545.781 aktive Mitglieder*
1.825 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Siemens 810d -PCU20 Upgrade? Viel abfräsen

Beitrag 06.07.2021, 18:12 Uhr
Airfox
Airfox
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.06.2021
Beiträge: 8

Hallo liebes Forum,

ich bin noch relativ neu was die Technik angeht, deswegen brauche ich etwas Hilfe.

Ich möchte gerne etwas größere Programme auf der Fräse (DMU50 eco mit einer PCU 20) abfräsen.

Derzeit läuft es so:
Inventor CAM -> 1 Operation exportieren -> auf das Netzwerk Austauschlaufwerk tun -> In der Fräse auf den NC Speicher (~2MB) kopieren, abarbeiten. Anschließend das nächste für die nächste Operation. Das kopieren dauert immer extrem lange.

Ich hatte mich gefragt, gibt es eine Möglichkeit den NC Speicher (Was ist das genau für einer?) aufzurüsten auf 6MB oder noch mehr?

Gäbe es alternativ die Möglichkeit die Maschine direkt über RS232 mit einem Computer zu betreiben, sodass man hier ggf. sich die PCU20 spart? Oder ist das nicht so clever? Könnte man die Maschine ggf. nicht direkt von einem Computer aus betreiben, mit SinuTrans oder ist das nur zum ausprobieren und Programmieren gedacht?

Was hat es mit der Compact Flasch Card auf sich? Dabei handelt es sich ja nicht um den NC speicher sondern einen Zwischenspeicher für größere Programme oder wie darf man das hier verstehen?

Ich würde mich über Tipps und Vorschläge sehr freuen,
Viele Grüße,
Airfoxa380
TOP    
Beitrag 07.07.2021, 11:14 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.348

ZITAT(Airfox @ 06.07.2021, 19:12 Uhr) *
Ich hatte mich gefragt, gibt es eine Möglichkeit den NC Speicher (Was ist das genau für einer?) aufzurüsten auf 6MB oder noch mehr?


Ja das geht. Brauchst nur Siemens anrufen und einen Techniker herholen.
Da wird dann eine neue flash card usw montiert.
Aber wie immer wenn Siemens drauf steht, kostet das natürlich eine 4 stellige Euro Summe smile.gif
TOP    
Beitrag 07.07.2021, 14:20 Uhr
Airfox
Airfox
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.06.2021
Beiträge: 8

ZITAT(MikeE25 @ 07.07.2021, 11:14 Uhr) *
Ja das geht. Brauchst nur Siemens anrufen und einen Techniker herholen.
Da wird dann eine neue flash card usw montiert.
Aber wie immer wenn Siemens drauf steht, kostet das natürlich eine 4 stellige Euro Summe smile.gif


Moin danke für deine Antwort,
heißt das, dass der NC Speicher die compact flasch karte ist? Ich hatte immer angenommen, dass eben der NC Speicher ein ziemlich schneller Speicherbaustein, seperat auf der Platine ist.
Weiterhin dachte ich das die Speicherkarte nur das System beinhaltet (basierend auf Windows DOS) und ein Teil bei der installation eben für unterprogramme abgespalten wird, wo dann die unterprogramme drinnen liegen? Kennt hier jemand einen Siemenstechniker der "privat" in diesem Forum unterwegs ist? :-D
TOP    
Beitrag 08.07.2021, 19:18 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.348

Ruf bei Siemens an und lass es dir erklären.
Die Speicher kann man übrigens nicht selbst tauschen, die sind irgendwie speziell formatiert. Da passen nur die von Siemens.
Und Network Manager muss auch dazugekauft und installiert werden damit das funktioniert.
Wollte ich auch mal machen, war mir dann aber zu kompliziert und zu teuer smile.gif
Bei meinen Haas Maschinen habe ich nur gelächelt. Rießige Speicher, USB, macht gleich viel mehr Laune.
TOP    
Beitrag 08.07.2021, 20:04 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.060

Aha...da passen nur Flashkarten von Siemens....ist mir völlig neu.
Was haben die denn für ein spezielles Format?...wenn man malfragen darf. Vielleicht weisst du ja mehr als ich, und ich nehme gerne fachkompetente Ratschläge entgegen.


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 08.07.2021, 21:06 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.502

von welcher karte reden wir ?
die in der pcu 20 oder in der ncu
TOP    
Beitrag 08.07.2021, 21:37 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.060

Wenn die PCU gemeint ist, dann muss sie im CHS Modus formatiert werden.
Jedoch ist es nicht zwingend notwendig eine Karte von Siemens direkt zu kaufen.
Es gibt auch andere kompatible Karten.

Der Beitrag wurde von InTex bearbeitet: 08.07.2021, 21:39 Uhr


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 19.07.2021, 09:53 Uhr
Airfox
Airfox
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.06.2021
Beiträge: 8

Hallo,
danke für die Antworten.

@MikeE25: Das mit dem Speicher und dem USB stimmt natürlich, ist für uns aber keine Option. Auch das nachrüsten funktioniert hier nicht, leider.

@InTex: "CHS Modus formatiert" -> "Sektoren können (zumindest bis 8 GByte) durch CHS Koordinaten adressiert werden". Danke für den Hinweis.

Ich kann ja noch mal eben zusammenfassen was wir (ich) bisher gelernt habe. Also die PCU sitzt hinter dem Bildschirm und hat USB sowie compact Flasch. Da ich ein DOS System habe werden USB-Sticks nicht erkannt, Tastatur und Maus aber schon. Das System läuft auf einer CompactFlasch Karte, die im CHS Modus formatiert wurde und dort das entsprechende Betriebsystem drauf hat.
Die NCU besitzt ca. 2MB Flasch speicher, der auf der Platine selber verlötet ist. Die NCU sitzt im Schaltschrank. Daten und kleine Programme können direkt auf der NCU programmiert werden, bei größeren Programmen gibt es den Workaround: Programm auf der PCU CompactFlasch Speicherkarte speichern und dann ein kleines Programm auf der NCU schreiben, welches durch EXTCALL "foo" die Daten von der CompoactFlasch Karte aufruft. Dabei werden Zeilenweise die Daten während gefräst wird übertragen.

Da Speicherkarten nur eine begrenzte Anzahl an Schreibzyklen haben wäre es sicher wichtig hier ein entsprechendes BackUp zu erstellen. [1]

Mein Plan hierzu, Bedienpanel auseinandernehmen und die Compact Flasch Karte entfernen. In einen Computer (über einen Adapter) mit Linux reintun und die Daten via dd kopieren. Anschließend eine neue Speicherkarte mit der selben größe organisieren und die Daten auch hier mit dd draufkopieren. Sofern ich das richtig verstehe liefert dd eine 1 zu 1 Kopie von der Speicherkarte. Dadurch dürften auch alle Einstellungen etc. die selben sein. Sollte die Maschine ausfallen oder die Karte nicht mehr funktionieren könnte man so einfach die Karte tauschen.

Das Einziege was ich hier nicht weiß ist, ob die Maschine seitens der NCU irgendwie einen "Zähler" etc. hat der hochzählt und sozusagen auf die Speicherkarte bei jeder Benutzung das letzte Datum eine höhere Zahl etc. schreibt. Sollte dies der Fall sein, kann man den Prozess so durchführen muss dann aber die neue Speicherkarte wählen. Hätte man laut [1] wieder ein paar Schreibzyklen Ruhe.

Ich hoffe ich habe das alles richtig zusammengefasst? Was haltet ihr von dem Plan.

Frage: Wie ruft man bei Siemens an und bekommt "kostenlos" Informationen bzw. lässt sich das erklären? Vielleicht habe ich durch das Forum auch zu viel Respekt vor denen bekommen, aber das hört sich immer alles sehr teuer und nein bei uns wächst das Geld auch nicht auf den Bäumen.


[1]: https://administrator.de/forum/cf-card-lebe...rte-124317.html
TOP    
Beitrag 19.07.2021, 12:40 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.348

ZITAT(Airfox @ 19.07.2021, 10:53 Uhr) *
Frage: Wie ruft man bei Siemens an und bekommt "kostenlos" Informationen bzw. lässt sich das erklären? Vielleicht habe ich durch das Forum auch zu viel Respekt vor denen bekommen, aber das hört sich immer alles sehr teuer und nein bei uns wächst das Geld auch nicht auf den Bäumen.


Bei Siemens auf der Website registrieren und dann einen Termin auf deren Website ausmachen. Dann ruft jemand zurück.
Direkt anrufen geht nicht mehr.
TOP    
Beitrag 19.07.2021, 21:04 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.060

@Airfox,
Da hast du dir ja etwas vorgenommen biggrin.gif
Bei solchen Fragen gibt es den Experten "nixalsverdruss"
Ich würde bei der Maschine gar kein grossen Hehl mehr machen.
Versuche es im Nachladebetrieb.


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 22.07.2021, 07:44 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.502

Die Speicherkarte in der PCU 20 ist für den Betrieb der PCU nicht notwendig .
auch ein auseinander bauen der PCU macht keinen Sinn . Auf der PUC lauft ein DR Dos , im Flash der PCU ist das BS und HMI Embedded.
man kann eine Speicherkarte CF mit einem Adapter in die PCU 20 ein schieben . Auf dieser Karte kann man im Service Mode der PCU 20 den Flash Speicher als PCU.ABB File Speichern.

man kann diese Karte auch als NC Speicher verwenden . Dazu wird die Option Netzwerklaufwerke benötigt , wenn die Option vorhanden ist kann man die Karte als "Netzlaufwerk" einrichten.
mehr als 2 GB karten kann das BS aber nicht verwalten.


abb File erstellen
Datensicherung durchführenVorgehensweise:
1.Steuerung ausschalten.
2.CF-Card mit dem Adapter in den PCMCIA-Slot stecken.
3.Beim Hochlauf des PCU 20, bei anstehender Meldung ”Starting caldera DR–DOS...”, die Taste ”6” betätigen.
4.Punkt < 8 > -Copy/Save internal FLASH to PC-Card (incl. configuration and OEM data) anwählen.Die Daten des FLASH-Speichers werden auf der PC-Card unter der Datei „PCU_20.abb“ gespeichert.
5.Nach der Datensicherung wird die PCU 20 neu gestartet.
6.Die CF-Card kann entfernt werden.
TOP    
Beitrag 25.07.2021, 14:26 Uhr
wuseldusel
wuseldusel
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2007
Beiträge: 15

ZITAT(nixalsverdruss @ 22.07.2021, 07:44 Uhr) *
Die Speicherkarte in der PCU 20 ist für den Betrieb der PCU nicht notwendig .
auch ein auseinander bauen der PCU macht keinen Sinn . Auf der PUC lauft ein DR Dos , im Flash der PCU ist das BS und HMI Embedded.
man kann eine Speicherkarte CF mit einem Adapter in die PCU 20 ein schieben .

man kann diese Karte auch als NC Speicher verwenden . Dazu wird die Option Netzwerklaufwerke benötigt , wenn die Option vorhanden ist kann man die Karte als "Netzlaufwerk" einrichten.
mehr als 2 GB karten kann das BS aber nicht verwalten.


So ähnlich haben wir es bei unserer DMU 50 ecoline mit PCU 20 auch gemacht.

Mangels der Möglichkeit den Ethernet-Anschluss im Schaltschrank zu nutzen, hat man vor langer Zeit das Panell des Bedienpultes gelockert und klappbar gemacht. Bei Bedarf entnehmen wir die CF-Card dem Adapter an der PCU20. Auf einem Windows-PC mit Speicherkartenlaufwerk wird das Programm auf die Karte kopiert (CF-Card ist mit FAT32 formartiert) und dann wieder in den Adapter hinter dem Bedienpaneel gesteckt.

Nun können wir die Programme entweder mit "Abarbeiten von extern" oder nach Kopieren in den NC-Speicher abarbeiten.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: