545.735 aktive Mitglieder*
2.018 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Schneidenradiuskorrektur wird "ignoriert"

Beitrag 28.08.2014, 22:29 Uhr
Rivago
Rivago
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.07.2012
Beiträge: 183

Hallo

Ich hoffe mir kann das mal jemand erklären und mir sagen wo der Fehler sein soll. Kann es echt nicht nachvollziehen..

Ich arbeite an der Gegenspindel. Teil wird direkt am Bund abgegriffen. Ich kann deswegen auch nicht weit hinter drehen.

T8 D1
G0 G95 Z2 S4000 M3
X9
G42
G1 Z0 F0.1 M8
X13.95 CHR=0.2
Z-6.3
X21.85 RND=1
Z-8.3 (Bei Z-8.3 steh ich dann kurz vor der Spindel.. es sind noch 5 Zentel platz und deswegen würde ich jetzt gerne in X verfahren)
X22.5
G40 M9
FREI_X2

Folgendes Szenario: Die Maschine fährt die Kontor grob ab, macht aber weder die 0,2X45° Fase, noch den 1er Radius.

Muss halt etwas beSch***en, was dann so aussieht:

T8 D1
G0 G95 Z2 S4000 M3
X9
G1 Z0 F0.1 M8
X13.95 CHR=0.6
Z-6.3
X21.85 RND=1.6
Z-8.3 (Bei Z-8.3 steh ich dann kurz vor der Spindel.. es sind noch 5 Zentel platz und deswegen würde ich jetzt gerne in X verfahren)
X22.5 M9
FREI_X2


Aber das soll ja eigentlich auch nicht die Lösung sein.


Hat jemand eine Idee, was da falsch läuft?

Der Beitrag wurde von Rivago bearbeitet: 28.08.2014, 22:30 Uhr
TOP    
Beitrag 29.08.2014, 08:26 Uhr
Micha1405
Micha1405
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2008
Beiträge: 921

Hallo

Also ich kenne den Aufruf für die Fase nur als CHF=... . Den Radius könnte man auch G2 / G3 und CR=.... programmieren da es sich ja um einen tangentialen Übergang handelt. Du hast leider nicht angegeben welchem Schneidenradius DU benutzt. Aber beim Abfahrsatz wäre ich etwas großzügiger mit den Werten und würde nicht nur in X sondern auch in Z+ wegfahren.

Gruß
Michael
TOP    
Beitrag 29.08.2014, 10:01 Uhr
Werbeidee
Werbeidee
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.07.2005
Beiträge: 29

Hallo,
CHR ist doch gleich RND.
Fase bedeutet CHF.

Ich habe es bei mir simuliert, es funktioniert.
Interessant wären die Daten in deinem Werkzeug-Offset.

Ich hatte einen Kollegen, der eine Platte mit R0.8 in eine Verpackung mit R0.4 gelegt hatte.
Suchst dich kaputt.

Der Beitrag wurde von Werbeidee bearbeitet: 29.08.2014, 10:05 Uhr
TOP    
Beitrag 29.08.2014, 10:02 Uhr
Rivago
Rivago
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.07.2012
Beiträge: 183

Moin smile.gif

Schneidenradius ist 0.4 mm

Hmm ok, ich kenn es bis jetzt nur mit CHR = ...
Zumindest steht das so in vielen Programmen drin und funktioniert auch. Aber ich kann ja auch mal mit CHF probieren.

So hier dann? :

T8 D1
G0 G95 Z2 S4000 M3
X9
G42
G1 Z0 F0.1 M8
X13.95 CHF=0.2
Z-6.3
X19.85
G3 X21.85 CR=1
G1 Z-8.3 (Bei Z-8.3 steh ich dann kurz vor der Spindel.. es sind noch 5 Zentel platz und deswegen würde ich jetzt gerne in X verfahren)
X22.5 Z-8
G40 M9
FREI_X2


Im Anhang ist mal noch ein Bild vom Maschinenraum skizziert. Vllt hilft das ja?!


Was noch zu erwähnen wäre.. diese Probeme mit G41/42 haben wir nur an der Gegenspindel. Manchmal gehts, manchmal nicht. Kann das ein Softwarefehler sein?
Glaub ich aber eigentlich nicht. Ich denke es ist ein Fehler in der Programmierung.

Gestern hatte ich das selbe Problem zum Beispiel auch wieder beim Innenausdrehen. Selbes Teil, auch an der Gegenspindel.

T2 D1
G0 G95 Z2 S5000 M4
X-12.8
G42
G1 X-12.069 Z1 F0.05 M8
X-10.069 ANG=135
Z-15.7
X-9
G40 M9
G0 Z2
FREI_X2

So ging es nicht. Die Fase wurde nicht gedreht und es wurde nur rund 5 mm nach hinten ausgedreht, obwohl es ja bis Z-15.7 gehen sollte. Hab dann das Programm so hier abgeändert:

T2 D1
G0 G95 Z2 S5000 M4
X-12.8
G42
G1 X-12.069 Z1 F0.05 M8
X-10.069 ANG=135
Z-15.7
X-9 ANG=150
G40 M9
G0 Z2
FREI_X2

Dann ging es alles einwandfrei, ohne Probleme.
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Unbenannt.PNG ( 364.12KB ) Anzahl der Downloads: 60
 
TOP    
Beitrag 29.08.2014, 10:12 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.628

Ist (wegen Bearbeitung an der Gegenspindel) Spiegeln aktiv.?
Dann muesste man gegebenenfalls G41 und G42 vertauschen.
TOP    
Beitrag 29.08.2014, 10:40 Uhr
9achser
9achser
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.12.2013
Beiträge: 1

Hallo

in welchem Quadrant steht Deine Schneide?
TOP    
Beitrag 29.08.2014, 10:49 Uhr
Rivago
Rivago
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.07.2012
Beiträge: 183

Servus,

ja es ist Mirror Z0 aktiviert.

Kann mir nicht vorstellen, dass man da jetzt G41 mit G42 vertauschen muss. Denn beim Ausdrehen ist es ja auch richtig. Das ist definitiv eine G42, da rechts der Kontur. Und die Maschine/Steuerung macht es ja jetzt auch, aber erst nachdem ich meine Abfahrbewegung geändert hab.
Das X- beim Ausdrehen kommt durch das Werkzeug zu Stande. Hatte nichts anderes da. Die Schneide zeigt nach oben und ich muss deswegen im Minus programmieren.



Wie meinst du das mit dem Quadrant?

Ist damit die Schneidenlage gemeint?

Bei den neuen Steuerungen gibt man das ja nicht mehr ein. In der Werkzeugliste steht ja jetzt einfach nur noch "Typ" da und bei dem jeweiligen Werkzeug ein kleines Bild.
Müsste ich zur Not mal abfotografieren.
TOP    
Beitrag 29.08.2014, 12:18 Uhr
Micha1405
Micha1405
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2008
Beiträge: 921

ZITAT(Rivago @ 29.08.2014, 10:49 Uhr) *
Wie meinst du das mit dem Quadrant?

Ist damit die Schneidenlage gemeint?

Bei den neuen Steuerungen gibt man das ja nicht mehr ein. In der Werkzeugliste steht ja jetzt einfach nur noch "Typ" da und bei dem jeweiligen Werkzeug ein kleines Bild.
Müsste ich zur Not mal abfotografieren.


Hallo

Wenn Du mit SRK arbeiten willst musst Du auf jeden Fall die Schneidenlage angeben, sonst wird das nie was. Woher soll die Steuerung sonst wissen von wo und wie Du mit deinem WZK kommst. Unter Parameter -> WZK . Vergiss irgendwelche Bildchen, vom welchem Hersteller auch immer.

Gruß
Michael
TOP    
Beitrag 29.08.2014, 19:08 Uhr
dschenk
dschenk
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.07.2011
Beiträge: 119

Hallo zusammen,

Ist dies dein letztaktuelles Programm?
T2 D1
G0 G95 Z2 S5000 M4
X-12.8
G42
G1 X-12.069 Z1 F0.05 M8
X-10.069 ANG=135
Z-15.7
X-9
G40 M9
G0 Z2
FREI_X2

Dann mach einmal eine Abfahrbewegung bei deinem G40. Am besten ein bisschen mehr als einmal dem Schneidenradius. Kann auch sein dass ich mich irre, dann probiers mal mit ein bisschen mehr als 2mal dem Schneidenradius.

lg
Dominik
TOP    
Beitrag 29.08.2014, 19:26 Uhr
Rivago
Rivago
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.07.2012
Beiträge: 183

ZITAT(Micha1405 @ 29.08.2014, 12:18 Uhr) *
Hallo

Wenn Du mit SRK arbeiten willst musst Du auf jeden Fall die Schneidenlage angeben, sonst wird das nie was. Woher soll die Steuerung sonst wissen von wo und wie Du mit deinem WZK kommst. Unter Parameter -> WZK . Vergiss irgendwelche Bildchen, vom welchem Hersteller auch immer.

Gruß
Michael



Servus

Es geht jetzt. Das Werkzeug wurde von einem Kollege falsch angelegt.

So wie mir das erklärt wurde, ermittelt die Maschine/Steuerung die Schneidenlage automatisch anhand dem Bild, welches man bei Werkzeugtyp eingibt. Oder ist das Müll? So lange ich an der Maschine arbeite hab ich noch nie irgendwo ein Feld gesehen, wo ich eine Schneidenlage eingeben könnte. Aber ich kann am Montag auch nochmal suchen.
Mein Kollege hat das Werkzeug mit Schneidenlage 4 angelegt. Deswegen gings auch nicht.

Danke für eure Hilfe smile.gif

Übrigens: Ich hab mal wegen dem CHF/CHR geguckt. Beides ist für Fasen gedacht, aber sie unterscheiden sich leicht. Hab jetzt aber den genauen Unterschied schon wieder vergessen wink.gif
TOP    
Beitrag 29.08.2014, 23:06 Uhr
DMC635V
DMC635V
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.08.2010
Beiträge: 846

ZITAT(Rivago @ 29.08.2014, 19:26 Uhr) *
So wie mir das erklärt wurde, ermittelt die Maschine/Steuerung die Schneidenlage automatisch anhand dem Bild, welches man bei Werkzeugtyp eingibt. Oder ist das Müll? So lange ich an der Maschine arbeite hab ich noch nie irgendwo ein Feld gesehen, wo ich eine Schneidenlage eingeben könnte. Aber ich kann am Montag auch nochmal suchen.

Nein das ist kein Müll, beim erstellen des WZ kannst du mit dem Bild die Schneidenlage auswählen. Dies ist eine "vereinfachte" Version, statt der Nummern wie sie sonst üblich sind. Intern wird es jedoch auch als Zahl behandelt.
Du kannst ausserdem die Schneidenlage bei einem bereits erstellten Werkzeug umschalten, indem du auf das Bild der Lage (links vom Namen) gehst und die Select Taste betätigst. Dies funktioniert bei allen Werkzeugen, also auch bei Stechern Bohrern...


--------------------
Freundliche Grüsse
DMC635V
TOP    
Beitrag 30.08.2014, 09:13 Uhr
Rivago
Rivago
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.07.2012
Beiträge: 183

Ok, danke smile.gif

Ja, das mit der Select-Taste hab ich auch schon rausgefunden wink.gif

Noch was.. da ja der 2. Kanal gespiegelt ist (Mirror Z0), hat das dann auch Auswirkung auf die Werkzeuge? Also muss man sie dann quasi spiegelverkehrt anlegen, damit sie stimmen?

Wenn ich vor der Maschine stehe und auf das Werkzeug guck, um welches es hier im Thread ging, zeigt die Schneide rechts nach oben. Angelegt wurde es von meinem Kollege mit dem Bild "links oben". Das ging ja dann aber nicht mit der SRK. Jetzt nachdem ich das Bild auf "rechts oben" gewechselt hab, geht es einwandfrei.
Also muss man es richtig anlegen und nicht auf die Spiegelung achten, richtig?
TOP    
Beitrag 30.08.2014, 10:00 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.628

Spiegeln bezieht sich nur auf das Programm. Werkzeuge werden nicht gespiegelt, denn deren Lage oder Form ändert sich ja nicht durch eine Spiegelung.
Bei der Werkzeugkorrektur muss man allerdings - wie weiter oben schon mal erwähnt - beachten, dass rechts und links vertauscht sind, wenn eine ungerade Anzahl Achsen gepiegelt werden, also 1 oder alle 3.
Und dann muss man natürlich auch noch beachten, ob man vor oder hinter der Drehmitte bearbeitet.
Wenn es jetzt bei dir funzt, passt ja offenbar alles zusammen.
TOP    
Beitrag 30.08.2014, 11:18 Uhr
Micha1405
Micha1405
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2008
Beiträge: 921

ZITAT(Rivago @ 29.08.2014, 19:26 Uhr) *
Übrigens: Ich hab mal wegen dem CHF/CHR geguckt. Beides ist für Fasen gedacht, aber sie unterscheiden sich leicht. Hab jetzt aber den genauen Unterschied schon wieder vergessen wink.gif


Hallo

Nur als kleiner Nachtrag, ein Zitat aus dem Prg.-Handbuch:

Seite 250
CHF=... : Konturecke anfasen <Wert>: Länge der Fase (Maßeinheit entsprechend G70/G71)
CHR=... : Konturecke anfasen <Wert>: Breite der Fase in der ursprünglichen Bewegungsrichtung (Maßeinheit entsprechend G70/G71)
RND=... : Konturecke verrunden <Wert>: Radius der Rundung (Maßeinheit entsprechend G70/G71)

Grundlagen Programmierhandbuch, 03/2013, 6FC5398-1BP40-3AA1

Gruß
Michael
TOP    
Beitrag 30.08.2014, 12:25 Uhr
Rivago
Rivago
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.07.2012
Beiträge: 183

ZITAT(CNCFr @ 30.08.2014, 10:00 Uhr) *
Bei der Werkzeugkorrektur muss man allerdings - wie weiter oben schon mal erwähnt - beachten, dass rechts und links vertauscht sind, wenn eine ungerade Anzahl Achsen gepiegelt werden, also 1 oder alle 3.


Sorry, aber ich kann dir gerade nicht ganz folgen. Was genau meinst du jetzt damit?


@Micha

Ja, genau das hab ich gemeint. Aber welche genaue Auswirkung hat denn dann CHF? Den Unterschied versteh ich nicht so ganz. Ist die Fase anders/kleiner wenn ich CHF=0.2 anstatt CHR=0.2 schreibe??
TOP    
Beitrag 30.08.2014, 12:30 Uhr
Micha1405
Micha1405
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2008
Beiträge: 921

ZITAT(Rivago @ 30.08.2014, 12:25 Uhr) *
@Micha

Ja, genau das hab ich gemeint. Aber welche genaue Auswirkung hat denn dann CHF? Den Unterschied versteh ich nicht so ganz. Ist die Fase anders/kleiner wenn ich CHF=0.2 anstatt CHR=0.2 schreibe??


Hallo

Normalerweise programmiert man ja mit dieser Funktion lediglich 45° Fasen. Aber wenn der Winkel ein anderer ist könnte man eine dieser Funktionen so ausreizen wie Handbuch beschrieben. Du müsstest schauen was wichtiger ist, die Länge ( in Z ) oder aber die Breite ( in X ) .

Gruß
Michael
TOP    
Beitrag 30.08.2014, 12:42 Uhr
Rivago
Rivago
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.07.2012
Beiträge: 183

Okay, ich hab verstanden smile.gif Danke smile.gif
TOP    
Beitrag 30.08.2014, 13:11 Uhr
DMC635V
DMC635V
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.08.2010
Beiträge: 846

ZITAT(Rivago @ 30.08.2014, 12:25 Uhr) *
Sorry, aber ich kann dir gerade nicht ganz folgen. Was genau meinst du jetzt damit?

Er meint, wenn man z.B. G41 programmiert und dabei eine Spiegelung aktiv hat, wird in der Maschine rechts von der Kontur verfahren.


--------------------
Freundliche Grüsse
DMC635V
TOP    
Beitrag 06.05.2018, 00:22 Uhr
tobile
tobile
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.12.2013
Beiträge: 15

Hallo liebe Leute, ich habe eine Frage zur Schneidenlage.
Und zwar weiß ich nur grob daß Lage 2 für Innendrehen und Lage 3 für Aussendrehen ist.
Ich habe auch diese Übersicht im Betrieb wo Lage 4 und 1 und noch weitere Lagen aufgeführt sind.
Allerdings verstehe ich es nicht so ganz.
Gibt es vielleicht irgendwo anschauliche Beispiele wo mir klar wird wann genau ich welche Lage auswählen sollte?

Gruß an alle
TOP    
Beitrag 06.05.2018, 07:06 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.628

Hier findest Du eine Übersicht (auf Seite 1506):
https://support.industry.siemens.com/cs/att...f?download=true
TOP    
Beitrag 06.05.2018, 09:59 Uhr
platsch
platsch
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2017
Beiträge: 308

Auch wenn die Frage nicht ganz zum Thread passt...
Die Auflistung der Schneidenlagen in den neueren Handbüchern, ist zugegebenermaßen nicht ganz glücklich, in Bezug auf Verständlichkeit, gewählt.
Vielleicht hilft diese Skizze die Nummerierung zu verstehen.
Angehängte Datei  Schneidenlage.png ( 13.05KB ) Anzahl der Downloads: 26

Die Zählung beginnt also im Gegenuhrzeigersinn >0° mit dem ersten Quadranten.

Der Beitrag wurde von platsch bearbeitet: 06.05.2018, 10:00 Uhr
TOP    
Beitrag 09.05.2018, 06:38 Uhr
tobile
tobile
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.12.2013
Beiträge: 15

Vielen Dank für eure Antworten Leute
TOP    
Beitrag 09.05.2018, 08:08 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.628

ZITAT(tobile @ 06.05.2018, 00:22 Uhr) *
Gibt es vielleicht irgendwo anschauliche Beispiele wo mir klar wird wann genau ich welche Lage auswählen sollte?

Vielleicht verstehe ich die Frage nicht richtig, aber generell kann man sagen, dass die Schneidenlage nicht irgendwie beliebig wählbar ist. Die Schneidenlage gibt ja an, wie das Werkzeug aussieht. Wenn du willkürlich eine Schneidenlage angibst, die nicht dem tatsächlichen Werkzeug entspricht, wird das (mindestens) zu Konturfehlern führen.
Und vielleicht noch ein Hinweis: Die Schneidenlage dient ausschließlich dazu, festzulegen, wo der Mittelpunkt der Schneide relativ zum Werkzeugbezugspunkt liegt. So ist z.B. bei Schneidenlage 8 der Schneidenmittelpunkt um den Schneidenradius in positive X-Richtung verschoben.
Die Software weiß NICHT, welchen Winkelbereich die Schneide abdeckt, d.h. die Steuerung wird sich z.B. nicht weigern, mit einem Werkzeug mit Schneidenlage 8 die Stirnseite zu bearbeiten, was natürlich in dere Realität nicht geht und zu einem crash führen wird (das gilt für die Grundfunktion. In Zyklen kann man natürlich beliebig viel Intelligenz einbauen, die solche Situationen erkennen und mit Alarmen melden. Dazu müssen dann aber auch weitere Werkzeugparameter definiert sein, um die Werkzeugform zu beschreiben).
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: