540.419 aktive Mitglieder*
1.413 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
CHIRON Group Forum

Werkzeugwechsel FZ 22 L

Beitrag 22.09.2010, 08:52 Uhr
Guenzelsen
Guenzelsen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.09.2010
Beiträge: 22

Hallo zusammen,

Ich hab mir kürzlich ein gebrauchtes Chiron Bearbeitungszentrum FZ 22 L Bj. 88 mit Sinumerik System 3 (3M) Steuerung gekauft.
Die Maschine funktioniert im Wesentlichen soweit, einzig der Werkzeugwechsel bereitet Probleme. Das Kettenmagazin lässt sich über Achse 4 drehen, das Werkzeug lässt sich auch manuell klemmen bzw. lösen, jedoch wechselt die Maschine weder im Jog noch im Autobetrieb über T.. M6 ein Werkzeug ein, sie orientiert nur die Spindel zum Wechsel. Das Magazin ist teilweise mit Werkzeugen bestückt, sie sollte also erkennen dass sie nicht leer wechselt und evtl. deshalb den Wechsel verweigert.

Hat einer von Euch schonmal mit solch einer Maschine gearbeitet oder noch jemand einen Tip?

Gruß Daniel
TOP    
Beitrag 22.09.2010, 19:22 Uhr
Boern
Boern
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.11.2004
Beiträge: 2.445

ZITAT(Guenzelsen @ 22.09.2010, 09:52 Uhr) *
Hallo zusammen,

Ich hab mir kürzlich ein gebrauchtes Chiron Bearbeitungszentrum FZ 22 L Bj. 88 mit Sinumerik System 3 (3M) Steuerung gekauft.
Die Maschine funktioniert im Wesentlichen soweit, einzig der Werkzeugwechsel bereitet Probleme. Das Kettenmagazin lässt sich über Achse 4 drehen, das Werkzeug lässt sich auch manuell klemmen bzw. lösen, jedoch wechselt die Maschine weder im Jog noch im Autobetrieb über T.. M6 ein Werkzeug ein, sie orientiert nur die Spindel zum Wechsel. Das Magazin ist teilweise mit Werkzeugen bestückt, sie sollte also erkennen dass sie nicht leer wechselt und evtl. deshalb den Wechsel verweigert.

Hat einer von Euch schonmal mit solch einer Maschine gearbeitet oder noch jemand einen Tip?

Gruß Daniel



Hallo,

ich kenne die Maschine mit der 810M Steuerung, aber das die Werkzeugplätze erkennen kann ob die bestückt sind ist mir neu !!!
Mit dem Baujahr der Maschine ich bezweifle das die Technik 1988 schon so weit war wacko.gif

Was die Maschine macht über Näherungsschalter die momentane Position der Kette erkennen, und die Position des Werkzeugarms bzw. der zwei Arme.

Ich hab immer so gewechselt

G0 G53 D0 Z0 M95 T1
M6
.....
.....
(bohren) T5
M6

Das Werkzeug T1 wurde so in den Wechsler geholt und dann mit M6 wechseln.
Dann die entsprechende Bearbeitung und T5 für die Vorwahl des nächsten Werkzeugs
mit M6 wieder Wechsel !!!

Das Werkzeuge sollte immer vorgewählt werden dann erst M6 für Wkz. wechsel.

Gruß Boern




--------------------

Das dringendste Problem der Technologie von heute ist nicht mehr die Befriedigung von Grundbedürfnissen und uralten Wünschen der Menschen, sondern die Beseitigung von Übeln und Schäden, welche uns die Technologie von gestern hinterlassen hat.


Dennis Gabor (1900-79), ungar.-brit. Physiker, Entwickler der Holographie, 1971 Nobelpr.
TOP    
Beitrag 23.09.2010, 07:41 Uhr
Franz.X
Franz.X
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.04.2003
Beiträge: 60

Hallo, Daniel

Wir hatten lange so eine. Der Werkzeugwechsler ist eine Wissenschaft für sich.
Die Maschine pos. die Spindel, gleichzeitig beginnt die Kette zu laufen und positioniert. -> tut sie das ?
Du kannst alle Wechslerfunktionen via M-Funktionen schalten (Kette verriegeln/Arm nach unten/oben..... usw.
Schalte diese mal alle der Reihe nach durch, möglicherweise geht eine nicht.
Bei der alten Maschine verklebten nach längerem Stillstand (WochEnd/Feiertga) hie und da die Steuerventile des Wechslers.
(Ventilblock hinten am Fahrständer) Die Magnetventile (des Wechslers) mal mit einem Stift durchschalten. Wenn du ein verklebtes gefunden hast, Schlauch weg, einen kl. Spritzer MoS2 rein, ein paar mal mit Stift hin und her geschoben und gut ist.
! ! ! !Vorsicht! ! ! ! Nimm dir zuerst den Schaltplan und fang mit dem Ventil "Wkzg.Träger nach oben/unten" an und lass den Wkzg.Träger unten stehen
Die Wechselarme kommen mit "Schwung" nach unten wenn du sie schaltest-> sonst knallen sie gegen die Spindel.
In 99% der Stör-Fälle, war bei uns ein Ventil verklebt, oder der Wechsler hat irgendwo einen Endschalter / Initiator nicht erreicht.

