529.939 aktive Mitglieder*
2.705 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Trochoidales Fräsen, Wie lässt sich des selber proggen

Beitrag 13.10.2009, 19:14 Uhr
glasl1981
glasl1981
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.05.2008
Beiträge: 254

Hallo liebe Leute,

Hab mir jetzt schon paar mal des Trochoidale Fräsen angeguckt,schaut ja nicht schlecht aus.
Vor allem bei den WP die sind 10 Lang und 8mm werf ma immer weg.

Von SECO gibts so ne Excel Tabelle die Koordinaten erstellt aber da ein Programm drausmachen und ah ist doch sch***.
Habs bis jetzt auch nicht laufen lassen.

Kann die Frässtrategie noch nicht ganz nachvoll ziehen,wie stellt des Ding zu?
Mit Kreisen im Programm lässt sich dass ja nicht umsetzen oder?

Eine Umlauf als 2 Halben Ellipsen oder wie?

Hat ja jemand erfahrung mit?

Schnittwerte,Oberflächen,muss geschlichtet werden?

Geht des auf normale Fräsen auch oder muss es ne ultradynamische HSC-Geschichte sein.

haben 63V DMU-DMU70 HH426-530.Werkstattmaschinen halt.

Jemand selber so was schon mal programmiert?

Müsste sich doch lösen lassen oder?
Ein schickes Proggi ohne tausend Werte zu definieren.

Q108,Rot,Start bei X../ Ende bei X..., Tiefe und Versatz.

Hoffe auf ein paar Antworten.

Gruss Glasl
TOP    
Beitrag 13.10.2009, 19:29 Uhr
WarFish
WarFish
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.06.2005
Beiträge: 477

Hallo!

Also programmiertechnisch ist das umsetzbar, ich häng mal ein Programm von mir an. Hab mir das zum fräsen von Nuten geschrieben, funktioniert auch ganz gut wenns keine Passung sein muss. Die Oberflächen sehen ganz gut aus, ich schlichte nicht nach.

Schnittwerte: Bei der Drehzahl nehm ich die Standartwerte unserer Werkzeuge, beim Vorschub alles was geht.. ;-)

Einigermaßen dynamisch sollte die Maschine aber schon sein, ansonsten eiert sie nur langsam herum und der Zeitvorteil geht flöten..

das Programm dazu:

0 BEGIN PGM Q-Nut3 MM
1 BLK FORM 0.1 Z X-50 Y-50 Z-30
2 BLK FORM 0.2 X+50 Y+50 Z+0
3 TOOL CALL 20 Z S5500
4 CYCL DEF 7.0 NULLPUNKT
5 CYCL DEF 7.1 X+0
6 CYCL DEF 7.2 Y+0
7 CYCL DEF 7.3 Z+0
8 FN 0: Q1 =+60 ; Laenge der Nut
9 FN 0: Q2 =+20 ; Breite der Nut
10 FN 0: Q3 =+20 ; Tiefe der Nut
11 FN 0: Q4 =+10 ; Zustelltiefe
12 FN 0: Q5 =+0 ; Drehlage
13 FN 0: Q6 =+5000 ; Fraesvorschub
14 FN 0: Q7 =+0.5 ; seitliche Zustellung
15 CALL LBL 55
16 L Z+150 R0 FMAX M30
17 LBL 55
18 L X+0 Y+0 R0 FMAX
19 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
20 CYCL DEF 10.1 ROT+Q5
21 CYCL DEF 32.0 TOLERANZ
22 CYCL DEF 32.1 T0
23 CYCL DEF 208 BOHRFRAESEN ~
Q200=+2 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q201=-Q3 ;TIEFE ~
Q206=+Q6 ;VORSCHUB TIEFENZ. ~
Q334=+0.5 ;ZUSTELL-TIEFE ~
Q203=+0 ;KOOR. OBERFLAECHE ~
Q204=+50 ;2. SICHERHEITS-ABST. ~
Q335=+Q2 ;SOLL-DURCHMESSER ~
Q342=+0 ;VORGEB. DURCHMESSER
24 CYCL CALL M3
25 CYCL DEF 32.0 TOLERANZ
26 CYCL DEF 32.1 T0.01
27 CALL LBL 1
28 CALL LBL 4
29 L Z+50 R0 FMAX
30 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
31 CYCL DEF 10.1 ROT+0
32 LBL 0
33 LBL 1
34 Q8 = Q3 / Q4 ; Anzahl der Schnitte berechnen
35 Q8 = INT Q8 ; Nachkommastellen entfernen
36 Q4 = Q3 / Q8 ; Neuberechnung Tiefenzustellung
37 FN 0: Q9 =+0 ; Schnittzaehler Tiefe
38 Q10 = Q2 / 2 ; Y-Wert (Halbe Nutbreite)
39 Q11 = Q1 / 2 ; X-Wert (Halbe Nutlaenge)
40 Q11 = Q11 - Q10
41 Q12 = Q11 / Q7 ; Anzahl der Schnitte seitlich
42 Q12 = INT Q12 ; Nachkommastellen entfernen
43 Q7 = Q11 / Q12 ; Neuberechnug seitliche Zustellung
44 FN 0: Q13 =+0 ; Schnittzaehler seitlich
45 L Z+2 R0 F9999
46 L Z+0 R0 F500
47 LBL 2
48 L IZ-Q4 R0 F500
49 L IY+Q10 RL FQ6
50 LBL 3
51 L IX-Q7
52 CR IX+0 IY-Q2 R+Q10 DR+
53 CR IX+0 IY+Q2 R+Q10 DR+
54 Q13 = Q13 + 1
55 FN 12: IF +Q13 LT +Q12 GOTO LBL 3
56 L X+0 Y+0 R0 FQ6
57 FN 0: Q13 =+0
58 Q9 = Q9 + 1
59 FN 12: IF +Q9 LT +Q8 GOTO LBL 2
60 FN 0: Q9 =+0
61 L Z+50 R0 FMAX
62 LBL 0
63 LBL 4
64 L Z+0 R0 F9999
65 LBL 5
66 L IZ-Q4 R0 F500
67 L IY-Q10 RL FQ6
68 LBL 6
69 L IX+Q7
70 CR IX+0 IY+Q2 R+Q10 DR+
71 CR IX+0 IY-Q2 R+Q10 DR+
72 Q13 = Q13 + 1
73 FN 12: IF +Q13 LT +Q12 GOTO LBL 6
74 L X+0 Y+0 R0 FQ6
75 FN 0: Q13 =+0
76 Q9 = Q9 + 1
77 FN 12: IF +Q9 LT +Q8 GOTO LBL 5
78 L Z+50 R0 FMAX
79 FN 0: Q9 =+0
80 LBL 0
81 END PGM Q-Nut3 MM


Einfach bei der Nullpunktverschiebung den Nullpunkt auf die Mitte der zu fräsenden Nut verschieben, die erforderlichen Werte definieren und ab gehts.. ;-)

Gruß, Stefan


--------------------
Let there be rock!
TOP    
Beitrag 13.10.2009, 20:09 Uhr
schabi
schabi
CTRL+ALT+DELETE
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.02.2005
Beiträge: 1.160

Hallo Glasl,

Franken hat auch Programme mit Anleitung.
http://www.emuge.de/deutsch/medien/softwar...-programme.html

Mit freundlichen Grüßen Schabi


--------------------
Erfolg ist die Kunst, dem Sinnvollen
das Rentable vorzuziehen. (Helmar Nahr)
TOP    
Beitrag 13.10.2009, 22:43 Uhr
DerLanz
DerLanz
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.05.2008
Beiträge: 234

Ich stell mal ein ganz kurzes PGM ein...
ist mit nur einer Zustellung in Z und ich nutze es eigentlich nur zum Schruppen im Harten oder für ne einfache Durchgangsnut.
Achso Q3 bezieht sich auf die Umdrehung der Trochoide, und Q1 und Q2 könnte man noch miteinander in Bezug setzen.
Einfach mal ein wenig basteln biggrin.gif

0 BEGIN PGM Trochoidal MM
1 BLK FORM 0.1 Z X-100 Y-100 Z-100
2 BLK FORM 0.2 X+100 Y+100 Z+0
3 TOOL CALL 0 Z S2500
4 CYCL DEF 32.0 TOLERANZ
5 CYCL DEF 32.1 T0.5
6 L Z+250 R0 FMAX M3
7 L X-70 Y+0 R0 FMAX
8 L Z+2 R0 FMAX
9 L Z-20 F1000
10 FN 0: Q1 =+8
11 * - Q1 Halbe Nutbreite - *
12 FN 0: Q2 =+16
13 * - Q2 Ganze Nutbreite - *
14 FN 0: Q3 =+0.5
15 * - Vorschub pro Umdrehung - *
16 LBL 1
17 L IX+Q3 IY+Q1 RR F5000
18 CR IY-Q2 R+Q1 DR-
19 L IY+Q1 R0
20 CALL LBL 1 REP260
21 LBL 0
22 L Z+400 R0 FMAX M30
23 END PGM Trochoidal MM


--------------------
"Diese Ausrufezeichen, hast du die bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt."

Terry Pratchett
TOP    
Beitrag 14.10.2009, 21:09 Uhr
glasl1981
glasl1981
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.05.2008
Beiträge: 254

Eieiei, Oleole Super Satzverarbeitungszeit.

hab heute aus der Seco Excel-Tabelle die Koordinaten in ein Programm verpackt und in AlMg4.5Mn mal zum testen mit nem HPC-Alu-D12 auf der DMU70 gefräst.

Nutbreite 25mm
Tiefe in einem Schnitt 20mm
Versatz pro umlauf 0.25mm
"Genaugigkeit 0.2mm"

S6500 F2000

So die Excel-Tabelle spuckt ja nur Linearsätze aus,det waren dann so 0.2mm lange Gerade.
Nachdem all unsere Kisten Standart-satzverarbeitungszeit besitzen.
Hat des zwischen F1500 und F1700 geruckelt auf 2Meter ist sie nicht mal gekommen.

Ich kopiere auf der Maschine im Alu beim Schlichten je nach Fräsbahn zwischen F2000 und F3000 die GEraden vom Cam sind aber eher Länger also die aus der Tabelle.Schlichten meist mit Cycl32 0.05-0.1.Fläche gut,Maschine läuft flüssig.

Also heute war sch*** ausser dass ich nachm Feierabend die Fusslspäne runterkehren musste hats nichts gebracht.

Probier ich die nächsten Tage mal aus,sollte eigentlich lernen sauer.gif

Des von Emuge kann ich auf jeden Fall brauchen danke.gif


@DerLanz lässt du des Prog wirklich mit T0.5 laufen?
So grosse Tol. hab ich noch nie probiert.


Grüss Glasl
TOP    
Beitrag 15.10.2009, 05:48 Uhr
WarFish
WarFish
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.06.2005
Beiträge: 477

Ich hab mein Programm noch mal optimiert und deutlich gekürzt. das läuft auch flüssig.. tounge.gif


0 BEGIN PGM Q-Nut3 MM
1 BLK FORM 0.1 Z X-50 Y-50 Z-30
2 BLK FORM 0.2 X+50 Y+50 Z+0
3 TOOL CALL 20 Z S5500
4 CYCL DEF 7.0 NULLPUNKT
5 CYCL DEF 7.1 X+0
6 CYCL DEF 7.2 Y+0
7 CYCL DEF 7.3 Z+0
8 FN 0: Q1 =+60 ; Laenge der Nut
9 FN 0: Q2 =+20 ; Breite der Nut
10 FN 0: Q3 =+20 ; Tiefe der Nut
11 FN 0: Q4 =+10 ; Zustelltiefe
12 FN 0: Q5 =+0 ; Drehlage
13 FN 0: Q6 =+5000 ; Fraesvorschub
14 FN 0: Q7 =+0.5 ; seitliche Zustellung
15 CALL LBL 55
16 L Z+150 R0 FMAX M30
17 LBL 55
18 L X+0 Y+0 R0 FMAX
19 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
20 CYCL DEF 10.1 ROT+Q5
21 CYCL DEF 32.0 TOLERANZ
22 CYCL DEF 32.1 T0
23 CYCL DEF 208 BOHRFRAESEN ~
Q200=+2 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q201=-Q3 ;TIEFE ~
Q206=+Q6 ;VORSCHUB TIEFENZ. ~
Q334=+0.5 ;ZUSTELL-TIEFE ~
Q203=+0 ;KOOR. OBERFLAECHE ~
Q204=+50 ;2. SICHERHEITS-ABST. ~
Q335=+Q2 ;SOLL-DURCHMESSER ~
Q342=+0 ;VORGEB. DURCHMESSER
24 CYCL CALL M3
25 CYCL DEF 32.0 TOLERANZ
26 CYCL DEF 32.1 T0.01
27 CALL LBL 1
28 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
29 CYCL DEF 10.1 IROT +180
30 CALL LBL 1
31 L Z+50 R0 FMAX
32 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
33 CYCL DEF 10.1 ROT+0
34 LBL 0
35 LBL 1
36 Q8 = Q3 / Q4 ; Anzahl der Schnitte berechnen
37 Q8 = INT Q8 ; Nachkommastellen entfernen
38 Q4 = Q3 / Q8 ; Neuberechnung Tiefenzustellung
39 FN 0: Q9 =+0 ; Schnittzaehler Tiefe
40 Q10 = Q2 / 2 ; Y-Wert (Halbe Nutbreite)
41 Q11 = Q1 / 2 ; X-Wert (Halbe Nutlaenge)
42 Q11 = Q11 - Q10
43 Q12 = Q11 / Q7 ; Anzahl der Schnitte seitlich
44 Q12 = INT Q12 ; Nachkommastellen entfernen
45 Q7 = Q11 / Q12 ; Neuberechnug seitliche Zustellung
46 FN 0: Q13 =+0 ; Schnittzaehler seitlich
47 L Z+2 R0 F9999
48 L Z+0 R0 F500
49 LBL 2
50 L IZ-Q4 R0 F500
51 L IY+Q10 RL FQ6
52 LBL 3
53 L IX-Q7
54 CR IX+0 IY-Q2 R+Q10 DR+
55 CR IX+0 IY+Q2 R+Q10 DR+
56 Q13 = Q13 + 1
57 FN 12: IF +Q13 LT +Q12 GOTO LBL 3
58 L X+0 Y+0 R0 FQ6
59 FN 0: Q13 =+0
60 Q9 = Q9 + 1
61 FN 12: IF +Q9 LT +Q8 GOTO LBL 2
62 FN 0: Q9 =+0
63 L Z+50 R0 FMAX
64 LBL 0
65 END PGM Q-Nut3 MM


--------------------
Let there be rock!
TOP    
Beitrag 16.10.2009, 16:52 Uhr
DerLanz
DerLanz
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.05.2008
Beiträge: 234

@ glasl1981

beachte mal den Vorschub...
wollte damit nur schnell ne Nut schruppen und so auf nen vernünftigen Vorschub kommen,
da die Dynamik meines Schätzchens nicht so berauschend ist. mad.gif
Meine Karre ist eben ein wenig größer als die meisten Werkzeugbaumaschinen... dafür Power ohne Ende. biggrin.gif
Beim Formenschruppen, wenn ich mit 12-15m unterwegs bin, gebe ich auch gern mal 1-1,5mm bei der Toleranz an.

In dem Sinne: frohes Schaffen


--------------------
"Diese Ausrufezeichen, hast du die bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt."

Terry Pratchett
TOP    
Beitrag 21.10.2009, 16:44 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 476

Guude!

@WarFish: Ich habe Dein Programm mal schnell in meine TNC430 reingehackt. Die Nut wird in X nur 20mm lang und die Tiefenzustellung läuft endlos, also immer 10mm weise. Auf der Simulation hat sie in den Boden gefräst, nach 1 Stunde Laufzeit ( Simulation) habe ich abgebrochen.
Hab auf der Arbeit leider keine Zeit zum Probieren, vielleicht kannst Du ja nochmal schauen, ob irgendwo ein Fehler versteckt ist.
Meiner Maschine fehlt zwar die Dynamik, aber man kann ja auch langsamer fräsen.

Gruß aus Mittelhessen,

Holger


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 21.10.2009, 17:14 Uhr
WarFish
WarFish
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.06.2005
Beiträge: 477

Bei mir läuft das Programm fehlerlos, auch auf der Maschine. Hab das gestern noch benutzt.. Bist du dir sicher das du keinen Fehler eingebaut hast?


--------------------
Let there be rock!
TOP    
Beitrag 21.10.2009, 19:32 Uhr
revol
revol
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.04.2005
Beiträge: 163

Moin alle zusammen.

Hab da mal ne frage zu dem Vorschub. Was für einen Vorschub fahrt ihr so pro Zahn beim Trochoidale Fräsen ?
Hab rausgelesen das einfach die standart Drehzahl genommen wird und dann Vorschub was geht wow.gif .


TOP    
Beitrag 21.10.2009, 19:43 Uhr
WarFish
WarFish
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.06.2005
Beiträge: 477

Joa, das passt auch so.. zumindest bei meinem Programm. Der Vorschub der maschinenseitig erreicht werden kann liegt meist unter dem Vorschub den das Werkzeug hergibt.Auch bei dynamischen Maschinen ( ich fräse auf ner Hermle C800U)..

Wer hat denn Erfahrungen in anderen Anwendungen des trochoidalen fräsens? Zum Beispiel beim schruppen einer 3D- Kontur? Macht das Sinn? Einer unser Programmierer versucht sich gerad daran, es fehlt allerdings an Erfahrungswerten..


--------------------
Let there be rock!
TOP    
Beitrag 21.10.2009, 21:32 Uhr
schabi
schabi
CTRL+ALT+DELETE
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.02.2005
Beiträge: 1.160

Hallo,

also ich empfehle den Vorschub auszurechnen, die Hersteller geben normalerweise vc, fz, ap und ae vor.
Drehzahl kann man gleich lassen oder leicht erhöhen, ap die ganze Schneidenlänge wenn möglich und ae je nach Material zwischen 0.2 und 2mm. Beim Vorschub einfach den fz vom Hersteller nehmen und auf die radiale Zustellung hochrechnen bis die gleiche Mittlere Spanungsdicke rauskommt.
So hat es bei uns immer recht gut funktioniert.

Mit freundlichen Grüßen Schabi


--------------------
Erfolg ist die Kunst, dem Sinnvollen
das Rentable vorzuziehen. (Helmar Nahr)
TOP    
Beitrag 23.10.2009, 19:14 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 476

Guude!

@WarFish: War mein Tippfehler sauer.gif . Nach 5x durchschauen hab ich es gefunden.
Weil ich auch bei meiner TNC360 das Programm mal testen will (natürlich etwas modifiziert wegen INT und so), habe ich die Formelsätze mit FNxx: eingegeben und dabei aus Versehen in Satz42 statt Plus Q11 --> Minus Q11 eingegeben.

Programm läuft prima, nur die Maschine hat damit ihre Probleme. Mit 20er Fräser läuft sie maximal F1000 bei Toleranz 0.05.
Gebe ich Nutbreite 30 ein, fährt sie max. F2500. Bei Toleranz 0.01 geht der Vorschub auf 700 bzw. 1600 runter.
Naja, ist ja auch ein SK50 Maschine, die hat mit schnellen kleinen Bewegungen Probleme, schnelle große funktionieren prima.

Trotzdem Danke danke.gif für das Programm, werde ich mal auf Fanuc umschreiben, da ist die Maschine ein bißchen agiler.

Gruß aus Mittelhessen,

Holger


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 23.10.2009, 20:55 Uhr
WarFish
WarFish
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.06.2005
Beiträge: 477

Setz die Toleranz mal auf null, dann sollte es am schnellsten laufen. Ich mach das allerdings nich bei mir, dabei läuft mir die Maschine zu "hart"


--------------------
Let there be rock!
TOP    
Beitrag 24.10.2009, 10:10 Uhr
cookie2
cookie2
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.05.2008
Beiträge: 119

Hallo!

Noch was zum Vorschub weil revol fragt vorschub rechne ich immer aus.

Jeder hersteller gibt die mittlere Spannungsdicke von der schneidplatte an. Das ist hm.

Formel ist dann


fz=hm*die Wurzel aus D/ae


Gruß Cookie
TOP    
Beitrag 24.10.2009, 11:09 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 476

@WarFish: Toleranz Null habe ich natürlich auch probiert, mir läuft das aber auch zu hart, das ist dann mehr nur ruckeln als flüssiger Vorschub.
Je nach Verfahrweg gibt das dann fast schon richtige Schläge im Antrieb. Die Maschine soll aber noch ein bißchen länger halten.
Die Maschine ist halt nicht für so eine Bearbeitung gebaut.
Ich habe mal an einer Mikron HSM 700 gearbeitet, also für HSC-Bearbeitung, mit der war das kein Problem. Die hat sogar mit einem 2mm Fräser Helixbohrungen 2.1mm mit F1500 locker gefräst, da gab´s kein Ruckeln.


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 26.10.2009, 17:38 Uhr
glasl1981
glasl1981
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.05.2008
Beiträge: 254

Hi Leute,

bin immer noch nicht dazugekommen.
Nebenbei geht in da Arbeit grad nix.
Lass die programme aber auf jeden Fall noch laufen.


Also den Vorschub ausrechnen??

Nach Bauchgefühl, Fz0.15

Des mit dem Toleranzzyklus kann bei T0.0 nicht besser werden.
So ein Zyklus verschleift Spitzengeraden,wie vom CAM beim 3D Fräsen gewohnt.
Wenn ich bei T0.1 über ne Ecke rüber kopiere,wird des keine Ecke mehr.

@ DerLanz,sag mal mit was für Schlichtaufmass arbeitest du wenn du mit solch grossem Toleranzfeld arbeitest.
Würd mich nur interessieren,denn dann würd ichs auch mal probieren.

Danke euch für die Hilfe,sorry dass ich die Progs noch nicht laufen habe lassen.
Gruss Glasl
TOP    
Beitrag 27.10.2009, 00:05 Uhr
c100g
c100g
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.08.2006
Beiträge: 85

Wirklich intressantes Thema, denn allein von der Optik macht das trochoidal fräsen schon echt was her wink.gif

Werd die Programme bei Gelegenheit mal testen. Könnte damit bei mir bestimmt ganz gut Passfedernuten im Breitenbereich von 20-40mm vorschruppen.

@ Cookie
erhöhst du auch die Drehzahl wenn du mit deiner Formel für fz rechnest?

Muss mich aber auch nochmal nach der mittleren Spannungsdicke erkundigen, hab auf der Sandvikseite den Wert für meine Fräser nicht auswendig machen können.

Der Beitrag wurde von Lizard bearbeitet: 27.10.2009, 00:07 Uhr
TOP    
Beitrag 27.10.2009, 07:46 Uhr
cookie2
cookie2
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.05.2008
Beiträge: 119

Hi Lizard!

Theoretisch sollte man die Drehzahl auch an passen. Wird aber davon abgeraten da dann der verschleiß wieder steigt.

Also ich laß die Drehzahl immer wie ausgerechnet.


Gruß Cookie thumbs-up.gif
TOP    
Beitrag 27.10.2009, 15:27 Uhr
General-5Achs
General-5Achs
CNC-Arena Award Winner 2011
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.10.2006
Beiträge: 3.338

ich habe das pgm jetzt gefaren mit Igel 40 Nutbreite 75mm, 55mm tief 0,25 seitliche zustellung in alu


HAMMER


mehr kann ich nicht dazu sagen.


--------------------
Gruß General



Fräser sind Halbgötter in Blau.
Denn sie lassen durch Zerstörung Neues entstehen!!!!



Werbung in eigener Sache:
Enter the Matrix an feel the Moment "www.pixxelmatrix.de"
TOP    
Beitrag 28.10.2009, 10:19 Uhr
c100g
c100g
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.08.2006
Beiträge: 85

@General-5Achs
welches PGM hast du denn jetzt benutzt? Das optimierte von Warfisch?
TOP    
Beitrag 28.10.2009, 10:21 Uhr
General-5Achs
General-5Achs
CNC-Arena Award Winner 2011
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.10.2006
Beiträge: 3.338

er hat mir eins via privatnachricht geschickt


heißt Nut3.H


--------------------
Gruß General



Fräser sind Halbgötter in Blau.
Denn sie lassen durch Zerstörung Neues entstehen!!!!



Werbung in eigener Sache:
Enter the Matrix an feel the Moment "www.pixxelmatrix.de"
TOP    
Beitrag 22.03.2010, 18:46 Uhr
WarFish
WarFish
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.06.2005
Beiträge: 477

Hallo!

Für alle die es interessiert, ich hab mal eine optimierte Version geschrieben zum trochoidalen Fräsen von Nuten.

Die Erweiterung beinhaltet Funktionen zum schlichten und anfasen der Nut.

0 BEGIN PGM Q-NUT5 MM
1 BLK FORM 0.1 Z X-50 Y-50 Z-10
2 BLK FORM 0.2 X+150 Y+100 Z+0
3 TOOL CALL 20 Z S5500
4 FN 0: Q1 = +63 ; Laenge der Nut
5 FN 0: Q2 = +16.5 ; Breite der Nut
6 FN 0: Q3 = +20 ; Tiefe der Nut
7 FN 0: Q4 = +10 ; Zustelltiefe, auch für das schlichten und anfasen
8 FN 0: Q5 = +0 ; Drehlage
9 FN 0: Q6 = +5000 ; Fraesvorschub
10 FN 0: Q7 = +0.5 ; seitliche Zustellung
11 FN 0: Q19 = +0 ; NUR SCHLICHTEN? 1=JA, 0=NEIN
12 FN 0: Q20 = +0 ; NUR FASEN? 1=JA, 0=NEIN
13 CYCL DEF 7.0 NULLPUNKT
14 CYCL DEF 7.1 X+0
15 CYCL DEF 7.2 Y+0
16 CYCL DEF 7.3 Z+0
17 CALL LBL 55
18 CYCL DEF 7.0 NULLPUNKT
19 CYCL DEF 7.1 X+50
20 CYCL DEF 7.2 Y+50
21 CYCL DEF 7.3 Z+0
22 FN 0: Q5 = +45
23 CALL LBL 55
24 L Z+150 R0 F MAX
25 L Y+630 R0 F MAX M91 M30
26 LBL 55
27 L Z+150 R0 F MAX
28 L X+0 Y+0 R0 F MAX
29 FN 9: IF +Q19 EQU +1 GOTO LBL 33
30 FN 9: IF +Q20 EQU +1 GOTO LBL 34
31 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
32 CYCL DEF 10.1 ROT+Q5
33 CYCL DEF 32.0 TOLERANZ
34 CYCL DEF 32.1 T0
35 CYCL DEF 208 BOHRFRAESEN ~
Q200=0.2 ;SICHERHEITS-ABST. ~
Q201=-Q3 ;TIEFE ~
Q206=Q6 ;VORSCHUB TIEFENZ. ~
Q334=0.3 ;ZUSTELL-TIEFE ~
Q203=+0 ;KOOR. OBERFLAECHE ~
Q204=2 ;2. SICHERHEITS-ABST. ~
Q335=Q2 ;SOLL-DURCHMESSER ~
Q342=2 ;VORGEB. DURCHMESSER
36 CYCL CALL M3
37 CYCL DEF 32.0 TOLERANZ
38 CYCL DEF 32.1 T0.03
39 CALL LBL 1
40 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
41 CYCL DEF 10.1 IROT+180
42 CALL LBL 1
43 L Z+50 R0 F MAX
44 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
45 CYCL DEF 10.1 ROT+0
46 LBL 0
47 LBL 1
48 Q8 = Q3 / Q4 ; Anzahl der Schnitte berechnen
49 Q8 = INT Q8 ; Nachkommastellen entfernen
50 Q4 = Q3 / Q8 ; Neuberechnung Tiefenzustellung
51 FN 0: Q9 = +0 ; Schnittzaehler Tiefe
52 Q10 = Q2 / 2 ; Y-Wert (Halbe Nutbreite)
53 Q11 = Q1 / 2 ; X-Wert (Halbe Nutlaenge)
54 Q11 = Q11 - Q10
55 Q12 = Q11 / Q7 ; Anzahl der Schnitte seitlich
56 Q12 = INT Q12 ; Nachkommastellen entfernen
57 Q7 = Q11 / Q12 ; Neuberechnug seitliche Zustellung
58 FN 0: Q13 = +0 ; Schnittzaehler seitlich
59 L Z+2 R0 F9999
60 L Z+0 R0 F500
61 LBL 2
62 L IZ-Q4 R0 F500
63 L IY+Q10 RL FQ6
64 LBL 3
65 L IX-Q7
66 CR IX+0 IY-Q2 R+Q10 DR+
67 CR IX+0 IY+Q2 R+Q10 DR+
68 Q13 = Q13 + 1
69 FN 12: IF +Q13 LT +Q12 GOTO LBL 3
70 L X+0 Y+0 R0 FQ6
71 FN 0: Q13 = +0
72 Q9 = Q9 + 1
73 FN 12: IF +Q9 LT +Q8 GOTO LBL 2
74 FN 0: Q9 = +0
75 LBL 0
76 LBL 33
77 Q8 = Q3 / Q4 ; Anzahl der Schnitte berechnen
78 Q8 = INT Q8 ; Nachkommastellen entfernen
79 Q4 = Q3 / Q8 ; Neuberechnung Tiefenzustellung
80 L X+0 Y+0 R0 F MAX
81 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
82 CYCL DEF 10.1 ROT+Q5
83 Q10 = Q2 / 2
84 Q11 = Q1 / 2
85 Q11 = Q11 - Q10
86 L Z+2 R0 F9999 M3
87 L Z+0 R0 F500
88 FN 0: Q21 = +0
89 LBL 60
90 L IZ-Q4 R0 F500
91 L Y-Q10 RL FQ6
92 L X+Q11
93 CR IX+0 Y+Q10 R+Q10 DR+
94 L X-Q11
95 CR IX+0 Y-Q10 R+Q10 DR+
96 L X+0
97 L Y+0 R0
98 Q21 = Q21 + 1
99 FN 12: IF +Q21 LT +Q8 GOTO LBL 60
100 L Z+50 R0 F MAX
101 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
102 CYCL DEF 10.1 ROT+0
103 LBL 0
104 LBL 34
105 L X+0 Y+0 R0 F MAX
106 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
107 CYCL DEF 10.1 ROT+Q5
108 Q10 = Q2 / 2
109 Q11 = Q1 / 2
110 Q11 = Q11 - Q10
111 L Z+2 R0 F9999 M3
112 L Z-Q4 R0 F500
113 L Y-Q10 RL FQ6
114 L X+Q11
115 CR IX+0 Y+Q10 R+Q10 DR+
116 L X-Q11
117 CR IX+0 Y-Q10 R+Q10 DR+
118 L X+0
119 L Y+0 R0
120 L Z+50 R0 F MAX
121 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
122 CYCL DEF 10.1 ROT+0
123 LBL 0
124 END PGM Q-NUT5 MM

Wer mag, kann es ja mal testen.

Gruß, Stefan


--------------------
Let there be rock!
TOP    
Beitrag 22.03.2010, 22:54 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 476

Guude!

Noch einer, der es noch besser weiß ;-))).

Hast Dir ja mords Gedanken gemacht, nicht schlecht.

Und das im Zeitalter von CAD/CAM ;-).


Gruß aus Mittelhessen,

Holger


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 26.03.2010, 00:06 Uhr
robi87
robi87
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.05.2009
Beiträge: 10

So gehts auch biggrin.gif



0 BEGIN PGM MM
1 ;-----------Werkzeugdaten----------
2 FN 0: Q11 =+32 ;Werkzeugnummer
3 TOOL CALL Q11 Z S5504 F5500
4 FN 18: SYSREAD Q10 = ID50 NR2 IDXQ11
5 ;--------------Nutlage--------------
6 CYCL DEF 7.0 NULLPUNKT
7 CYCL DEF 7.1 X+0
8 CYCL DEF 7.2 Y+0 werden.
9 CYCL DEF 10.0 DREHUNG
10 CYCL DEF 10.1 ROT+0
11 ;----Anfahren-der-Startposition----
12 L X+0 Y+0 FMAX M3
13 L Z+10 FMAX
14 ;----------Nutparameter------------
15 FN 0: Q1 =-20 ;Nuttiefe
16 FN 0: Q8 =+71 ;Nutlaenge
17 FN 0: Q6 =+12.5 ;Nutradius
18 FN 0: Q3 =+2 ;Radiale Zustellung
19 FN 0: Q4 =+5500 ;Vorschub im Gleichlauf
20 FN 0: Q5 =+15000 ;Vorschub im Leerweg
21 ;------Anfang-der-Berechnungen------
22 FN 4: Q7 =+Q3 DIV +2 ;Berechnung für radiale Zustellung
23 FN 2: Q2 =+Q6 - +Q10 ;Berechnung für WZ-Radius
24 Q9 = ( Q8 / 1 ) / Q3 ;Berechnung für Label Wiederholung
25 ;-----Start-der-Fräsoperation------
26 L Z+Q1 FQ4
27 L IX+Q2 IY+0 FQ4
28 LBL 1
29 CC X+0 IY+Q7
30 CP IPA+180 DR+ FQ4
31 L X+Q2 R0 FQ5
32 LBL 0
33 CALL LBL 1 REPQ9
34 L Z+100 FMAX
35 ;----Rückstellen-der-Position-----
36 CYCL DEF 7.0 NULLPUNKT
37 CYCL DEF 7.1 X+0
38 CYCL DEF 7.2 Y+0
39 CYCL DEF 7.3 Z+0
40 CYCL DEF 10.0 DREHUNG


--------u.s.w-----------

und ist kürzer tounge.gif
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: