SIMPLE-QUALITY
SIMPLE-QUALITY

Quality - Keep it simple...!!

Entwicklung bzw. Anzahl von IATF 16949 Zertifikaten

Beitrag 06.07.2022, 13:26 Uhr
Boris_Wickel
Boris_Wickel
Level 1 = Community-Lehrling
*
Gruppe: Aktivierungsprozess
Mitglied seit: 20.02.2017
Beiträge: 3
Hallo Community,

kann mir jemand sagen wo ich Informationen über die Entwicklung bzw. die Häufigkeit ausgestellter IATF 16949 Zertifikate der z.B. letzten 10 Jahre finden kann? Interessant wäre noch die Anzahl der Zertifikate in Deutschland und weltweit. 

Dr. Google habe ich schon befragt. Der wusste allerdings auch keinen Rat. Oder ich habe ihm die falschen Fragen gestellt .

Die Info interessiert mich zum einen privat und zum anderen dient sie für weiterführende Diskussionen mit meiner GL hinsichtlich strategischer Entwicklung.

Ich wünsche einen qualitativ hochwertigen Arbeitstag und sage schon einmal DANKE!!!

Gruß,
Boris
   
Beitrag 07.07.2022, 15:45 Uhr
Sonntag
Sonntag
Level 7 = Community-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.12.2006
Beiträge: 1.110
Guten Tag,

beim VDA Symposium im März 2019 in Bamberg wurden folgende Daten bezüglich Anzahl IATF Standorte (Februar 2019) veröffentlicht:

Asien 48.949 davon
China 33.080
Indien 5.241
Rep. Korea 4.755

Europa 11.236 Standorte davon
Deutschland 2.995
Italien 1.406
Spanien 941
Frankreich 934

Nordamerika 6.067 davon
USA 3.839
Mexiko 1.763
Kanada 458

Mittlerer Osten 1.583 davon
Türkei 990
Iran 541

Süd- u. Mittelamerika 1.424 davon
Brasilien 1.118

Afrika 499

Entwicklung ISO/TS btw. IATF Zertifikate weltweit
2002         347
2003      3.749
2004     12.261
2005    18.642
2010    43.932
2015    60.782
2019    69.758 (Feb. 2019)


--------------------
Mit freundlichen Grüßen
aus dem Naheland
Sonntag
   
Beitrag 08.07.2022, 07:03 Uhr
Maximilian84
Maximilian84
Level 2 = Community-Facharbeiter
**
Gruppe: Aktivierungsprozess
Mitglied seit: 09.01.2020
Beiträge: 90
Hallo Sonntag,

an dieser Stelle einfach mal ein großes Dankeschön für die stets sachlich und fachlich korrekten und hilfreichen Beiträge in diesem Forum. Durch User wie Sie wird eine solche Datenbank erst zu einem Mehrwert für die Kolleginnen und Kollegen.

Es ist immer wieder schön zu sehen, dass sich Leute nicht auf Ihrem Wissen ausruhen, sondern andere Kollegen tatkräftig unterstützen.

Vielen Dank!

Viele Grüße Maximilian
   
Beitrag 08.07.2022, 12:52 Uhr
Boris_Wickel
Boris_Wickel
Level 1 = Community-Lehrling
*
Gruppe: Aktivierungsprozess
Mitglied seit: 20.02.2017
Beiträge: 3
Hallo Sonntag,

auch von mir ein großes Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung.

Ich stelle mir an dieser Stelle noch die Frage ob mein Eindruck, dass IATF Zertifizierungen in der BRD insgesamt einen abnehmenden Verlauf haben (mit Umstellung von der ISO/TS auf die IATF)? Weltweit scheint sich das evtl. anders darzustellen.

Aber bei vielen Unternehmen aus dem Lieferanten- und auch dem Kundenkreis bundesweit höre ich immer häufiger, dass man die Zertifizierung auslaufen lässt und sich vielmehr auf die DIN EN ISO 9001 konzentriert. Und diese durch kundenspezifische Vereinbarungen quasi zu eine DIN EN ISO 9001 "deluxe" Version auszubauen versucht. Hier stehen eher weitere Zertifizierungen im Bereich Umwelt, Energie, Arbeitsschutz oder Datensicherheit an.

Oftmals kommen KMU und Mittelstand mit den Forderungen der IATF an ihre fachlichen Grenzen und auch personelle Ressourcen sind oft nicht (ausreichend) vorhanden.

Wie ist hier der allgemeine Tenor?

Gruß und schönes Wochenende,
Boris
   
Beitrag 09.07.2022, 13:18 Uhr
Sonntag
Sonntag
Level 7 = Community-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.12.2006
Beiträge: 1.110
Guten Tag,

vielen Dank für die Blumen, tatsächlich ist es mir ein Anliegen, meine Erfahrungen an jüngere Betroffene weiter zu geben.
An anderer Stelle hatte ich schon mal meine Meinung geäussert, dass eine IATF 16949 Zertifizierung eines KMU mit deutlich weniger als 100 Beschäftigte zur Überforderung führt.
Mit der letzten Revision der IATF 16949 sind ca. 50 CSR Anforderungen eingearbeitet worden, die nicht für jeden Tier 1 +n relevant sein dürften.
Vor Herausgabe der Revision hatte ich als Auditor die Gelegenheit, den Entwurf zu kommentieren.
Beim anschließenden Treffen der Entscheider in Italien wurde der IATF Revisions- Entwurf weitgehend unverändert verbschiedet. Von meinen Empfehlung wurde keine berücksichtigt.
Das Schlimme ist, dass meine damaligen Befürchtungen in der Realität noch übertroffen wurden.

Meine Empfehlung an KMU mit deutlich weniger als 100 Beschäftigten:
ISO 9001 Zertifizierung und QSV mit den Kunden vereinbaren. In der QSV die wirklich relvanten Vorgaben wie z.B. VDA 2 für Bemusterungen u.s.w festlegen. Der Kunde führt ein VDA 6.3 Prozessaudit durch und dabei werden die wichtigen Punkte geklärt.






 


--------------------
Mit freundlichen Grüßen
aus dem Naheland
Sonntag
   
Beitrag 11.07.2022, 06:55 Uhr
Maximilian84
Maximilian84
Level 2 = Community-Facharbeiter
**
Gruppe: Aktivierungsprozess
Mitglied seit: 09.01.2020
Beiträge: 90
Hallo Sonntag,

damit sprichst du mir aus der Seele. Genau in der Situation bin ich gerade. Ich hatte auch versucht die IATF mit den von dir genannten Mitteln zu umgehen, aber wenn man als Unternehmen auf den "Glanz" eines IATF Zertifikats steht und sich gegenüber den eigenen Kunden (aus Unwissenheit im Vertrieb) für die Zertifizierung bereit erklärt, dann hat man keine Chance.

Wir haben die IATF in 12 Monaten eingeführt, aber mit den entsprechenden Problemen bei der "Wartung". Das schlägt sich aktuell zwar noch nicht in den Audits nieder, aber der Workload ist so groß, dass es fast nicht zu bewerkstelligen ist.
   
Beitrag 11.07.2022, 08:21 Uhr
Sonntag
Sonntag
Level 7 = Community-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.12.2006
Beiträge: 1.110
Guten Tag Maximilian84,

von der von Ihnen geschilderten Situation "lebt" mein kleines Ingenieurbüro. Meine Zielgruppe sind KMU, bei denen ich interne IATF 16949 Audits durchführe und den Verantwortlichen die "Wahrheit" sage und Empfehlungen zur Problemlösung erarbeite, sodass der QMB des KMU nicht in eine arbeitsplatzgefährdende Konfliktsituation kommt. Bevor hier ein falscher Eindruck entsteht: meine Kapazitäten sind sehr begrenzt und ich erlaube mir auch, einen potentiellen Kunden nach einem Vorgespräch mit der Geschäftsführung abzulehnen, wenn mein Bauchgefühl für eine offene und konstruktive Zusammenarbeit nicht stimmt.
Ich wünsche Ihnen viel Glück. Bei Bedarf können Sie hier im Forum immer Ideen sammeln.


--------------------
Mit freundlichen Grüßen
aus dem Naheland
Sonntag
   
Beitrag 11.07.2022, 10:44 Uhr
Maximilian84
Maximilian84
Level 2 = Community-Facharbeiter
**
Gruppe: Aktivierungsprozess
Mitglied seit: 09.01.2020
Beiträge: 90
Hallo Sonntag,

ja das glaube ich gern, dass da einiges an Arbeit anfällt.

Ich hab das für mich ganz pragmatisch gelöst und wechsele die Industrie. Frei nach Bob Marley: No automotive, no cry,

Viele Grüße

Maximilian
   
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: