506.630 aktive Mitglieder
3.540 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Blue Competence Blog

Feedrate Optimizer

August 2013
12
Autor: Schäfer-Baehre
Firma: Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
Feedrate Optimizer

Die Herausforderung im Sinne der Nachhaltigkeit:
Generell soll die Schleifzeit immer optimiert werden. Die Aufgabe lag also darin ein Verfahren zu entwickeln das es ermöglicht, mit den gegebenen Daten, eine individuelle Steuerung des Schleifprozesses  anhand der Abtragsleistung der Schleifscheibe zu ermöglichen.  Hier war die Voraussetzung Zeitreduzierung bei gleichbleibender  Werkzeugqualität.
Durchschnittlich werden ca. 15% - 25% der Schleifzeit pro Werkzeug eingespart. In einzelnen Fällen sogar bis zu 40%.
 
Die Ausgangssituation:
Wie bei fast allen Produkten ist es auch beim Werkzeugschleifen insbesondere bei Sonderwerkzeugen nur mit neuen Technologien und Verfahren möglich, der immer schneller werdenden Entwicklung und dem Druck des Wettbewerbs Stand zu halten. Schleiföle, Schleifscheiben und Maschinen sind soweit ausgereizt, das es kaum Optimierungspotenzial gibt.
Während des Schleifprozess jedoch tritt unterschiedlicher Materialabtrag auf. Der Schleifprozess selber jedoch wird aber mit konstanten Geschwindigkeiten und Vorschüben gefahren.  Daher ist der Feedrate Optimzer das perfekte Werkzeug um den Schleifprozess individuell zu gestalten.
 
Die Lösung:
Unsere bewährte Schleifsoftware ToolStudio, die es durch Ihren modularen Aufbau erlaubt eine variable und individuelle Gestaltung aller wichtigen Parameter zu gewährleisten, war der Schlüssel zu dieser einzigartigen Technologie.
Diese neue Erweiterung des ToolStudios bietet ideale Möglichkeiten für die Vorschubsteuerung und die Kontrolle der Scheiben- und Maschinenbelastung. Die Vorschuboptimierung nutzt die in das ToolStudio eingegangenen Erkenntnisse in Bezug auf Schleifbewegungen, das Scheiben- und das Werkzeugsimulationsmodell, um die momentane Scheiben- und Maschinenbelastung zu berechnen und zu jedem Zeitpunkt die optimale Vorschubgeschwindigkeit einzustellen. Bereits vorhandene IDNs können bequem mit nur einem Klick optimiert werden. Zunächst wird durch eine progressive Simulationsanalyse das Profil der Scheibenbelastung ermittelt. Anschließend wird der Vorschub so optimiert, dass die Scheibenbelastung während des gesamten Bearbeitungswegs konstant bleibt.
 
Die nachhaltigen Stärken:

  • Zeiteinsparung durch Optimierung der Leerwege und des Schleifprozesses
  • Durchschnittliche Zeiteinsparung 15% - 25% pro Identnummer
  • Energieeinsparung von 15% - 20%
  • Produktivitätssteigerung – Durch optimale Vorschubeinstellung werden Schleifzeiten und Maschinenbetriebskosten reduziert Abnutzungskontrolle der Schleifscheiben – Die Scheiben werden bei der für sie optimalen Vorschubgeschwindigkeit genutzt. Dies führt zu einer längeren Lebensdauer der Scheiben und zu verlängerten Abrichtintervallen.
  • Vorteilhafte Schleifrichtung – Durch Empfehlung zum Rückwärts- oder Vorwärtsschleifen wird die Scheibenbelastung minimiert und gleichmäßig verteilt
  • Durch vollständige Simulation werden gefährliche Schleifsituationen erkannt

 

0 Kommentare

Blog Archiv

Juli 2019
Juni 2019
Mai 2019
April 2019
März 2019
Februar 2019
Januar 2019
Dezember 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
August 2014
März 2014
Februar 2014
September 2013
August 2013
Juli 2013
Januar 2013
Januar 1970