525.453 aktive Mitglieder*
3.274 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Konturdrehen Anfang

Beitrag 06.01.2020, 20:13 Uhr
Moarte
Moarte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.11.2019
Beiträge: 9

Hallo liebe Community.

Ich habe ein Problem beim Drehen, und zwar schaffe ich es irgendwie nicht wenn am Anfang ein Radius gedreht werden muss auch dieser tatsächlich gedreht wird. Es bleibt immer eine Planfläche stehen. Ich wollte angehängte Drehteile versuchen zu programmieren, und es klappt nicht.
Ich benutze dabei Sinutrain 840d sl 4.8 SP2

Das Programm der Kontur für Bolzen ist:
N10 G1 X1.5 Z0
N20 G3 X4 Z-2 CR=2
N30 G1 Z-6
N40 G2 X10 Z-9 CR=3
N50 G1 Z-12
N60 G1 X10 Z-13 RND=1
N70 G1 X14
N80 G1 X15.5 Z-14.5
N90 M17

Das komplette Programm für Bolzen:

N10 WORKPIECE(,,,"CYLINDER",0,0,32,18,16)
N20 G54
N30 WWP
;*******************1.Seite Schruppen******************
N40 T2D1 ;Schrupper 80
N50 G96 S200 F0.15 M4 M8
N60 G0 X18 Z0
N70 G1 X-1 F0.08
N80 G1 Z1
N90 G0 X7 Z2
N100 G1 G42 X12.2
N110 G1 Z-11.8
N120 G1 X14.5
N130 G1 X15.7 Z-13
N140 G1 Z-17
N150 G0 G40 X30
N160 WWP
;********************1.Seite Schlichten*****************
N170 T4D1 ;Schlichter 55
N180 G96 S350 F0.1 M4 M8
N190 G0 X18 Z-0.5
N200 G1 X-1 F0.08
N210 G1 Z1
N220 G0 X7 Z2
N230 G1 G42 X12 Z-1
N240 G1 Z-12
N250 G1 X14.5
N260 G1 X15.5 Z-13
N270 G1 Z-17
N280 G0 G40 X30
N290 M5 M9
N300 WWP
N310 M00
;*********************Schruppen 2.Seite********************
N320 T2D1
N330 G96 S200 F0.15 M4 M8
N340 G0 X18 Z0
N350 G1 X-1 F0.08
N360 G1 Z1
N370 G0 X16 Z5

N380 CYCLE62("KONTUR",0,,)
N390 CYCLE952("KONTUR",,"",1101311,0.1,0.1,0,0.5,0.1,0.1,0.2,0.2,0.1,0,1,0,0,,,,,2,2,,,0,1,,0,10012,1
100110,1,0)
N400 WWP
;***********************Schlichten 2.Seite********************
N410 T4D1 ;Schlichter 55
N420 G96 S350 F0.1 M4 M8
N430 G0 X18 Z-0.5
N440 G1 X-1 F0.08
N450 G1 Z1
N460 G0 X16 Z5

N470 CYCLE62("KONTUR",0,,)

N480 CYCLE952("KONTUR",,"",1101321,0.1,0.1,0,1,0.1,0.1,0,0,0.1,0,1,0,6,,,,,2,2,,,0,1,,0,10012,1100110
,1,0)
N490 WWP
N500 M30


Der Schachbauer:

Kontur:
N10 G1 X0 Z0
N20 G3 X3 Z-3.5 CR=3.5
N30 G1 X4.5 ANG=-150
N40 G1 Z-15
N50 G2 X8 Z-22 CR=15
N60 G1 Z-23
N70 G1 X13.8
N80 G1 X17.8 Z-27
N90 M17

Komplettes Programm:

N10 WORKPIECE(,,,"CYLINDER",0,0,31,28,18)
N20 G54
N30 WWP
;******************Schruppen 1.Seite***********************
N40 T2D1 ;Schrupper 50
N50 G96 S200 F0.15 M4 M6
N60 G0 X20 Z0
N70 G1 X-1 F0.08
N80 G1 Z1
N90 G0 G42 X14.8
N100 G1 X17.8 Z-0.5
N110 G1 Z-22 F0.15
N120 G40 X20
N130 WWP
;**********************Schlichten 1. Seite*******************
N140 T4D1 ;Schlichter 55
N150 G96 S300 F0.1 M4 M6
N160 G0 X20 Z-0.5
N170 G1 X-1 F0.08
N180 G1 Z1
N190 G0 G42 X14.8
N200 G1 X17.8 Z-1
N210 G1 Z-22 F0.15
N220 G40 X20
N230 WWP
N240 M00
;*********************Schruppen 2. Seite************************
N250 T2D1 ;Schrupper 50
N260 G96 S200 F0.15 M4 M8
N270 G0 X20 Z0
N280 G1 X-1 F0.08
N290 G1 Z1
N300 G0 X22 Z5

N310 CYCLE62("KONTUR",0,,)
N320 CYCLE952("KONTUR",,"",1101311,0.1,0.1,0,0.5,0.1,0.1,0.2,0.2,0.1,0,1,0,0,,,,,2,2,,,0,1,,0,12,1100
110,1,0)
N330 WWP
;********************Schlichten 2.Seite***********************
N340 T4D1 ;Schlichter 55
N350 G96 S350 F0.1 M4 M8
N360 G0 X20 Z-0.5
N370 G1 X-1 F0.08
N380 G1 Z1
N390 G0 X22 Z5
N400 CYCLE62("KONTUR",0,,)
N410 CYCLE952("KONTUR",,"",1101321,0.1,0.1,0,0.5,0.1,0.1,0.2,0.2,0.1,0,1,0,0,,,,,2,2,,,0,1,,0,12,1100
110,1,0)
N420 WWP
N430 M30

Vielleicht findet hier jemand den Fehler, und kann mir erklären wie ich einen Radius programmieren kann.

Vielen Dank im voraus dafür.





Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  2019_12_31__1_.png ( 66.41KB ) Anzahl der Downloads: 40
Angehängte Datei  2019_12_31.png ( 75.1KB ) Anzahl der Downloads: 70
 
TOP    
Beitrag 06.01.2020, 21:45 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.448

Ich denke, der Kreisendpunkt im Satz N20 ist nicht in Ordnung:

N20 G3 X3 Z-3.5 CR=3.5

Wenn ich das richtig sehe, soll der Kreisbogen einen Öffnungswinkel von 120 Grad haben, damit er tangential in die 30 Grad Gerade übergeht.
Dafür berechne ich X3.031 (= 3.5 * cos(30)) und Z-5.25 (= -3.5 * (1 + sin(30)).

Den Kreis könntest du auch mit Öffnungswinkel programmieren:
N20 G3 K-3.5 AR=120
Dann ersparst du dir die Endpunktberechnung.

Der Beitrag wurde von CNCFr bearbeitet: 06.01.2020, 21:50 Uhr
TOP    
Beitrag 06.01.2020, 22:25 Uhr
DJ-Bino
DJ-Bino
Registered
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.10.2008
Beiträge: 263

Hallo,

@CNCFr
Du bist zu tief gerutscht wink.gif
Er hat den Fehler schon beim Bolzen !

Da müsste er korrekterweise schon bei X0 mit dem Radius starten.
Das Programm der Kontur für Bolzen ist:
N10 G1 X0 Z0
N20 G3 X4 Z-2 CR=2

Gruß
Dieter

TOP    
Beitrag 08.01.2020, 19:34 Uhr
Moarte
Moarte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.11.2019
Beiträge: 9

ZITAT(DJ-Bino @ 06.01.2020, 22:25 Uhr) *
Hallo,

@CNCFr
Du bist zu tief gerutscht wink.gif
Er hat den Fehler schon beim Bolzen !

Da müsste er korrekterweise schon bei X0 mit dem Radius starten.
Das Programm der Kontur für Bolzen ist:
N10 G1 X0 Z0
N20 G3 X4 Z-2 CR=2

Gruß
Dieter


X0 habe ich auch schon versucht, aber es bleibt immer eine Planfläche, und ich versteh nicht wieso.
TOP    
Beitrag 08.01.2020, 20:37 Uhr
gantner
gantner
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2006
Beiträge: 96

Stimmt der Plattenradius in deinen Geometrie Werten? Kleiner Fehler große wirkung
TOP    
Beitrag 08.01.2020, 20:39 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.448

Stimmt dein Nullpunkt in der X-Achse?
Ist Durchmesserprogrammierung (DIAMON) aktiv? Dann sollte es mit dem Vorschlag von DJ-Bino eigentlich funktionieren.

Ich habe übrigens in meinem Vorschlag in #2 nicht an DIAMON gedacht, d.h. die X-Werte dort müsste man verdoppeln (ich denke meistens fräsorientiert).

Ergänzung zum Hinweis von gantner: Die Schneidenlage muss natürlich auch passen.

Der Beitrag wurde von CNCFr bearbeitet: 08.01.2020, 20:50 Uhr
TOP    
Beitrag 09.01.2020, 18:02 Uhr
Hugge
Hugge
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2002
Beiträge: 97

Hallo Hier die Kontur


E_LAB_A_BAUER: ;#SM Z:2
;#7__DlgK contour definition begin - Don't change!;*GP*;*RO*;*HD*
G18 G90 DIAM90;*GP*
G0 Z0 X0 ;*GP*
G3 Z-5.25 X6.062 K=AC(-3.5) I=AC(0) ;*GP*
G1 Z-6.603 X4.5 ;*GP*
Z-14.258 ;*GP*
G2 Z-22 X8 K=AC(-14.258) I=AC(40.5) ;*GP*
G1 Z-23 ;*GP*
X9.8 ;*GP*
Z-27 X17.8 ;*GP*
Z-28 ;*GP*
;CON,V64,2,0.0000,8,8,MST:3,2,AX:Z,X,K,I,TRANS:0;*GP*;*RO*;*HD*
;S,EX:0,EY:0,ASE:90;*GP*;*RO*;*HD*
;R,RROUND:0;*GP*;*RO*;*HD*
;ACCW,DIA:0/217,CY:0,RAD:3.5;*GP*;*RO*;*HD*
;LA,EY:4.5,ASE:-150,AT:0;*GP*;*RO*;*HD*
;LA,DIA:227/0,ASE:180;*GP*;*RO*;*HD*
;ACW,EX:-22,EY:8,AT:0,RAD:18;*GP*;*RO*;*HD*
;LL,EX:-23;*GP*;*RO*;*HD*
;LU,EY:9.8;*GP*;*RO*;*HD*
;LA,EX:-27,EY:17.8;*GP*;*RO*;*HD*
;LL,EX:-28;*GP*;*RO*;*HD*
;#End contour definition end - Don't change!;*GP*;*RO*;*HD*
E_LAB_E_BAUER:


oder so

G0 Z0 X0
G3 Z-5.25 X6.062 CR=3.5
G1 Z-6.603 X4.5
Z-14.258
G2 Z-22 X8 CR=15
G1 Z-23
X9.8
Z-27 X17.8
Z-28




mfg.Hugge
TOP    
Beitrag 10.01.2020, 11:22 Uhr
Moarte
Moarte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.11.2019
Beiträge: 9

ZITAT(gantner @ 08.01.2020, 20:37 Uhr) *
Stimmt der Plattenradius in deinen Geometrie Werten? Kleiner Fehler große wirkung


Der Plattenradius ist beim Schrupper 0.4 und beim Schlichter 0.2. Habe aber auch andere schon versucht.
TOP    
Beitrag 10.01.2020, 11:23 Uhr
Moarte
Moarte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.11.2019
Beiträge: 9

ZITAT(CNCFr @ 08.01.2020, 20:39 Uhr) *
Stimmt dein Nullpunkt in der X-Achse?
Ist Durchmesserprogrammierung (DIAMON) aktiv? Dann sollte es mit dem Vorschlag von DJ-Bino eigentlich funktionieren.
Ergänzung zum Hinweis von gantner: Die Schneidenlage muss natürlich auch passen.


Von DIAMON hab ich noch nichts gehört, wie aktiviere ich diese? Ist das nicht Einschaltbedingung?
TOP    
Beitrag 10.01.2020, 11:27 Uhr
Moarte
Moarte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.11.2019
Beiträge: 9

ZITAT(Hugge @ 09.01.2020, 18:02 Uhr) *
Hallo Hier die Kontur


E_LAB_A_BAUER: ;#SM Z:2
;#7__DlgK contour definition begin - Don't change!;*GP*;*RO*;*HD*
G18 G90 DIAM90;*GP*
G0 Z0 X0 ;*GP*
G3 Z-5.25 X6.062 K=AC(-3.5) I=AC(0) ;*GP*
G1 Z-6.603 X4.5 ;*GP*
Z-14.258 ;*GP*
G2 Z-22 X8 K=AC(-14.258) I=AC(40.5) ;*GP*
G1 Z-23 ;*GP*
X9.8 ;*GP*
Z-27 X17.8 ;*GP*
Z-28 ;*GP*
;CON,V64,2,0.0000,8,8,MST:3,2,AX:Z,X,K,I,TRANS:0;*GP*;*RO*;*HD*
;S,EX:0,EY:0,ASE:90;*GP*;*RO*;*HD*
;R,RROUND:0;*GP*;*RO*;*HD*
;ACCW,DIA:0/217,CY:0,RAD:3.5;*GP*;*RO*;*HD*
;LA,EY:4.5,ASE:-150,AT:0;*GP*;*RO*;*HD*
;LA,DIA:227/0,ASE:180;*GP*;*RO*;*HD*
;ACW,EX:-22,EY:8,AT:0,RAD:18;*GP*;*RO*;*HD*
;LL,EX:-23;*GP*;*RO*;*HD*
;LU,EY:9.8;*GP*;*RO*;*HD*
;LA,EX:-27,EY:17.8;*GP*;*RO*;*HD*
;LL,EX:-28;*GP*;*RO*;*HD*
;#End contour definition end - Don't change!;*GP*;*RO*;*HD*
E_LAB_E_BAUER:


oder so

G0 Z0 X0
G3 Z-5.25 X6.062 CR=3.5
G1 Z-6.603 X4.5
Z-14.258
G2 Z-22 X8 CR=15
G1 Z-23
X9.8
Z-27 X17.8
Z-28




mfg.Hugge


OK, danke. Das werd ich versuchen. Das ist die Kontur für den Schachbauer, stimmts. Wenn du mir den Rechnungsweg noch erklären könntest, wäre ich dir sehr dankbar. Mit den Winkelberechnungen habe ich noch etwas zu kämpfen.
TOP    
Beitrag 10.01.2020, 11:42 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.448

ZITAT(Moarte @ 10.01.2020, 12:23 Uhr) *
Von DIAMON hab ich noch nichts gehört, wie aktiviere ich diese? Ist das nicht Einschaltbedingung?


DIAMON ist einfach ein G-Code. d.h. du kannst einfach im Programm DIAMON schreiben, dann ist das aktiv.
Ob das an deiner Maschine Einschaltbedingung ist, weiß ich nicht. Das wird bei der Inbetriebnahme so eingestellt, wie es bei dem Maschinenhersteller üblich ist, bzw. wie es der Kunde verlangt.
Mann müsst das aber auch bei der G-code-Anzeige auf dem Bildschirm sehen.
TOP    
Beitrag 10.01.2020, 12:02 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.448

ZITAT(Moarte @ 10.01.2020, 12:27 Uhr) *
Wenn du mir den Rechnungsweg noch erklären könntest, wäre ich dir sehr dankbar. Mit den Winkelberechnungen habe ich noch etwas zu kämpfen.


Die Winkelberechnung für den Kopf der Schachfigur habe ich in #2 beschrieben. Wegen der Durchmesserprogrammierung musst du nur den dort berechneten X-Wert verdoppeln. Das stimmt dann mit dem Wert in Hugges Programm überein.
Ob man dann den Kreis mit Mittelpunktsangabe progrmmiert (wie in meinem Beispiel) oder mit Radiusprogrammierung, wie in Hugges Programm ist eigentlich gleichgültig. Die Endpunktberechnung kannst du dir auch ersparen, indem du für den Kreis die in #2 angegeben Winkelprogrammierung verwendest.
In deinem eigenen, ursprünglichen Programm verwendest du für die anschließende Gerade die Konturzugprogrammierung mit dem Winkel 150 Grad. Dieser Winkel müsste aber, wenn ich das richtig sehe, 210 Grad sein. Dann ersparst du dir auch da die Berechnung mit Winkelfunktionen.
TOP    
Beitrag 10.01.2020, 13:42 Uhr
Moarte
Moarte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.11.2019
Beiträge: 9

ZITAT(CNCFr @ 10.01.2020, 12:02 Uhr) *
Die Winkelberechnung für den Kopf der Schachfigur habe ich in #2 beschrieben. Wegen der Durchmesserprogrammierung musst du nur den dort berechneten X-Wert verdoppeln. Das stimmt dann mit dem Wert in Hugges Programm überein.
Ob man dann den Kreis mit Mittelpunktsangabe progrmmiert (wie in meinem Beispiel) oder mit Radiusprogrammierung, wie in Hugges Programm ist eigentlich gleichgültig. Die Endpunktberechnung kannst du dir auch ersparen, indem du für den Kreis die in #2 angegeben Winkelprogrammierung verwendest.
In deinem eigenen, ursprünglichen Programm verwendest du für die anschließende Gerade die Konturzugprogrammierung mit dem Winkel 150 Grad. Dieser Winkel müsste aber, wenn ich das richtig sehe, 210 Grad sein. Dann ersparst du dir auch da die Berechnung mit Winkelfunktionen.


Aja, danke. Habe ich grad nachvollziehen können. Vielleicht mache ich es mir auch etwas zu leicht, oder schwer, je nachdem. Den Winkel 30° habe ich mit 150 angegeben weil ich bei der Zählung nur auf 150° gekommen. auch bei meinem Geodreieck sind die 30° 150° ob mit oder ohne Vorzeichen. Bei der Simulation sieht das Teil auch , bis auf die Planfläche (die nicht sein sollte) zeichnungsidentisch aus.
TOP    
Beitrag 10.01.2020, 14:58 Uhr
Hugge
Hugge
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2002
Beiträge: 97

ZITAT(Moarte @ 10.01.2020, 11:27 Uhr) *
OK, danke. Das werd ich versuchen. Das ist die Kontur für den Schachbauer, stimmts. Wenn du mir den Rechnungsweg noch erklären könntest, wäre ich dir sehr dankbar. Mit den Winkelberechnungen habe ich noch etwas zu kämpfen.


Hallo
ich erzeuge einfach eine Neue Kontur und geb die werte ein die ich habe wo der Kreis in X und Z aufhört rechenweg oder so weiss ich auch nicht das macht die Maschine schon anbei ein Bild

mfg.Hugge

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  20200110_143846.jpg ( 203.38KB ) Anzahl der Downloads: 20
 
TOP    
Beitrag 10.01.2020, 21:49 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.448

ZITAT(Moarte @ 10.01.2020, 14:42 Uhr) *
Den Winkel 30° habe ich mit 150 angegeben weil ich bei der Zählung nur auf 150° gekommen. auch bei meinem Geodreieck sind die 30° 150° ob mit oder ohne Vorzeichen. Bei der Simulation sieht das Teil auch , bis auf die Planfläche (die nicht sein sollte) zeichnungsidentisch aus.

Mein Fehler: Ich habe das Minuszeichen in deinem Programm übersehen. Und ob man -150 Grad oder (+) 210 Grad schreibt ist ist gleichgültig.
TOP    
Beitrag 14.01.2020, 10:27 Uhr
Moarte
Moarte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.11.2019
Beiträge: 9

Hallo

Ich möchte mich mal herzlich bedanken. Ich konnte nun soweit alles nachvollziehen. Ich habe mir beim Radius mit Hilfsdreiecken geholfen.
Bei X musste ich wie angegeben mit cos rechnen, also Ankathete/Hypotenuse. Die Hypotenuse wär ja dann die 30° wenn ich das richtig geschnallt habe.
Beim Z Wert weiß ich allerdings nicht was es genau mit dem (1+(sin30) auf sich hat.
TOP    
Beitrag 14.01.2020, 10:45 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.448

ZITAT(Moarte @ 14.01.2020, 11:27 Uhr) *
Hallo

Ich möchte mich mal herzlich bedanken. Ich konnte nun soweit alles nachvollziehen. Ich habe mir beim Radius mit Hilfsdreiecken geholfen.
Bei X musste ich wie angegeben mit cos rechnen, also Ankathete/Hypotenuse. Die Hypotenuse wär ja dann die 30° wenn ich das richtig geschnallt habe.
Beim Z Wert weiß ich allerdings nicht was es genau mit dem (1+(sin30) auf sich hat.

Die 1 steht für den Viertelkreis,, d.h. die ersten 90 Grad des Kreises. Der sin(30) steht für das weitere Kreisstück zwischen 90 und 120 Grad.
D.h. die Z-Komponente setzt sich zusammen aus einem vollen Radius und dem dem Wert Radius * sin(30).
Da sin(30) genau 0,5 ist, ist die Z-Komponente exakt 1.5 * Radius (in negativer Richtung).

TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: