496.244 aktive Mitglieder
5.276 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
OPEN MIND Technologies - Banner
OPEN MIND Technologies Forum

hyperMill Reportdesigner

Beitrag 15.08.2016, 12:41 Uhr
Hunterkoile
Hunterkoile
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 31.01.2005
Beiträge: 396

Hi

hat jemand von euch schonmal mit dem hyperMill Reportdesigner eine Report designed?"

Wenn ja, wäre es cool, wenn ihr mir eventuell ein Beispiel/ euren Report zukommen lassen könntet. Ich tue mich extrem schwer da etwas brauchbares zu erstellen.
Auch mit den Schulungsunterlagen von OM habe ich so meine Probleme.

Auch über einen allgemeinen Erfahrungsaustausch wäre ich sehr dankbar.


--------------------
Mit schönen Grüßen aus dem Badnerland
Stefan
TOP    
Beitrag 16.08.2016, 22:37 Uhr
Gramatak
Gramatak
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 10.03.2013
Beiträge: 227

Hi,

ja ich habe das gemacht. Aber vermutlich einige graue Haare dabei bekommen.

Zuerst ein optischer eindruck: siehe Bild 1-3

Es ist nicht ganz die aktuellste Version, aber an sich setzen wir diesen Report bei uns in der Firma ein.

Was er kann:

- Werkzeug und Jobliste werden zeitgleich erstellt
- Werkzeugliste sollte recht selbsterklärend sein, inklusive Kommentar des "NC-Werkzeuges"
- Jobliste mit Windows Benutzername als "Bearbeiter"
- Jeder Job hat eigenen Bereich inklusive Bild mit Werkzeugbahnen
- Was bei jedem Job angezeigt wird ist abhängig vom Job Typ
- Zusatzinformationen (z.b. Radiuskorrektur oder 5 Achs oder Simultan) werden automatisch eingefügt
- Sollte Text zu lang sein wird die Zeile verbreitert bzw. Mehrzeilig aber das Layout bleibt erhalten
dabei wird ein Job wie auch Werkzeug nie Zerstückelt sondern wandert wenn nötig auf die nächste Seite


Das ist so ein grober Überblick. Das ganze hat in der erschaffung inzwischen mindestens 50-100 Stunden gedauert. Einen ausschnitt im Designer siehe Bild 4.

Von daher werde ich das auch nicht einfach weitergeben.

Nun zum eigentlichen Designer:
Hilfefunktion? Kannste total vergessen. Vollständig? Kein bisschen. Vorlagen? Beinahe unbrauchbar.
Und XSL Vorkenntnisse sind extrem vorteilhaft (ich hatte keine...)

Zuerst muss man sich im klaren sein das der ganze Report auf XSL basiert und der Reportdesigner nur eine Oberfläche dafür ist. Dazu fehlen viele dinge und wenn man diese benutzen will (z.b. rechenfunktionen) muss man sich mit XSL auskennen bzw. belesen. Dies bedeutet wiederum das man mehr machen kann als der Designer von sich aus anbietet. z.B. den Windows Benutzername abzufragen.

Weiterhin ist die zweite große sache das beim Reporterstellen NUR die Werkzeugwegdatei, also die "*.pof" abgefragt wird und von daher kann man nur dinge benutzen welche dort vermerkt sind. (einzige ausnahme sind die Bilder welche von Hyperview erstellt werden)

Dritte große Sache: Tabellen. Da wie gesagt XSL basiert ist der Report nichts anderes als eine Website und damit das Layout funktioniert muss das Tabellenkonzept sehr gut durchdacht und programmiert sein denn dies ist die Grundlage.


Weiter oben sagte ich das der Reportdesigner nicht vollständig ist. Dies bezieht sich unter anderem auf die funktion sich hyperMILL Variablen anzeigen zu lassen bzw. diese einzufügen. Dort fehlt extrem viel was nützlich und auch nötig ist. Dies findet man nur durch suchen in der .pof und über die CFG Daten des Jobs.

Und hier liegt auch der knackpunkt zu den Vorlagen oder der Inkonsistenz der hyperMILL Variablen. Denn bei vielen Jobs haben die gleichen Dinge UNTERSCHIEDLICHE Variablemnamen.
Von daher ist es NICHT möglich einen guten Report zu erstellen ohne des Jobtyp abzufragen und dann die entsprechend richtigen Variablen zu nutzen. Und genau deswegen sind auch alle Vorlagen (von Openmind selbst erstellt!) unbrauchbar!

Beispiel:

@cfg.HORIZUSTEL und @cfg.HORIZ_INFEED beschreiben beide die Horizontale zustellung, jedoch wird die eine Variable bei manchen Job und die andere bei anderen verwendet. Und es sind bei vielen Dingen locker 3-5 unterschiedliche Varianten.

Speziel bei der Horizontalen Zustellung wird es noch besser: Diese wird IMMER als FAKTOR abgespeichert, egal wie man es im Job angibt, dieser Faktor berücksichtigt jedoch NICHT den Werkzeugeckenradius wenn dieser berücksichtigt wird. Die Folge ist das in der Variable direkt falsche Werte stehen können und man muss diese rückrechnen um das richtige Ergebnis zu erhalten.

Grundsätzlich sind sogut wie alle Probleme lösbar so wie man bei meinem Report sieht, da ich dies eben gemacht habe. Aber es erfodert extrem viel Zeit, Gedult und Hingabe.
Allein um die vielen Abstürze des Reportdesigners zu ertragen...

Mfg
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Reportdesigner1.jpg ( 225.09KB ) Anzahl der Downloads: 234
Angehängte Datei  Reportdesigner2.jpg ( 368.85KB ) Anzahl der Downloads: 209
Angehängte Datei  Reportdesigner3.jpg ( 352.35KB ) Anzahl der Downloads: 187
Angehängte Datei  Reportdesigner4.jpg ( 391.58KB ) Anzahl der Downloads: 213
 
TOP    
Beitrag 17.08.2016, 04:32 Uhr
Hunterkoile
Hunterkoile
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 31.01.2005
Beiträge: 396

Wow

Danke für deine sehr ausführliche Antwort!

Nach dem anschauen der Bilder, werde ich das ganze Ding dann wohl in die Tonne treten.
Denn dafür bleibt wohl nicht ausreichend Zeit und Nerven erst recht nicht. Das sieht dann doch leider viel zu komplex aus.

Es ist bestimmt ne sehr geile Sache, wenn das einwandfrei funktioniert aber bis dahin ist es ein (viel zu) langer und (viel zu) steiniger Weg.


--------------------
Mit schönen Grüßen aus dem Badnerland
Stefan
TOP    
Beitrag 20.08.2016, 14:25 Uhr
5XDMG
5XDMG
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 05.06.2007
Beiträge: 558

Hallo Männer,

also bei Gramatak blick ich eh nie durch wo der die Nerven her hat :-) , so was zu basteln, aber saubere Sache !
Mein Mitarbeiter ist auch ein Fuchs beim austüfteln von so was, er hat mal für uns eine einfache Vorlage erstellt ( siehe Screenshot)
Aber wie alles bei OM ist der Designer halt angefangen worden aber nicht bis zum Schluss durchdacht worden...was Gramatak ja unten schon erklärt hat.

Es fehlt an allen Ecken irgendwas was meines Erachtens Standard ist, aber es hilft eh nichts wenn man da was sagt, das juckt keinen, ich spare mir die Mühe mittlerweile was zu sagen, die sind nur beleidigt hinterher das man Kritik übt.

Grüße


ZITAT(Gramatak @ 16.08.2016, 22:37 Uhr) *
Hi,

ja ich habe das gemacht. Aber vermutlich einige graue Haare dabei bekommen.

Zuerst ein optischer eindruck: siehe Bild 1-3

Es ist nicht ganz die aktuellste Version, aber an sich setzen wir diesen Report bei uns in der Firma ein.

Was er kann:

- Werkzeug und Jobliste werden zeitgleich erstellt
- Werkzeugliste sollte recht selbsterklärend sein, inklusive Kommentar des "NC-Werkzeuges"
- Jobliste mit Windows Benutzername als "Bearbeiter"
- Jeder Job hat eigenen Bereich inklusive Bild mit Werkzeugbahnen
- Was bei jedem Job angezeigt wird ist abhängig vom Job Typ
- Zusatzinformationen (z.b. Radiuskorrektur oder 5 Achs oder Simultan) werden automatisch eingefügt
- Sollte Text zu lang sein wird die Zeile verbreitert bzw. Mehrzeilig aber das Layout bleibt erhalten
dabei wird ein Job wie auch Werkzeug nie Zerstückelt sondern wandert wenn nötig auf die nächste Seite


Das ist so ein grober Überblick. Das ganze hat in der erschaffung inzwischen mindestens 50-100 Stunden gedauert. Einen ausschnitt im Designer siehe Bild 4.

Von daher werde ich das auch nicht einfach weitergeben.

Nun zum eigentlichen Designer:
Hilfefunktion? Kannste total vergessen. Vollständig? Kein bisschen. Vorlagen? Beinahe unbrauchbar.
Und XSL Vorkenntnisse sind extrem vorteilhaft (ich hatte keine...)

Zuerst muss man sich im klaren sein das der ganze Report auf XSL basiert und der Reportdesigner nur eine Oberfläche dafür ist. Dazu fehlen viele dinge und wenn man diese benutzen will (z.b. rechenfunktionen) muss man sich mit XSL auskennen bzw. belesen. Dies bedeutet wiederum das man mehr machen kann als der Designer von sich aus anbietet. z.B. den Windows Benutzername abzufragen.

Weiterhin ist die zweite große sache das beim Reporterstellen NUR die Werkzeugwegdatei, also die "*.pof" abgefragt wird und von daher kann man nur dinge benutzen welche dort vermerkt sind. (einzige ausnahme sind die Bilder welche von Hyperview erstellt werden)

Dritte große Sache: Tabellen. Da wie gesagt XSL basiert ist der Report nichts anderes als eine Website und damit das Layout funktioniert muss das Tabellenkonzept sehr gut durchdacht und programmiert sein denn dies ist die Grundlage.


Weiter oben sagte ich das der Reportdesigner nicht vollständig ist. Dies bezieht sich unter anderem auf die funktion sich hyperMILL Variablen anzeigen zu lassen bzw. diese einzufügen. Dort fehlt extrem viel was nützlich und auch nötig ist. Dies findet man nur durch suchen in der .pof und über die CFG Daten des Jobs.

Und hier liegt auch der knackpunkt zu den Vorlagen oder der Inkonsistenz der hyperMILL Variablen. Denn bei vielen Jobs haben die gleichen Dinge UNTERSCHIEDLICHE Variablemnamen.
Von daher ist es NICHT möglich einen guten Report zu erstellen ohne des Jobtyp abzufragen und dann die entsprechend richtigen Variablen zu nutzen. Und genau deswegen sind auch alle Vorlagen (von Openmind selbst erstellt!) unbrauchbar!

Beispiel:

@cfg.HORIZUSTEL und @cfg.HORIZ_INFEED beschreiben beide die Horizontale zustellung, jedoch wird die eine Variable bei manchen Job und die andere bei anderen verwendet. Und es sind bei vielen Dingen locker 3-5 unterschiedliche Varianten.

Speziel bei der Horizontalen Zustellung wird es noch besser: Diese wird IMMER als FAKTOR abgespeichert, egal wie man es im Job angibt, dieser Faktor berücksichtigt jedoch NICHT den Werkzeugeckenradius wenn dieser berücksichtigt wird. Die Folge ist das in der Variable direkt falsche Werte stehen können und man muss diese rückrechnen um das richtige Ergebnis zu erhalten.

Grundsätzlich sind sogut wie alle Probleme lösbar so wie man bei meinem Report sieht, da ich dies eben gemacht habe. Aber es erfodert extrem viel Zeit, Gedult und Hingabe.
Allein um die vielen Abstürze des Reportdesigners zu ertragen...

Mfg


Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Report1.png ( 41.45KB ) Anzahl der Downloads: 193
Angehängte Datei  Report2.png ( 95.45KB ) Anzahl der Downloads: 176
 
TOP    
Beitrag 21.08.2016, 20:13 Uhr
Gramatak
Gramatak
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 10.03.2013
Beiträge: 227

ZITAT(5XDMG @ 20.08.2016, 14:25 Uhr) *
also bei Gramatak blick ich eh nie durch wo der die Nerven her hat :-) , so was zu basteln, aber saubere Sache !



Hehe Danke smile.gif

Ich frage mich generell aber auch wie es bei anderen Unternehmen welche Hypermill einsetzen mit den Reports gehandhabt wird. Irgendwie muss man ja den leuten an der Maschine etwas mitgeben.
Wenn man selbst Programmiert und abfährt ok, dann ist ein Report egal. Aber selbst der Shopviewer ist auf jedenfall aufwendiger zu nutzen als wenn so ein Report vorliegt und man alles relevante erstmal beisammen hat.

Mich wundert es in diesem zusammenhang einfach das seit vielen Jahren die Vorlagen von OM einfach derart schlecht sind. Vermutlich haben sich lediglich die meisten Firmen damit abgefunden. So war es jedenfalls bei mir hier vorher. Nur macht es die Sache nicht besser und behindert die Produktion wesentlich.


Ps.: Da ich den Report zu 100% in meiner Freizeit erstellt habe, hab ich schonmal darüber nachgedacht ihn zum Kauf anzubieten. Ich weiß nur nicht ob das gegen irgendwelche Nutzungsbedingungen verstößt.
TOP    
Beitrag 14.02.2018, 06:54 Uhr
Profi!
Profi!
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 31.05.2007
Beiträge: 132

ZITAT(Gramatak @ 21.08.2016, 20:13 Uhr) *
Hehe Danke smile.gif

Ich frage mich generell aber auch wie es bei anderen Unternehmen welche Hypermill einsetzen mit den Reports gehandhabt wird. Irgendwie muss man ja den leuten an der Maschine etwas mitgeben.
Wenn man selbst Programmiert und abfährt ok, dann ist ein Report egal. Aber selbst der Shopviewer ist auf jedenfall aufwendiger zu nutzen als wenn so ein Report vorliegt und man alles relevante erstmal beisammen hat.

Mich wundert es in diesem zusammenhang einfach das seit vielen Jahren die Vorlagen von OM einfach derart schlecht sind. Vermutlich haben sich lediglich die meisten Firmen damit abgefunden. So war es jedenfalls bei mir hier vorher. Nur macht es die Sache nicht besser und behindert die Produktion wesentlich.


Wir nutzen seit Jahren eine von uns selbst angepasste CSv-Ausgabe, welche wir dann in eine vorgefertigte MS-Excel - Tabelle einfügen.
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  CSV_Ausgabe.jpg ( 195.91KB ) Anzahl der Downloads: 83
Angehängte Datei  XLS_Tabelle.jpg ( 284.39KB ) Anzahl der Downloads: 108
 
TOP    
Beitrag 14.02.2018, 08:31 Uhr
Gramatak
Gramatak
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 10.03.2013
Beiträge: 227

So kann man das auch machen, allerdings bleibt das Problem der verschiedenen Variablen, wodurch bei euch vermutlich auch nicht bei allen Jobs die Zustellungen und Aufmaße vorhanden sind.
TOP    
Beitrag 14.02.2018, 13:44 Uhr
Profi!
Profi!
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 31.05.2007
Beiträge: 132

ZITAT(Gramatak @ 14.02.2018, 08:31 Uhr) *
So kann man das auch machen, allerdings bleibt das Problem der verschiedenen Variablen, wodurch bei euch vermutlich auch nicht bei allen Jobs die Zustellungen und Aufmaße vorhanden sind.


Ja, das stimmt. vor allem erschenen bei 2D-Zyklen nicht mehr alle Werte. Aber unsere Variante haben wir schon seit vielen, vielen Jahren, noch bevor OM überhaupt einen derartigen Report zur Verfügung stellte...
Ich selbst habe vor 18 Jahren, mit hyperFORM 3 oder 4 angefangen. Damals hatten wir den Stand, dass wir die Tabelle handschriftlich ausfüllten,
was jedoch immer mal Fehler enthielt und von Änderungen gar nicht zu reden.
Damals haben wir diese Idee verwirklicht und über die vielen Jahre optimiert und angepasst.
Ich suche aber dennoch nach neuen und besseren Varianten, vielleicht können wir unsere veraltete und umstänliche Variante irgendwann ablösen...
TOP    
Beitrag 14.12.2018, 10:02 Uhr
Snoopy_1993
Snoopy_1993
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 09.06.2012
Beiträge: 942

Ich würde auch mal eure Hilfe brauchen.

Ist es möglich den Report als PDF Datei im Querformat zu erstellen?


--------------------
Mein Youtube ►► https://www.youtube.com/user/PSNSnoopy1993/videos
________________________________________________________________________________

hyperMill | Mori Seiki NTX2000 | Hermle C30U | Hermle C50U
TOP    
Beitrag 16.12.2018, 20:02 Uhr
Gasimodo
Gasimodo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 10.09.2009
Beiträge: 6

Mögliche Formate sind rtf, html, pdf. Jeweils Hoch oder Querformat.
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: