Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
473.457 reg. Mitglieder
473.457 reg. Mitglieder
Behringer - Banner
Behringer - News News
111
Folge ich

Beim Massenschnitt stehen die Weichen auf Zukunft

„Behringer Eisele goes digital“ – die neue HCS Baureihe überzeugt mit Servoantrieb und wegweisender Steuerungstechnik.

Die HCS-Baureihe von Behringer Eisele ist eine Erfolgsgeschichte. Die Hochleistungs-Massenschnittkreissäge entwickelte sich analog den Anforderungen der Märkte stetig weiter. Die aktuellsten Versionen erscheinen mit modernem Facelift, und das Unternehmen geht technisch mit ihr einen entscheidenden Schritt in Richtung Zukunft.

Ausgelegt sind die Modelle der Hochleistungskreissägeanlage für Werkstückdurchmesser von 10 bis 180 mm je nach Größe. Die Säge trennt mit Hartmetall-Sägeblättern von 285 mm bis 520 mm. Der serienmäßige Drehzahlbereich von 20 bis 250 U/min ermöglicht bereits in der Grundausstattung ein Anwendungsfeld für nahezu jede Sägeaufgabe.

Der Clou sei die neue Steuerung Hochleistungskreis-sägemaschine. „Sie trägt die Zukunft in sich“, so Manfred Grüninger, Vertriebsleiter bei Behringer Eisele. Nicht nur optisch punktet sie mit neuem Panel. Die standardmäßige Ethernet-Schnittstelle ermöglicht eine Kopplung an Kundennetzwerke und an dessen Systeme. Dadurch kann die Säge mit komplexen Anlagensystemen vernetzt werden und ist ohne Einschränkungen 4.0-fähig. „Eisele goes digital“, prägte Manfred Grüninger den Slogan für die  HCSBaureihe. Auch die Anbindung an Tablet oder Smartphone über VNC ist gewährleistet. Intuitive Bedienung, drei Standardsprachen, eine übersichtliche Datenstruktur und sowie ein modernes Touchpanel mit vielfältigen Funktionen erleichtern die Handhabung. Datenmanagement und externe Datensicherung sind im Standard enthalten.

Der servo-geregelte Sägeantrieb mit einer Leistung von 22,5 kW sorgt für einen gleichförmigen Schnitt mit weniger Schwingungen und konstanten Schnittgeschwindigkeiten. Dies wirkt sich positiv auf die Standzeit der Sägeblätter und die Oberflächenbeschaffenheit der gesägten Teile aus. „Um 20 Prozent länger halten die Blätter im Durchschnitt nach Sägeversuchen“, erklärte der Vertriebsleiter.

Durch eine Verdreifachung der Achsbeschleunigungen und eine Verdopplung der Achsgeschwindigkeiten wird eine deutliche Verkürzung der Taktzeiten erreicht. Standardmäßig höhere Prozesssicherheit erreicht die neue HCS Baureihe durch die so genannte Profilkontrolle. „Das System erkennt damit genau, ob das aufgelegte Profil tatsächlich dem einprogrammierten Wert entspricht. Kollisionen werden so von vornherein vermieden“, erläutert Manfred Grüninger.

In Topform zeigt sich die Massenschnitt-Kreissäge beim Trennen hochlegierter, wärmebeständiger Stähle mit Zugfestigkeiten größer als 1200 N/mm2 mittels hartmetallbestückter Sägeblätter. Sie bildet die ideale Mischung aus vielfach bewährter Sägetechnologie, verbunden mit einem hohen Maß an Variabilität und Anpassungsfähigkeit. Entsprechend der Bearbeitungsaufgabe und den Bedürfnissen des Sägeschnitts bieten sich spezielle Möglichkeiten: Von der Werkstückkühlung mittels Emulsion, über die Verwendung verschiedenster Mikrosprüheinrichtungen bis hin zur aktiven Sägeblattkühlung im Trockenschnitt.

Alle vollautomatisierten Typen der Hochleistungskreissäge HCS orientieren sich an maximaler Ausbringung - selbstverständlich ohne dabei die produktionsnahe und flexible Einbindung in nachgelagerte Fertigungsprozesse zu vernachlässigen. Denn die Anpassung an sich stetig wandelnde Märkte erfordert ein hohes Maß an Flexibilität beim Material-handling. So garantiert der Einsatz verschiedenster Zu- und Abfuhreinrichtungen sowie die Anbindung an Magazine und Lagersysteme Unabhängigkeit von Tag- oder Nachtschicht - und das absolut prozesssicher in gewohnter Behringer Eisele Spitzenqualität.

Das gesamte Maschinenkonzept ist geeignet für den Nass- und Trockenschnitt. Ein neuer Späneförderer mit integrierter Kühlmittelpumpe sorgt beispielsweise für die rasche Entsorgung anfallender Späne. Beim Nass-Schneiden fängt eine im Maschinengestell integrierte Wanne die Kühl-Schmier-Emulsion sicher auf. Ein deutliches Plus an Standzeit bei verbesserter Schnittoberfläche für einen präzisen, zügigen Schnitt, egal ob nass oder trocken.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Behringer GmbH


Behringer GmbH
Industriestraße 23
74912 Kirchardt
Deutschland
+49 7266 207-0
+49 7266 207-500
Routenplaner