Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
483.490 Mitglieder
483.490 Mitglieder
WITTE PUMPS & TECHNOLOGY - Banner
WITTE PUMPS & TECHNOLOGY Produkte

Zahnradpumpen vom Spezialisten

WITTE PUMPS & TECHNOLOGY GmbH
Pumpen
Bis 500.000 mPas
Bis 200°C
Vakuum bis max. 15 bar
Bis 135 bar
Von 1,78-22-13 bis 3200-180-180
Für Lebensmittelanwendungen: Leicht zu reinigen und individuell auslegbar

WITTE Zahnradpumpen aus Edelstahl zur Dosierung und Förderung niedrig bis mittelviskoser Medien.


Durch jahrzehntelange Konstruktionserfahrung und optimale Materialauswahl ist dieser Zahnrad-Pumpentyp auch für schwierigste Aufgaben geeignet. Die Pumpen überzeugen durch eine zuverlässige Dosiergenauigkeit in Vakuum wie auch Hochdruckanwendungen.

Einsatzbereiche für die PURO Zahnradpumpe finden sich zum Beispiel in der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie zur Förderung von z.B. Margarine oder Pflanzenölen.
PURO Pumpen können sowohl beheizt (hydraulisch oder elektrisch), als auch unbeheizt ausgeführt werden. Das modulare WITTE Baukastensystem für Gleitlager, Zahnräder und Wellendichtungen bietet ein Höchstmaß an Flexibilität. Verschiedene Spülanschlüsse erlauben eine gute Reinigung. Bei der Konstruktion wurde auf eine totraumarme Ausführung geachtet, eine komplett totraumfreie Ausführung ist bauartbedingt jedoch nicht möglich.

Technische Ausführungen

Gehäuse

Rostfreier Edelstahl · Tantal · Titan · Hastelloy

Zahnräder
Edelstahl, Ferralium, Ferro Titanit, Hastelloy, Keramische Werkstoffe etc. optional auch mit Beschichtung

Wellendichtungen
Einfache und doppelte Gleitringdichtung · Radialwellendichtring · Magnetkupplung · optional auch
Dichtungen von Fremdanbietern ( mit FDA - Zulassung)

Beheizung
Hydraulisch · Elektrisch

Gleitlager
NiAg (Nickel-Silber) · Siliziumkarbid · Zirkonoxyd · andere Werkstoffe auf Anfrage


Dichtungsvarianten für Lebensmittelpumpen
Einfache Gleitringdichtung - Doppelte Gleitringdichtung - Vakuum Gleitringdichtung - Magnetkupplung
  • Einfach Gleitringdichtung
  • Doppelte Gleitringdichtung
  • Vakuum Gleitringdichtung
  • Magnetkupplung
  • PURO Zahnradpumpen für Lebensmittelanwendungen
BOOSTER Zahnradpumpe zur Druckerhöhung
BOOSTER Zahnradpumpe zur Druckerhöhung
Zahnradpumpe - Druckerhöhungspumpe
WITTE PUMPS & TECHNOLOGY GmbH
Pumpen
Bis 40.000 Pas
Bis 350°C
Vakuum bis max. 120 bar
Bis 250 bar
Von 4,7-22-22 (4,7 ccm/U – 10 kg/h) bis 12.000-280-280 (12.000 ccm/U – 30.000 kg/h)
Die Druckerhöhungspumpe für Ihren Polymerprozess

BOOSTER Zahnradpumpen von WITTE können im Polymerisationsprozess zuverlässig zur Druckerhöhung mittlerer bis hochviskoser Medien eingesetzt werden.

Die Druckerhöhungspumpen der BOOSTER Baureihe werden überall da eingesetzt, wo Prozesse ein besonders hohen Druck vorgeben. Zum Beispiel für die Granulierung, Faserherstellung oder für Spinnpumpen. Die hydraulisch beheizte Boosterpumpe fördert sehr schonend Prepolymere und Polymere, wie z.B. PET, PBT, PS, ABS und viele andere.

Das Design der BOOSTER Druckerhöhungspumpen kann den Bedürfnissen der Anlage, den Prozess und den Wünschen der Kunden entsprechend angepasst werden. Kernkomponenten wie Wellen und Gleitlager entstammen dem WITTE Baukastensystem. Die Beheizung erfolgt mittels Wärmeträgeröl oder Dampf.

Technische Ausführungen

Gehäuse

Warmfester Kohlenstoffstahl, z.B. 1.6582 · Rostfreier Edelstahl 1.4313 · optional mit Beschichtung

Zahnräder
Werkzeugstahl · Nitrierstahl · Spezialstahl · optional mit Beschichtung · Schrägverzahnung · Pfeilverzahnung (für sehr pulsationsarme Förderung)

Wellendichtungen
Gewindewellendichtung · Stopfbuchse · (Vakuum-Gewindewellendichtung)

Beheizung
Wärmeträgeröl · Dampf

Gleitlager
Werkzeugstahl · NiAg (Nickel-Silber) · Al-Bronze · Spezialwerkstoffe · optional mit Beschichtung

Anwendungsbeispiele für WITTE Hochdruckpumpen der BOOSTER Baureihe
PET
PBT · PA · PC · PS · SAN · ABS · HIPS · PP · PE · POM

Dichtungsvarianten für BOOSTER Pumpen
Gewindewellendichtung für Hochdruckpumpen
Stopfbuchse für Hochdruckpumpen
  • BOOSTER Zahnradpumpe zur Druckerhöhung
  • Pumpe rundes Design
  • BOOSTER Zahnradpumpe
  • Horizontale EInbaulage
  • Gewindewellendichtung
CHEM Zahnradpumpe für die Chemische Industrie
CHEM Zahnradpumpe für die Chemische Industrie
Chemie Zahnradpumpe
WITTE PUMPS & TECHNOLOGY GmbH
Pumpen
0,5 bis 1.000.000 mPas
Bis 300°C · höhere Temperaturen auf Anfrage
Vakuum bis max. 15 bar, Magnetantrieb auch höher
Bis 120 bar
Von 0,2-9-5,5 bis 12.000-280-280
CHEM - Zahnradpumpen für die chemische Industrie

DIe CHEM Zahnradpumpe eignet sich zur Förderung und Dosierung von niedrig- bis mittelviskosen Medien.

Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von Transfer- und Dosieraufgaben in der chemischen und pharmazeutischen Industrie bis hin zum Fördern von Monomeren, Oligomeren und Prepolymeren in der Polymerherstellung. WITTE Chemiepumpen sind durch die hauseigene jahrzehntelange Konstruktionserfahrung und die optimale Materialauswahl selbst für schwierigste Aufgaben geeignet. Die Pumpen überzeugen durch ihre Zuverlässigkeit und Dosiergenauigkeit in Vakuum- wie auch bei Hochdruckanwendungen. Sie werden eingesetzt in der Chemie-, Kosmetik-, Lebensmittelindustrie, Petrochemie und Polymerindustrie.

Der Betrieb der WITTE Chemiepumpen der CHEM Baureihe kann horizontal, vertikal, aber auch als im Medium versenkte Tauchpumpe erfolgen.

Technische Ausführungen

Gehäuse

Unlegierter und legierter Stahl · Tantal · Titan · Hastelloy · Keramik

Zahnräder
1.4112 aber auch alle anderen verarbeitbaren Keramik- und Metallwerkstoffe, wie z.B. 1.4571, Ferralium, Ferro Titanit, Hastelloy, etc. · optional mit Beschichtung · Geradverzahnung

Gleitlager
Kohle · NiAg (Nickel-Silber) · Siliziumkabid · Zirkonoxyd · Werkzeugstahl · Alu-Bronze · Spezialwerkstoffe · optional mit Beschichtung

Wellendichtungen
Einfach innenliegende, einfach außenliegende oder doppelte Gleitringdichtung · Stopfbuchse · Magnetkupplung

Beheizungsvarianten [CHEM] Chemiepumpen
Die CHEM Zahnradpumpe kann sowohl beheizt als auch unbeheizt ausgeführt werden. Drei Varianten der Beheizung stehen zu Verfügung, wobei die hydraulische Beheizung in einer Standard- oder Premiumausführung angeboten wird. Ein alternative Beheizung mit Heizpatronen -also elektrisch- ist ebenfalls möglich.


Anwendungsbeispiele für WITTE Chemiepumpen der CHEM Baureihe

Organische und anorganische Chemikalien
Alkohole · Additive · Basen · Ester · Glyzerin · Harze · Härter · Isocyanate · Monomere · Öle · Phenole · Säuren · Biodiesel · Asphalt · Bitumen · Teer · Wachse · etc.

Polymere
Nylon 66 · Prepolymere · etc.

Lebensmittel
Pflanzenöle · Butter · Margarine · Aromastoffe · Schokolade · Fondant · Lakritz · Kaugummimasse · Vitamine · Sirup · Gelatine · etc.

Pharmazeutische und kosmetische Produkte
Aminosäuren · Lotion · Shampoo · Vitamine · etc.

Weitere Medien
Cellulose · Hotmelt · diverse Klebstoffe

DICHTUNGSVARIATEN für CHEM Chemiepumpen
Einfache Gleitringdichtung · Doppelte Gleitringdichtung · Vakuum Gleitringdichtung · Magnetkupplung
  • CHEM Zahnradpumpe für die Chemische Industrie
  • CHEM Magnetkupplung
  • Beheizung Standard
  • Beheizung Premium
  • Beheizung Hydraulisch
  • Einfache Gleitringdichtung
  • Doppelte Gleitringdichtung
  • Vakuum Gleitringdichtung
  • Magnetkupplung
EXTRU Extrusionspumpen
EXTRU Extrusionspumpen
Schmelzepumpe für die Extrusion
WITTE PUMPS & TECHNOLOGY GmbH
Pumpen
EXTRU Extrusionspumpen
Bis 40.000 Pas
Bis 400°C
Vakuum bis max. 120 bar
Bis 250 bar Sonderausführungen auch für höhere Differenzdrücke
Von 4,7-22-22 (4,7 cm3/U – 10 kg/h) bis 12.000-280-280 (12.000 ccm/U). Zwischengrößen mit schmaleren Zahnrädern für höhere Differenzdrücke sind möglich, z.B. 690-140-90.
Effizient und Pulsationsarm

WITTE Schmelzepumpe für die Extrusion

Eine Extrusions-Zahnradpumpe wird hauptsächlich in Verbindung mit Extrudern oder Knetern eingesetzt. Sie verringert die prozessbedingt vorhandene Pulsation und ungleichmäßige Förderung, in speziellen von Einschneckenextrudern. Die Extrusionspumpe wird auch als Schmelzepumpe eingesetzt. Die Pumpe übernimmt den Aufbau des benötigen Förderdrucks, der für das nachgeschaltete Werkzeug benötigt wird.

Effizienter Druckaufbau
In einer Zahnradpumpe kann der benötigte Druckaufbau wesentlich effizienter erfolgen als im Extruder selbst. Der Extruder wird dadurch entlastet. Weiter wird deutlich weniger Energie bzw. Wärme in das Polymer eingetragen und die Schmelzepumpe trägt so zum produktschonenden Fördern bei. Die EXTRU ist für die Herstellung von präzisen Folien oder von Mikrogranulat unerlässlich.

Robust und flexibel
Die EXTRU weist eine robuste Ausführung und verschleißfeste Werkstoffe auf und macht sie dadurch unverzichtbar für die Extrusion. Auch zur Förderung von Kautschuk und Weich-PVC kann diese Zahnradpumpe, dank verschiedener Sonderausführungen, eingesetzt werden.
Die WITTE Schnellfarbwechselausführung bietet sich insbesondere für Masterbatch-Anwendungen mit häufig wechselnden Farben an

Technische Ausführungen

Gehäuse

Warmfester Kohlenstoffstahl, z.B. 1.6582 · Rostfreier Edelstahl 1.4313 · optional mit Beschichtung

Zahnräder
Werkzeugstahl · Nitrierstahl · Spezialstahl · optional mit Beschichtung · Schrägverzahnung · Pfeilverzahnung (für sehr pulsationsarme Förderung)

Wellendichtungen
Gewindewellendichtung · Stopfbuchse

Beheizung
Elektrisch mittels Heizpatronen · Deckelbeheizung optional

Gleitlager
Werkzeugstahl · NiAg (Nickel-Silber) · Alu-Bronze · Spezialwerkstoffe · optional mit Beschichtung


Anwendungsbeispiele für WITTE Schmelzepumpen der EXTRU Baureihe

Kunststoffe
PS · PET · PVC · PC · PMMA · HDPE · LDPE · LLDPE · PP · PEEK · POLYSULFONE · LAKRITZE · KAUGUMMI
  • EXTRU Extrusionspumpen
  • EXTRU
POLY Austragspumpen Zahnradpumpe
POLY Austragspumpen Zahnradpumpe
Zahnradpumpen zum Austrag hochviskoser Medien
WITTE PUMPS & TECHNOLOGY GmbH
Pumpen
Bis 40.000.000 mPas
Bis 350°C
Von Vakuum bis max. 15 bar(a)
Bis 250 bar(a) aufgeführte Werte sind Maximalwerte und dürfen unter Umständen nicht gemeinsam auftreten.
Von 4,7-22-22 (4,7 ccm/U – 10 kg/h) bis 12.000-280-280 (12.000 ccm/U – 30.000 kg/h). Zwischengrößen mit breiteren Zahnrädern für geringere Differenzdrücke sind standardmäßig erhältlich, z.B. 152/254 (3.170 ccm/U).
Polymer-Austragspumpen

Im Polymerisationsprozess sind zuverlässige und robuste Pumpen zur Entleerung von Reaktoren und Behältern nötig. Zahnradpumpen fördern die Schmelze in den weiteren Prozessverlauf. Dieses hochviskose Material wird aus einem unter Vakuum stehenden Reaktor gefördert. Austragspumpen der POLY Baureihe von WITTE sind für diese Aufgabe die beste Wahl. Je nach Anforderung im Prozess bietet WITTE ein Standarddesign oder eine individuelle kundenspezifische Lösung an


Austragspumpen für die Polymerherstellung

Die zahnradpumpen vvon WITTE erreichen durch die optimierte Wellen- und Lagergeometrie beste Wirkungsgrade. Der Energiebedarf ist niedrig, so dass die Betriebskosten optimiert werden. Die POLY Baureihe kann in unterschiedlichen Varianten geliefert werden. Versionen mit klassischen oder verkürzten Einlaufkeilen sind ebenso möglich wie Versionen im LowNPSH Design.

Die schnelle Förderung der Schmelze zu den Zahnrädern garantieren Pumpen mit verkürzten Einlässen. Die POLY Austragspumpen verfügen daher über größtmögliche Einlassöffnungen mit optimierten Fließgeometrien. Unterschiedliche Materialpaarungen machen diese Pumpen in der Polymerindustrie zu verlässlichen Partnern, die auch unter extremsten Bedingungen zuverlässig betrieben werden können.

Designvarianten
Die POLY Austragspumpe bietet verschiedene Design-Varianten:
Klassisches Design - AT Design - ohne Reaktorflansch - Sonderflansch

Technische Ausführungen

Gehäuse

Unlegierter und legierter Stahl · Edelstah · Stahlguss · optional mit Beschichtung

Zahnräder
Nitrierstahl · Werkzeugstahl · Spezialstahl · optional mit Beschichtung · Schrägverzahnung · Pfeilverzahnung

Wellendichtungen
(Vakuum-) Gewindewellendichtung · Stopfbuchse · Kombination von Gewindewellendichtung und Stopfbuchse · doppelte, gesperrte Gleitringdichtung

Beheizung
Wärmeträgeröl · Dampf · elektrische Beheizung für besondere Anwendungen möglich

Gleitlager
Werkzeugstahl · NiAg (Nickel-Silber) · Alu-Bronze · Spezialwerkstoffe · optional mit Beschichtung


Anwendungsbeispiele für WITTE Polymeraustragspumpen der POLY Baureihe
Kunststoffe
PET · PA · PBT · PC · PS SAN · ABS · HIPS · PP · PE · POM


Dichtungen für Polymeraustragspumpen
Vakuumgewindewellendichtung mit Stopfbuchse - Vakuumgewindewellendichtung mit Lippendichtung - Stopfbuchse

  • Stopfbuchse
  • GWD Lippendichtung
  • GWD Stopbuchse
  • POLY Austragspumpen Zahnradpumpe
PURO Zahnradpumpen für Lebensmittelanwendungen
PURO Zahnradpumpen für Lebensmittelanwendungen
Zahnradpumpen für Lebensmittelanwendungen
WITTE PUMPS & TECHNOLOGY GmbH
Pumpen
Bis 500.000 mPas
Bis 200°C
Vakuum bis max. 15 bar
Bis 135 bar
Von 1,78-22-13 bis 3200-180-180
Für Lebensmittelanwendungen: Leicht zu reinigen und individuell auslegbar

WITTE Zahnradpumpen aus Edelstahl zur Dosierung und Förderung niedrig bis mittelviskoser Medien.


Durch jahrzehntelange Konstruktionserfahrung und optimale Materialauswahl ist dieser Zahnrad-Pumpentyp auch für schwierigste Aufgaben geeignet. Die Pumpen überzeugen durch eine zuverlässige Dosiergenauigkeit in Vakuum wie auch Hochdruckanwendungen.

Einsatzbereiche für die PURO Zahnradpumpe finden sich zum Beispiel in der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie zur Förderung von z.B. Margarine oder Pflanzenölen.
PURO Pumpen können sowohl beheizt (hydraulisch oder elektrisch), als auch unbeheizt ausgeführt werden. Das modulare WITTE Baukastensystem für Gleitlager, Zahnräder und Wellendichtungen bietet ein Höchstmaß an Flexibilität. Verschiedene Spülanschlüsse erlauben eine gute Reinigung. Bei der Konstruktion wurde auf eine totraumarme Ausführung geachtet, eine komplett totraumfreie Ausführung ist bauartbedingt jedoch nicht möglich.

Technische Ausführungen

Gehäuse

Rostfreier Edelstahl · Tantal · Titan · Hastelloy

Zahnräder
Edelstahl, Ferralium, Ferro Titanit, Hastelloy, Keramische Werkstoffe etc. optional auch mit Beschichtung

Wellendichtungen
Einfache und doppelte Gleitringdichtung · Radialwellendichtring · Magnetkupplung · optional auch
Dichtungen von Fremdanbietern ( mit FDA - Zulassung)

Beheizung
Hydraulisch · Elektrisch

Gleitlager
NiAg (Nickel-Silber) · Siliziumkarbid · Zirkonoxyd · andere Werkstoffe auf Anfrage


Dichtungsvarianten für Lebensmittelpumpen
Einfache Gleitringdichtung - Doppelte Gleitringdichtung - Vakuum Gleitringdichtung - Magnetkupplung
  • Einfach Gleitringdichtung
  • Doppelte Gleitringdichtung
  • Vakuum Gleitringdichtung
  • Magnetkupplung
  • PURO Zahnradpumpen für Lebensmittelanwendungen
Zahnradpumpen mit Magnetkupplung
Zahnradpumpen mit Magnetkupplung
Magnetkupplung für CHEM und PURO Zahnradpumpen
WITTE PUMPS & TECHNOLOGY GmbH
Pumpen
Zahnradpumpen mit Magnetkupplung

EIne Magnetkupplung ist berührungsloser Antrieb und Dichtung zu gleich. WITTE Magnetkupplungspumpen können dann eingesetzt werden, wenn kritische Medien gefördert werden müssen. Die spezielle Dichtung sorgt dafür, dass die Pumpen 100% sicher und leckagefrei arbeiten. Gerade für gefährliche Stoffe, die nicht an die Atmosphäre gelangen dürfen, ist die Magnetkupplung die beste Wahl.

Die Kupplung ist hermetisch dicht und kann mit unterschiedlichsten Sensoren zur Überwachung und in verschiedensten Varianten und Werkstoffen ausgeführt werden. Standardmäßig wird Magnetkupplung in Kombination mit einer Chemiepumpe eingesetzt.

Synchron-Magnetkupplung

Bei der Magnetkupplung handelt es sich um eine besondere Form der Abdichtung, die ohne rotierende Dichtflächen auskommt. Man spricht daher auch gern von "dichtungslosen Pumpen". Bei der Magnetkupplung sind Produktraum und Atmosphäre nur mittels statischer Dichtungen hermetisch voneinander getrennt, das Antriebsmoment wird nicht über eine klassische Wellenverbindung sondern nur mittels Magnetkräften vom Antrieb auf die Pumpe übertragen. Dabei arbeitet die Magnetkupplung ohne Schlupf (Synchron-Magnetkupplung). Dies bedeutet, dass die Pumpendrehzahl stets der Antriebsdrehzahl entspricht, solange das maximal übertragbare Moment nicht überschritten wird.

Diese Form der Abdichtung empfiehlt sich immer dann, wenn ein Austreten des Mediums unter allen Umständen vermieden werden muss, beispielsweise bei toxischen Medien. Da diese Dichtungsvariante wartungsfrei ist, stellt sie häufig eine attraktive Alternative zu Doppeldichtungen dar. Des Weiteren eignet sie sich hervorragend für hohe Systemdrücke (bis zu 700 bar), da beide Stirnseiten der Welle dem Saugdruck ausgesetzt sind und somit keine Axialkräfte auf die Welle wirken.


  • Zahnradpumpen mit Magnetkupplung
  • Magnetkupplung
WITTE PUMPS & TECHNOLOGY - Skyscraper