Postprozessor

Aus IndustryArena
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Postprozessor (PP) verstehe ich dem einem CAM-System nachgeschalteten Werkzeug, dass die im CAM-System steuerungsunabhängigen enthaltenen NC-Programminformationen so umwandelt, dass das von der jeweiligen NC-Maschine benötigte Format hinten als lauffähiges, jetzt steuerungsspezifisches Format, herauskommt. Oder einfacher: ein PP ist ein Übersetzer zwischen CAM-System (spricht z.B. Englisch) und CNC (die eine spricht Deutsch (Unterscheide auch: Plattdeutsch, Bayrisch,...), eine andere Spanisch usw. Hieraus wird deutlich, dass es für jede Steuerung einen oder manchmal auch mehrere PPs geben muss. In den allermeisten Fällen ist der PP ein CAM internes Werkzeug und damit nicht für andere CAM-Systeme einsetzbar. Meistens ist ein PP einer Programmiersprache ähnlich zu programmieren.

Zu Risiken und Nebenwirkungen bei der Selbstprogrammierung fragen Sie in diesem Forum oder setzen Sie erhebliche Finanzmittel ein...

Weiterführende Informationen auf IndustryArena.com