499.775 aktive Mitglieder
6.646 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
ARBURG News

Arburg: erfolgreiche Absolventen unbefristet übernommen

Loßburg. Mit der Freisprechfeier am 25. März 2015 sprach die geschäftsführende Gesellschafterin Renate Keinath 30 Auszubildenden und Studenten der dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) offiziell von ihrer Ausbildungsverpflichtung frei. Dabei erhielten 16 Absolventen einen Preis für ausgezeichnete Leistungen.

 „Wir freuen uns mit Ihnen und sind stolz auf Ihre Leistungen. Setzen Sie sich in Zukunft bitte weiter so ein wie bisher in Ihrer Ausbildung“, gab Renate Keinath, die als geschäftsführende Gesellschafterin den Bereich Personal- und Sozialwesen verantwortet, den ausgelernten Auszubildenden und DHBW-Studenten mit auf den Weg. Besonders stolz mache sie, dass alle in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen werden konnten und ARBURG damit 30 neue qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Board hat, die das Unternehmen weiter voranbringen.

 

16 erhalten Preis für ausgezeichnete Leistungen

Als herausragendes Beispiel nannte sie Sandra Dieterle, die ihre Ausbildung zur Technischen Produktdesignerin mit 96 von 100 Punkten abschloss und deren Leistungen von der IHK Baden-Württemberg im Rahmen der Landesbestenehrung besonders gewürdigt wurden. Ihr und weiteren 15 Absolventen überreichte Renate Keinath einen Preis als Anerkennung für die sehr guten Abschlüsse.

 

Teamwork als Erfolgsrezept

Neben den Leistungen betonte die Gesellschafterin den hohen Stellenwert der Teamfähigkeit: „Ziel einer guten Ausbildung ist es auch, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und bereichsübergreifend zusammenzuarbeiten. Das haben Sie im Rahmen zahlreicher Projekte erfolgreich getan.“ Als Beispiel nannte sie die Technologie-Tage, an denen in diesem Jahr über 5.900 Besucher aus 49 Ländern begrüßt werden konnten. Ein solcher Erfolg sei nur möglich, wenn alle an einem Strang ziehen würden. Diese Strategie habe das Familienunternehmen zu dem gemacht, was es heute ist.

 

Unterhaltsamer Rückblick auf die Ausbildungszeit

Die traditionelle Abschlussrede der Azubis gab es dieses Mal in einem neuen Format: In Form einer Nachrichtensendung boten Lisa Reich, Julia Grigas und Felix Schmieder einen Rückblick auf Highlights und Erlebnisse der Ausbildungszeit. Dazu gehörte der Besuch der K-Messe in Düsseldorf im Jahr 2013 oder für Julia Grigas ihr Auslandspraktikum in Spanien. Auch die Abteilungsdurchläufe, bei denen man nicht nur für den späteren Beruf, sondern auch für das Leben lerne, wurden positiv hervorgehoben.

 

Vielfältige Auswahl an Berufsbildern

Um stets den passenden Nachwuchs zu fördern, setzt Arburg mittlerweile schon seit über 60 Jahren auf eine eigene Ausbildung. Zur Wahl stehen derzeit 14 Berufe im kaufmännischen und technischen Bereich und in Studiengängen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW). Aktuell lernen 135 junge Menschen beim Maschinenbauer in Loßburg die Berufspraxis kennen; im September 2015 werden 57 neue Auszubildende hinzukommen.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: ARBURG GmbH + Co KG

Kontakt

ARBURG GmbH + Co KG
Arthur-Hehl-Str.
72290 Loßburg
Deutschland
(+49 7446) 33-0
(+49 7446) 33-33 65

Routenplaner

Routenplaner