509.544 aktive Mitglieder
4.607 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
E. Zoller Forum

Werkzeuggeometrien (Winkel)

Beitrag 02.12.2019, 18:32 Uhr
Paddyo0
Paddyo0
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.09.2019
Beiträge: 18

Hallo Leute,

ich habe hier im Forum schon mehrere Threads offen, für den ein oder anderen mag diese Frage hier jetzt dumm vorkommen aber ich meine sie ernst und ich schäme mich leider auch etwas für meine Unwissenheit ..
Folgendes:

Ich habe leider ziemliche Probleme was die Geometrien von WSP angeht. Ich kenne die gängigsten Bezeichnung wie z.b. CNMG, TNMG, VNMG, DNMG, CCMT, TCMT, VBMT, DCMT usw ..
Leider habe ich Probleme was die Winkel der Platten angeht .. es fängt mit den Keil, Frei und Spanwinkel an ..
Als Beispiel nehme ich eine VBMT Platte welche in einem 93 Grad Stahl verbaut ist ..
Wie kann ich nun den maximalen Winkel herausfinden mit dem ich bei einem Drehteil im Winkel eintauchen kann?
Mit einem 93 Grad Stahl kann ich doch keinen Freistich machen oder?
Die Abbildung von Sandvik verwirrt mich hier nur umso mehr.
Im Bild zu sehen, 93 Grad Stahl welcher angeblich bi 25 Grad verfahren kann? Kann ich damit jetzt also doch einen Freistich machen oder wie?
Ich dachte immer es geht nur mit dem 107,5 Grad Stahl ..
Ich hänge das Bild unten an..

Ich habe halt gelernt welche Stähle bzw Werkzeuge ich wofür nehmen kann, aber sobald mal andere Arbeit kommt mit bspw. einem Planeinstich, weiß ich nie genau wie viel ich mit meinem Stahl verfahren kann.

Keine Ahnung ob ich da in der Schule gepennt habe und ja ich weiß sowas ist Grundwissen aber meine Ausbildung war wirklich sehr schlecht, was den Betrieb und dem damit vermittelten Stoff angeht.

Ich bedanke mich trotzdem für sämtliche Hilfe und entschuldige mich schon mal jetzt für eventuell etwas doofere Fragen die aufkommen.

LG


PS: Entschuldigt wenn ich den Thread im falschen Forum gepostet habe, wusste sonst nicht wohin .. vielleicht war ich auch einfach blind.

Der Beitrag wurde von Paddyo0 bearbeitet: 02.12.2019, 18:33 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  IMG_0805.jpg ( 623.5KB ) Anzahl der Downloads: 41
 
TOP    
Beitrag 02.12.2019, 21:16 Uhr
gantner
gantner
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2006
Beiträge: 53

Hallo,
ich probiere mal ein bisschen Licht ins dunkle zu bringen. Die 93Grad geben den Halterwinkel an. Also wie die Platte im Halter steht. Die Winkelangabe bezieht sich von der positiven Z-achse ausgehend im Gegenuhrzeigersinn. Stell dir eine Uhr vor, die 3uhr zeigen in Z+, die 9Uhr in Z-, dann ist bei 3Uhr 0Grad,bei 12Uhr 90Grad, bei 9Uhr 180Grad, und bei 6Uhr 270Grad. Wenn du jetzt von den 93Grad deinen Plattenwinkel, bei einer V-Platte 35Grad abziehst dann hast du den maximalen theoretischen eintauchwinkel. Dass heißt du könntest maximal mit 58Grad eintauchen ohne dass du dir mit der hinteren Schneidkante deine Kontur ruinierst. Bei einer D-Platte mit 55Grad wären es 38Grad.
Was bei der Abbildung die 25Grad sein sollen weiß ich nicht. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
Gruß Gantner
TOP    
Beitrag 03.12.2019, 10:56 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 126

Mahlzeit,

am besten gehst du einfach immer von 90 Grad und dem Freiwinkel aus.

also zb. bei 55 Grad und 93 Grad Halter = 90 - 3 (vom Halter) - 55 (WP) = 32 Grad max. Eintauchwinkel
bei 55 Grad und 107,5 Halter musst du nur andersrum rechnen => 107,5 - 90 = 17,5 ===> 90 - 17,5 (freiw) - 55 (WP) = 17,5 Grad max.
bei 35 Grad und 93 Grad Halter = 90 - 3 - 35 = 52 Grad max. Eintauchwinkel.

Bei mir an der Mazak beschreibe ich die Keilwinkel dann immer noch um 2 Grad weniger und tauche auch nur mit 2 Grad Sicherheit
ein.

mfg
TOP    
Beitrag 03.12.2019, 16:32 Uhr
Paddyo0
Paddyo0
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.09.2019
Beiträge: 18

ZITAT(brueckmeister @ 03.12.2019, 10:56 Uhr) *
Mahlzeit,

am besten gehst du einfach immer von 90 Grad und dem Freiwinkel aus.

also zb. bei 55 Grad und 93 Grad Halter = 90 - 3 (vom Halter) - 55 (WP) = 32 Grad max. Eintauchwinkel
bei 55 Grad und 107,5 Halter musst du nur andersrum rechnen => 107,5 - 90 = 17,5 ===> 90 - 17,5 (freiw) - 55 (WP) = 17,5 Grad max.
bei 35 Grad und 93 Grad Halter = 90 - 3 - 35 = 52 Grad max. Eintauchwinkel.

Bei mir an der Mazak beschreibe ich die Keilwinkel dann immer noch um 2 Grad weniger und tauche auch nur mit 2 Grad Sicherheit
ein.

mfg



Danke für die Erklärungen, hat mir schon mal weitergeholfen smile.gif
TOP    
Beitrag 03.12.2019, 17:50 Uhr
stevooh
stevooh
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.03.2014
Beiträge: 70

Geh lieber von 180° aus. Ist einfacher bei den 107,5 Haltern und beim.rest auch. 180 -107.5-35 = Winkel vom maximalen Hinterschnitt
TOP    



2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
1 Mitglieder: BrechtM