506.105 aktive Mitglieder
4.152 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
WERKBLiQ GmbH News

Die 6 Lieblings-Argumente gegen die digitale Transformation

Privat sind die meisten Menschen darauf bedacht, technisch auf dem neuesten Stand zu bleiben. Wie selbstverständlich nutzt man stets die jüngste Smartphone-Generation, speichert Daten in der Cloud, legt Social Media Profile an, bestellt das Taxi oder die Pizza zum Abendessen per App. Man vergleicht Angebote beim Onlineshopping und jegliches Wissen ist selbstverständlich rund um die Uhr abrufbar. Die Vorteile der Digitalisierung sind allgegenwärtig.
Wieso also tun sich viele Industrieunternehmen mit der digitalen Transformation ihrer Prozesse noch so schwer?

Wir werfen einen Blick auf die 6 größten Eintrittsbarrieren in mittelständischen Unternehmen und zeigen, dass die Einwände vielfach unbegründet sind und somit große Zukunftschancen vertan werden.

  1. “Das haben wir schon immer so gemacht – Never Change a running System“

Gelbe Post-It´s an den Maschinen, verschmierte Wartungskarten, vollkommen überfüllte Aktenordner, verknitterte Handbücher, all das mag eine Zeit lang gut gehen. Die Fülle an Maschinendaten und Dokumenten wird in den nächsten Jahren jedoch weiter stark ansteigen. Schnell gehen wichtige Daten verloren, Wartungstermine werden womöglich verpasst und Unterlagen für Audits befinden sich nicht auf dem neuesten Stand. Vorausschauende Unternehmer handeln, bevor es zu spät ist. Es ist allerhöchste Zeit, bisherige Prozessabläufe über Bord zu werfen und neue Ansätze der Zusammenarbeit zu entwickeln.

  1. „Wir haben keine Zeit für ein neues System“

Die Implementierung eines neuen Systems ist immer eine Investition der vorhandenen Ressourcen, die anfangs mit Mehraufwand verbunden ist, allerdings schnell Erleichterung verschafft. Nach der IDC-Studie „Print und Document Management in Deutschland 2016“ bereitet die Suche nach Informationen 42 Prozent der befragten Unternehmen die größten Sorgen. Genau hier setzt die Digitalisierung an. Informationen werden in Echtzeit verfügbar, sind gesammelt an einem Ort und einheitlich strukturiert. Die Archivierung erfolgt in wenigen Klicks und unnötige Wartezeiten werden auf diese Weise vermieden.

  1. „Wir haben schon eine Instandhaltungslösung“

Es gibt viele Produkte im Bereich der Instandhaltung. Dennoch übernehmen die meisten nur einen kleinen Teil des Aufgabenspektrums. WERKBLiQ ist anders: Mit dieser Plattform haben Sie das gesamte Maschinen- und Instandhaltungsmanagement im Griff. Sie können z. B. Ihre Wartungstermine planen, Ersatzteile bestellen, Maschinen überwachen, Kennzahlanalysen erstellen und sich mit Ihren Geschäftspartnern auf derselben Plattform vernetzen – und noch vieles mehr. Die Funktionen von WERKBLiQ gehen über die einfache Wartung weit hinaus und bieten zudem Schnittstellen zum Import Ihrer vorhandenen Daten aus anderen Programmen.

  1. „Dafür sind wir zu konservativ“

Wir leben in einer schnelllebigen Gesellschaft, die einen rapiden technischen Fortschritt eingeleitet hat. Es ergeben sich daraus neue Chancen für Ihr Unternehmen und Potenziale zur Optimierung Ihres Audits und ihrer Prozesse. Kombinieren Sie Ihre Erfahrungswerte mit unserer Lösung und schaffen Sie eine intelligente Instandhaltung, die Stillstandzeiten Ihrer Maschinen verhindert, Informationen in Echtzeit generiert sowie mobil einsetzbar ist.

  1. „Wir sind zu klein“

Die Unfallverhütungsvorschriften gelten für jedes Unternehmen – egal wie groß. Sei es die Trittleiter, die kontrolliert werden muss oder das Fließband, das gewartet werden muss. Der Funktionsumfang von WERKBLiQ kann selbstverständlich an Ihre Anforderungen angepasst werden und ist auch für kleinere und mittlere Unternehmen jederzeit mit überschaubarem Aufwand zu implementieren. Gerne bieten wir Ihnen an, in einem persönlichen Termin Ihre Ziele und Wünsche zu definieren und Ihnen alle Möglichkeiten unserer Plattform vorzustellen. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

  1. „Die Kosten der Digitalisierung sind zu hoch“

Grundsätzlich bedeutet jede Neuanschaffung natürlich erst einmal Kosten. Diese sind jedoch zum einen vielfach deutlich geringer als zunächst angenommen. Zum anderen ist eine mittel- bis langfristige Betrachtung in den meisten Fällen sinnvoller. Die individuellen Vorteile der Digitalisierung greifen sofort und senken damit unmittelbar auch die Kosten der Instandhaltung. Problematisch ist allerdings, dass mittelständische Unternehmen ihre wahren Wartungs- und Instandhaltungskosten vielfach gar nicht genau beziffern können. Dies ist ein Grund, wieso sich einige Unternehmer zunächst schwer tun, die Vorteile der Digitalisierung zu erkennen.

Sie sind Befürworter der digitalen Transformation? Gerne vereinbaren wir ein kostenloses und unverbindliches Webinar mit Ihnen. Sichern Sie sich jetzt einen 30-minütigen Termin mit unseren Instandhaltungsexperten!

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: WERKBLiQ GmbH

Kontakt

WERKBLiQ GmbH
Niederwall 43
33602 Bielefeld
Deutschland
+49(0)521 96069170

Routenplaner

Routenplaner