545.739 aktive Mitglieder*
2.155 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
CERATIZIT Deutschland News

High Dynamic Turning - Die Revolution beginnt jetzt

FreeTurn Standardprogramm von CERATIZIT erhältlich

Zur EMO 2019 führte CERATIZIT das erste Standardprogramm für das innovative Drehverfahren High Dynamic Turning ein. Damit geht der Werkzeughersteller konsequent seinen Weg weiter, um das Drehen zu revolutionieren. Begleitet wird CERATIZIT von renommierten Werkzeugmaschinen- und Steuerungsherstellern sowie Anbietern von CAD/CAM Systemen.

High Dynamic Turning (HDT) ist seit der Präsentation auf der AMB ein Dauerbrenner in den einschlägigen Fachmagazinen. Es gab kaum ein anderes Thema, über das in den letzten Monaten mehr berichtet oder gesprochen wurde als über HDT und den dynamischen FreeTurn Tools von CERATIZIT. Kein Wunder, denn die neue Drehtechnologie birgt hohes Potenzial für den Anwender. Durch die Nutzung der Frässpindel in Dreh-Fräszentren wird ein 360° Rotationsfreiwinkel genutzt, um das Werkzeug in jeglicher Position zu einem Werkstück anzustellen. Das ermöglicht nicht nur eine flexible Bearbeitung nahezu jeder Werkstückkontur, sondern einen optimalen Spanbruch, höhere Vorschübe und eine Erhöhung der Werkzeugstandzeit bei maximaler Stabilität. Da die Schneiden der Wendeschneidplatten unterschiedliche Eigenschaften haben können, z. B. verschiedenen Spitzenwinkeln, Eckenradien oder Spanleitstufen, sparen sich Anwender Werkzeugwechselzeiten, Werkzeug-Magazinplätzen und Werkzeugen selbst. 

Pioniere der Generation FreeTurn 
Auch die spanische Firma ROTOR ist auf die mehrfach ausgezeichnete neue Drehtechnologie (u. a. AMB Award, Best of Industry Award) von CERATIZIT aufmerksam geworden. Das Unternehmen aus Madrid ist für seine hochwertigen und präzise gefertigten Fahrradkomponenten, wie Kettenblätter, Kassetten, Kurbeln oder Radnaben weltweit bekannt. Letztere sollen nun mit HDT und den FreeTurn Tools von CERATIZIT gefertigt werden. Dass sich mit dem neuen Drehverfahren der Fertigungsprozess optimieren und die Laufzeit generell verkürzen lässt, wurde bereits eindrucksvoll im Innovation Center von CERATIZIT in Reutte unter Beweise gestellt. Dort wurde zur Demonstration bereits eine Radnabe auf einer EMCO Hypermill mit High Dynamic Turning produziert. 

Einsparung von Werkzeugen und Bearbeitungszeit 
Bei der Nabe aus Aluminium wurde eine Wendeschneidplatte mit zwei unterschiedlichen Schneidkanten gewählt. Eine zum Schruppen (1500 min-1, ap = 2 mm, f = 0,4 mm/U/min) und eine zum Schlichten (2000 min-1, ap < 1 mm, f = 0,25 mm/U/min). Da der Anfahrwinkel beim HDT während der Bearbeitung verändert werden kann, ist eine Bearbeitung aller Konturen in nur einer Aufspannung möglich (auch Hinterschnitte, die mit einem Standardanfahrwinkel von 90° nicht realisierbar wären). Außerdem entfallen zeitraubende Leerfahrten, da das Werkzeug in beide Richtungen schneidet. Im Vergleich zum konventionellen Drehen der Nabe bei ROTOR, konnten bei dieser Bearbeitung vier Werkzeuge eingespart und die Bearbeitungszeit um 30 % reduziert werden. Bei diesen Zahlen ist es also naheliegend, dass das spanische Unternehmen derzeit zusammen mit CERATIZIT an der Implementierung von HDT arbeitet. 

Erste HDT-Lösungen auf der EMO 
Seit CERATIZIT auf der AMB 2018 das High Dynamic Turning und die FreeTurn Tools der Öffentlichkeit vorstellte, haben renommierte Maschinen- und Steuerungshersteller damit begonnen, Lösungen für einen automatisierten Prozess zu entwickeln. Auch CAD/CAM Anbieter haben sich Gedanken in der Programmierung von HDT-spezifischen Programmabläufen gemacht. Auf der EMO 2019 waren vielversprechende CAM-Programme u. a. von Open Mind und Siemens NX zu sehen. Auch bei den Live-Präsentationen der Maschinenherstellern DMG Mori und Mazak begeisterten HDT und die FreeTurn Tools von CERATIZIT das Fachpublikum.

FreeTurn wird marktreif 
Von Beginn an setzt CERATIZIT bei der Entwicklung von High Dynamic Turning auf Open Source und hat alle Interessenten mit notwendigen Informationen versorgt, um am HDT-Drehprozess mitentwickeln zu können. Währenddessen hat sich der Werkzeughersteller auf sein Kerngeschäft fokussiert und ein Standardprogramm der FreeTurn Tools entwickelt. Zur EMO soll es zunächst vier verschiedene Wendeschneiplatten-Geometrien geben. Für die Bearbeitung von Stahl/rostfrei (2x Schruppen und 1x Schlichten, 3x Schruppen symmetrisch) und für Aluminium (3 Schneidkanten symmetrisch). Viele Anwendungen können mit diesem Startprogramm bereits abgedeckt werden. Die Halter sind in unterschiedlichen Auskraglängen in einer Baugröße erhältlich und werden in den Maschinenschnittstellen HSK-T und PSC angeboten.

Weitere Informationen zu High Dynamic Turning sowie den FreeTurn-Tools von CERATIZIT finden Sie auf www.ceratizit.com/hdt


CERATIZIT – mit Leidenschaft und Pioniergeist für Hartmetalle
CERATIZIT ist seit über 95 Jahren Pionier auf dem Gebiet anspruchsvoller Hartstofflösungen für Zerspanung und Verschleißschutz. Das Privatunternehmen mit Sitz in Mamer, Luxemburg, entwickelt und produziert hochspezialisierte Zerspanungswerkzeuge, Wendeschneidplatten, Stäbe aus Hartstoffen und Verschleißteile. Wir sind Weltmarktführer in verschiedenen Anwendungssegmenten für Verschleißteile und entwickeln erfolgreich neue Hartmetall-, Cermet- und Keramiksorten, etwa für die Holz- und Gesteinsbearbeitung.

Mit weltweit über 9.000 Mitarbeitern an 34 Produktionsstätten und einem Vertriebsnetz mit über 70 Niederlassungen ist die Gruppe ein Global Player der Hartmetallbranche. Zu unserem internationalen Netzwerk gehören auch die Tochterunternehmen KOMET, WNT, Becker Diamantwerkzeuge und Stadler Metalle sowie das Joint Venture CB-CERATIZIT. Als Technologieführer investieren wir kontinuierlich in Forschung und Entwicklung und besitzen mehr als 1.000 Patente. Unsere innovativen Hartmetall-Lösungen werden unter anderem im Maschinen- und Werkzeugbau, in der Automobilbranche, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Medizinindustrie eingesetzt.

Auf dem Markt treten wir unter unseren sieben Kompetenzmarken, Hard Material Solutions by CERATIZIT, Toolmaker Solutions by CERATIZIT, Tool Solutions by CERATIZIT sowie Cutting Solutions by CERATIZIT, KOMET, WNT und KLENK auf.

www.ceratizit.com \ www.kometgroup.com \ www.wnt.com \ www.klenk-tools.de


Herausgegeben im Auftrag von

CERATIZIT Deutschland GmbH
Marketing \ Communications
Daimlerstraße 70 \ 87437 Kempten \ Germany
T. +49 831 57010-3405
F. +49 831 57010-3649
E. Norbert.Stattler@ceratizit.com

www.ceratizit.com

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: CERATIZIT Deutschland GmbH

Kontakt

CERATIZIT Deutschland GmbH
Daimlerstraße 70
87437 Kempten
Deutschland
+49 831 57010-0

Routenplaner

Routenplaner