...weis jetzt auch nicht mehr alles so genau, wir haben die Maschine vor 2 Jahren verschottet, sie ist aber 20 Jahre 2/3-Schicht gelaufen.
Ein bischen was ist aber hängengeblieben. Wenn ich es noch weis und dir weiterhelfen kann --> frag einfach

Gruß
Franz.X

PS: hast du die Maschine privat oder in der Firma ? Hobby oder Arbeit ?
TOP    
Beitrag 23.09.2010, 15:34 Uhr
Guenzelsen
Guenzelsen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.09.2010
Beiträge: 22

Erst mal vielen dank für eure Antworten!

@Boern; Gibt es einen M-Befehl für die Werkzeugvorwahl?

@Franz; Wenn ich zB. T26 eingebe und bestätige, anschließend M6 (M06) orientiert sich die Spindel, mehr passiert nicht.
Fehlt mir evtl. ein zusatzbefehl? ich kann über eine Taste rechts im Chironbedienfeld(hab die Anleitung grad nicht zur Hand) das Werkzeug lösen und den gesamten Träger nach unten fahren. Bei erneuter Betätigung fährt der Träger wieder hoch und klemmt das Werkzeug.

Ich habe schon versucht über M88 die Servicefunktionen freizuschalten (Klappe hoch/runter,Schieber R/L Arm R/L, usw.), die Steuerung zeigt in PC-> "Betriebliche Meldungen" auch an das M88 aktiv ist, jedoch lassen sich die einzelnen M-Funktionen nicht starten, lediglich die Spindelorientierung.
Fehlermeldung gibt es keine.

Verklebte Ventile könnten ein Ansatz sein, da die Maschine längere Zeit gestanden hat, ich werde mal danach schauen.

Vielen Dank erstmal, ich bin aber weiterhin für Tips dankbar

Gruß Daniel
TOP    
Beitrag 24.09.2010, 07:32 Uhr
Franz.X
Franz.X
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.04.2003
Beiträge: 60

Hallo Daniel:

Das Werkzeug wird mit "T..." in einem der vorherigen Sätze vorgewählt.
Ich habe beim Wechsel immer Wechselbefehel und T-Nummer in eine Zeie geschrieben. ( M6 T.. ) sonst hat es nicht funktioniert,
und keiner wusste warum.
Desweiteren habe ich schon eine gesehen, wo der Wechselbefehl nig "M6" sondern "L6" geheissen hat. (könntest du probieren)
Wenn du "M88" aktivert hast (M-Befehle) nicht vergessen, daß du in der MDI-Automatik wieder mit "M89"? ? (hab die Anleitung nicht mehr)
den Handbetrieb für den Wechsler deaktibiert. (sonst geht gar nix).

Läuft denn die Kette, wenn du ein anderes Werkzeug vorwählst?
Bei uns akzeptierte die Machine standardmäßig auch nur Werkzeugnummern von T1 - T36 (Kette mit 36 Plätzen)

mfg
Franz.X

PS.: Die Maschine erkennt nicht, ob sich ein Werkzeug in der Kette/Vorwahlstation befindet.

Der Beitrag wurde von Franz.X bearbeitet: 24.09.2010, 07:35 Uhr
TOP    
Beitrag 24.09.2010, 16:03 Uhr
Guenzelsen
Guenzelsen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.09.2010
Beiträge: 22

ZITAT(Franz.X @ 24.09.2010, 08:32 Uhr) *
Hallo Daniel:

Das Werkzeug wird mit "T..." in einem der vorherigen Sätze vorgewählt.
Ich habe beim Wechsel immer Wechselbefehel und T-Nummer in eine Zeie geschrieben. ( M6 T.. ) sonst hat es nicht funktioniert,
und keiner wusste warum.
Desweiteren habe ich schon eine gesehen, wo der Wechselbefehl nig "M6" sondern "L6" geheissen hat. (könntest du probieren)
Wenn du "M88" aktivert hast (M-Befehle) nicht vergessen, daß du in der MDI-Automatik wieder mit "M89"? ? (hab die Anleitung nicht mehr)
den Handbetrieb für den Wechsler deaktibiert. (sonst geht gar nix).

Läuft denn die Kette, wenn du ein anderes Werkzeug vorwählst?
Bei uns akzeptierte die Machine standardmäßig auch nur Werkzeugnummern von T1 - T36 (Kette mit 36 Plätzen)

mfg
Franz.X

PS.: Die Maschine erkennt nicht, ob sich ein Werkzeug in der Kette/Vorwahlstation befindet.

Hi,

Nein die Kette läuft nicht über die Vorwahl, ich kann sie allerdings manuell in Achse 4 mit den Tasten + oder - drehen.
Wir haben gesternabend mal die Ventile bei abgeschalteter Maschine, aber unter Druckluft,durchprobiert - es ließ sich jede Wechselbewegung schalten! Die Ventile scheinen also in Ordnung zu sein?
L6 werd ich mal probieren...

Könntest du mir nochmal für Idioten erklären wie Du damals vorgegangen bist, wenn Du manuell ein Werkzeug aus dem Magazin in die Spindel wechseln wolltest? Im JOG oder MDI? Spielen die Stellungen der Schlüsselschalter eine Rolle?

Ich versuche mal ein Bild des Bedienfelds anzuhängen:
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  SINUMERIK_CHIRON_BEDIENFELD.jpg ( 75.62KB ) Anzahl der Downloads: 63
 
TOP    
Beitrag 24.09.2010, 16:21 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.528

Hallo,
also bevor ich mich da lang Ärgern würde, hät ich da schon lang bei Chiron angerufen.


MfG V4Aman


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 24.09.2010, 18:14 Uhr
Boern
Boern
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.11.2004
Beiträge: 2.445

Hallo,

ich habe noch diese M-Funktionen (810M Chiron)

M 88 oder “SE" Service-Funktionen aktivieren
M 89 Service-Funktionen abwählen


M 41 Service: Linke Klappe öffnen
M 42 Service: Linke Klappe schließen
M 43 Service: Rechte Klappe öffnen
M 44 Service: Rechte Klappe schließen
M 45 Service: Linker Schieber zum Magazin
M 46 Service: Linker Schieber zum Greifer
M 47 Service: Rechter Schieber zum Magazin
M 48 Service: Rechter Schieber zum Greifer
M 49 Service: WZ - Träger nach unten WZ-lösen
M 50 Service: Werkzeugträger nach oben WZ- spannen
M 51 Service: Linker Greifer nach unten
M 52 Service: Linker Greifer nach oben
M 53 Service: Rechter Greifer nach unten
M 54 Service: Rechter Greifer nach oben

M 56 * Service: Werkzeugwechsler in Grundstellung fahren
M 57 Löschen der T - Nummer

Ich kann mich noch dran erinnern das wenn man den Arm runter gelassen hat dann wurde auch die Aktuelle T-Nr gelöscht.
Nach dem wieder hoch fahren des Arms musste man die T-Nr eingeben damit die Maschine wusste welches Wkz. sich in der Spindel befindet !?
Leider ist das schon länger her, ich muss mal schauen ob ich noch meine Notizen dazu finde ?

Ansonsten ruf doch mal bei Chiron an !

Gruß Boern


--------------------

Das dringendste Problem der Technologie von heute ist nicht mehr die Befriedigung von Grundbedürfnissen und uralten Wünschen der Menschen, sondern die Beseitigung von Übeln und Schäden, welche uns die Technologie von gestern hinterlassen hat.


Dennis Gabor (1900-79), ungar.-brit. Physiker, Entwickler der Holographie, 1971 Nobelpr.
TOP    
Beitrag 25.09.2010, 18:11 Uhr
Guenzelsen
Guenzelsen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.09.2010
Beiträge: 22

ZITAT(Boern @ 24.09.2010, 19:14 Uhr) *
Hallo,

ich habe noch diese M-Funktionen (810M Chiron)

M 88 oder “SE" Service-Funktionen aktivieren
M 89 Service-Funktionen abwählen


M 41 Service: Linke Klappe öffnen
M 42 Service: Linke Klappe schließen
M 43 Service: Rechte Klappe öffnen
M 44 Service: Rechte Klappe schließen
M 45 Service: Linker Schieber zum Magazin
M 46 Service: Linker Schieber zum Greifer
M 47 Service: Rechter Schieber zum Magazin
M 48 Service: Rechter Schieber zum Greifer
M 49 Service: WZ - Träger nach unten WZ-lösen
M 50 Service: Werkzeugträger nach oben WZ- spannen
M 51 Service: Linker Greifer nach unten
M 52 Service: Linker Greifer nach oben
M 53 Service: Rechter Greifer nach unten
M 54 Service: Rechter Greifer nach oben

M 56 * Service: Werkzeugwechsler in Grundstellung fahren
M 57 Löschen der T - Nummer

Ich kann mich noch dran erinnern das wenn man den Arm runter gelassen hat dann wurde auch die Aktuelle T-Nr gelöscht.
Nach dem wieder hoch fahren des Arms musste man die T-Nr eingeben damit die Maschine wusste welches Wkz. sich in der Spindel befindet !?
Leider ist das schon länger her, ich muss mal schauen ob ich noch meine Notizen dazu finde ?

Ansonsten ruf doch mal bei Chiron an !

Gruß Boern



Hi,

Chiron macht leider einen riesen Akt daraus, am Telefon rücken die fast keine Informationen raus. Man muss erst ein Formular ausfüllen in dem man sich und seine Maschine dort registrieren lässt usw.
Voraussichtlich wird am Dienstag ein Monteur kommen...
TOP    
Beitrag 27.09.2010, 07:06 Uhr
Franz.X
Franz.X
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.04.2003
Beiträge: 60

Halo, Daniel....

Wenn die Spindel orientiert, und die Kette nicht läuft (normalerweist müsst sie das tun, wenn nicht gerade das Werkzeug schon in einem der beiden Greifer ist,
hat´s bei uns immer an der Grundstellung der Greifer gefehlt ( Voraussetzung: Ventile i.O. )
Kontrollier die Endschalter an den Greifern, ob die i.O. sind. Im Schaltplan ist eine schöne Auflistung mit den Eingängen.
Die Eingänge müssten sich in der Steuerung abfragen lassen ( wir hatten eine 810M ) .
Das war sehr oft Störungsursache.

Eine Standardroutine, wenn beim Wechsler was geklemmt hat war :

-> MDI-Automatik anwählen
-> M88 LF
-> M49 LF
-> M56 LF
-> M89 LF
-> T36 LF ( Spindel muß aber leer sein )

( T 36 stand bei uns für "Leerplatz" )
Ein Platz musste im Magazin leer bleiben. Dieser Leerplatz war von Hersteller mit T36 definiert.

Für Wkzg.Funktionen eingeben etc... alles im MDI
Kette mit Achstasten verfahren im JOG

Achtung:
Wenn man bei aktiven "M88" (WKzgWechs.Funktionen) von "MDI" in "JOG"-Betrieb geschaltet hat, musste man "M88" nochmal eingeben
um in den MDI-Handfunktionen weitermachen zu können.
Das Spindelwerkzeug war aber trozdem noch nicht definiert.
Ich habe in so einem Fall immer Standardmäßig den oben genannten Ablauf eingegeben.

Hast du eine Version mit Pendelklappe? Dann geht beim Wechler auch nix, wenn der Fahrständer im mittleren Bereich der
Maschine steht. Das geht dann alles nur, wenn der Fahrständer im linken oder rechten Bereich des Tisches ist, wegen
Kollisionsvermeidung.
Gesteuert wurde das über Nocken (unter der X-Achsenabdeckung); die sind gerne mal angeklebt und dann war wirklich alles durcheinander.



Sorry, wenn ich dir nicht so flüssig anworten kann, aber ist auch schon eine Zeit her.... wacko.gif
Mir fällt alles nach und nach erst wieder ein smile.gif

Franz.X

Der Beitrag wurde von Franz.X bearbeitet: 27.09.2010, 07:15 Uhr
TOP    
Beitrag 30.09.2010, 08:01 Uhr
Guenzelsen
Guenzelsen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.09.2010
Beiträge: 22

ZITAT(Franz.X @ 27.09.2010, 08:06 Uhr) *
Halo, Daniel....

Wenn die Spindel orientiert, und die Kette nicht läuft (normalerweist müsst sie das tun, wenn nicht gerade das Werkzeug schon in einem der beiden Greifer ist,
hat´s bei uns immer an der Grundstellung der Greifer gefehlt ( Voraussetzung: Ventile i.O. )
Kontrollier die Endschalter an den Greifern, ob die i.O. sind. Im Schaltplan ist eine schöne Auflistung mit den Eingängen.
Die Eingänge müssten sich in der Steuerung abfragen lassen ( wir hatten eine 810M ) .
Das war sehr oft Störungsursache.

Eine Standardroutine, wenn beim Wechsler was geklemmt hat war :

-> MDI-Automatik anwählen
-> M88 LF
-> M49 LF
-> M56 LF
-> M89 LF
-> T36 LF ( Spindel muß aber leer sein )

( T 36 stand bei uns für "Leerplatz" )
Ein Platz musste im Magazin leer bleiben. Dieser Leerplatz war von Hersteller mit T36 definiert.

Für Wkzg.Funktionen eingeben etc... alles im MDI
Kette mit Achstasten verfahren im JOG

Achtung:
Wenn man bei aktiven "M88" (WKzgWechs.Funktionen) von "MDI" in "JOG"-Betrieb geschaltet hat, musste man "M88" nochmal eingeben
um in den MDI-Handfunktionen weitermachen zu können.
Das Spindelwerkzeug war aber trozdem noch nicht definiert.
Ich habe in so einem Fall immer Standardmäßig den oben genannten Ablauf eingegeben.

Hast du eine Version mit Pendelklappe? Dann geht beim Wechler auch nix, wenn der Fahrständer im mittleren Bereich der
Maschine steht. Das geht dann alles nur, wenn der Fahrständer im linken oder rechten Bereich des Tisches ist, wegen
Kollisionsvermeidung.
Gesteuert wurde das über Nocken (unter der X-Achsenabdeckung); die sind gerne mal angeklebt und dann war wirklich alles durcheinander.



Sorry, wenn ich dir nicht so flüssig anworten kann, aber ist auch schon eine Zeit her.... wacko.gif
Mir fällt alles nach und nach erst wieder ein smile.gif

Franz.X


Danke für eure sehr ausführlichen Beschreibungen!

Vorgestern war ein Monteur von Chiron da.
Der hat das Werkzeug definiert und den Wechsler in Grundstellung gefahren - siehe da, sie läuft!

Ich muss sagen ich weiß garnicht so genau was ich falsch gemacht habe, außer das ich das Spindelwerkzeug nicht, bzw. falsch definiert habe.
Jedenfalls funktioniert die Maschine jetzt, es sind bisher zwar zwei Schläuche gerissen und ein Magnetventil musste getauscht werden, aber was will man nach 22 Jahren verlangen...

Vielen Dank Euch
Gruß Daniel
TOP    
Beitrag 13.11.2014, 07:46 Uhr
nadja1993
nadja1993
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.03.2008
Beiträge: 1

ZITAT(Guenzelsen @ 22.09.2010, 08:52 Uhr) *
Hallo zusammen,

Ich hab mir kürzlich ein gebrauchtes Chiron Bearbeitungszentrum FZ 22 L Bj. 88 mit Sinumerik System 3 (3M) Steuerung gekauft.
Die Maschine funktioniert im Wesentlichen soweit, einzig der Werkzeugwechsel bereitet Probleme. Das Kettenmagazin lässt sich über Achse 4 drehen, das Werkzeug lässt sich auch manuell klemmen bzw. lösen, jedoch wechselt die Maschine weder im Jog noch im Autobetrieb über T.. M6 ein Werkzeug ein, sie orientiert nur die Spindel zum Wechsel. Das Magazin ist teilweise mit Werkzeugen bestückt, sie sollte also erkennen dass sie nicht leer wechselt und evtl. deshalb den Wechsel verweigert.

Hat einer von Euch schonmal mit solch einer Maschine gearbeitet oder noch jemand einen Tip?

Gruß Daniel

TOP    
Beitrag 13.11.2014, 09:53 Uhr
Hawky
Hawky
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.05.2013
Beiträge: 428

Hallo nadja1993

Willkommen hier. Warum du allerdings auf einen 4 Jahre alten Thread antwortest und das nur mit einem Zitat bleibt ein Rätsel. coangry.gif

Glaskugel hol -> Du hast auch Probleme mit einem Werkzeugwechsler -> Lösung: Hypnotisiere den Werkzeugwechsler und er macht was du willlst.... tounge.gif
TOP    
Beitrag 29.03.2021, 13:46 Uhr
JB-Motoring
JB-Motoring
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.07.2018
Beiträge: 14

Hallo zusammen, dann krame ich den alten Thread auch nochmal ans Tageslicht.... :-D

Ich habe ebenfalls den Fehler, dass mein Spindelwerkzeug nicht definiert ist.

Chiron möchte wohl eher eine neue Maschine verkaufen, anstatt Support für eine so ''Alte'' Maschine zu bieten.

Es handelt sich um eine FZ22S BJ 98 mit 840D Steuerung.

Kann mir da jemand weiterhelfen? Das wäre super!!!

Vielen Dank!
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: