535.014 aktive Mitglieder*
3.799 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

FRC bei Konturübergang

Beitrag 11.10.2017, 18:48 Uhr
Grexa
Grexa
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.04.2015
Beiträge: 82

Hallo!
Kann es sein das FRC beim Drehen nicht funktioniert?
Hab versucht die Kontur selbst zu schreiben bzw. hab ich auch den Kontureditor benutzt, wo man auch die Konturübergänge (RND,CHR) angeben kann und mit dem Vorschub (FRC) des Überganges. Der Vorschub für den übergang wurde beidemale komplett ignoriert.
Hat dann ca. so ausgesehen:

....g96 f0,3
.
.
G1 g42 x50 z2
Z-10
X60 RND=0,5 FRC=0,05
Z-30
.
.
.

Weiß jemand Rat?
TOP    
Beitrag 11.10.2017, 20:40 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.007

Nicht bei G96.................Funktioniert nur mit G94 und G95

SINUMERIK 840D sl / 828D Grundlagen

Der Beitrag wurde von InTex bearbeitet: 11.10.2017, 20:41 Uhr


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 11.10.2017, 22:49 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Hi,

bei uns geht es genau so wie du es geschrieben hast..
Ich schreibe das aber direkt in einem Shop Programm.


G96 heißt nur konstante VC.
G94 (mm\min) und G95 (mm\u) sind Angaben zum Vorschub sollte dir bekannt sein.


Lg


TOP    
Beitrag 12.10.2017, 09:58 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.007

Ja, kommt mir bekannt vor. Ein paar Tage mache ich das ja schon.

https://support.industry.siemens.com/cs/mdm...79&lc=de-DE

Hinweis

FRC/FRCM

FRC/FRCM wirkt nicht, wenn eine Fase mit G0 verfahren wird; die Programmierung ist entsprechend dem F-Wert ohne Fehlermeldung möglich.

FRC ist nur wirksam, wenn im Satz eine Fase/Rundung programmiert ist bzw. RNDM aktiviert wurde.

FRC überschreibt im aktuellen Satz den F- bzw. FRCM-Wert.

Der unter FRC programmierte Vorschub muss größer Null sein.

FRCM=0 aktiviert für das Anfasen/Verrunden den unter F programmierten Vorschub.

Ist FRCM programmiert, muss äquivalent zu F der FRCM-Wert bei Wechsel G94 ↔ G95 usw. neu programmiert werden. Wird nur F neu programmiert und ist vor dem Wechsel des Vorschubtyps FRCM > 0, dann erfolgt eine Fehlermeldung.


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: