506.090 aktive Mitglieder
3.869 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Berabeitungszeit, Berabeitungszeit lesen bei 840C

Beitrag 22.10.2002, 12:26 Uhr
Pfanni
Pfanni
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.07.2002
Beiträge: 24

Weiß jemand wie man bei einer Sinumerik 840C Steuerung die Zeit lesen kann. Ähnlich dem Parameter 98 bei der 840D?
TOP    
Beitrag 01.11.2002, 19:02 Uhr
Ulli
Ulli
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.02.2002
Beiträge: 507

Hallo Pfanni,

also ich hab dann mal die Handbuecher gewaelzt und die Fingerkuppen abgetippert.

Ich hab zu mindest nicht in unserer 840D etwas gefunden was den Parameter 98 mit der/einer Zeit belegt.
Ich denke da hat euer Maschinenhersteller etwas spezielles gebastelt.
Es gibt einen Haufen Variablen ($irgentwas) wo man Timer stellen und ablesen kann.

In der 840C hab ich nur eine Seite gefunden in der Einschaltzeiten angezeigt wurden. Ich galube aber selbst wenn ich Dir jetzt sage was ich dafuer gedrueckt habe um dahin zukommen wird Dir das wenig nutzen, weil ueber der Seite steht gross BOEHRINGER, also ist das vermutlich auch eine Maschinenherstellerabhaengige Anpassung wie euer Parameter 98

bis dann

Ulli


--------------------
user posted image www.u-herrmann.de
TOP    
Beitrag 04.11.2002, 09:12 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Ich hab da ne funktion Time drinnen um die Laufzeiten zu überprüfen. Da natürlich wie immer bei solchen sachen keine Anleitung dafür vorhanden ist hab ichs nach einigen Versuchen bleiben gelassen. Wenn mich die Laufzeit interessiert dann stell ich mich mit der Stopuhr daneben. Das hat noch dazu den Vorteil daß ich damit gleich noch die Zeit zum Werkstückwechsel erfassen kann.

Gruß Uli
TOP    
Beitrag 02.05.2003, 20:12 Uhr
Igel
Igel
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.10.2002
Beiträge: 4

SO FUNZT ES BEI UNSERER MASCHINE MIT SIEMENS 840D!!!!!!!!!!!!!!!

N10 ;MEISSELHALTER MIT I.K
N20 X DREMI,Y DREMI,Z=R60
N30 UHREIN;ZEITERFASSUNG
N40 SCHIEBEN(80,62,"1003",0,0)
N50 R60=62 R51=30 R52=20 R53=0 R54=90
N60 T1003;ECKMESSERKOPF D=63
N70 L6
N80 G54 G0 X65 B90 A=DC(0) S1200 M3 F1000
N90 G0 Z0 Y0
N100...
N110....
N120.....
N130.....
N8500 UHRAUS;ZEITERFASSUNG STOPP
N8510 M30
WENN PROGRAMM FERTIG IST VOR M30 DANN WIEDER DEN
BEFEHL UHRAUS EINGEBEN
DIE ZEIT KANN MAN DANN AUSLESEN UNTER:
MENEU
PARAMETER
ANWENDERDATEN

SO IST ES BEI UNSERER MASCHINE STAMA MC535
ICH HOFFE ICH KONNTE EUCH HELFEN!!!!
MFG IGEL biggrin.gif wink.gif
TOP    
Beitrag 11.05.2003, 00:30 Uhr
blade
blade
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.04.2003
Beiträge: 7

wenn ich richtig verstehe du willst laufzeit von deine programme wissen.
bei mir an g200 840-ct geht so dinste2. mde. programmlaufzeit smile.gif smile.gif smile.gif smile.gif smile.gif
TOP    
Beitrag 14.10.2003, 15:37 Uhr
Martinl
Martinl
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.07.2003
Beiträge: 5

Servus,

bei uns funktioniert das mit der Funktion H1 als Zählerstart und H2 als Zählerende.

Die Laufzeit kann dann über einen Menüpunkt abgelesen werden.

%_N_F00116_MPF
;$PATH=/_N_MPF_DIR
;(422-600116)
;(F00116)
;(F00116 - Zubehoer SEV)
;(STANDART ECKWINKEL)
;(CHIRON-MARTIN)
R512=10
N10 ANFANG:
N15 H1;-------------------------------------Zählerstart------------------------------------------
N20 R501=10
N30 R502=20
N50 G0 G53 D0 X0 Y0 Z0
N60 M31 ;TISCH1 NULLPUNKTE: G54,G55
N70 G54
N80 M6 T6
N90 GOTOF LABEL1
N100 L11:
N110 G55
N120 GOTOF LABEL1
N130 L12:
N210 G0 G53 D0 X0 Y0 Z0
N220 M32 ;TISCH2 NULLPUNKTE: G56,G57
N230 M6 T6
N240 G56
N250 GOTOF LABEL1
N260 L13:
N270 G57
N280 GOTOF LABEL1
N290 L14:
N370 G0 G53 D0 X0 Y0 Z0
R512=R512+1
N550 GOTOB ANFANG
L15:
H2;-------------------------------------Zählerende------------------------------------------
R511=10
R512=10
N370 G0 G53 D0 X0 Y0 Z0
N550 GOTOB ANFANG
N560 M30
;=========================LABEL1=====================
;====================================================
N570 LABEL1: ;BOHRUNG D14
R510=32.1-10.7
IF R511==11 GOTOF LABEL2
IF R512==11 GOTOF LABEL2
N580 G0 G40 G90 X-79.3 Y=R510 Z3 M3 M8 D1 S2500 F833
N590 R2=-12 R3=-27 R10=3
G0 Z-12
N600 G81
N610 G80
N620 R501=R501+1
N630 IF R501==11 GOTOB L11
N640 IF R501==12 GOTOB L12
N650 IF R501==13 GOTOB L13
N660 IF R501==14 GOTOB L14
;=========================LABEL2=====================
;====================================================
N570 LABEL2: ;BOHRUNG D14
N580 G0 G40 G90 X-79.3 Y10.7 Z3 M3 M8 D1 S2500 F833
N590 R2=-12 R3=-27 R10=3
G0 Z-12
N600 G81
N610 G80
N620 R501=R501+1
N630 IF R501==11 GOTOB L11
N640 IF R501==12 GOTOB L12
N650 IF R501==13 GOTOB L13
N660 IF R501==14 GOTOB L15


ist aber ne Chrion FZ12w weiß nicht ob dir was nutzt!
TOP    
Beitrag 20.10.2003, 13:39 Uhr
Der Meister
Der Meister
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.09.2003
Beiträge: 118

Wir haben auch ein paar Chiron-Anlagen. Mit den H1,H2,H3, Befehlen kann man seine aktive Laufzeit stoppen. Ich glaube aber es ist ein Maschinenspezielles (Chiron) Untermenü. Mit der Time-Funktion kann man die aktuelle Zeit in eine Variable(b.z.w. in eine Datei) speichern. Ist wirklich Nett !!

Ein Beispiel für eine 840D-PCU50:
DEF STRING[20] UHRZEIT
UHRZEIT = $A_HOUR<<"/"<<$A_MINUTE<<"/"<<$A_SECOND

Gruß
Der Meister


--------------------
Debugging? Klingonen debuggen nicht.
Unsere Software ist nicht dazu gedacht,
die Schwachen zu verhätscheln.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: