545.536 aktive Mitglieder*
2.017 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Siemens 840d G54 Einschaltzustand

Beitrag 30.08.2014, 12:33 Uhr
googler
googler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.02.2007
Beiträge: 19

Hallo!

Ich hab da mal eine Frage, wir haben bei uns in der Firma einige Maschinen verschiedener Hersteller die aber alle die Siemens 840d drauf haben.
Bei einer ist nach dem einschalten Automatisch G54 aktiviert, bei den anderen muss man den immer erst entweder übers Programm oder per Hand aktivieren.
Kann man irgend wo einstellen welche G Befehle beim starten aktiv sein sollen?

Beste Grüße
Googler
TOP    
Beitrag 30.08.2014, 13:09 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.626

MD20150 $MC_GCODE_RESET_VALUES
TOP    
Beitrag 30.08.2014, 15:24 Uhr
googler
googler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.02.2007
Beiträge: 19

danke das schaut gut aus was ich dazu im siemens Handbuch gefunden hab.
es ist ja immer etwas schwer was zu finden, wenn man nicht genau weis wie das bezeichnet wird.

sind die MD20150 $MC_GCODE_RESET_VALUES bei allen 840D gleich?
egal ob SL, PL, oder die ganz alten?
TOP    
Beitrag 31.08.2014, 00:31 Uhr
eggie
eggie
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.04.2012
Beiträge: 37

Hallo,

die Operate hat immer beim einschten G54 aktiv.

Bei der Solutionline muss er erst
aktiviert werden. Kann man meines wissens auch nicht ändern.
TOP    
Beitrag 31.08.2014, 08:05 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.626

ZITAT(eggie @ 31.08.2014, 01:31 Uhr) *
Hallo,

die Operate hat immer beim einschten G54 aktiv.

Bei der Solutionline muss er erst
aktiviert werden. Kann man meines wissens auch nicht ändern.

Was meinst du damit, dass "er" erst aktiviert wirde und sich das nicht ändern lässt.? Das Maschinendatum hat ja schließlich genau diesen Zweck, nämlich den Einschaltzustand (eigentlich Grundstellungszustand) zu ändern.
Und der Einschaltzustand ist keine Frage von Powerline oder Solutionline oder Operate, sondern eine Frage der Inbetriebnahme, d.h. es ist das wirksam, wass der Maschinenhersteller einstellt.
TOP    
Beitrag 31.08.2014, 08:50 Uhr
Boern
Boern
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.11.2004
Beiträge: 2.450

ZITAT(googler @ 30.08.2014, 13:33 Uhr) *
Hallo!

Ich hab da mal eine Frage, wir haben bei uns in der Firma einige Maschinen verschiedener Hersteller die aber alle die Siemens 840d drauf haben.
Bei einer ist nach dem einschalten Automatisch G54 aktiviert, bei den anderen muss man den immer erst entweder übers Programm oder per Hand aktivieren.
Kann man irgend wo einstellen welche G Befehle beim starten aktiv sein sollen?

Beste Grüße
Googler


Was spielt den das für eine Rolle welcher Nullpunkt der Einschaltzustand ist, dieser wird doch über das (oder sollte) über das NC-Programm angewählt werden.??


--------------------

Das dringendste Problem der Technologie von heute ist nicht mehr die Befriedigung von Grundbedürfnissen und uralten Wünschen der Menschen, sondern die Beseitigung von Übeln und Schäden, welche uns die Technologie von gestern hinterlassen hat.


Dennis Gabor (1900-79), ungar.-brit. Physiker, Entwickler der Holographie, 1971 Nobelpr.
TOP    
Beitrag 31.08.2014, 14:12 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



Wie die meisten Programmierer bin auch ich schreibfaul. wink.gif
Man kann auch ein oder mehrere kleine Unterprogramme schreiben, wo man alle wichtigen Einstellungen und Aufrufe vornehmen sollte.
Besonders nützlich wird so ein UP, wenn man häufig mit OFFN und anderen "Resetfesten" Einstellungen und Transformationen arbeitet.
Wird dann ein Bearbeitungs-Programm abgebrochen, ohne diese Werte "genullt" zu haben, kann es recht lästig werden alles "per pedes" wieder zurückzusetzen.
Dann genügt ein UP-Aufruf (auch aus dem MDA) und die Sonne lacht wieder. wink.gif

N_SB_SPF: ;(Start-Bedingungen für Drehmaschine)
TRAFOOF
G18 G40 G64 G71 G90 G97
G95
OFFN=0
TRANS
DIAMON
G500
RET

Ansonsten hat Boern vollkommen Recht: Die jeweils verwendete Nullpunktverschiebung gehört in JEDES Bearbeitungs-Programm.
Das sollte man in jeder CNC-Grundschulung gelernt haben.
80% aller Hersteller haben G500 als Einschaltzustand eingestellt.
Ob da der eine oder andere Hersteller was Anderes macht dürfte grundsätzlich mal Wurscht sein.

Der Beitrag wurde von guest bearbeitet: 31.08.2014, 14:14 Uhr
TOP    
Beitrag 21.01.2015, 18:23 Uhr
Speedy_Gonzales
Speedy_Gonzales
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.05.2014
Beiträge: 1

Eine Frage zu der Problematik des Nullpunktes setzten von G54 in der Siemens 840Dsl Steuerung.

im Prg. rufe ich G54 auf, muss diesen um Offset manuell setzen und zwar um den Wert, den das jeweilige Werkstück in der Z-Achse benötigt.
Kann man diesen nicht direkt im Prg. aufrufen?

Soll heißen, bei jedem Prg Start lies die Steuerung den Wert der in G54 eingetragen wird.

Wäre für Hilfe sehr dankbar.
TOP    
Beitrag 21.01.2015, 19:01 Uhr
DMC635V
DMC635V
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.08.2010
Beiträge: 846

ZITAT(Speedy_Gonzales @ 21.01.2015, 18:23 Uhr) *
Eine Frage zu der Problematik des Nullpunktes setzten von G54 in der Siemens 840Dsl Steuerung.

im Prg. rufe ich G54 auf, muss diesen um Offset manuell setzen und zwar um den Wert, den das jeweilige Werkstück in der Z-Achse benötigt.
Kann man diesen nicht direkt im Prg. aufrufen?

Soll heißen, bei jedem Prg Start lies die Steuerung den Wert der in G54 eingetragen wird.

Wäre für Hilfe sehr dankbar.

Ich verstehe dein Problem nicht ganz. Wenn du G54 aufrufst wird automatisch der in G54 eingetragene Verschiebungswert aufgerufen, in allen Achsen. Sie liest als den Wert der in G54 eingetragen ist.
Willst du den G54 Eintrag aus dem Programm beschreiben, oder was genau?


--------------------
Freundliche Grüsse
DMC635V
TOP    
Beitrag 21.01.2015, 19:06 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.626

$P_UIFR[1, Z,TR] = 12345.
G54

Statt 12345 kann natürlich auch eine Variable (z.B. ein R-Parameter) stehen.
Die 3 Parameter haben die folgenden Bedeutungen:
1: Verweis auf G54
Z: Z-Achse
TR: Translation (Nullpunktverschiebung.
Nach dem Beschreiben der Framedaden muss G54 neu aktiviert werden, damit die geänderten Werte wirksam werden.
TOP    
Beitrag 22.01.2015, 06:36 Uhr
Boern
Boern
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.11.2004
Beiträge: 2.450

Hallo,

Nullpunkt über dasNC-Programm schreiben :

$P_UIFR[1]=CTRANS(X,0.0,Y,318.05,Z,178.285,B,0)

G54=[1]

Hier mit B-Achse

Gruß Boern


--------------------

Das dringendste Problem der Technologie von heute ist nicht mehr die Befriedigung von Grundbedürfnissen und uralten Wünschen der Menschen, sondern die Beseitigung von Übeln und Schäden, welche uns die Technologie von gestern hinterlassen hat.


Dennis Gabor (1900-79), ungar.-brit. Physiker, Entwickler der Holographie, 1971 Nobelpr.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: