529.886 aktive Mitglieder*
2.517 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Wer hilft? ICP-Kontur Ballengriff MP620, Heidenhain Manualplus 620

Beitrag 12.06.2009, 21:36 Uhr
Schroedter.cnc
Schroedter.cnc
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.05.2005
Beiträge: 237

Hallo,

ich bekomme die Ballengriff-Kontur (ICP) mit der Heidenhain Manualplus Drehmaschinensteuerung nicht gelöst.
Schaut Euch doch bitte einmal die Zeichnung an.
Angehängte Datei  Ballengriff.JPG ( 16.91KB ) Anzahl der Downloads: 212

Gehe da vielleicht durch meine Vorkenntnisse der Steuerungen von Siemens und der SYMplus Drehen Software falsch heran
Mit der Software SYMplus Drehen der Firma R. &. S. Keller GmbH aus Wuppertal habe ich die Kontur des Ballengriffs ohne große Probleme erstellt.
Auch bei der Erstellung der Kontur mit ShopTurn habe ich keine Probleme.
Mit der ICP der MP620 von Heidenhain will es aber einfach nicht klappen.
Sitze wirklich schon seit Tagen. Auch der Umschüler mit Steuerungserfahrung Manualplus hat die gleichen Probleme.
Irgendetwas machen wir da bestimmt falsch. Aber was?

Hat einer von Euch eine Lösung.
Die Kontur kann auch von Euch mit der Manualplus 4110 erstellt werden.
Ich bekomme den Ballengriff in beiden Steuerungen nicht als Kontur gezeichnet.

Vielen Dank!

MfG Schrödter.cnc

Der Beitrag wurde von Schroedter.cnc bearbeitet: 12.06.2009, 21:41 Uhr
TOP    
Beitrag 13.06.2009, 10:00 Uhr
Schroedter.cnc
Schroedter.cnc
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.05.2005
Beiträge: 237

Hallo,

kleine Ergänzung.
Habe immer noch keine Lösung für Manualplus 620.

Hier mal die Lösung mit SYMplus Drehen der R. &. S. Keller GmbH. Das funktionierte schon so 1988 mit der Vorgängersoftware GKED (Grafische Kontur Erstellung Drehen). War damals schon super und eine kleine Revolution und lief damals auf dem DOS-Betriebssystem. Seit 1990 arbeite ich mit dieser Software bzw. dessen Folgeprodukten für Windows in der Ausbildung von Zerspanungsmechanikern.

Schon beim ersten Kreisbogen mit R6 fehlt der Endpunkt in X... und Z...
Also den Kreisbogen im Gegenuhrzeigersinn G3 nur mit Mittelpunkt I0 und K-6 eingeben.
An CNC-Steuerungen der alten Generation ist jetzt Schluß, da eben beide Endpunkte fehlen (x..., Z...) und für eine Konturzug mindestens noch ein X-Wert oder ein Z-Wert bekannt sein muß.
Da beide Werte fehlen (x... und z...) geht es mit einem weiteren Kreisbogen G3 (im Gegenuhrzeigersinn) mit R40 tangentialer Anschluß bis Durchmesser 24 und Auslaufwinkel 180° bei mathematischer Winkellage oder 0° bei fertigungsbezogene Winkellage weiter.
Dann R40 im Gegenuhrzeigersinn G3 mit tangentialem Anschluß an der vorhergehenden Kreisbogen weiter.
Wieder kein Endpunkt x... und z... und auch die Lage des Mittelpunktes ist nicht bekannt.
Also weiter mit einem sich tangential anschließenden Kreisbogen G2 im Uhrzeigersinn mit R24 bis Endpunkt X24 und Z-60.
Jetzt nur noch eine Strecke nicht tangentialer Anschluß mit Länge 20 mm und fertig ist die Konstruktion in SYMplus Drehen.

Der Beitrag wurde von Schroedter.cnc bearbeitet: 13.06.2009, 10:05 Uhr
TOP    
Beitrag 13.06.2009, 11:01 Uhr
Themenstarter

Gruppe:
Mitglied seit: --
Beiträge: 0

Moin,

damit kommst du sicher weiter.
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Kurbelgriff_Kontur.JPG ( 55.87KB ) Anzahl der Downloads: 192
 
TOP    
Beitrag 13.06.2009, 17:17 Uhr
Schroedter.cnc
Schroedter.cnc
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.05.2005
Beiträge: 237

Hallo Paranuit,

vielen Dank für die CAD-Zeichnung.
Ich zeichne zu Hause auch das Teil, wenn es Probleme mit fehlenden Punkten gibt.
Sehr gern nehme ich auch SYMplus drehen siehe Abbildung.
Angehängte Datei  Ballengriff2.JPG ( 74.39KB ) Anzahl der Downloads: 133

Du hast aber bei der Bemaßung vergessen die Bemaßungsausgabe auf 3 Nachkommastellen einzustellen.
Dadurch sind die Punkte leider etwas zu ungenau und jede Steuerung beschwert sich mit der Meldung "Kreisendpunktfehler".
Der Kreisendpunkt des ersten Kreises mit Radius 6 ist zum Beispiel bei X9,882 Z-2,596 und nicht Z-2,60 (hier wurde auf die zweite Nachkommastelle vom CAD-System gerundet).

Aber darum geht es mir auch gar nicht.
Mir geht es darum, daß es auch mit der MP620-Steuerung bzw. Manualplus 4110 von Heidenhain ohne weiteres gehen müßte.
Zu was ist sonst die ICP-Beschreibung.
Ich bekomme es aber leider nicht gebacken und Suche die Lösung.

Ich wäre also dankbar für die Lösung der Zeichnung vom Ballengriff mit Manualplus 4110 oder noch besser mit der neuen Heidenhain Manualplus 620 Steuerung.

MfG Schrödter.cnc

Der Beitrag wurde von Schroedter.cnc bearbeitet: 13.06.2009, 17:18 Uhr
TOP    
Beitrag 14.06.2009, 09:35 Uhr
Stefan21178
Stefan21178
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.07.2006
Beiträge: 750

Hallo Schroedter.cnc

Ist bei mir jetzt zwar schon 5 Jahre her als ich das letzte mal an der Manual Plus M gestanden habe, aber es ist mir gelungen die Konntur aufzulösen.


Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  1._R6.JPG ( 56.38KB ) Anzahl der Downloads: 160
Angehängte Datei  2._R40.JPG ( 56.44KB ) Anzahl der Downloads: 136
Angehängte Datei  3._R20.JPG ( 56.47KB ) Anzahl der Downloads: 110
Angehängte Datei  4._Ende.JPG ( 55.34KB ) Anzahl der Downloads: 118
 


--------------------
Frohe Grüsse Stefan

Ein Tag ohne lächeln ist ein verlorener Tag
TOP    
Beitrag 30.03.2010, 20:40 Uhr
Schroedter.cnc
Schroedter.cnc
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.05.2005
Beiträge: 237

Hallo,

möchte mich zu meinem anfänglichen Problemen bei der Erstellung des Ballengriffs (ICP-Kontur mit der MP620-Steuerung von Heidenhain) noch einmal kurz äußern.
Habe folgenden Fehler gemacht.
Es besteht ein Unterschied bei der Erstellung eines tangentialen Übergangs.
MP620 (R6 I0 K-6 und tangential)!
SYMplus (R6 I0 K-6) erst beim nächsten Element dem Radius 40 kommt hier tangentialer Übergang.

Die Vorgehensweise beim tangentialen Übergängen hat hier für Verdruss gesorgt.
Heute kein Problem mehr.

Mit SYMplus (früher ca. 1990 GKE), finde ich, war und ist die Erstellung von unvollständig bemaßten, komplizierten Konturen einfacher als mit dem ICP-Editor von Heidenhain. Insbesondere beim Ändern von Konturelementen sorgt der ICP-Editor bei mir noch häufig für Verdruss.


Wie geht es Euch? Kommt Ihr mit MP620 klar?

MfG Schrödter.cnc
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: