502.438 aktive Mitglieder
11.752 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
CHIRON Werke Blog

SmartLine – Lösungen für die Smart Factory

März 2017
24
Autor: cm_chiron-werke
Firma: CHIRON Werke GmbH & Co. KG
SmartLine – Lösungen für die Smart Factory

Die gesamten Aktivitäten zur Digitalisierung hat die CHIRON Group unter die Marke „SmartLine“ gestellt. Dazu gehören DataLine, ProcessLine und RemoteLine. Weitere Module sind in Vorbereitung.

Die digitale Vernetzung bestimmt auch im Werkzeugmaschinenbau die Zukunft – und die will mit Innovationsgeist, maschinenbaulichem Know-how und einem wachen Blick auf Kosten-Nutzen-Relationen gestaltet werden: „Die Digitalisierung bringt für unsere Branche großes Innovationspotenzial. Aber wie bei jedem Megatrend gilt es auch hier, systematisch Schritt für Schritt vorzugehen und den Kundennutzen immer im Blick zu haben“, sagt vorsitzender Geschäftsführer Dr. Markus Flik. Mit der SmartLine baut unsere Unternehmensgruppe derzeit ein Paket an Soft- und Hardware-Lösungen auf, die Fertigungsprozesse steuern und optimieren, die Verfügbarkeit von Anlagen sichern, vorausschauende Wartung ermöglichen und eine Fülle von Auswertungsmöglichkeiten bieten.

Enge Zusammenarbeit mit den Kunden

An die Verfügbarkeit von Bearbeitungszentren werden immer höhere Ansprüche gestellt. Für die Werkzeugmaschinen-Hersteller bedeutet das, dass sie sich noch intensiver und vor allem proaktiv mit den Wünschen und Anforderungen ihrer Kunden beschäftigen müssen. „Über Workshops, gemeinsame Vorentwicklungsprojekte oder die Entwicklung von Maschinenplattformen im engsten Kontakt mit unseren Kunden können wir Anforderungen gezielt antizipieren und aufgreifen. Wir tauschen uns mit unseren Kunden intensiv über die geplanten Fertigungsprozesse aus und erarbeiten gemeinsam maßgeschneiderte, präventive Instandhaltungskonzepte. So lassen sich durch den Ausbau der Digitalisierung real höhere Verfügbarkeiten erreichen“, erklärt Dr. Flik.

Digitalisierung mit Augenmaß

Die CHIRON Group verfolgt die Philosophie, wo immer möglich vorhandene Sensoren für die Digitalisierung zu nutzen. „Als Werkzeugmaschinen-Hersteller haben wir ein umfassendes technisches Domänen-Knowhow, das den IT-Unternehmen, die diesen Markt erobern wollen, fehlt. Und dieses Maschinenbau-Fachwissen erspart oftmals Big-Data-Rundumschläge. Die reine Suche nach Mustern und Datenkorrelationen in großen Datenmengen ist ein gangbarer Ansatz, wenn Wirkzusammenhänge unklar sind. Aber bei unseren Bearbeitungszentren kennen wir diese Kausalitäten sehr gut und können die entsprechenden Erkenntnisse viel schlanker und effektiver gewinnen“, erklärt Dr. Flik. Er plädiert deshalb klar für eine Digitalisierung mit Augenmaß – zum Vorteil unserer Kunden.“

 

Vortrag an unserem OPEN HOUSE - Donnerstag, 30. März, 13:00 – 13:30 Uhr, Raum 4.6, Forum

„SmartLine – CHIRON auf dem Weg in das digitale Zeitalter – Lösungen und Anwendungen“

Link zur Anmeldung

 

0 Kommentare

Blog Archiv

Juli 2019
April 2019
März 2019
Februar 2019
Januar 2019
Dezember 2018
November 2018
September 2018
August 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
November 2017
September 2017
August 2017
Juni 2017
März 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
April 2016
März 2016