512.387 aktive Mitglieder
2.931 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HURCO Forum

mind over metal

HURCO srti 60 Werkzeugwechselprobleme bei IKZ

Beitrag 27.02.2018, 10:47 Uhr
thodo
thodo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.10.2016
Beiträge: 10

Hallo.

an der H60Srti habe ich folgendes Problem beim Auswrchseln von Bohrwerkzeugen mit IKZ. Der Fehler tritt ca 5bis6 mal pro Tag auf und nervt gewaltig .

Nach dem Bohren mit Innenkühlung (Kanäle sind frei) ) sieht man wie der Druck abgebaut wird, bzw es tropft nur noch leicht. Magazin fährt nach vorne, Wechslerarm dreht. Spindel wird geöffnet und Arm fährt nach unten.
Allerdings kommt in dem Moment, wenn der Wechslerarm drehen sollte die Meldung: Kühlmitteldruck zu hoch, Klemmung kann nicht gelöst werden. Dann bleibt die Maschine stehen und man muss mittels Diagnose alles wieder zurückfahren.
Wenn dann alles resetet ist bleibt die Fehlermeldung: Magazin ist nicht in Ausgangsposition den ganzen Tag bestehen und kann nicht gelöscht werden. Allerdings arbeitet die Maschine nirmal weiter., bis zum nächsten Werkzeugwechslerfehler.


Kennt jemand das Problem bzw die Ursache, wie gesagt Bohrerkanäle sind frei und an der Werkzeugaufnahme liegt es auch nicht.

Gruss

Thomas

TOP    
Beitrag 27.02.2018, 20:59 Uhr
CNC-Tommy
CNC-Tommy
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.02.2018
Beiträge: 12

Hallo Thomas,

wir haben das gleiche Problem und sind auch schon am verzweifeln. Ich glaube aber, dass es nicht unbedingt mit der IK zu tun hat, da wir die Meldung auch schon bekommen haben als WKZ ohne IK verwendet wurde.Er bleibt aber wie bei Euch mitten im WKZ-Wechsel stehen.
Wir müssen dann auch über Diagnose das ganze manuell frei und wegfahren. Mit der Zeit hat man die Handgriffe und Reinfolge aber schon drinnen und weiß wo man und vor allem welche Reinfolge drücken muss.Einziger Trost dass es nun nur wenige Sekunden dauert bis die Maschine wieder läuft.

Wegen der Fehlermeldung: Du kannst direkt auf das gelbe Symbol unten in der Leiste drücken und dann auf "Alles löschen".

Ich glaube eher dass es an der "Klemmen/Schließen" Zeit liegt, die in den Parametern hinterlegt ist. Sprich er wartet nach dem Klemmen/Lösen 0,05sec bevor er den Greifer dreht bzw. nach unten fährt. Da es bei uns des öfteren vor kommt dass der Greifer nicht nach unten fährt sondern direkt nach dem lösen der Klemmung austeigt und hängen bleibt.



Gruß Tom

Der Beitrag wurde von CNC-Tommy bearbeitet: 27.02.2018, 21:07 Uhr
TOP    
Beitrag 27.02.2018, 21:34 Uhr
x90cr
x90cr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2005
Beiträge: 2.367

Ist schon Jahre her, wenn ich mich recht erinnere, gibt es hinter der Spindel ein Ventil was den Druck über eine Rückleitung zum Kühlwassertank abbauen soll. Da würde ich den Fehler vermuten.


--------------------
!! Mein alter Nickname: canon !!

Beginnt man das System zu hinterfragen, so erkennt man deutlich, dass die „Wahrheit“ zumeist entgegengesetzt des scheinbaren zu finden ist.
  • Wenn wir uns heute keine Zeit für unsere Gesundheit nehmen, werden wir uns später viel Zeit für unsere Krankheiten nehmen müssen.
  • Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen.
TOP    
Beitrag 28.02.2018, 06:31 Uhr
thodo
thodo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.10.2016
Beiträge: 10

Hallo,

danke für die Antworten. Was mir noch eingefallen ist, ist die Tatsache, dass das Öffnen der Spindel sich nicht immer gleich anhört. Manchmal ist es deutlich lauter, ich hatte es auch schon, dass die Spindel sich gar nicht mehr gelöst hatte, nachdem ein Fraeser mit sehr hoher Drehzahl ca 15min im Einsatz war. Da musste ich warten bis der Kopf wieder abgekühlt war

Gruss

Thomas
TOP    
Beitrag 28.02.2018, 07:51 Uhr
Auten
Auten
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.11.2007
Beiträge: 354

Hallo,

ja es liegt an dem Ventil.
Standardmäßig wird dieses auf Mittel eingestellt.
Das ist jedoch bei kleinen Werkzeugen mit IK zu gering.

Es kommt drauf an wo die Maschine zusammengebaut wurde...bzw. ob Teile nachgerüstet wurden.

Einfach das Ventil voll aufdrehen. Dann hat man damit nie wieder Probleme.

Habe das bei meinen Maschinen gleich beim Aufbau mit machen lassen ;-)


Gruß
TOP    
Beitrag 31.10.2019, 10:27 Uhr
lbferti
lbferti
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.10.2019
Beiträge: 2

Hallo zusammen,

das Ventil ist mittlerweile voll aufgedreht, aber trotzdem passiert es bei kleinen Werkzeugen mit IK dass >manchmal< die Meldung kommt "Kühlmitteldruck zu hoch..."

Kann das Ventil evtl. verstopft sein oder spielt ein weiteres Ventil eine Rolle?

LG
TOP    
Beitrag 31.10.2019, 12:51 Uhr
thodo
thodo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.10.2016
Beiträge: 10

Hallo zurück.

ich bin irgendwann dazu übergegangen eine kleine durchgehende Fläche an den Schaft des jeweilgen Bohrers zu schleifen. seither wurde es ruhig mit dieser Fehlermeldung.
Natürlich ist das nicht die Ideallösung wenn man ein Teil des Druckes aussen am Bohrerschaft ableitet, aber negative Erfahrungen bezügkich der Standzeit habe ich damit auch nicht gemacht.

Dafür habe ich seit einiger Zeit einen Phasenausfall der B Achse beim Öffnen der Tür. Der Türkontaktschalter scheint da wohl irgendeine eine Fehlermeldung zu generieren. was die Maschine abschalten lässt. dann muss man sie jedesmal neu referieren Manchmal kommt der Fehler mehrfach am Tag und dann wieder Wochenlang nicht.

Gruss aus MZ

Thomas
TOP    
Beitrag 03.12.2019, 17:43 Uhr
lbferti
lbferti
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.10.2019
Beiträge: 2

Moin Zurück,

das Problem mit dem Kühlmitteldruck zu hoch besteht weiterhin, merkwürdig ist aber jetzt, dass dieser Fehler willkürlich auftaucht.
Mal taucht der Fehler nach 4 durchgängen auf, mal bei 40 durchgängen... und dabei spielt es auch keine Rolle, welche Werkzeuge gerade im Einsatz waren... Das Werkzeug wird dann manuell entfernt und, die Achse auf 0 Stellung gebracht und das Programm kann fortgesetzt werden.

Wie gesagt, dass Ventil ist bereits voll aufgedreht.
TOP    
Beitrag 20.12.2019, 16:14 Uhr
TT-Hurco-Service
TT-Hurco-Service
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2015
Beiträge: 8

ZITAT(lbferti @ 03.12.2019, 16:43 Uhr) *
Moin Zurück,

das Problem mit dem Kühlmitteldruck zu hoch besteht weiterhin, merkwürdig ist aber jetzt, dass dieser Fehler willkürlich auftaucht.
Mal taucht der Fehler nach 4 durchgängen auf, mal bei 40 durchgängen... und dabei spielt es auch keine Rolle, welche Werkzeuge gerade im Einsatz waren... Das Werkzeug wird dann manuell entfernt und, die Achse auf 0 Stellung gebracht und das Programm kann fortgesetzt werden.

Wie gesagt, dass Ventil ist bereits voll aufgedreht.



Hallo Das Problem ist bekannt es liegt an den Einstelungen von der Drucküberwachung . Das Problem lösen wir öffters bei unseren Kunden . Bei fragen könnt ihr euch gerne melden PN
Topalovic@vodafone.de
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: