535.206 aktive Mitglieder*
2.881 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Verfahrbereich Messtaster

Beitrag 28.08.2017, 12:34 Uhr
KaJo86
KaJo86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2017
Beiträge: 28

Hallo,

kann mir jemand sagen wo der maximale Verfahrweg für den Messtaster hinterlegt wird. (Vielleicht gibt es da ja einen Standard?)

Problem ist das ich den Nullpunkt momentan nicht antasten kann, weil die Maschine von der Startposition inkremental 60mm im Tastvorschub fährt bis sie auf ein "Hindernis" trifft.
Da sie aber eben auch mit diesen 60mm rechnet startet der Tastzyklus nicht und es kommt immer die Fehlermeldung "Endschalter Z-Achse".
Ich könnte nun den Sicherheitsabstand und damit die Startposition erhöhen aber dann habe ich auch mehr Verfahrweg im Vorschub was natürlich reichlich Zeit kostet.

Daher würde ich den Wert dafür gerne runter setzen.
TOP    
Beitrag 28.08.2017, 18:27 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.732

ZITAT(KaJo86 @ 28.08.2017, 13:34 Uhr) *
Hallo,

kann mir jemand sagen wo der maximale Verfahrweg für den Messtaster hinterlegt wird. (Vielleicht gibt es da ja einen Standard?)

Problem ist das ich den Nullpunkt momentan nicht antasten kann, weil die Maschine von der Startposition inkremental 60mm im Tastvorschub fährt bis sie auf ein "Hindernis" trifft.
Da sie aber eben auch mit diesen 60mm rechnet startet der Tastzyklus nicht und es kommt immer die Fehlermeldung "Endschalter Z-Achse".
Ich könnte nun den Sicherheitsabstand und damit die Startposition erhöhen aber dann habe ich auch mehr Verfahrweg im Vorschub was natürlich reichlich Zeit kostet.

Daher würde ich den Wert dafür gerne runter setzen.


Der Verfahrweg ist entweder in den Maschinendaten oder in den GUD Variablen hinterlegt. Liegt jetzt an der HMI und Softwarestand deiner Maschine.
Warum willst du überhaupt länger wie 60 mm fahren?
Wenn du einen Nullpunkt tasten willst positionierst vor und tastest dann.
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du messen im Jog, an deiner Maschine, nicht hast und daher die Frage kommt.

Vorpositionieren kannst du auch im G1 und aktivem Messsatz (MEAS=1) und somit Kollisionen erkennen.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 01:26 Uhr
KaJo86
KaJo86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2017
Beiträge: 28

Ich möchte ja weniger als die 60mm Verfahren aber der reine Messweg beträgt im Zyklus immer 60mm.
Damit rechnet die Maschine auch. Dadurch kommt die Meldung mit dem Endschalter. Im Zyklus selbst konnte ich nicht rausfinden wo die 60mm herkommen. Daher die Frage ob es da ein Standard-Parameter gibt. Ich schau mal nach welche HMI und welcher Softwarestand drauf ist.
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 07:21 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.732

ZITAT(KaJo86 @ 29.08.2017, 02:26 Uhr) *
Ich möchte ja weniger als die 60mm Verfahren aber der reine Messweg beträgt im Zyklus immer 60mm.
Damit rechnet die Maschine auch. Dadurch kommt die Meldung mit dem Endschalter. Im Zyklus selbst konnte ich nicht rausfinden wo die 60mm herkommen. Daher die Frage ob es da ein Standard-Parameter gibt. Ich schau mal nach welche HMI und welcher Softwarestand drauf ist.


60mm sind eh etwas eigenartig.
Was ist das für ein Zyklus?

Ich würde Dir echt empfehlen sich an guest zu wenden.
Sagst deinem Chef du kommst damit nicht klar und Du brauchst Unterstützung.
Ist ja kein Fehler sich Hilfe zu holen. Ist sicher auch im Interesse von deinem Chef.

Der Beitrag wurde von Hexogen bearbeitet: 29.08.2017, 07:24 Uhr


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 07:36 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.539

KaJo86 Dein Anfragen sind eigenartig.
Man weiß nicht was tu tust bzw. wie Deine Programme aussehen, Du fragst aber immer wieder, nach irgndwelchen Details. Wie soll das funktionieren?
Du hast offensichtlich eine konkrete Vorstellung davon, wie die Software, mit der Du arbeitest (intern) funktioniert.
Ich wage mal zu vermuten, dass diese Vorstellung (völlig) falsch ist und Deine Fragen nach irgendwelchen Systemparametern, in denen Deiner Meinung nach irgndwelche relevanten Größen stehen müssten, zwangsläufig in's Leere führen müssen.
So wird das wohl nichts.
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 10:09 Uhr
Konfusius
Konfusius
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.10.2015
Beiträge: 11

Ich habe das Gefühl dass der TE sich für einen Siemens-Neuling sehr gut auskennt. thumbs-up.gif

Kann es sein das eure Maschine herstellereigene Messzyklen hat? Bei den Standard Powerline-Messzyklen wird der Messweg im Zyklus über den FA Parameter programmiert. FA ist der Abstand vom Startpunkt bis zum theoretischen Tastpunkt. Der gesammte Messweg ist 2*FA.

Der Beitrag wurde von Konfusius bearbeitet: 29.08.2017, 10:16 Uhr
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 10:20 Uhr
KaJo86
KaJo86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2017
Beiträge: 28

ZITAT(Konfusius @ 29.08.2017, 09:09 Uhr) *
Ich habe das Gefühl das der TE sich für einen Siemens-Neuling sehr gut auskennt. thumbs-up.gif

Kann es sein das eure Maschine herstellereigene Messzyklen hat? Bei den Standard Powerline-Messzyklen wird der Messweg im Zyklus über den FA Parameter programmiert. FA ist der Abstand vom Startpunkt bis zum theoretischen Tastpunkt. Der gesammte Messweg ist 2*FA.


Ich knie mich so gut es geht in die Sache rein. Wenn mehr Background-Informationen benötigt werden muss ich wissen welche.

Ja die Maschine hat herstellereigene Messzyklen. Allerdings konnte ich dort nicht herauslesen wo sie den Messweg herholt.

Ich hänge den Zyklus mal an. Vielleicht hilft das weiter.

Ich versuche die Logik immer erstmal mit der von anderen Steuerungen zu vergleichen.
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 11:03 Uhr
KaJo86
KaJo86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2017
Beiträge: 28

Wenn ich das richtig sehe dann sind die ganzen "LV"-Parameter interne Variablen die nur innerhalb des Unterprogramms wirksam sind?
Sprich man kann diese nicht wie die R-Parameter Tabelle einsehen?
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 11:18 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.732

ZITAT(KaJo86 @ 29.08.2017, 12:03 Uhr) *
Wenn ich das richtig sehe dann sind die ganzen "LV"-Parameter interne Variablen die nur innerhalb des Unterprogramms wirksam sind?
Sprich man kann diese nicht wie die R-Parameter Tabelle einsehen?


LV Parameter wurde über DEF im Programm initialisiert. Somit sind diese nur in diesem Programm und alle folgenden Unterprogramme wirksam (wenn das richtige maschinendatum sitzt)

Die Lokal gesetzten Variablem kannst Du unter Paramtern einsehen.

Und wie es aussieht kommen die 60mm aus deiner Parameterübergabe.
Wie rufst Du dieses UP auf?



--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 11:31 Uhr
KaJo86
KaJo86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2017
Beiträge: 28

Musste gerade feststellen das ich das falsche Programm angehängt habe. Wird später korrigiert.
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 11:36 Uhr
Konfusius
Konfusius
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.10.2015
Beiträge: 11

Ich würde das Programm jetzt nicht ohne Zustimmung des Urhebers veröffentlichen.

Aber zur Erklärung:

hier wird gemessen dabei nach LV_XMES und LV_YMES verfahren
ZITAT
G1 AX[LV_X]=LV_XMES AX[LV_Y]=LV_YMES MEAS=1; Messen

hier werden die Werte berechnet
ZITAT
LV_XMES=R81+COS(LV_STAWI)*LV_P155
LV_YMES=R82+SIN(LV_STAWI)*LV_P155

R81=R10=X-Koordinate der Bohrung
R82=R20=Y-Koordinate der Bohrung
ZITAT
R81=R10 R82=R20 R83=0 R84=0

LV_STAWI=R42=Startwinkel der Messung
ZITAT
LV_ANZ=4*R65 LV_STAWI=R42

Der Messweg ist also LV_P155=-2*R6-LV_EIW
Also 2*Sicherheitsabstand+Eichwert(Tastkugelradius?)
ZITAT
LV_SHA=R6+$P_TOOLR LV_P155=-2*R6-LV_EIW



Beinflussen kannst du den Weg jetzt in dem du den Sicherheitsabstand kleiner machst oder den Faktor veränderst.
z.B.:
ZITAT
LV_SHA=R6+$P_TOOLR LV_P155=-1.5*R6-LV_EIW

oder über R-Parameter
ZITAT
R7=1.5 ;Faktor Messweg
LV_SHA=R6+$P_TOOLR LV_P155=-R7*R6-LV_EIW


Überlaufweg fix 10mm:
ZITAT
LV_SHA=R6+$P_TOOLR LV_P155=-10-R6-LV_EIW
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 12:13 Uhr
KaJo86
KaJo86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2017
Beiträge: 28

Ok Danke dafür.

In dem eigentlichen Programm steht:

G1 AX[LV_Z]=LV_MTA MEAS=1; Messen (das ist der Verfahrweg um den es geht)

weiter vorne im PGM steht:

R0+LV_EIW-$P_TOOLL[1]+$P_TOOLR-2*R6


Wie ich mir das Erkläre:
R0 = Oberfläche (Eingangsparameter) = 0
LV_EIW = Eichwert (Kalibrierwert Z für Messtaster)
$P_TOOLL[1] = Werkzeuglänge Schneide1 des Messtasters
$P_TOOLR = Werkzeugradius
R6 = Sicherheitsabstand = 20

Also: 0+161,371-161,371+3-2*20 = -37

Fehlen mir noch 23mm um auf 60 zu kommen.
Beim abfahren des PGM's im Einzelsatz steht beim eigentlichen Messweg (G1 AX[LV_Z]=LV_MTA MEAS=1) nämlich ein Restweg von 60mm.

Könnte mir das nur so erklären dass der Sicherheitsabstand + Kugelradius (20+3=23) da noch mit rein wirkt. Das würde aber bedeuten das der Verfahrweg
erst ab R0 (Oberfläche) zählt.

Somit müsste ich entweder den Sicherheitsabstand verringern oder den Faktor für R6 verringern.

Ich hoffe das ist nachvollziehbar bzw. ich habe das selbst richtig verstanden. sorry.gif



Die Eingangsparameter sind in der Regel immer folgende und werden im Hauptprogramm geschrieben.
Anschließend erfolgt der Aufruf des UP.

; R10 X-Koordinate
; R20 Y-Koordinate
; R0 Oberflaeche
; R1 Messtiefe
; R5 Rueckzugsweg
; R6 Sicherheitsabstand
; R65 Wiederholgrad
; R66 Max. zul. Korrektur
; R67 Korrektur NPV 1=ja einstellbare NPV, 2=ja mit ATRANS, 0=nein
; R68 Stopbedingung bei Fehler 1,2, 0=kein Stop
; R70 Messvorschub


Der Beitrag wurde von KaJo86 bearbeitet: 29.08.2017, 12:20 Uhr
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 13:12 Uhr
Konfusius
Konfusius
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.10.2015
Beiträge: 11

Alles korrekt!

Dein Endpunkt ist absolut auf Z-37 dein Startpunkt ist dann wahrscheinlich Sicherheitsabstand+Kugelradius also Z+23. Ergibt 60mm Restweg thumbs-up.gif
TOP    
Beitrag 29.08.2017, 19:22 Uhr
KaJo86
KaJo86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2017
Beiträge: 28

Alles klar. Vielen Dank für eure Hilfe
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: