504.288 aktive Mitglieder
4.900 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Welche Daten aus einer 840D sl für BDE lesen?

Beitrag 29.07.2019, 14:49 Uhr
Wörner
Wörner
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.02.2007
Beiträge: 3

Hallo Zusammen,

wer kennt sich mit der Steuerung SIEMENS SINUMERIK 840D sl aus?

Wir sind Software-Entwickler und unsere Aufgabe ist es, ein paar Daten aus dieser Steuerung auszulesen für eine BDE (Betriebsdatenerfassung). Das entsprechende Dokument der Datenbausteine und Datenfächer der Steuerung haben wir und können beliebige Werte lesen.

Unsere Frage ist: woran kann man erkennen, ob eine CNC-Maschine gerade produktiv läuft, also momentan ein Teil fertigt, oder steht? Welches Datenfach müsste man dazu lesen? Wer kennt sich mit sowas aus und könnte uns beraten? Es darf auch was kosten!

Geht das z.B. mit NC-Start und NC-Stopp?
NC-Start ist bei DB[21-39].DBB7.1 und NC-Stopp bei DB[21-39].DBB7.3.

Die CNC-Maschine ist eine DMG MORI Werkzeugmaschine CTX beta 1250 TC 4A.

Wir haben natürlich schon den Support des Herstellers kontaktiert. Aber die wollen oder können keine Informationen dazu liefern.

Viele Grüße
Joachim Wörner
WÖRNER EDV-SYSTEME
TOP    
Beitrag 29.07.2019, 20:40 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.459

ZITAT(Wörner @ 29.07.2019, 15:49 Uhr) *
Hallo Zusammen,

Geht das z.B. mit NC-Start und NC-Stopp?
NC-Start ist bei DB[21-39].DBB7.1 und NC-Stopp bei DB[21-39].DBB7.3.

Die CNC-Maschine ist eine DMG MORI Werkzeugmaschine CTX beta 1250 TC 4A.

Wir haben natürlich schon den Support des Herstellers kontaktiert. Aber die wollen oder können keine Informationen dazu liefern.

Vie


Wie kommt man auf die Idee eine BDE für eine 840Dsl schreiben zu wollen wenn man nicht mal die Grundlagen der Steuerung kennt ?
das der Hersteller keine Angaben machen will kann ich gut verstehen.

man könnte die Produktivität an den Signalen Nc Start und und Nc Stop festmachen nur ist die Maschine nicht Produktiv wenn ein Nc Start auf der Kanalnahtstelle an steht könnte aber auch sein das der Override auf null gedreht ist . Dann ist zwar das Nc Programm aktiv die Maschine aber nicht Produktiv.

für eine 840Dsl eine BDE zuschreiben ist halt was anderes als Drucker zuverkaufen und installieren.
TOP    
Beitrag 30.07.2019, 17:31 Uhr
Wörner
Wörner
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.02.2007
Beiträge: 3

Hallo "nixalsverdruss",

erstmal vielen Dank für deine Antwort!

Ich denke, ich darf dich mit "du" anreden, weil das in Foren ja meist so üblich ist.

Anhand der Anzahl deiner Beiträge in diesem Forum hier nehme ich an, dass du ein Experte bist und genau das ist es, was wir suchen: einen Experten!
Genau das ist unser eigentliches Problem, so einen zu finden!

Und wie gesagt: es soll nicht kostenlos sein, gerne zahlen wir für eine Beratung!

Wir träumen nicht davon, einfach ein paar Werte aus dieser Steuerung auszulesen und damit wäre alles erledigt. Ich habe alle relevanten Stellen der Doku für diese Steuerung gelesen und alleine das dauerte schon Stunden. Es sind ja auch "nur" 784 Seiten. Ok, das Relevante waren dann doch nur 122 Seiten. Nur die Bedeutung der Datenfächer ist mir als CNC-Laie halt unklar. Ganz klar ist mir jedoch, dass es deutlich komplexer sein wird, als nur die eine oder andere Speicherstelle auszulesen und das wäre es schon. Das komplexe Zusammenspiel verschiedener Dinge so einer Maschine macht es sicher notwendig, verschiedene Werte in verschiedenen Speicherstellen zugleich zu berücksichtigen und dann passend zu interpretieren. Ich denke, das kann nur dann wirklich richtig professionell umgesetzt werden, wenn wir einen Experten finden, der sich mit so einer Maschine sehr gut auskennt und zusätzlich auch noch viel über die Software der Steuerung weiß.

Meine Aufgabe ist es, für einen Geschäftspartner dies umzusetzen. Dieser bietet bereits BDE für andere Maschinen an. Diese ist ein Teil eines Software-Pools, der seit 25 Jahren (!) eine Gesamt-Lösung für PPS/ERP/MES-Software anbietet und mit gutem Erfolg. Diese Software wurde auch schon mehrfach prämiert.

Ich möchte dir ein paar Infos dazu geben, warum ich mich als qualifiziert für diese Aufgabe sehe, bzw. warum man gerade mich hier beauftragt, das umzusetzen. Also um deine Zweifel auszuräumen, das hier einer etwa nur von was träumt oder rumbasteln würde oder sich gar denkt, mit Mini-Aufwand was auf die Beine stellen zu können.

Warum ich mich als qualifiziert sehe: seit über 30 Jahren entwickle ich professionell Software für PCs, also gegen Bezahlung. Ich habe schon sehr viele Maschinen an PCs angebunden für eine Kommunikation.
Anno 1995 habe ich eine Software für eine große Schiffs-Werft geschrieben, die viele Maschinen verschiedenster Steuerungen zeitgleich mit Daten versorgte.Diese Software lief rund um die Uhr, da gab es auch keinen wöchentlichen Reboot des Servers oder sowas. Es musste einfach perfekt sein.
Seit 2006 habe ich etliche Projekte erfolgreich umgesetzt, bei denen ich Steuerungen vom Typ SIEMENS S7 großer individueller Maschinen mit Daten versorge. Diese Sonderanlagen kosten typisch 1/4 bis 1/2 Million, manche davon noch viel mehr. Diese produzieren täglich seit Jahren, die meisten davon im Zweischichtbetrieb. Diese laufen alle super zuverlässig! Ich habe da eine sehr hohe Verantwortung, denn die Produktion darf ja nicht still stehen.

Auf der PC-Seite bin ich ein echter Experte als Software-Entwickler. Ich habe da auch ein sehr großes Repertoire, weit über diesen Bereich hinaus. Auch Daten aus allen möglichen Quellen lesen und schreiben, natürlich auch SQL in allen denkbaren Varianten, oder hochkomplexe mathematische Algorithmen entwickeln usw.
Ich habe auch schon verschiedene Software geschrieben, die 3D-Daten (im BTL-Format) von Teilen konvertiert, um die Achsen von Sägeanlagen marktführender Hersteller direkt zu steuern. Auch eine sehr hohe Verwantwortung, weil da darf nix schief laufen! Diese Anlagen laufen weltweit und super zuverlässig.

Daten mit Anlagen, die eine SIEMENS-Steuerung (SPS) der Serie S7 haben, kann ich leicht zwischen beiden Seiten austauschen. Also zwischen PC und SPS. Die Übertragungsprotokolle entwerfe ich bei Sonderanlagen selbst. Das sind übrigens riesige Maschinen, so lang wie ein LKW mit Anhänger und auch so hoch, teilweise aber sehr viel breiter. Von meiner sehr hohen Verwantwortung habe ich schon erzählt. ;-)
Aber da ist es auch relativ leicht für mich: ich habe direkten Kontakt zu meinem Kollegen, der die Software für die SPS schreibt. Wir arbeiten seit über 10 Jahren zusammen. Er ist Spezialist auf der Seite der SPS und ich auf der Seite vom PC.

Und genau das ist mein Anliegen in diesem Fall hier: auf der PC-Seite bin ich als Software-Entwickler topfit, aber ich suche einen Experten auf der Seite der SPS dieser Maschine!

Mit dem Support des Herstellers der besagten Maschine sind wir bisher nicht weiter gekommen. Der Ansprechpartner scheint uns völlig unqualifiziert zu sein. Hoffentlich gibt das keinen Ärger, wenn ich das hier so schreibe, aber ich habe ja auch nicht gesagt, wer das ist. Der wusste übrigens nicht mal von der entsprechenden Doku zu dieser Steuerung, das mussten wir sehr mühsam selbst heraus finden. Wir hatten auch schon ein längeres Telefonat und er behauptete, es sei technisch nicht möglich, die Daten direkt aus der SPS auszulesen. Doch das können wir inzwischen locker und zwar alle Daten! Er meinte zuvor, das sei nur über OPC UA möglich und das müssten die dann (gegen Bezahlung natürlich, schon klar, wir erwarten ja auch nichts umsonst!) einrichten, doch ein direkter Zugriff sei auf anderem Wege nicht möglich. Mit OPC UA habe ich natürlich auch viel Erfahrung, habe damit schon vieles realisiert.

Wie gesagt, können wir alle Daten dieser Steuerung leicht lesen (auch ohne OPC UA) und wir greifen da ja auch nur lesend zu, es kann also gar nichts passieren. Nur eine falsche Interpretation der Daten steht uns im Wege. Da wir unsere Software immer höchst professionell erstellen, suchen wir jemanden, der sich mit deser Steuerung (840D) so richtig gut auskennt.

Ich hoffe, dass ich dir jetzt nicht zu viel Text zugemutet habe. Es braucht ja auch deine Zeit, sicherlich kostbare Zeit, es zu lesen.

Andererseits zeigt der viele Text doch auch, wie ernst die Angelegenheit für uns ist. Wir haben da was vor und wir werden es umsetzen. :-)

Und nochmals erwähne ich: es darf auch was kosten!

@"nixalsverdruss": ich versuche noch im Anschluss, dir eine PN über diese Plattform zu schreiben. Vielleicht bist ja genau DU der Experte, den wir suchen?!

@Alle: Wer fühlt sich angesprochen, uns da beraten zu können? Oder kennt jemand einen, der sich damit so richtig gut auskennt?
TOP    
Beitrag 30.07.2019, 19:25 Uhr
G00Z0
G00Z0
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.09.2006
Beiträge: 589

Moin,
also da ich mich auch gerade intensiv mit dem Thema auseinandersetze, eins vorweg: hier geht es um MDE (Maschinendatenerfassung).
Ich bin da sehr pingelig, ich weiss. Ich habe aber die Themenbereiche bei uns deutlich abgegrenzt.

Ich glaube, das Zauberwort, das Du suchst, heisst OPC UA. Das ist die Schnittstellendefinition, um (gegen Entrichtung einer monetären Transaktion)
an die internen Maschinenzustände ranzukommen.
Kostet was , aber dann hast auf alles Zugriff, was Du so brauchst.

Zur Zeit auch in aller Munde: UMATI.
Weitere Schnittstelle auf diesem Gebiet ist MT Connect.

Bei Interesse kann ich Dir mal eine XML Datei aus MT Connect zukommen lassen. Da kannst Du was mit anfangen, wetten ?

Gerne weiteren fachlichen Austausch !







--------------------
Wir haben doch keine Zeit --> G00Z0

Diesem User wurde verliehen: "Das Nordeutsche Qualitätsposting Siegel"
TOP    
Beitrag 31.07.2019, 18:03 Uhr
Wörner
Wörner
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.02.2007
Beiträge: 3

Moin G00Z0,

ZITAT
also da ich mich auch gerade intensiv mit dem Thema auseinandersetze, eins vorweg: hier geht es um MDE...


Danke für den Hinweis! Ja du hast recht! Es geht hierbei um MDE und nicht um BDE.Das war mir bis gestern noch nicht so klar.
Auch ich liebe korrekte Ausdrücke: einerseits redet man nicht aneinander vorbei und andererseits kann man damit viel besser in Google recherechieren.

ZITAT
Ich glaube, das Zauberwort, das Du suchst, heisst OPC UA. Das ist die Schnittstellendefinition, um (gegen Entrichtung einer monetären Transaktion)
an die internen Maschinenzustände ranzukommen.
Kostet was , aber dann hast auf alles Zugriff, was Du so brauchst.


Mit OPC UA hatte ich schon zu tun, das war oder ist hier aber leider nicht der Schlüssel zur Sache. Ich weiß nicht, inwieweit du dich mit OPC UA auskennst und ich bin da auch kein Experte, aber folgendes weiß ich:

OPC ist im Prinzip sowas wie eine Art Gerätetreiber. Man konfiguriert diesen nach eigenen Anforderungen und dann stehen Datenfächer von SPS im gesamten Netzwerk zur Verfügung, um je nach eingerichteteten Rechten lesen und schreiben zu können.
Also nicht zur zwischen PC und einer bestimmten SPS, sondern zwischen allen Geräten im Netzwerk.
Bei der Konfiguration des OPC-Servers öffnet man sozusagen den Zugriff auf bestimmte Speicherstellen einer SPS.

Generell hat man jedoch auch die Möglichkeit, direkt auf die Speicherstellen zuzugreifen, also ohne OPC. Dafür gibt es genug verfügbare und ausgereifte Software auf dem Markt, die teilweise sogar bezahlbar ist. Ist man fit mit der Programmierung auf Seiten des PCs, dann kann man dies mit der absolut ausgereiften Software "LibNoDave" realisieren. Kostenlos und OpenSource. Ich habe damit schon viele Software für den PC programmiert, die große Anlagen mit Daten füttert für eine automatische Produktion.
Diese Anlagen kosten in der Summe Millionen und produzieren fast den ganzen Tag, also Mehrschichtbetrieb und so.

Was ich damit sagen möchte: diese Software ist absolut ausgereift und funktioniert perfekt! Absolut stressfrei!
Was ich damit NICHT sagen möchte: was für ein toller Programmierer oder Softwareentwickler ich etwa wäre. Ich mache meinen Job zwar schon gut, aber hey: wer von uns in diesem IT- und Maschinen-Bereich tut das nicht?! ;-)

Unser Problem war es bei diesem Topic nicht, WIE wir die Speicherstellen auslesen können, sondern WELCHE Speicherstellen. Der Support vom Hersteller der Maschine konnte uns da leider nicht weiter helfen, die wissen in dieser Sache viel weniger als wir.
Seit heute wissen wir, was wir auslesen müssen und ein Testbetrieb auf einem Produktions-Server lief sehr vielversprechend.

ZITAT
Bei Interesse kann ich Dir mal eine XML Datei aus MT Connect zukommen lassen. Da kannst Du was mit anfangen, wetten ?


Ja sehr gerne, XML kenne ich natürlich, das wäre echt nett von dir! Geht das so oder soll ich dir per PN meine EMail-Adresse schicken?

ZITAT
Gerne weiteren fachlichen Austausch !


Danke, meinerseits auch sehr gerne! Da ich hier nur selten unterwegs bin, dann bitte direkt per PN.

Weisst du, wir allle lernen ständig hinzu.

Seit über 10 Jahren schreibe ich Software für Anlagen (PC-seitig), die mit einer SPS kommuniziert.
Doch erst seit gestern weiß ich, dass man aus einer SPS vom PC aus sogar auslesen kann, welche Datenbausteine es gibt und welche Symbole/Datenfächer jeweils darin sind. Und vieles mehr.
Damit kann man vieles herausfinden, was so gar nicht in den Dokus steht.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: