529.929 aktive Mitglieder*
2.434 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

tischmitten Verrechnung, simultans verfahren

Beitrag 12.10.2018, 13:38 Uhr
winter.amorbach
winter.amorbach
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.08.2008
Beiträge: 25

Hallo an alle,hoffe mir kann jemand weiterhelfen.
Wir haben an unserer Maschine eine C-Achse nachgerüstet. Mir geht es um Teile die nicht zentrisch aufgespannt sind. Wie ich Bohrungen und Flächen am Umfang mit geschwenkt B - Achse hinbekomme weiß ich geht auch super. Aber wie kann ich wenn ich zum Beispiel eine Scheibe von 1000mm Durchmesser ausermittig aufspanne, dann von oben einen Absatz anfräse und ich die das ganze mit der C-Achse machen möchte. In diesem Fall müssten ja die x und y Achsen den Versatz kompensieren, und sich synchron mit der c Achse bewegen.
Mit welcher Funktion könnte ich dies machen. Wir haben eine ITNC 530 und eine TNC 640 .

Gruß Thomas

Der Beitrag wurde von winter.amorbach bearbeitet: 12.10.2018, 13:41 Uhr
TOP    
Beitrag 12.10.2018, 14:45 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.968

ZITAT(winter.amorbach @ 12.10.2018, 14:38 Uhr) *
Hallo an alle,hoffe mir kann jemand weiterhelfen.
Wir haben an unserer Maschine eine C-Achse nachgerüstet. Mir geht es um Teile die nicht zentrisch aufgespannt sind. Wie ich Bohrungen und Flächen am Umfang mit geschwenkt B - Achse hinbekomme weiß ich geht auch super. Aber wie kann ich wenn ich zum Beispiel eine Scheibe von 1000mm Durchmesser ausermittig aufspanne, dann von oben einen Absatz anfräse und ich die das ganze mit der C-Achse machen möchte. In diesem Fall müssten ja die x und y Achsen den Versatz kompensieren, und sich synchron mit der c Achse bewegen.
Mit welcher Funktion könnte ich dies machen. Wir haben eine ITNC 530 und eine TNC 640 .

Gruß Thomas

Hallo Thomas,,

am einfachsten machst Du das mit einer 2D-Spirale. Du änderst den Winkel und den Radius bei der Berechnung der XY-Koordinaten. Die Koordinaten werden dann in einem L-Satz angefahren. So erhälst Du eine 2D-Spirale.
Wenn Du die C-Achse entgegendrehen lassen willst und den Mittenversatz kompensieren willst, dann brauchst du M128 (das verrechnet Dir den Mittenversatz). Den Winkelwert aus der oberen Rechnung fährst Du mit der C-Achse im Linearsatz entgegen. Somit erhälst Du eine 2D-Spiralbewegung, mit der sich das Wwerkzeug an der gleichen X-Achsposition von aussen nach innen bewegt und die C-Achse die Zustellung übernimmt.

LBL 2 ;Wiederholung
68 Q26 = Q26 - Q36 ;Radius weiterrechnen
69 Q27 =+Q27 + +Q37 ;Winkel weiterrechnen
70 ;Koordinaten X und Y berechnen
71 Q21 = COS +Q27
72 Q21 =+Q21 * +Q26
73 Q21 =+Q21 + +Q1
74 Q22 = SIN +Q27
75 Q22 =+Q22 * +Q26
76 Q22 =+Q22 + +Q2
77 ;Kontrolle ob Endradius erreicht
78 FN 12: IF +Q26 LT +Q16 GOTO LBL 99
79 ;Neue X und Y Position anfahren
80 L X+Q21 Y+Q22 Z+Q3 C+Q27 FQ11
81 ;Wenn Endradius nicht erreicht ist dann
82 ;Ruecksprung zur Wiederholung
83 FN 11: IF +Q26 GT +Q16 GOTO LBL 2

Angehängte Datei  PICTURE.png ( 117.48KB ) Anzahl der Downloads: 91

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  2035_de.h ( 2.83KB ) Anzahl der Downloads: 12
 


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 25.10.2018, 11:08 Uhr
winter.amorbach
winter.amorbach
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.08.2008
Beiträge: 25

ZITAT(schwindl @ 12.10.2018, 14:45 Uhr) *
Hallo Thomas,,

am einfachsten machst Du das mit einer 2D-Spirale. Du änderst den Winkel und den Radius bei der Berechnung der XY-Koordinaten. Die Koordinaten werden dann in einem L-Satz angefahren. So erhälst Du eine 2D-Spirale.
Wenn Du die C-Achse entgegendrehen lassen willst und den Mittenversatz kompensieren willst, dann brauchst du M128 (das verrechnet Dir den Mittenversatz). Den Winkelwert aus der oberen Rechnung fährst Du mit der C-Achse im Linearsatz entgegen. Somit erhälst Du eine 2D-Spiralbewegung, mit der sich das Wwerkzeug an der gleichen X-Achsposition von aussen nach innen bewegt und die C-Achse die Zustellung übernimmt.

LBL 2 ;Wiederholung
68 Q26 = Q26 - Q36 ;Radius weiterrechnen
69 Q27 =+Q27 + +Q37 ;Winkel weiterrechnen
70 ;Koordinaten X und Y berechnen
71 Q21 = COS +Q27
72 Q21 =+Q21 * +Q26
73 Q21 =+Q21 + +Q1
74 Q22 = SIN +Q27
75 Q22 =+Q22 * +Q26
76 Q22 =+Q22 + +Q2
77 ;Kontrolle ob Endradius erreicht
78 FN 12: IF +Q26 LT +Q16 GOTO LBL 99
79 ;Neue X und Y Position anfahren
80 L X+Q21 Y+Q22 Z+Q3 C+Q27 FQ11
81 ;Wenn Endradius nicht erreicht ist dann
82 ;Ruecksprung zur Wiederholung
83 FN 11: IF +Q26 GT +Q16 GOTO LBL 2

Angehängte Datei  PICTURE.png ( 117.48KB ) Anzahl der Downloads: 91

Hallo Schwindl, Danke erst mal für deine Antwort. Ich denke aber das du mich falsch verstanden hast . Dein Vorschlag ist eine Interessante Sache mit der Spirale, aber ich möchte nicht planen sonder einfach nur eine Zentrierung anfräsen. Mit M128 bleibt meine Werkzeugspitze ja immer auf dem selben Punkt wenn ich die c-achse drehe und in meinem Fall sollten ja nur immer Korrekturen des Versatztes enstehen.
Gruß Thomas

Der Beitrag wurde von winter.amorbach bearbeitet: 25.10.2018, 11:10 Uhr
TOP    
Beitrag 25.10.2018, 12:02 Uhr
Snoopy_1993
Snoopy_1993
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.06.2012
Beiträge: 1.017

mach am besten mal ne skizze von deinem Wunsch


--------------------
Mein Youtube ►► CNC World ◄◄
________________________________________________________________________________

hyperMill ✔
Hermle C30U ✔
Hermle C50U ✔
Grob G550 mit PSS-R ✔
DMG Mori NTX2000 ✔
TOP    
Beitrag 25.10.2018, 13:54 Uhr
winter.amorbach
winter.amorbach
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.08.2008
Beiträge: 25

ZITAT(Snoopy_1993 @ 25.10.2018, 12:02 Uhr) *
mach am besten mal ne skizze von deinem Wunsch
Angehängte Datei  M128.pdf ( 196.29KB ) Anzahl der Downloads: 64


Hallo , habe mal eine Skizze angahängt, hoffe ist so verständlicher.
Gruß Thomas
TOP    
Beitrag 03.11.2018, 05:54 Uhr
Thomas_W
Thomas_W
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.07.2016
Beiträge: 114

ZITAT(winter.amorbach @ 25.10.2018, 13:54 Uhr) *
Angehängte Datei  M128.pdf ( 196.29KB ) Anzahl der Downloads: 64


Hallo , habe mal eine Skizze angahängt, hoffe ist so verständlicher.
Gruß Thomas


Moin!

Weis nicht, ob das Thema noch aktuell ist...

Du möchtest quasie einen Zapfen fräsen indem du den Tisch (C-Achse) drehst und dabei das Werkzeug mitführst.
Prinzipiell kein Hexenwerk, nur auch kein Kinderspiel.

Deine Maschine muss TCPM (M128) unterstützen! Mit aktivem TCPM kannst Du kein RL/RR nutzen (Radiuskorrektur selber rechnen)! Es funktionieren mit aktivem M128 nur Bohrzyklen (Also kein Bohrfräsen, Planfräsen, Nuten- bzw. Zapfenfräsen oder ähnliches)
Das Heisst selber rechnen bzw. mit Q-Parametern und in Einzelsätzen schreiben.

Hab ma fix ein Beispiel gebastelt:

1 BLK FORM 0.1 Z X-501 Y-501 Z-50
2 BLK FORM 0.2 X+501 Y+501 Z+0
3 TOOL CALL "HM20" Z S2500
4 Q3 = 48 ; Seitenaufmaß zur Kontur (Entnommen aus Cycl25)
5 Q30 = 700 ; Vorschub
6 Q50 = 900 ; Enddurchmesser Zapfen
7 L X-Q108 Y+500 R0 FMAX M3 ; Vorpositionierung
8 L Z+50 R0 FMAX
9 LBL 11 ; LBL für widerholung
10 CALL LBL 1
11 Q3 = Q3 - 2 ; Rechnung für Seitenzustellung
12 FN 11: IF +Q3 GT +0.1 GOTO LBL 11 ; Sprungbefehl bei nicht erreichen des Enddurchmessers
13 Q3 = 0.1 ; Aufmaß Schlichten
14 CALL LBL 1
15 Q3 = 0 ; Schlichten
16 CALL LBL 1
17 M30
18 LBL 1 ; Konturlabel
19 Q51 = ( Q50 / 2 ) + Q108 + Q3 ; Rechnung für Polarkoordinate des zu bearbeitenden Durchmessers mit Radiuskorrektur
20 FUNCTION TCPM F TCP AXIS POS PATHCTRL VECTOR ; Aktivieren M128
21 L A+0 B+0 C+0 R0 FMAX ; Ganz wichtig! Zu beginn Achsen Nullen
22 APPR CT X-Q108 Y+Q51 Z-30 CCA90 R-Q108 R0 FQ30 ; Anfahrbewegung
23 L X+0
24 CC X+0 Y+0
25 CP IPA-90 IC-90 DR- ; Teilung in 4x90° da sonst nicht gedreht wird bzw. Fehlermeldung ausgegeben wird (Wahlweise kleineren Winkel wählen)
26 CP IPA-90 IC-90 DR-
27 CP IPA-90 IC-90 DR-
28 CP IPA-90 IC-90 DR-
29 DEP CT CCA90 R-Q108 ; Abfahrbewegung
30 L Z+50 R0 FMAX ; Abheben
31 FUNCTION RESET TCPM ; M128 zurücksetzen
32 LBL 0

Bin dabei von Deinem Teildurchmesser von 1000 mm ausgegangen auf einen Enddurchmesser von 900 mm bei einer Tiefe von 30 mm (NP mitte Teil).
Diese Schreibweise funktioniert so bei der iTNC530 soweit ich weiß bei allen Softwareständen. Die 640 möchte das ein bissl anders. Mit älteren Steuerungen kennen ich mich diesbezüglich nicht aus.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Grüße


--------------------
"Das Kräftverhältnis muss zu Ungunsten des Werkstücks sein!"

DMU 60P HiDyn 5-Achs Universalfräsmaschine

C Achse 360° Rundtisch Verfarbereich 700mm auf Y Achse und B Achse 180° Schwenkkopf Verfahrbereich 600mm X sowie Z, 30 Einheiten Werkzeugwechsler ohne feste Platzbelegung mit Doppelgreifer Wechselsystem. BJ 2006

HeidenHain iTNC 530 (340490_002_SP6)

"Du kannst nicht Alles wissen, aber Du kannst immer Quellen finden"
TOP    
Beitrag 03.11.2018, 08:32 Uhr
CSPE_SC
CSPE_SC
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.06.2016
Beiträge: 32

Moin,sehr interessant,wie müsste das ganze denn bei einer Tnc 640 aussehen ?Beste grüße
TOP    
Beitrag 03.11.2018, 09:28 Uhr
Thomas_W
Thomas_W
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.07.2016
Beiträge: 114

ZITAT(CSPE_SC @ 03.11.2018, 08:32 Uhr) *
Moin,sehr interessant,wie müsste das ganze denn bei einer Tnc 640 aussehen ?Beste grüße


Moin!

Für mich so erstmal schwer zu sagen. Kurze Herleitung: Ich habe an meiner Maschine (siehe Signatur) diverse PGM geschrieben für beliebige Fasen an Nuten, Zapfen und Taschen. Alle so ungefähr nach dem Schema wie oben. Diese PGM habe ich mal stumpf auf unsere neuste Maschine (DMU75 Monoblock mit 640 - keine Ahnung welcher Stand genau) kopiert und wollte das mal austesten.

Ich haben festgestellt, dass jene Maschine bei dem Befehl A+0 B+0 C+0 eine Fehlermeldung ausgibt, da die B-Achse nicht angenommen wurde. Rausgelöscht und das ging soweit erstmal. APPR ohne Radiuskorrektur wollte sie auch nicht, also hab ich die Anfahrbewegung durch neue Einzelpunkte ersetz. Damit liefen die erstmal alle vom Ablauf her genau wie an meiner 60. Allerdings weiß ich nicht ob das generell so ist oder von was das abhängig ist bei der 640 oder ob das direkt mit der Maschine zusammen hängt. Die anwählbaren Achsen sind die Gleichen und lassen sich auch einzeln bzw. gleichzeitig ansteuern. Da kennen sich andere Kollegen aber besser aus.

Grüße


--------------------
"Das Kräftverhältnis muss zu Ungunsten des Werkstücks sein!"

DMU 60P HiDyn 5-Achs Universalfräsmaschine

C Achse 360° Rundtisch Verfarbereich 700mm auf Y Achse und B Achse 180° Schwenkkopf Verfahrbereich 600mm X sowie Z, 30 Einheiten Werkzeugwechsler ohne feste Platzbelegung mit Doppelgreifer Wechselsystem. BJ 2006

HeidenHain iTNC 530 (340490_002_SP6)

"Du kannst nicht Alles wissen, aber Du kannst immer Quellen finden"
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: