505.941 aktive Mitglieder
2.108 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Yamazaki Mazak Deutschland GmbH News

Mazak Hausausstellung in Göppingen mit Schwerpunkt Automation

Yamazaki Mazak Pressemitteilung zur Hausausstellung 2019

Vom 9. bis 12. Juli steht die Mazak Niederlassung in Göppingen ganz im Zeichen der Automation. Von der Drehmaschine über multifunktionale Bearbeitungszentren bis hin zu komplexen 5-Achsen Multifunktionszentren werden Mazak-Maschinen über alle Baureihen hinweg mit ideal abgestimmten Automatisierungslösungen gezeigt. Mit dabei bei den Mazak Automationstagen sind langjährige Partner aus den Bereichen Werkzeugtechnologie, Mess- und Prüftechnik, CAD-CAM, Spanntechnik, und Digitalisierung von automatisierten Fertigungsabläufen.

Neun der elf vorgestellten Maschinen sind mit unterschiedlichsten Automatisierungslösungen ausgestattet. Von Stangenladern und Rundschalttischen über komplette Fertigungszellen, in denen die Beschickung der Werkstücke und der Werkzeugwechsel mittels eines Knickarmroboter erfolgt bis hin zu integrierten Paletten- und Werkzeugspeichern für eine mannlose Bedienung über einen längeren Zeitraum hinweg reicht hier die Bandbreite. Das nicht automatisierte CNC-Drehzentrum QT-Compact 300 MSY punktet dank integrierter Hochleistungsspindel durch maximale Genauigkeit und Leistung bei gleichzeitig geringem Platzbedarf. Das vertikale Bearbeitungszentrum VTC-760C verfügt über eine 3D-Prozesskontrolle und wird mit Siemenssteuerung 828D gezeigt.

Unter den vorgestellten CNC-Drehzentren ist die mit Stangenlader automatisierte HQR-200  MSY mit zwei Revolvern und zwei Spindeln für die Bearbeitung von Stangen- und Futterteilen in Großserienfertigung. Dank gleichzeitigem Betrieb von oberem und unterem Revolver ist das Drehen oder Fräsen im Tandembetrieb möglich. Die Y-Achsen-Funktionalität an beiden Revolvern sorgt für höhere Flexibilität, so können noch komplexere Teile bearbeitet werden.

Für Standard-Drehmaschinen wie die ebenfalls gezeigte Quick Turn 250MSY hat sich die Automatisierung mit Roboterbeladesystemen bewährt. Im Mazak Portfolio sind TA-Roboter für Werkstückgewichte bis 20 kg verfügbar. Der Belade-Roboter verfügt über eine Standardschnittstelle und kann dadurch schnell und einfach an jede Maschine in einer Fertigung angedockt werden. Die Quick Turn 250MSY ermöglicht dank integriertem Spindelmotor und einem neuen, von Mazak selbst entwickelten und gebauten Revolver für angetriebene Werkzeuge mit integriertem Fräs-Motorantrieb mit 10.000 min-1 die präzise Fertigung komplexer Bauteile mit hoher Oberflächengüte.

Auch das vertikale Bearbeitungszentrum VCN-530 wird durch eine integrierte Plug and Play-Roboterzelle zur hochflexiblen Automationslösung mit einfachster Bedienung. Das integrierte Werkzeughandling, das auch Sonder-und Zusatzwerkzeuge beinhaltet, die schnelle Umrüstung durch im Steuerungsmenü vorgegebene Abläufe und die gute Zugänglichkeit garantieren ein schnelles Abarbeiten der Werkstücke in gleichbleibend hoher Qualität.

Eine Eigenentwicklung des Mazak Engineering Deutschland Teams ist eine auf der Open House vorgestellte Automatisierungslösung mit Portalladesystem für das 2-Spindel-Drehzentrum Multiplex W200Y. Als Werkstückspeicher und Zuführstation ist ein Rundschalttisch für bis zu 200 Werkstücke mit Durchschnittsgröße 60 mm angebaut. Der Rundschalttisch ermöglicht permanentes hauptzeitparalleles Rüsten und erlaubt längere mannlose Schichten.

Eine weitere innovative Automatisierungslösung ist ein 2-fach Palettenwechsler, der das horizontale 5-Achsen-Bearbeitungszentrum HCR-5000 überaus produktiv macht. Die Maschine wurde für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von Aluminium konzipiert und verfügt über eine Hochleistungsspindel mit 30.000-min-1.

Am horizontalen Bearbeitungszentrum HCN-5000 wird eine Multi-Pallet-Pool-Automatisierung (MPP) gezeigt, die einen schnellen Palettentransfer und deutlich längeren Betrieb ohne Bedieneraufsicht gewährleistet. Die HCN-5000 ist durch ihren stabilen Aufbau und die hohe Steifigkeit des Guss-Maschinenbetts ideal für schwere Zerspanungen geeignet.

Ein breiteres Spektrum an Lösungen ist für die Mazak 5-Achs-Bearbeitungszentren der Baureihen Variaxis und Integrex verfügbar wie z.B. integrierte Roboterbeladung oder  Palettenwechselsysteme wie Multi-Pallet-Pool oder die hochflexiblen Palletech Manufacturing Cells, die unter den Bedingungen einer hoch flexibilisierten Großserien-Produktion eine starke Individualisierung der Werkstücke von Losgröße 1 an erlauben.

Die Multifunktions-Werkzeugmaschine Integrex i-200 ST erlaubt die Komplettbearbeitung von Werkstücken in einer Aufspannung dank Gegenspindel und Werkzeugrevolver. Die Maschine ist mit einem in die Maschine integrierten und damit platzsparenden Paletten- und Werkstück-Handlingsystem automatisiert.

Bei der auf der Mazak Hausausstellung gezeigten Variaxis j-600 erlaubt die Anbindung eines Palettenspeichers auf der linken Maschinenseite das hauptzeitparallele Rüsten sowie das automatische Be- und Entladen von Werkstückträgerblechen. Die Lagerverwaltung erfolgt über einen Touch-Screen direkt am Palettenspeicher. Das auf der rechten Seite angegliederte Werkzeugmagazin bietet bis zu 220 Werkzeugplätze auf mehreren Ebenen. Vor allem bei kleinen Losgrößen und Prototypenfertigung sowie für wechselnde Teileserien ist diese Lösung ideal geeignet.

Für interessierte Kunden wird auf den Mazak Automationstagen das Additive Manufacturing (AM) auf einer Variaxis j-600/5X AM gezeigt. Der integrierte Wire-Arc-Beschichtungskopf erlaubt das Aufbringen verschiedenster Werkstoffe wie z.B. Edelstahl, Nickellegierungen und Kupfer. Damit sind die unterschiedlichsten Einsatzzwecke möglich, wie beispielsweise die Fertigung von komplexen Werkstücken unter Nutzung spanabtragender und additiver Bearbeitungen in Komplettbearbeitung. Das Verfahren ist optimal für die Neufertigung wie auch die Instandsetzung von anspruchsvollen Bauteilen.

Die Mazak Automationstage finden von 9. bis 12. Juli im Technologiezentrum von Mazak in Göppingen statt. Informationen zu den Öffnungszeiten finden Sie auf der webpage: www.mazakeu.de/automationstage. Dort nehmen Sie auch Ihre Anmeldung vor.


Ihr Pressekontakt:

Yamazaki Mazak Deutschland GmbH
Leiterin Kommunikation
Frau Sabrina Röckle
Esslinger Str. 4-6
Tel.: 07161 675-235
E-Mail: s.roeckle@mazak.de

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Yamazaki Mazak Deutschland GmbH

Kontakt

Yamazaki Mazak Deutschland GmbH
Esslinger Str. 4-6
73037 Göppingen
Deutschland
+49 7161-675-0
+49 7161 675 273

Routenplaner

Routenplaner