504.030 aktive Mitglieder
3.911 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
PEPPERL+FUCHS Produkte

Your automation, our passion.

Pepperl+Fuchs AG
Feldbuskomponenten für Ein/Ausgabe
FieldConnex Feldbusinfrastruktur
Mit FOUNDATION fieldbus H1 und PROFIBUS PA lassen sich Feldgeräte einfach und zuverlässig in jede beliebige verfahrenstechnische Anlage integrieren. Der Feldbus sorgt für die reibungslose Datenkommunikation zwischen der Anlage und dem Leitsystem und leistet zudem die Spannungsversorgung für alle Feldgeräte.

Feldbustopologien erfüllen die Anforderungen der modernen Verfahrenstechnik. Das High-Power-Trunk-Konzept sorgt für viel Energie im Feld und darüber hinaus für die Flexibilität, die Sie für Ihren Prozess erwarten. Entscheiden Sie sich für Feldbus-Technologie mit High-Power-Trunk auf Basis von Feldbusprotokollen wie FOUNDATION Fieldbus H1 und PROFIBUS PA
- mit robuster Stromversorgung und zuverlässiger Feldbus-Installationstechnik.
- mit Advanced Diagnostics für die Fernüberwachung des Feldbusbetriebes.
- mit hervorragend abgestimmten Schutzkonzepten für alle explosionsgefährdeten Bereiche.

Advanced Diagnostics
Die Feldbusphysik von FOUNDATION Fieldbus H1 und PROFIBUS PA wird mit Hilfe des Advanced-Diagnostic-Moduls (ADM) zum kontrollierbaren Anlagenteil. Das ADM automatisiert die Inbetriebnahme und Dokumentation, überwacht das Feldbus-Segment online und identifiziert Störungen in Echtzeit

FOUNDATION Fieldbus H1
Der FOUNDATION Fieldbus H1 (FF H1) sorgt für die Spannungsversorgung und die digitale Datenübertragung zwischen einem Hostsystem, wie zum Beispiel einem Prozessleitsystem (PLS) oder einer SPS, und den Feldinstrumenten. Statusmeldungen und Steuerbefehle werden für bis zu 31 Teilnehmer übertragen, die an dasselbe Kabel angeschlossen sind. Der Feldbus bietet Funktionen, die über die eigentliche Prozesssteuerung hinausgehen.
Er unterstützt und ermöglicht
- Fernkonfiguration
- Asset Management
- vorausschauende Wartung

PROFIBUS PA
PROFIBUS PA gehört zur Familie des bekannten und weit verbreiteten PROFIBUS. Die Datenformate sind mit denen von PROFIBUS DP identisch, sodass Geräte in beide Netze nahtlos und transparent integriert werden können.

PROFIBUS PA ist ein Feldbus gemäß IEC 61158-2. Er übernimmt die Spannungsversorgung und die digitale Übertragung von Daten zwischen Hostsystemen, wie zum Beispiel dem Prozessleitsystem (DCS) bzw. einer SPS und den Feldinstrumenten. Statusmeldungen und Steuerbefehle werden zwischen dem Master und bis zu 31 an das selbe Kabel angeschlossenen Teilnehmern digital übertragen. PROFIBUS bietet Funktionen, die über die eigentliche Prozesssteuerung hinausgehen. Die Fernkonfiguration, das Asset Management und die vorausschauende Wartung sind weitere Einsatzgebiete von PROFIBUS.

Ethernet
Der FieldConnex®-Ethernet-Isolator/Trennschalter vereint eigensichere Energiebegrenzung und galvanische Trennung in einem einzigen Produkt. Nun sind die Ethernet-Verbindungen im Ex-Bereich (Zone 0) sofort betriebsbereit. Dieses platzsparende Gerät wurde speziell für temporäre Installationen und mobile Systeme entworfen.
  • FieldConnex Feldbusinfrastruktur
Remote I/O-Systeme
Remote I/O-Systeme
Feldbuskomponente für Ein/Ausgabe
Pepperl+Fuchs AG
Feldbuskomponenten für Ein/Ausgabe
Remote I/O-Systeme
Modulare Remote-I/O-Systeme übertragen Prozessdaten aus dem nicht explosionsgefährdeten oder explosionsgefährdeten Bereich, indem sie binäre und analoge Sensoren und Aktoren über eine Busschnittstelle mit dem Leitsystem verbinden.

Remote-I/O ist die richtige Wahl, wenn I/O-Module in der Nähe von Feldgeräten montiert werden sollen. Aufgrund des reduzierten Verdrahtungsaufwands sparen Sie nicht nur Kabel, sondern auch Zeit, Geld und Arbeitsaufwand. Remote-I/O-Feldstationen können demnach dezentral in explosionsgefährdeten Bereichen installiert sein, während Sie die Sensoren und Aktoren sicher von der Leitwarte aus steuern und überwachen.


FB-Remote-I/O-Stationen werden in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 montiert. Sie bilden ein modulares System zur Signalanpassung zwischen Feldgeräten im explosionsgefährdeten und Steuerungen oder Leitsystemen im sicheren Bereich. FB-Remote-I/O verbindet Ihre konventionelle Sensorik und Aktorik über eine einzige Feldbusleitung mit Ihrem Prozessleitsystem und verwendet dazu einen genormten Bus (PROFIBUS, Modbus, Ethernet und andere).


LB-Remote-I/O-Stationen werden in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 2, Class I/Div. 2 montiert. Sie sind ein modulares System zur Signalanpassung zwischen Feldgeräten im explosionsgefährdeten und den Steuerungen oder Leitsystemen im sicheren Bereich. LB-Remote-I/O verbindet Ihre konventionelle Sensorik und Aktorik über eine einzige Feldbusleitung mit Ihrem Prozessleitsystem und verwendet dazu einen genormten Bus (PROFIBUS, Modbus, Ethernet und andere).
  • Remote I/O-Systeme