus ausführen und Drehung aus dem ROT-Menü in Spalte C-Achse von z.B. Preset 3 eintragen? Würde dies so funktionieren?
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 22:04 Uhr
CNCFanatiker
CNCFanatiker
Administrator
Gruppensymbol
Gruppe: Administrator
Mitglied seit: 16.12.2001
Beiträge: 5.135

@ willi1681

Selbst arbeite ich sehr selten mit Zyklus 401 eben mehr mit dem 403er,

aber
ZITAT(willi1681 @ 04.12.2009, 21:47) *
Ich habe das Ganze bisher lediglich mit Zyklus 401 probiert (mit Q305=3 Q402=1 und Q337=1) und gerade nochmal im Guide nachgelesen. Dort steht, dass der Parameter Q305 keine Wirkung hat, wenn Parameter Q402=0. Die Drehung würde dann nicht als Winkelwert gespeichert:
Das würde ich genau anders interpretieren. Wenn Q402=1 dann hat Q305 keine Funktion. Q305 ist für das ablegen der Grunddrehung verantwortlich - aber wenn ich Q402=1 setze möchte ich ja schließlich über eine Rundachse kompensieren und nicht über eine Grunddrehung (Q305).


ZITAT(willi1681 @ 04.12.2009, 21:47) *
Lösung also, wenn ich den Zyklus 401 einsetzen muß/möchte: Zyklus ausführen und Drehung aus dem ROT-Menü in Spalte C-Achse von z.B. Preset 3 eintragen? Würde dies so funktionieren?
Hier solltest du mit Q402=1 arbeiten und dann aus PRESET 0 deinen Wert aus der C- Achse übernehmen...
Aber probieren geht über studieren - probiere es selbst aus und stell den Maschinentisch dabei in der Ausgangslage bei C0 schon mal etwas schräg, so dass du besser siehst was passiert.


--------------------
Gruß / Regards
CNCFanatiker
AdminCrew

Wenn wir immer das tun was wir können, dann bleiben wir immer das was wir sind.
If we always this act what we are able to do, then we always remain what we are.
TOP    
Beitrag 04.12.2009, 22:17 Uhr
willi1681
willi1681
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.06.2007
Beiträge: 30

ZITAT(CNCFanatiker @ 04.12.2009, 22:04) *
@ willi1681

Selbst arbeite ich sehr selten mit Zyklus 401 eben mehr mit dem 403er,

aber
Das würde ich genau anders interpretieren. Wenn Q402=1 dann hat Q305 keine Funktion. Q305 ist für das ablegen der Grunddrehung verantwortlich - aber wenn ich Q402=1 setze möchte ich ja schließlich über eine Rundachse kompensieren und nicht über eine Grunddrehung (Q305).


Hier solltest du mit Q402=1 arbeiten und dann aus PRESET 0 deinen Wert aus der C- Achse übernehmen...
Aber probieren geht über studieren - probiere es selbst aus und stell den Maschinentisch dabei in der Ausgangslage bei C0 schon mal etwas schräg so dass du besser siehst was passiert.



Stimmt. Vielen Dank, ich denke das hilft mir weiter! Werde das mal ausprobieren.

Gruß willi1681
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: